Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
benakiba

Dröhnen/Wummern beim niedertourigen Beschleunigen

Recommended Posts

benakiba   

Inzwischen habe ich 20 TKM hinter mich gebracht. Der Wagen wurde überwiegend spritsparend gefahren, es wurde also frühzeitig hoch geschaltet. Normalerweise lässt sich der Motor auch locker ab 1400 U/min beschleunigen, ohne dass er sich großartig schüttelt. Die letzten zwei Wochen bemerke ich aber, dass sich - insbesondere im 4. und 5. Gang - zum gewohnten Ansauggeräusch noch ein schwer definierbares Wummern bzw. Dröhnen dazugesellt hat. Wenn man ab 1400 U/min das Gaspedal nur sanft tritt, bleibt das Geräusch aus. Tritt man stärker oder auch ganz durch, ist das Wummern deutlich zu hören bis 2000 U/min, dann hört man nur das gewohnte Ansauggeräusch. Je höher der Gnag, desto besser lässt sich das Geräusch reproduzieren - scheint also lastabhängig aufzutreten. Es ist aber in allen Gängen wahrnehmbar (im 1. so gut wie gar nicht). Ich vermute die Ursache im Ansaug- oder Abgastrakt.

 

Da dass Wummern definitiv vorher nicht da war, wird mich mein Weg demnächst zum Händler führen - ich habe ja noch Garantie. Trotzdem würde ich mich gerne mit Erfahrungen anderer A2-Fahrer ausrüsten, um einem "das ist halt so" vom Händler etwas entgegensetzen zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bruno   

kein Mensch quält einen Diesel so... ab 1400U/min im 4. und 5.Gang und dann noch ordentlich Last, weißt du was da der Turbo leisten muss bis er Druck bringt?! Überschwinger bis 2,6bar!!!

 

Sorry aber so fährt man mit dem hochbelasteten Motor nicht.

 

beim 1.2Polo Benziner geht das ohne Probleme....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sag mal pauschal, dein Auspuff ist langsam "eingefahren" bzw "frei"!

 

Ist bei mir auch so, beim niederturigen Beschleunigen unter Last wummert der Auspuff ganz schön...

 

MfG

Johannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
benakiba   
Original von Hansemann

Ich sag mal pauschal, dein Auspuff ist langsam "eingefahren" bzw "frei"!

Ist bei mir auch so, beim niederturigen Beschleunigen unter Last wummert der Auspuff ganz schön...

 

Bei mir habe ich den Eindruck, dass das Wummern von vorne kommt. Du schreibst, dass bei dir der Auspuff wummert - also eher vom hinteren Teil des Wagens?

 

Original von Bruno

kein Mensch quält einen Diesel so... ab 1400U/min im 4. und 5.Gang und dann noch ordentlich Last, weißt du was da der Turbo leisten muss bis er Druck bringt?! Überschwinger bis 2,6bar!!!

 

Ich gebe zu, es ist mein erster Diesel im Leben. Aber "protzt" nicht jeder Dieselfahrer damit, dass sein Fahrzeug bereits unten herum mächtig Dampf hat? Um es noch mal klar herauszustellen: ab 1400 U/min hört man es deutlich, darunter habe ich es nicht ausprobiert (wird aber ebenso sein...). Fakt ist, dass ich im Stadtverkehr im 4. Gang bei ca. 1600-2000 U/min den Wagen bewege und dann spätestens bei 2000 U/min schalte. Dieses Drehzahlband sollte meines Erachtens kein Problem darstellen, zumal ich mich hier bereits im drehmomentstarken Bereich des Motors befinde.

 

Für mich stellt sich also die Frage, ob ich mit niedertourigem Fahren innerhalb so kurzer Zeit Komponenten des Motors schädigen kann?

 

Und was meinst du mit Überschwinger?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Flo   

Zitat:

Original von Bruno

kein Mensch quält einen Diesel so... ab 1400U/min im 4. und 5.Gang und dann noch ordentlich Last, weißt du was da der Turbo leisten muss bis er Druck bringt?! Überschwinger bis 2,6bar!!!

 

Da müssten alle 1.2 TDI kaputt gehen - im ecomode schaltet meiner so, daß er im 5ten Gang bei 1200 U/min Anschluß findet und schaltet bei wenig Last erst um 1000 U/min zurück.

 

Die Technik "Turbolader mit einstellbaren Leitschaufeln" ist beim kleinsten und größten TDI identisch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bruno   

@Flo:die 1.2 TDi schalten aber zurück, weil Automatik wenn Last drauf gegeben wird!

 

mit Überschwinger ist das gemeint, der Turbo regelt ja permanent den Ladedruck und bei Volllast von unter heraus bringt der Turbo mehr als 2,3bar nämlich bis zu 2,6bar bis das Steuergerät anfängt zu regeln.

 

versuche außerdem in nächster Zeit mal mit etwas mehr Drehzahl zu fahren, dein Verbrauch ist auch "relativ" hoch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
benakiba   
Original von Bruno

versuche außerdem in nächster Zeit mal mit etwas mehr Drehzahl zu fahren, dein Verbrauch ist auch "relativ" hoch

Mache ich jetzt seit knapp einer Woche und siehe da, ich kratze plötzlich an der 5 ltr. Marke, obwohl ich tägl. 140 km Autobahn (160 km/h) und 140 km Landstraße (100-120 km/h) mit 2 Ortsdurchfahten habe.

Trotzallem bleibt es für mich rätselhaft, warum ich den Wagen nicht niedertourig fahren soll. Bei ca. 60 km/h in der Stadt bewege ich mich bei ca. 1800 U/min. Kein Mensch fährt diese Geschwindigkeit im 3.Gang. Außerdem hat der Wagen bis vor zwei Wochen ja keine Anzeichen "hören lassen", dass ihm Touren unter 2000 U/min nicht schmecken. Er hat bisher immer sauber ab 1600 U/min angezogen - mit gleichmäßigem sonoren Dieseldröhnen. Jetzt ist da halt noch dieses "Fehlgeräusch". Man könnte es auch als "Patschen" bezeichnen.

Kennt dennn niemand anderes dieses Symptom?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube kaum, dass es irgendwie mit den Drehzahlen zusammenhängt. Niedertourig ist eigentlich kein Problem für den TDI-Motor, so lange du relativ sanft beschleunigst. Dass er Vollgas bei 1500 U/min nicht mag ist klar, aber dahinrollen kann man im 5. Gang bei Tempo 60 locker! Und schalten bei 2000 U/min ist auch kein Problem wenn man das Gaspedal nach dem Schalten nicht jedes mal ewig weit runter drückt!

 

Woran dein Problem allerdings liegen könnte weiß ich leider auch nicht! :(

 

Grüße Alu_Kugel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
benakiba   

So, nun komme ich gerade vom Audi-Händler. Rund 1:30 h haben sich ein Meister, ein Geselle und ein Lehrling mit dem Wagen befasst. Resultat: der Luftfilter strotzte vor Dreck und war offensichtlich so zugestzt, dass bei Volllast der Motor versucht hat, von allen Seiten Luft zu ziehen. Das führte dann zu den beschriebenen Resonanzen.

Laut Werkstatt ist es kein Problem, den Wagen aus so niedrigen Touren zu beschleunigen. Und ich muss sagen, er hört sich wieder so an, wie vor ein paar Monaten. Ohne Probleme und seltsame Geräusche kann ich jetzt wieder unter 2000 U/min dahingleiten. Mal sehen,wie lange es andauert.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dustin   

natürlich kann man bei diesen geschwindigkeiten dahin gleiten ;)

ABER wenn man beschleunigt sollte man gucken das er mit dem drehzahl so knapp unter 1900 (in fall des 90PS, beim 75PS so 1900-2000)touren liegt um dann auch das volle drehmoment ausnutzen zu können, dass ja für die beschleunigung von nöten ist!

zudem wird der krümmer und auspuffanlage sowie trubo auch besser von ruß befreit wenn "gut druchgepustet" wird ;)

 

und 60Km/h kann man ruhig im dritten- gang fahren den vierten kann man nehmen wenn man in naher zukunft nicht weiter beschleunigen muss, sondern konstant dahin gleiten will :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen