Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
ohm200x

Preis für 2. LongLife Inspektion A2 TDI 75PS sehr hoch

Recommended Posts

Hi Leute,

 

weiß ja nicht ob die Kategorie 100% passt, aber egal.

 

Hab am letzten Freitag meinen A2 TDI 75 PS zum 2. LongLife_Service gehabt.

Kilometerstand um die 98000.

 

Durchgeführt wurde planmäßig der Zahnriemenwechsel,

dabei gehört es wohl zum guten Ton die Wasserpumpe gleich mal mit raus zu werfen.

Außerplanmäßig wurde der Stabilisator rausgeworfen,

damit verbunden war das einstellen der Spur.

Dann wurde noch der Türaufsteller der Fahrertür gewechselt.

 

Ach ja ein kostenloser Lichttest

und eine gratis Wäsche wurden noch durchgeführt.

 

Am Ende musste ich doch sehr schlucken als ich als Rechnungsendbetrag fast 1100 Euro hinlegen durfte.

 

Und nun die Frage.

Ist das iO ? zu viel, schon möchlich oder wie ??

 

Wie ist im Moment eigentlich der reguläre Stundensatz beim Freundlichen ??

 

Danke im Voraus

 

mfg ohm200x

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo und willkommen in Forum!

 

der zahriemenwechsel ist schon relativ aufwändig, da sehr viel demontiert werden muss. ich meine sogar der motor. aus diesem grund wird die wasserpumpe gleich mit gewechselt, da dieser aufwand auch betrieben werden muss um diese zu wechseln und die wahrscheinlichkeit hoch ist, dass diese vor dem nächsten zahriemenwechsel kaputt geht.

es wird hier im forum auch empfohlen das mit machen zu lassen.

 

ob 1100 euro angemessen sind weiß ich nicht, aber die allzu viel weniger wird sie wohl nirgendwo kosten.

 

darf ich fragen wo du die inspektion machen hast lassen (komme auch aus der gegend)

 

gruß

schniggl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wohne derzeit zwar Ecke Ulm -> Bernstadt, hab den Service aber bei mir zu Hause in Mosbach (Heilbronn / Heidelberg) machen lassen.

 

Hab gerade nen Thread zu dem Thema gefunden und ähnliche Preise gesehen.

Also wird das wohl so passen.

 

mfg ohm200x

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist nicht ernst, dass der Preis realistisch ist, oder?

 

Bei dem Golf 3, den ich vor dem A2 hatte, hab ich den Wechsel bei ner freien Werkstatt fuer um die 450.- bekommen, und da waren noch ein paar anderen kleinigkeiten mit drin. (leider ist er kurz draum im Unfall verstorben... grrr...)

 

1100.-/90000km = 1.22 cent/km, das ist ja knapp 1/3 der spritkosten!

3.7 l/100km * 110 cent/l = 4.07 cent/km

 

Schande.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, verstehe die negierte Fragestellung nicht ganz.

Bzw. deute sie so, als sei 1100 Euro v i e l zu h o c h.

 

Ist das richtig.

 

Wie gesagt es wurde noch ein Türaufsteller gewechselt und der Stabilisator flog raus.

 

Hab leider die Rechnung noch nicht vorliegen, da es schon nach Ladneschluss war als ich am Freitag Abend das Auto geholt habe.

 

mfg ohm200x

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von ohm200x

Hi, verstehe die negierte Fragestellung nicht ganz.

Bzw. deute sie so, als sei 1100 Euro v i e l zu h o c h.

naja natürlich findet das jeder zu hoch.

aber ich kann mir echt nicht vorstellen dass es irgendwo wesentlich günstiger gibt.

z.b. hier: http://www.a2forum.com/thread.php?threadid=6137&hilight=zahnriemenwechsel+kosten

die zweite inspektion sollte da 1000 euro nach steuern kosten.

dann kommen noch die anderen 2 sachen dazu und dann geht das ganz schnell. (spur einstellen kostet doch schon alleine 70euo)

 

ein verleich mit einem anderen auto ist alles andere als aussagekräftig (wie von einem vorredner). wenn ich richtig informiert bin, kann man den zahnriemen bei den meisten anderen autos wesentlich einfacher wechseln. außerdem sind neuere autos besser ausgestattet und daher muss man auch mehr warten. ist nun mal so... bin ja auch traurig darüber...

 

(bin selbst noch weit von der 2.inspektion und erst recht vom zahnriemenwechsel entfernt - habe alle meine angaben aus dem forum)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie alt ist das Fahrzeug?

Vielleicht hätte es auf den Stabi noch ein wenig Kulanz gegeben.

 

Ansonsten wäre der Preis für Audi nicht unüblich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

ne, für Kulanz ist der gute schon zu alt.

 

Ist Bj. März 2002.

Der Stabieschaden könnte von nem anderen Schaden her rühren.

2 meiner schönen 17-Zöller haben sowas von eine Unwucht, das sie mir 2 mal die Spur verstellt haben und durch das gewackel wohl auch das altern des Stabie wohl etwas beschleunigt haben.

 

Darauf hat mich allerdings erst mein 2. Reifenhändler gebracht.

Der erste hat stillschweigend ca. 80 Gramm Wuchtmasse drauf geklebt und gut wars.

 

Jetzt steht dann dem nächst auch noch ein Wechsel von 7*17 auf 7,5*16 oder 7,5*15 an. :-(

Ein Vorteil hat das ganze die Nachfolgenden Reifenwechsel werden günstiger und ich bekomme endlich Cup-Felgen auf meinen A2 :-)

 

mfg ohm200x

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, der Betrag ist normal. Abgesehen vom Zahnriemenwechsel habe ich beides schon machen lassen (2. Inspektion beim Benziner bei 60.000 km). 300 Euro kostet der zweite Service, 350 Euro der Stabi-Tausch (Kulanz bis 36 Monate Fahrzeugalter!), 500 Euro für den Zahnriemen-/Wasserpumpenwechsel macht zusammen 1150 Euro. Die Einzelpreise findest Du in dieser Höhe auch hier im Forum dokumentiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so wie es aus schaut wird das dann wohl hinhauen mit dem Preis.

 

Leider ist der Kleine wohl für die Kulanz des Stabies schon zu alt :-(

 

Ach ja, wenn wir grad schon dabei sind:

Wechselt man Bremsbeläge und Scheiben immer zusammen oder nicht?

 

mfg ohm200x

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Seicodad

Außerdem schlägt das Spur-Einstellen auch noch einmal ordentlich zu Buche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von ohm200x

Wechselt man Bremsbeläge und Scheiben immer zusammen oder nicht?

 

Bei Scheibenwechsel immer auch die Beläge,

bei Belagwechsel die Scheibe nur, wenn sie abgenutzt ist.

 

Auch auf die Gefahr hin, dass Du mich schlägst :D : Ich finde, 1100 sind noch günstig. 300 Euro Inspektion beinhaltet NICHT das Öl, aber den Bremsflüssigkeitswechsel. Die Spureinstellung kostet extra und die Arbeiten an der Tür waren auch noch nicht berücksichtigt. Wetten, es ist nicht schwer, eine Werkstatt zu finden, die für alles zusammen auch 1300 Euro genommen hätte? :III:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Preis is fürn Händler absolut OK

 

Bei dem Golf 3, den ich vor dem A2 hatte, hab ich den Wechsel bei ner freien Werkstatt fuer um die 450.- bekommen, und da waren noch ein paar anderen kleinigkeiten mit drin.

Der A2 Zahnriemen hat vom Arbeitsaufwand nicht das geringste mit dem Golf 3 zu tun :ver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi,

 

 

ich hab knapp 1000 für das gleiche bezahlt.

 

bei mir waren die koppelstangen zusätzlich fällig

und bremsflüssigkeit wurde auch gleich gewechselt

 

aber jetzt ist ja wieder für 90.000 beim zahnriemen und 50.000 km für die inspektion ruhe :HURRA:

 

ich erreiche die 50.000 km!

 

grüßle

 

stephan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von leiterweiter

Ist nicht ernst, dass der Preis realistisch ist, oder?

 

Bei dem Golf 3, den ich vor dem A2 hatte, hab ich den Wechsel bei ner freien Werkstatt fuer um die 450.- bekommen, und da waren noch ein paar anderen kleinigkeiten mit drin. (leider ist er kurz draum im Unfall verstorben... grrr...)

 

1100.-/90000km = 1.22 cent/km, das ist ja knapp 1/3 der spritkosten!

3.7 l/100km * 110 cent/l = 4.07 cent/km

 

Schande.

 

Zustimmung !

Was der A2 an Spritkosten spart, zahlt man beim :D wieder drauf.

Das kann´s doch nicht sein, oder ?

 

Ich denke, daß man bei einer freien Werkstatt höchstens die Hälfte hingelegt hätte.

Bei meinem A4 2.5 TDi (Bj.02) hat der Zahnriemenwechsel (beim Freien) 375 € gekostet.

Und der Aufwand beim V6 wird ja wohl um einiges höher liegen als beim 1.4er Nähmaschinenmotor.

 

Die :D verdienen halt nicht mehr viel beim Neuwagengeschäft und holen sich´s daher bei den Wartungen und Reparaturen. :Kanone:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von j123

Und der Aufwand beim V6 wird ja wohl um einiges höher liegen als beim 1.4er Nähmaschinenmotor.

häh? was soll denn das für ein zusammenhang sein. stell doch mal deinen A2 neben einen A4.

jetzt sollte dir auffallen, dass der motorraum beim a2 wohl wesentlich kleiner ist als beim A4.

trotzdem soll aber alles reinpassen. also muss der konstrukteur das kleinste übel in kauf nehmen und den zahriemen an eine etwas ungeschicktere position bauen.

Bei meinem A4 2.5 TDi (Bj.02) hat der Zahnriemenwechsel (beim Freien) 375 € gekostet.

was soll das denn. du kannst du nicht einen zahnriemenwechsel mit einer kompletten inspektion + zusätzliche arbeiten vergleichen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von schniggl
Original von j123

Und der Aufwand beim V6 wird ja wohl um einiges höher liegen als beim 1.4er Nähmaschinenmotor.

häh? was soll denn das für ein zusammenhang sein. stell doch mal deinen A2 neben einen A4.

jetzt sollte dir auffallen, dass der motorraum beim a2 wohl wesentlich kleiner ist als beim A4.

trotzdem soll aber alles reinpassen. also muss der konstrukteur das kleinste übel in kauf nehmen und den zahriemen an eine etwas ungeschicktere position bauen.

Bei meinem A4 2.5 TDi (Bj.02) hat der Zahnriemenwechsel (beim Freien) 375 € gekostet.

was soll das denn. du kannst du nicht einen zahnriemenwechsel mit einer kompletten inspektion + zusätzliche arbeiten vergleichen...

 

Hohhoh ! Bist Du etwa ein :D ? Oder haste zuviel Geld ?

 

Auch beim A4 muß der komplette Vorderwagen demontiert werden.

Und das bißchen Ölwechsel und Kontrolle des Scheibenwaschwasserstandes, Reifendruck etc. pp. kann ja wohl nicht 700 € kosten, oder ?

 

Üm Übrigen lese ich gerade in einem anderen Thread folgendes :

 

------

 

Wir waren vor ein paar Wochen schon bei unserem Audihändler und hatten eben diese Frage nach einem Zuheizer bzw. Aufrüstsatz für eine Standheizung gestellt Ich kann euch sagen, ist das ein Krampf gewesen. Erst wußte niemand ob der Wagen 4/2002 einen Zuheizer hat, dann mußten mehrere Personen angerufen werden ob es einen Aufrüstsatz dazu gibt, dann haben wir selber unter das Auto geschaut, dann nochmal nachgefragt im Werk - und dann kam der Preis. Ich kann´s immer noch nicht fassen - ca. 550,- Euro der AUFRÜSTSATZ und jetzt der Hammer 5-6 Arbeitsstunden [sizept=16]zu 98,- Euro[/sizept] =500 - 600,-Euro..........haben die den Schuß nicht gehört oder was? Was verdienen wir den alle so in einer Stunde - und was will AUDI - 98,- Ocken...nenene. Dann erstmal vertröstet und gesagt daß wir uns das nochmal überlegen werden. Nun haben wir noch einen besseren und logischen Preis von Bosch bekommen - mit Aufrüstsatz und Arbeitslohn ca. 500,- - 600,- Euro. Das ist der Preis den ich hören wollte und nicht fast 1200,-

 

----------------

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von j123

Hohhoh ! Bist Du etwa ein :D ? Oder haste zuviel Geld ?

ganz im gegenteil. ich bin ein armer student. ich kann nur das gemeckere nicht leiden...

 

ich finde es einfach schwachsinnig zu schreiben: 1100 euro sind viel zu viel. bei mir hat zahnriementauschen nur 375euro gekostet.

rechne doch mal ganz einfach zusammen:

375euro zahriemen

350euro stabi (siehe oben)

70euro spureinstellen

=795euro.

 

dazu kommt jetzt noch der normale service und das öl. das sind sicher auch noch 300 euro, also sind wir bei 1095euro. (das ist jetzt nicht so hingerechnet)

des weiteren wurde ja noch der türfeststeller getauscht. keine ahnung was der kostet.

dabei habe ich jetzt aber noch den von dir genannten preis einer freien werkstatt genommen. (diese muss ja billiger sein - nicht speziell auf marke geschultes personal, keine mobilitätsgarantie etc.)

 

man kann also doch nicht sagen, dass die rechnung vom freundlichen des threadstarters überzogen ist.

 

wenn du denkst, dass dich dein freundlicher abzockt, geh doch einfach nicht hin. mach es selber. (ich kann das nicht, also muss ich eben die dienstleistung vom freundlichen in anspruch nehmen und dafür zahlen.)

 

wenn alle immer nur jammer und schimpfen kann es mit deutschland ja nciht besser werden...

 

 

gruß vom etwas genervten schniggl...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ärgere Dich nicht, schniggl. Lohnt nicht.

 

Es sagt ja niemand, dass es ein Schnäppchen wäre. Aber vergleicht doch bitte nicht Äpfel mit Birnen. Golf 3 und A4 wurden in einer FREIEN Werkstatt gewartet. Wenn schon, dann bitte Fachwerkstattpreise mit Fachwerkstattpreisen vergleichen. Ich wette, der A4 und der Golf 3 sind dann nicht mehr billiger als der A2.

 

Nun gut, A4 und Golf sind Volumenmodelle, da mag es den einen oder anderen seriösen Schrauber geben, der es gut und günstig macht. Aber mein A2 kommt in keine freie Werkstatt - zumindest nicht für so was Wesentliches wie den Zahnriemen.

 

Mein Freundlicher hat VW, Audi, Seat und Skoda im Programm. Wenn ich sehe, was ein Freund für 'nen Ölwechsel bei seinem popeligen Polo bezahlt hat, da kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Sein Vater fährt einen 320i, bei BMW war der Ölwechsel billiger als bei VW! Die Frage, ob man eine Fachwerkstatt aufsucht oder nicht hat aber mit dem Thema hier nur am Rande zu tun. Also! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von schniggl
Original von j123

Hohhoh ! Bist Du etwa ein :D ? Oder haste zuviel Geld ?

 

ganz im gegenteil. ich bin ein armer student. ich kann nur das gemeckere nicht leiden...

 

wenn du denkst, dass dich dein freundlicher abzockt, geh doch einfach nicht hin. mach es selber. (ich kann das nicht, also muss ich eben die dienstleistung vom freundlichen in anspruch nehmen und dafür zahlen.)

 

wenn alle immer nur jammer und schimpfen kann es mit deutschland ja nciht besser werden...

 

 

gruß vom etwas genervten schniggl...

 

Wenn Du Dir fast 200.-- DM die Stunde leisten kannst und Dir dies nicht zuviel ist, kannste soooo arm nicht sein.

 

[sizept=16]200.-- DM / Stunde !!![/sizept] Und das bei inkomptenten Audi 08fuffzehn Werkstätten !!

 

Ich für meinen Teil werfe den Audi-Haien keinen müden Cent mehr in den Gierschlund.

Da weiß ich was besseres anzufangen mit meinen sauerverdienten Kröten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von j123
Original von schniggl
Original von j123

Hohhoh ! Bist Du etwa ein :D ? Oder haste zuviel Geld ?

 

ganz im gegenteil. ich bin ein armer student. ich kann nur das gemeckere nicht leiden...

 

wenn du denkst, dass dich dein freundlicher abzockt, geh doch einfach nicht hin. mach es selber. (ich kann das nicht, also muss ich eben die dienstleistung vom freundlichen in anspruch nehmen und dafür zahlen.)

 

wenn alle immer nur jammer und schimpfen kann es mit deutschland ja nciht besser werden...

 

 

gruß vom etwas genervten schniggl...

 

Wenn Du Dir fast 200.-- DM die Stunde leisten kannst und Dir dies nicht zuviel ist, kannste soooo arm nicht sein.

 

[sizept=16]200.-- DM / Stunde !!![/sizept] Und das bei inkomptenten Audi 08fuffzehn Werkstätten !!

 

Ich für meinen Teil werfe den Audi-Haien keinen müden Cent mehr in den Gierschlund.

Da weiß ich was besseres anzufangen mit meinen sauerverdienten Kröten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja und? Darum ging es hier doch zuerst gar nicht.

 

Dass die Autohersteller und -händler an den Wartungen verdienen, ist nicht mehr neu. Aber man darf auch nicht den Aufwand vergessen, der dahinter steckt. Spezielles Werkzeug, Schulungen, Garantieleistungen und so weiter. Da kommt schon einiges zusammen. Und wer den Stundensatz, den ein Unternehmen seinen Kunden berechnet, mit seinem eigenen Stundenlohn vergleicht, hat in der Berufsschule nicht aufgepasst oder irgendwas nicht verstanden. :LDC

 

Wer Audi fährt, sollte sich das auch leisten können oder zur freien Werkstatt fahren. Aber bitte anschließend nicht ärgern, wenn etwas nicht passt, weil der Schrauber nicht alle Details kannte. Ich habe von freien Werkstätten jedenfalls die Nase gestrichen voll.

 

Grüße,

:) A2Beta - ebenfalls Student und der auch gutes Geld für gute Arbeit haben will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von A2Beta

Ja und? Darum ging es hier doch zuerst gar nicht.

 

Dass die Autohersteller und -händler an den Wartungen verdienen, ist nicht mehr neu. Aber man darf auch nicht den Aufwand vergessen, der dahinter steckt. Spezielles Werkzeug, Schulungen, Garantieleistungen und so weiter. Da kommt schon einiges zusammen. Und wer den Stundensatz, den ein Unternehmen seinen Kunden berechnet, mit seinem eigenen Stundenlohn vergleicht, hat in der Berufsschule nicht aufgepasst oder irgendwas nicht verstanden. :LDC

 

Wer Audi fährt, sollte sich das auch leisten können oder zur freien Werkstatt fahren. Aber bitte anschließend nicht ärgern, wenn etwas nicht passt, weil der Schrauber nicht alle Details kannte. Ich habe von freien Werkstätten jedenfalls die Nase gestrichen voll.

 

Grüße,

:) A2Beta - ebenfalls Student und der auch gutes Geld für gute Arbeit haben will.

 

Ich habe sehr wohl aufgepasst, auch während der Vorlesungen !

Die :D sollen auch kostendeckend arbeiten können.

 

Aber ich habe was gegen Abzocke !

Und hierfür gibt´s eindeutige Belege. Gerade seit der €-Einführung sind die Preise der :D exorbitant gestiegen.

Das heißt nicht, daß dies ein GAudi-spezifisches Verhaltensmuster ist.

Aber man muß resp. sollte nicht alles hinnehmen.

 

Und soooo eine Premiummarke ist Audi auch nicht gerade. Sie möchten es zwar sein (preismäßig sind sie es inzwischen auch), tun aber alles um den Wertverlust ihrer Fahrzeuige in die Höhe zu treiben.

 

Diesbez. können sie DB und BMW noch nicht einmal annähernd das Wasser reichen.

Aber Werkstattpreise nehmen wie Graf Koks !

Und das hab ich gefressen. :WUEBR:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von j123

. Sie möchten es zwar sein (preismäßig sind sie es inzwischen auch), tun aber alles um den Wertverlust ihrer Fahrzeuige in die Höhe zu treiben.

 

Trifft aber auf unsern A2 im Moment kaum zu- der ist begehrt und rar wie ne Nacht mit Heidi Klum :D

 

M @ x

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von M@x
Original von j123

. Sie möchten es zwar sein (preismäßig sind sie es inzwischen auch), tun aber alles um den Wertverlust ihrer Fahrzeuige in die Höhe zu treiben.

 

Trifft aber auf unsern A2 im Moment kaum zu- der ist begehrt und rar wie ne Nacht mit Heidi Klum :D

 

M @ x

 

Wenn dem so ist, so wäre der 2er das einzige wertstabilere Audi-Modell.

Aber dies nur, weil´s ein Ausläufer ist !

 

Alle anderen sind, aufgrund der Audi-Modellpolitik, reine Geldvernichtungsmaschinen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen