Jump to content

Frickler

A2-Club Member
  • Posts

    322
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Frickler

  1. Reicht nicht. Die Batterie muss selbst noch puffern können, die Ampere die für den Startvorgang gebraucht werden, können nicht über Starthilfekabel kommen. Ich hab es an einer 60kg schweren LKW-Batterie lernen müssen, die ich zum Start von einem T4 durch die Gegend geschleppt hab.... Hätte ich mir auch sparen können, aber ich hab was gelernt. Erst als wir eine andere alte Batterie verbaut hatten, die noch genügend Puffer-Kapazitäten hatte, lief der Hobel dann. Bei Korrosion und Standschäden kann man Dot4 nehmen, hab ich mal gehört. Über die Entfernung von dem Zeug und Altölentsorgung reden wir nicht, ich persönlich rate dir in deinem Fall davon ab. Wenn sich der Motor im Rückwärtsgang schieben lässt, gehen die Kolben genau so hoch und runter. Ich vermute, dass das Problem eher in Richtung der Kupplung, bzw. Getriebe zu suchen ist. --> Leerlauf einlegen, Motor mit frischer Batterie starten. Wenn er sich nicht dreht, auskuppeln und erneut versuchen. Fall es immer noch nicht geht über die Zentralschraube der Kurbelwelle probieren den Motor zu drehen. Wenn der Motor läuft, weiter Richtung Kupplung und Getriebe prüfen. Vorderachse dabei gerne aufbocken.
  2. Relais ;-) Legst Spannung von Klemme 30 drauf und wenn der Schalter auf Masse geht und es damit anzieht, schaltest du die Spannung für die Kamera. Hast du hinten Spannung oder nur ein Steuersignal abgegriffen? Falls es Spannung war, kannst du es hinten direkt auch mal mit dem Relais probieren, wer weiß, vielleicht ist die Stromaufnahme vom Relais noch im Toleranzbereich.
  3. Hallo @MarkK, Die Trennung auf Zeit ist wieder aktuell, diesmal aber aus anderen Gründen. Das Problem mit dem Orgeln hat aktuell folgenden akzeptablen Zwischenstand: Nach Erneuerung der PDE-Dichtungen ist es schlagartig besser geworden. Zusätzlich kam ein Ventil als Rückflusssperre in die Vorlaufleitung, was aber nicht wirklich einen Effekt hatte. Entscheidend aber war ein Riss in der Kraftstoffleitung im textilummantelten Bereich am Kraftstofffilter, seitdem funktioniert der 1.2er erträglich. Wenn du Flaschenfütterung bei deinem 1.2er machst, also die Pumpe am Motor aus der Flasche seinen Diesel ziehen lässt und das einwandfrei klappt, hast du den Fehler schon mal eingegrenzt. Ich vermute, dass es bei mir mehrere Fehler waren (PDEs und Riss in Kraftstoffleitung) und das Verhalten deshalb nicht eindeutig auf 1 Defekt schließen lies. Viele Grüße Frickler
  4. Auch, wenn ich mir wegen des OSS nicht viel Zeit zum Reden genommen habe, waren die kurzen Gespräche zwischendrin doch sehr gut. Vielen Dank an @Durnesss für die Korrekturen an den Scheinwerfern und die Geduld beim Lösen des Steckers @Phoenix A2 für die Hilfe beim Tausch des Motorhalters am OSS. Endlich zieht es mal nicht mehr im Auto, das kannte ich bisher nur Fahrzeugen mit Glasdach anderer Hersteller - und jetzt weiß ich auch, was ihr mit Windgeräuschen meint. Das tritt bei mir jetzt hinten rechts auf, aber dank meiner schalen Hände wird das diese Woche dann noch Vergangenheit werden. @Unwissender für das Mitbringen der Teile. Leider hatte wir nicht die Zeit um über die Ersatzteilversorgung von Audi Tradition zu sprechen. Vielleicht ein andern mal? @Opöl die Platine da drin müsste man einfach mit dem Deckel tauschen können. Vielleicht findet sich eine 2 defekte Drosselklappe zum versuchen?
  5. Der Fehlerteufel hat sich eingeschlichen, die zweite Teilenummer endet mit der 4, also - 8Z0867233 - 8Z0867234 woweit ich weiß würde danach der Farbcode kommen. Danke
  6. Suche die Verkleidungen für die A-Säulen rechts und links. Optischer Zustand und Farbe ist sekundär, da diese neu bezogen werden. Teilenummern wären: - 8Z0867233 - 8Z0867233 Bitte Angebote machen. By the way, nehme sie gerne beim 73. Treffen in Ledgen entgegen.
  7. Phoenix A2.. möchte: Wo gewünscht Hilfestellung geben, Geräuschsuche fortsetzenbenötigt: -- bringt mit: allgem. Werkzeug( elektr. & mechan.), Mittelchen(Rostlöser, Reiniger, Konservierung, Eisspray etc.), aktuelles VCDS, weiteres Diagnose-/Messwerkzeug zur Fehlersuche, etwas für weihnachtliches Ambiente durnesss.. möchte: Licht, Spurstangenköpfe, Frostschutz, .. benötigt: Bühne .. bringt mit: Licht, Spurstangenköpfe, Frostschutz..  Vox1100 möchte: Stoßdämpfer und Querlenker ersetzen bringt mit: Gute Laune,Cola,Weihnachtsbrot. Frickler möchte: nen schönes WE und das OSS fertig machen benötigt: ggf. Ratschläge bringt mit: Werkzeug Brukterer möchte: will Öl absaugen und nach der Webasto schauen benötigt: ... bringt mit: ... @Durnesss willst du mit dem Trackrite einstellen? - dann würde ich einplanen meins mitzubringen. @Brukterer hier anmelden ;-) Hab ich jetzt mal für dich gemacht.
  8. A man needs a name. Wie heißt der Laden, der noch mal ein paar % für Gewerbetreibende hat?
  9. Ich hab das für beide Seiten mit festgegammelter Schraube im Keller liegen und musste damals bei Audi für ca. 500 EUR Neuteile für den 1.2er holen. Passt die PQ25 auch an den 1.2er? Beim 1.2er muss die Koppelstange ja leider an den Querlenker...
  10. Der Tipp war Gold wert. So ein Teigschaber ohne Stiel, in meinem Fall diverse Scheibenrakel haben das das Problem schnell gelöst. Hab ich damals drin gelassen und den Stoff einfach drüber gezogen. Wie ist der Bonaterm AS BT eigentlich zu verarbeiten? Himmel stückweise einpinseln, Stoff einpinseln, anziehen lassen und Stoff sachte andrücken, dass es nicht durchschlägt? Hab bisher nur mit dem SABA gearbeitet, der kostet aber das 3,5-fache und war nach Anbruch der Verpackung und anschließender Lagerung nach wenigen Monaten nicht mehr verwendbar. Wo fangt ihr mit den Klebearbeiten an, damit sich der Stoff am Besten über den Himmel ziehen lässt? Ich hatte Probleme bei dem Teil zwischen den Sonnenblenden und würde deshalb dieses mal genau da mit dem Kleben anfangen, oder gibt es da andere Anregungen?
  11. @janihani Hast du Himmel selbst ausgebaut? Hattest du die ominöse Spreizzange oder wie hast du den OSS-Sonnenschutz vom Himmel gelöst? Wenn ich morgen Zeit finde, mach ich mich noch mal bei unserem ran...
  12. Opöl hat meiner Meinung nach vollkommen recht. Für den Alltag lohnt das nicht. Ich habe in der Vergangenheit Schwierigkeiten gehabt das alte Frittieröl loszuwerden. War hier in der Gegend beknackt geregelt, weil es nicht in die Mülltonne sollte wegen Verschmutzung der Müllfahrzeuge und der Wertstoffhof auf das Schadstoffmobil verwiesen hat. Das Schadstoffmobil wollte es aber nicht annehmen wollte, weil es kein Schadstoff sondern Restmüll ist. Seit ein paar Wochen darf es jetzt doch in den Restmüll. Was macht man also mit altem Frittieröl, was man nicht durch die Kanalisation entsorgen möchte (Thema verstopfende Fettklumpen)? - Filtern und selbst "verbrennen". Die ersten Versuche das Öl heiß durch einen Kaffeefilter laufen zu lassen, haben funktioniert, waren aber für mich aber nicht zufriedenstellend. Jetzt arbeite ich mit einem Aktivkohle (Wasser-)Filter und sammle PÖL für Langstrecken kurz vor dem Service. Beim HZA (Hauptzollamt) gibt es eine interne Dienstanweisung, wie Kleinstmengen zu handhaben sind. Dort könnt ihr euch schriftlich bestätigen lassen unter welcher Menge auf ihr eine Erklärung verzichten könnt. Danach könnte man z.B. im Sommer kurz vor dem fälligen Service auf Langstrecke das gesammelte Öl verheizen. Ich fahre den Motor auf Diesel warm, tanke dann so viel Öl dass es mir nicht ganz bis ans Ziel reicht, tanke dann auf der AB ein paar Liter nach, um dann kurz vor Schluss mit Diesel volllaufen zu lassen. So habe ich beim erneuten Kaltstart kaum Pflanzenöl mehr drin und die Urlaubsfahrt ist Kraftstoffmäßig sehr billig. Extremsparer haben dann noch einen Kanister PÖL für die Rückfahrt im Kofferraum
  13. Ich hab das bei meinem 3L schon gemacht. Einfach von der Sichtseite mit einer Klinge auf eine Pappunterlage durchgedrückt und fertig. Am Ende wieder eingesetzt, mit Tackernadeln fixiert und dann mit Heißkleber auf der Außenseite geklebt. Hält seit Jahren. Btw. ist die Demontage vom OSS-Himmel anders als vom Standart-Himmel ohne OSS?? Bei mir scheint der am inneren Rand irgendwie zu hängen? Erfahrungen @Phoenix A2 / @G aus W?
  14. Es gibt hier Altöl-PÖLer von raffiniertem Rapsöl. Lohnt sich bei dem 3L aber unter Abwägung der Risiken meiner Meinung nach nicht bei Streckenlängen einfach unter mehreren 100 km. Dann haben wir noch das Thema Steuer, .... für kleine Ersparnisse nach Abwägung der Risiken tu ich mir das nicht an.
  15. Im Winter können wir das auch selbst machen. Kesselgerichte auf Holzkohlebriketts gehen immer. Mit einem Dreibein kann man auch gut kochen.... Das in Kombination mit diversem Wurzel- und Kohlgemüse ist wirklich nicht schwer und kann easy transportiert werden. Sollte unser Bus sollte bis dahin da sein (soll am 24.10 gebaut werden), können wir ja mal schauen ob wir ein Win-Win rauskriegen. Ihr das Essen gegen eine Beteiligung an unseren Kosten
  16. Muss ich leider unterschreiben. Das Verhältnis zu unseren A2 ist aus Zeitgründen aktuell start unterkühlt. Bin dabei den Wartungsstau zu beheben, bis dahin stehen die Kugeln.... und wir fahren einen kleinen Peugeot, der aktuell vom Sprit günstiger läuft. Das ist der wirtschaftliche Totalschaden. So dem Motto nach "Warum in ein Auto, für welches man 500 EUR Schrottwert kriegt noch 500 EUR reinstecken, wenn der Preis danach 800 EUR wäre?". Für mich ist die Antwort diesbezüglich einfach: wenig gebundenes Kapital (wer die Möglichkeit hat, kann das am Auto gesparte Kapital gewinnbringend anlegen) für "500 EUR" kann ich bis zu nächsten Reparatur fahren, in der Zeit wäre schon die Leasingrate/Abschreibung eines Neuwagens höher Alterdefekte würden mit der Zeit auch bei jetzt jüngeren Fahrzeugen kommen, dann kann ich sie auch jetzt für die nächsten Jahre beheben Nachhaltigkeit durch Verlängerung der Nutzungsdauer vorleben Das Problem ist bei mir, dass die Werkstatt die A2 häufig nicht annehmen will, bzw. Preise mit "Sicherheitspuffer" aufruft, weil sie sich nicht auskennen, die ich nicht bezahlen möchte. Vll. hole ich mir einen billigen Autotransport-Anhänger und schaffe meine angefangenen Reparaturen im Worst-Case aufs Schraubertreffen. Zusammen schraubt es sich geselliger, man empfindet die Zeit nicht so als Belastung, die Halle ist beheizt, .... und die Lösungsideen der anderen sind auch nicht schlecht. Und warum selbst Gedanken machen, wenn jemand da ist, der das Problem schon mal gelöst hat? Warum nicht noch mal den Weg gehen?
  17. Hey, nettes Bild aber, nach 837 km die erste Volltankung bedeutet, dass davor nicht vollgetankt war. Rechnen wir das anders rum: Es wurde ein "leerer" initial mit einer "Kleinmenge" und weiteren Kleinmengen befüllt, es wurden 837 km gefahren und am Ende ist nach tanken der Tank voll. Ziehen wir den Tankinhalt (42 Liter) nach Volltanken ab, kommen wir auf mindestens 26,31 Liter für 837 km. Das heißt der Verbrauch liegt irgendwo zwischen 3,14 und den worst-case 8,16 Litern. Ergo: ohne anfänglich vollen Tank kann man in der Praxis nicht wirklich einfach auslitern.
  18. Man könnte ggf. auch mal einen Spiegelfuß beim Verwerter abdremeln, für die es noch viele Optionen gibt. Wenn das Abdremeln funktioniert macht man das noch mal im A2 und klebt den Fuß vom Verwerter mit Karrosseriekleber neu.
  19. Abmachen und auf zum Autoglaser. Den Fuß auf welchen der Spiegel montiert wird, siehst du im Schrott beim Autoglaser mehrfach. Ggf. die Nummern der Scheiben aufschreiben und hinterher in Netz nachschlagen zu welchem Auto die Scheiben passen. Dann kannst du ggf. den Suchbereich auch auf andere Marken außerhalb des VAG-Konzerns erweitern. Die Ausstattungsliste der entsprechenden Modelle gibt dann auch her, ob es automatisch abblendbare gab. Die Kabelbelegung ist wahrscheinlich anders, aber man kann ja auch umlöten... Spontan fällt mir der VW Sharan, Seat Alhambra und Ford Galaxy ein. Beim BMW E36 könnte man auch noch mal kucken, ob das passen könnte.
  20. @HellSoldier: hast du den defekten schon demontiert, also abgedreht? Mit dem Fuß müsste es doch eigentlich eine ordentliche Auswahl an Fremdfabrikaten geben!? Kabelführung müsste dann neu gemacht werden.
  21. Der AMF, also der alte 1.4 TDI dürfte was für dich sein. Mit seinen 75 PS nicht zu lahm und mit Nerven und etwas Zeit in gut in funktionsfähigem Zustand zu halten. Die späteren BHC sind komplizierter vom Motor her, deshalb würde ich den meiden. Anhängerfreundlich? - kommt drauf an, was du machen willst. Für kleine Pappschachteln und Wohnwagen reicht der, .... aber ein Zugtier ist das nicht. Dafür gibt es dann Geländewagen mit 3,5t Anhängelast...
  22. Ich wollte mich auch ganz herzlich bei euch bedanken für den schönen Tag. Besonderer Dank geht an @alleswirdgut2 für die Organisation, @vembicon für das Teilen von Lebenserfahrung im persönlichen Gespräch, @Phoenix A2 für das Nennen technischer Lösungen und @Martin W für die Präsentation seines Elektro-A2. Ich fand es ein schönes Treffen mit guten Gesprächen und gelungenem Programm. Vielen Dank für die Aufnahme von der Kleinen, auch sie fand es sehr schön und ist kurz nach Abfahrt im Auto erschöpft und ohne Geheul eingeschlafen.
  23. Hab auch geplant zum Museum mit der Tochter schon da zu sein. However, gibt es eine Art Hotline für den Fall der Fälle (Handynummer von jemand vor Ort, falls ich mich mit der Kleinen verspäte)? @alleswirdgut2 @vembicon Wo ist der Treffpunkt für die die Museumsführung?
  24. Ich weiß ganz genau, was du meinst! Ich gehöre zu denen, die wissen, dass man die Abwärme braucht, damit der Schweinwerfer nicht vermatscht und vereist. Die Wärme lässt die Plörre halt besser runterlaufen. Werde perspektivisch aber trotzdem die LEDs rein machen, da ich so Strecken nur zu Unzeit fahre und immer die Zeit habe die Scheinwerfer zu putzen. Und wenn ich an 5 Tagen im Jahr alle 10 Minuten anhalten muss.... Man hat ja noch Nebelscheinwerfer die man dazu anmachen kann.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.