Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Sorrento

Sideguard

Recommended Posts

Hallo,

 

habe mir beim Händler gerade einen 1.2 TDI EZ 3/02 gekauft, den ich allerdings erst in 2 Wochen abholen kann. Dieser hat defintiv Kopfairbags (Schild an Seitenverkleidung bei der Probefahrt gesehen) und in der Beschreibung des Händlers steht auch "Kopfairbags" unter Ausstattungen.

 

Ist dies identisch mit Sideguard, d.h. wurden die Kopfairbags immer nur als Sideguard angeboten?

 

Und vor allem: in dem Lexikon auf der Audi-Homepage findet man unter Sideguard ein Bild, in dem der Airbag-"Vorhang" abgebildet ist, allerdings mit 2 Seitenairbags für die Fondspassagiere- sind diese beiden Seitenairbags für hinten bei Sideguard immer mit dabei? Vorne ist ja klar, aber hinten?

 

Und irgendwo habe ich erfahren, daß diie Airbags nach 14 Jahren erneuert werden müssen- das wäre dann bei 6 oder 8 Airbags dann wohl der wirtschaftliche Totalschaden, oder? 8o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

du hast recht, das sind deine kopfairbags. die lebensdauer ist begrenzt, bin auch schon gespannt was das dann kostet oder ob man nur ohne airbagschutz den a2 weiterfahren kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für den Fond gibts beim A2 keine Seitenairbags. Kopfairbags wurden immer schon als "Sideguard" angeboten. Die vorderen Seitenairbags sind relativ breit, vielleicht wird deshalb der Eindruck erweckt es handelt sich um hintere.

 

Airbags müssen grundsätzlich bei allen Fahrzeugen nach etwa 15 Jahren erneuert werden, dass ist auch bei einem "billigen" Koreaner so. Ursache ist in der Alterung zu suchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann ist ja spätestens im Sommer 2015 (10 Jahre nach der Produktionseinstellung) letzte Gelegenheit zum Wechsel, wenn/weil AUDI nur für 10 Jahre Ersatzteile bereithalten muss.

Und spätenstens 2030 Schluss mit A2-Fahren, wenn die 3. Garnitur airbags fällig würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ersatzteile werden auch nach 2015 noch verfügbar sein. Kommt darauf an, wer der Zulieferer ist und um welches Teil es sich handelt...

 

Bezgl. Handbremse könnt ihr euch an mich wenden. Leider macht Frima Kirchhoff Automotive nur Teile der Handbremse für den A2. Für andere Fahrzeuge ist das Lieferspektrum weitaus größer. Naja, aber am A2 war bzw. ist ja auch vergleichsweise nicht so viel zu verdienen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Silverstar

Ersatzteile werden auch nach 2015 noch verfügbar sein. Kommt darauf an, wer der Zulieferer ist und um welches Teil es sich handelt....../quote]

Im Laufe der Jahre wird dann das Forum immer wichtiger............

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Sorrento

Hallo, habe mir beim Händler gerade einen 1.2 TDI EZ 3/02 gekauft, den ich allerdings erst in 2 Wochen abholen kann. Dieser hat defintiv Kopfairbags (Schild an Seitenverkleidung bei der Probefahrt gesehen) ..........

 

Obiger Text ist schon älter: Das Plastikschild "AIRBAG" an der Seitenverkleidung (B-Säule; oberhalb der Gurtaufhängung) habe ich auch, aber keine (sichtbare) Unterteilung der Verkleidung oberhalb der Tür, wo ein Sideguard herausgeschossen kommen könnte.

 

Frage: Habe ich wirklich einen Sideguard-Airbag (bisher glaubte ich, bei Baujahr 12/2000 gab es den noch gar nicht!). Kann das jemand verbindlich beantworten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

Die Kopfairbags sind immer Aufpreis gewesen, also nie Serie. Mehr Infos hab ich leider auch nicht.

 

Was ich aber ganz sicher weiß ist, dass der Kopfairbag in der A-Säule anfängt und bis hinten in die C-Säule geht. Beim Auslösen drückt es seitlich den Himmel herunter.

 

MFG

 

audi_a2_tdi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

 

schau mal in deinem Scheckheft bei den Ausstattungscodes nach, wenn du dort "4X3" finden solltest, so steht dies für "Seiten und Kopf Airbag Sideguard"

 

 

 

PS: du bist doch nicht etwa der "Nutzer"?! :WB2 (Insider...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Airbags müssen nicht nach 14 Jahren getauscht werden.

Steht zwar anders im Serviceheft oder Bedienungsanleitung ist aber von Audi nach guten Erfahrungen mit Airbagsysteme gestrichen worden.

Stand so in der Autobild.

 

Wer will kan mal beim Audi Kundenservice anfragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens
Original von dr.cueppers

 

Obiger Text ist schon älter: Das Plastikschild "AIRBAG" an der Seitenverkleidung

 

Das ist ein Gummischild (Gummieinsatz) bei meinen hellgrauen.

Und ich habe jetzt auch den Schriftzug aber nur weil ich die B-Säulen etc. gegen diese hellgrauen getauscht habe;)

komisch, soweit ich weiß müßte eine Naht zu sehen sein (Feld).

 

Und ja, Sidegard gab es schon immer als Option (Zubehör)

 

Gruß erstens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die Auskünfte: 4X3 steht tatsächlich in meinem Serviceheft. Wenn das mein Gebrauchtwagenverkäufer gewußt hätte, wäre ich noch mehr Geld losgeworden - aber er hatte von vielen Dingen keine Ahnung und hatte es auf Befragen damals verneint.

(Nun muss ich meine Signatur ändern).

Nun habe ich meine Signatur geändert.

 

(Aber "Nutzer" von einem airbag möchte ich nicht werden).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Also Mitte 2001 waren es 385€ Aufpreis für die Sideguards.

 

Gruß Audi TDI+++

 

EDIT: André, Du warst wieder Erster :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens
Original von Audi TDI

 

EDIT: André, Du warst wieder Erster :D

 

Was sonst? :D

1.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Antworten - doppelt genäht hält besser. Und lässt keine Zweifel aufkommen. Ich schreibe das in meiner Excel-Liste hinzu, die wird aber dann erst wieder beim Verkauf hervorgeholt. Der Listen-Neupreis steiigt nun auf 31100..........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Hallo dr.cueppers,

ich denke mal Ihr A2 ist mittlerweile einzigartig. Gerade die mutige Kombination aus senffarbenem Leder und der Aussenfarbe silber ist einmalig und war so nicht ab Werk zu bekommen. Auch Ihre Einbauten wie Parkpiepser vorne sind noch ziemlich einmalig hier im Forum.

Ich denke da ist der Pries gerechtfertigt.

 

Gruß Audi TDI+++

 

P.S. Sind Sie nicht nach Berlin zum Jahrestreffen gefahren? Schade dann fehlt dort ein langjähriges Mitglied besonders in der MV.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo....

 

Frage:

 

weiss jemand, ob man im 1,2 l TDI BJ 2003 die Sideguard nachruesten kann?

 

Klar, ich koennte Audi anschreiben, aber ich habe den Eindruck, einige hier wissen ueber den Audi A2 mehr als Audi selber... ;)

 

meiner hat laut verkaeufer Front- und seitenairbags, aber keinen Kopfairbag..

 

Bin naemlich in meinem A4 neulich zwangsweiser, aber dennoch gluecklicher NUTZER der Frontairbags gewesen - seitdem stehe ich NOCH mehr auf soviel Airbags wie moeglich.... natuerlich im A2, welchen ich demnaechst bekomme....

 

Danke schon mal vorab fuer die Antworten.

 

Gruss

Mehr!Schwein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist nicht möglich - wurde auch noch nie versucht/gemacht, ich denke da sollte man besser die Finger von lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wuerde das ja auch keinesfalls selber oder einer anderen als der AUDI-Werkstatt machen lassen.

 

Generell finde ich es ein wenig skandaloes, dass bei KEINEM Hersteller soclhe Dinge nachruestbar sind.

 

bei so wichtigen Dingen wie Airbags sollte IMMER ein upgrading moeglich sein, wenn der Airbag wie bei der sideguard nur als Option und nicht als serie angeboten wird!

 

DAS waere mal eine sinnvolle gestzliche Massnahme fuer unsere sesselfurzer in berlin.

 

Eine "Airbag-Vorbereitung" ab werk ist sinnvoller als eine "Radio-Vorbereitung" ...

 

Gruss

MehrAirbags!Schwein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na ich denke besser als eine Airbagvorrüstung wäre die gleich fest einzubauen - die Vorrüstung kostet min. soviel wie der Aufpreis von 345€ war.

Es zeigt sich aber immer wieder wie wichtig es ist, dass die ganzen Sicherheitsoptionen "ab Werk" verbaut werden. Ich finde es einen Skandal dass der neue Mini ESP nur gegen 500 / 320€ Aufpreis an Bord hat, genauso wie der neue Corsa - auch Aufpreis. Gerade bei Fahrzeugen die überwiegend von jungen Fahren bewegt werden.

 

Also:

ESP + alle Airbags zur Pflichtausstattung machen!! ich denke der Mehrpreis wird über die Menge fast egalisiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ herme1

 

gebe Dir natürlich recht!

 

Der gesetzgeber wird eigentlich immer milder bei wichtigen Aspekten des verbraucherschutzes.

 

Ich wunder mich auch sehr, dass bspw. die gesetzl. Krankenkassen und die (die letztlich als Körperschaft öff. Rechtes die Kosten tragen müssen) niemals etwas unternommen haben, um für ihre Kunden bessere Sicherheit und ein geringeres Kostenrisiko zu erreichen.

 

Wie lange hat uns die Autoindustrie in deutschland damals vorgegaukelt, geregelte Katalysatoren wären in einem Land ohne tempolimit unmöglich?!?

 

Verarschung, wo man hinsieht...

 

Wie es anders laufen kann, sieht man in Frankreich:

 

Dort hat man vor ca. 7 JAhren eine politische Offensive gegen die katastrophalen Folgen der Unfälle gestartet:

 

Einführung von TÜV, enorme Strafen für geschwindigkeitsüberschreitungen und massive Kontrollen,

massive Alkoholkontrollen,

Umwandlung vpon Kreuzungen in Kreisverkehre (lange vor Deutschland, ist eine frz. "Erfindung" )

 

UND VOR ALLEM:

 

Massiver Druck auf die teils ja noch staatlich kontrollierte Autoindustrie:

Innerhalb weniger Jahre wurden die ehemals katastrophalen Crashtests frz. Fahrzeuge ins gegenteil verkehrt.

 

Seitdem sind die Zahlen der Unfalltoten und Schwerverletzten in Franlkreich dramatisch gesunken!

 

Allerdings muss man dazu sagen, daß das allerdings auch von einem extrem hohem Niveau erfolgte (bezogen auf die Bevölkerung damals in Frankreich 4 mal so viele Tote und Schwerverletzte) .

 

Gleiches hat man in Sachen Tabak gemacht: Massive Aufklärung der Bevölkerung, auch in den Schulen. roßaangelegte Kampagnen.

 

Und in deutschland?

 

Unsere Regierungen ALLER PArteien incl. sogar RotGrün haben über viele JAhre sogar die Werbung für Tabak als einziges Land in der EU unterstützt!

 

Ein absoluter Skandal.

 

Allerdings kann ich auch nicht verstehen, wie man sich ein Auto neu bestellen kann und so blöd ist, auf das Wichtigste überhaupt freiwillig zu verzichten.

Da werden lieber 1000 Euro für Schnickschnack ausgegeben als 400 Euro für eine Sicherheitseinrichtung, welche einen möglicherweise einmal vor Hirnschäden oder Tod bewahrt...

 

Gruß

Mehrschwein

 

(der vor kurzem noch durch Airbags vor verletzungen geschützt wurde)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ChristianR
Original von Mehrschwein

(...)

Wie lange hat uns die Autoindustrie in deutschland damals vorgegaukelt, geregelte Katalysatoren wären in einem Land ohne tempolimit unmöglich?!?

(...)

 

[sizept=10](auch wenn es in diesem Thread nicht ganz zum Thema gehört....)[/sizept]

 

Wobei dazu noch anzumerken ist, dass bei vielen Autos der Kat ab 130 (?) km/h praktisch in einen Schlafmodus verfällt und nichts mehr "katalysiert". Die entsprechenden Prüfvorschriften schreiben bestimmte Abgaswerte nur bis zu dieser Geschwindigkeit vor.

 

Bitte korrigiert mich wenn ich das falsch in Erinnerung habe, aber es gab vor einiger Zeit mal diverse Sendungen zu diesem Thema. Bei einigen Autos haben die mal nachgemessen und auf der AB wurden sie zu richtigen Abgas-Dreckschleudern. Eigentlich auch ein kleiner Skandal - weiss jemand, was daraus eigentlich geworden ist? Werde mal guhgeln ob man da noch was findet...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen