Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
deckwise

Blinkerrelais modding?

Recommended Posts

Tach zusammen,

 

an alle Vernunftmenschen: Hier gehts um Firlefanz, also bitte nicht weiterlesen ;)

 

 

Bin heute auf dem Weg zur Arbeit an einer neuen S-Klasse vorbeigefahren. Die stand mit Warnblinker am Straßenrand, wobei mir auffiel, dass die Zeitspanne der brennenden Blinkerbirnen kürzer war als die Pausen dazwischen (Hoffe das ist einigermassen verständlich...) sprich: der Schaltungszustand "Birne an" dauerte merklich kürzer als "Birne aus".

Ich weiss, is nur ne Spielerei, aber die Herren bei Mercedes habens scheinbar bewußt gemacht, und ich fands irgendwie witzig.

 

Angeregt durch netlinkers Relais-Reparaturanleitung kam mir folgender Gedanke:

 

Ich meine mich zu erinnern, dass das Zeitintervall (zumindest früher mal) von der Ladezeit der verbauten Kondensatoren abhängig war. Wenn dem noch so ist, könnte man doch durch Verändern der Kapazitäten die Intervalle ändern, oder?

Wäre die Frage, ob für beide Schaltungszustände unterschiedliche Kondensatoren zuständig sind, sodass man auch das unregelmäßige "S-Klassen" - Intervall hinbekommt.

 

hat jemand sowas schon mal gemacht, vielleicht ist das ja schon ein alter Hut? :FRKS

 

P.S. ich befürchte, dass irgendwo tief in der StVZO das Zeitintervall fürs Blinken definiert ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tach zusammen,

 

an alle Vernunftmenschen: Hier gehts um Firlefanz, also bitte nicht weiterlesen ;)

 

 

Bin heute auf dem Weg zur Arbeit an einer neuen S-Klasse vorbeigefahren. Die stand mit Warnblinker am Straßenrand, wobei mir auffiel, dass die Zeitspanne der brennenden Blinkerbirnen kürzer war als die Pausen dazwischen (Hoffe das ist einigermassen verständlich...) sprich: der Schaltungszustand "Birne an" dauerte merklich kürzer als "Birne aus".

Ich weiss, is nur ne Spielerei, aber die Herren bei Mercedes habens scheinbar bewußt gemacht, und ich fands irgendwie witzig.

 

Angeregt durch netlinkers Relais-Reparaturanleitung kam mir folgender Gedanke:

 

Ich meine mich zu erinnern, dass das Zeitintervall (zumindest früher mal) von der Ladezeit der verbauten Kondensatoren abhängig war. Wenn dem noch so ist, könnte man doch durch Verändern der Kapazitäten die Intervalle ändern, oder?

Wäre die Frage, ob für beide Schaltungszustände unterschiedliche Kondensatoren zuständig sind, sodass man auch das unregelmäßige "S-Klassen" - Intervall hinbekommt.

 

hat jemand sowas schon mal gemacht, vielleicht ist das ja schon ein alter Hut? :FRKS

 

P.S. ich befürchte, dass irgendwo tief in der StVZO das Zeitintervall fürs Blinken definiert ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die neue S-Klasse hat doch LED-Blinker, oder? Die gehen ja ohne Verzögerung direkt wieder aus, wenn sie keinen Strom bekommen. Kann es sein, dass das diesen Effekt erzeugt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die neue S-Klasse hat doch LED-Blinker, oder? Die gehen ja ohne Verzögerung direkt wieder aus, wenn sie keinen Strom bekommen. Kann es sein, dass das diesen Effekt erzeugt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab ich auch schon überlegt.

Nachdem LEDs ja keine "Vor- und Nachglühzeit" haben, müsste das Intervall dann aber besonders exakt erscheinen, während bei normalen Blinkern die "Leuchtphase" durch den Vor- und Nachglüheffekt eher unregelmässig wirken müsste. Das Normal-Relais klickert je doch einigermassen regelmässig (gut, bin kein Musiker, und der Blinker ist kein Metronom...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab ich auch schon überlegt.

Nachdem LEDs ja keine "Vor- und Nachglühzeit" haben, müsste das Intervall dann aber besonders exakt erscheinen, während bei normalen Blinkern die "Leuchtphase" durch den Vor- und Nachglüheffekt eher unregelmässig wirken müsste. Das Normal-Relais klickert je doch einigermassen regelmässig (gut, bin kein Musiker, und der Blinker ist kein Metronom...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Willst du damit Strom sparen? Lohnt das den Aufwand? Das mit dem Kondensator geht, sofern An- und Aus-Zet getrennt geregelt werden, wenn aber nur die Frequenz als ganzes geregelt wird, ist schlecht...

Da gibts doch ein Foto von dem Platz für einen weiteren Kondensator.

 

Hat Daimler eine Stromsparwanblinkfunktion? Dabei sollten LED's ja selber schon viel mehr sparen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Willst du damit Strom sparen? Lohnt das den Aufwand? Das mit dem Kondensator geht, sofern An- und Aus-Zet getrennt geregelt werden, wenn aber nur die Frequenz als ganzes geregelt wird, ist schlecht...

Da gibts doch ein Foto von dem Platz für einen weiteren Kondensator.

 

Hat Daimler eine Stromsparwanblinkfunktion? Dabei sollten LED's ja selber schon viel mehr sparen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nicht den kondensator wechslen sondern den widerstand über den der kondensator entladen wird. wie wäre es denn, einfach einen widerstand parallel zur relaisspule zu löten?

 

es wird übrigens nur ein kondensator verwendet:

attachment.php?attachmentid=9247

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nicht den kondensator wechslen sondern den widerstand über den der kondensator entladen wird. wie wäre es denn, einfach einen widerstand parallel zur relaisspule zu löten?

 

es wird übrigens nur ein kondensator verwendet:

attachment.php?attachmentid=9247

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hoppla, sehe gerade auf deinem Pic, dass das ja fast alles SMD ist! Da ist dann Lupe angesagt.

Aha, nur ein Kondensator. Heisst das:

 

Aufladevorgang: z.B: Blinker an

Entladevorgang: dementsprechend Blinker aus?

 

Dann könnte man mit deinem Widerstand eine der beiden Vorgänge verändern, abhängig davon, ob der Widerstand vor oder nach dem Kondensator sitzt?

Und was bringt der Widerstand parallel zur Spule?

(Ich besitze was Elektronik angeht leider nur "gefährliches Halbwissen")

 

@erstens:

 

wie schon oben geschrieben: is nur ne Spielerei. Glaube nicht wirklich dass sich so Strom sparen ließe. Das Gimmik der S-Klasse hob sich nur "erfrischend" vom Einheitsbrei ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hoppla, sehe gerade auf deinem Pic, dass das ja fast alles SMD ist! Da ist dann Lupe angesagt.

Aha, nur ein Kondensator. Heisst das:

 

Aufladevorgang: z.B: Blinker an

Entladevorgang: dementsprechend Blinker aus?

 

Dann könnte man mit deinem Widerstand eine der beiden Vorgänge verändern, abhängig davon, ob der Widerstand vor oder nach dem Kondensator sitzt?

Und was bringt der Widerstand parallel zur Spule?

(Ich besitze was Elektronik angeht leider nur "gefährliches Halbwissen")

 

@erstens:

 

wie schon oben geschrieben: is nur ne Spielerei. Glaube nicht wirklich dass sich so Strom sparen ließe. Das Gimmik der S-Klasse hob sich nur "erfrischend" vom Einheitsbrei ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von deckwise

Und was bringt der Widerstand parallel zur Spule?

die idee war, den widerstand schneller zu entladen. aber ich glaube das war keine so gute idee ;) . ist der IC denn ein ne555? ist da nicht immer Thigh >= Tlow ? das wäre nämlich schlecht.

 

bin aber immer noch der meinung dass es über die widerstände geht. mit dem kond veränderst du nur die frequenz.

ich würde mal an dem wiederstand der mit pin 7 des ne555 verbunden ist spielen - ist aber nur eine wage vermutung.... :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von deckwise

Und was bringt der Widerstand parallel zur Spule?

die idee war, den widerstand schneller zu entladen. aber ich glaube das war keine so gute idee ;) . ist der IC denn ein ne555? ist da nicht immer Thigh >= Tlow ? das wäre nämlich schlecht.

 

bin aber immer noch der meinung dass es über die widerstände geht. mit dem kond veränderst du nur die frequenz.

ich würde mal an dem wiederstand der mit pin 7 des ne555 verbunden ist spielen - ist aber nur eine wage vermutung.... :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von deckwise

P.S. ich befürchte, dass irgendwo tief in der StVZO das Zeitintervall fürs Blinken definiert ist...

So tief musst Du nicht blicken! ;) Aber mindestens bis §54 in der StVZO blättern... Da steht dann, dass die Blinker - nein: Fahrtrichtungsanzeiger! - mit einer Frequenz von 1,5 Hz +/- 0,5 Hz (zwischen 60 und 90 Impulsen pro Minute) zwisschen hell und dunkel blinken müssen.

 

 

Original von 2001 A2 1.4

Die neue S-Klasse hat doch LED-Blinker, oder? ... Kann es sein, dass das diesen Effekt erzeugt?

Nein, meine (ur-)alte C-Klasse (Bj. 2000) warnblinkte auch anders. Und damals wussten die bei Daimler noch nicht, dass es LED's überhaupt gibt. :D

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von deckwise

P.S. ich befürchte, dass irgendwo tief in der StVZO das Zeitintervall fürs Blinken definiert ist...

So tief musst Du nicht blicken! ;) Aber mindestens bis §54 in der StVZO blättern... Da steht dann, dass die Blinker - nein: Fahrtrichtungsanzeiger! - mit einer Frequenz von 1,5 Hz +/- 0,5 Hz (zwischen 60 und 90 Impulsen pro Minute) zwisschen hell und dunkel blinken müssen.

 

 

Original von 2001 A2 1.4

Die neue S-Klasse hat doch LED-Blinker, oder? ... Kann es sein, dass das diesen Effekt erzeugt?

Nein, meine (ur-)alte C-Klasse (Bj. 2000) warnblinkte auch anders. Und damals wussten die bei Daimler noch nicht, dass es LED's überhaupt gibt. :D

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von heavy-metal

mit einer Frequenz von 1,5 Hz +/- 0,5 Hz (zwischen 60 und 90 Impulsen pro Minute) zwisschen hell und dunkel blinken müssen.

 

Aha, vielen Dank! Wobei, wenns 1,5Hz +/-0,5Hz sind, ist man dann nicht bei 60-120Hz? Na das läßt doch einen gewissen Spielraum... :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von heavy-metal

mit einer Frequenz von 1,5 Hz +/- 0,5 Hz (zwischen 60 und 90 Impulsen pro Minute) zwisschen hell und dunkel blinken müssen.

 

Aha, vielen Dank! Wobei, wenns 1,5Hz +/-0,5Hz sind, ist man dann nicht bei 60-120Hz? Na das läßt doch einen gewissen Spielraum... :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

yeah, well, how old's the technology?

 

until recently it was just a bi-metal strip,no?

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

yeah, well, how old's the technology?

 

until recently it was just a bi-metal strip,no?

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von schniggl
Original von deckwise

Und was bringt der Widerstand parallel zur Spule?

die idee war, den widerstand schneller zu entladen. aber ich glaube das war keine so gute idee ;) . ist der IC denn ein ne555? ist da nicht immer Thigh >= Tlow ? das wäre nämlich schlecht.

 

bin aber immer noch der meinung dass es über die widerstände geht. mit dem kond veränderst du nur die frequenz.

ich würde mal an dem wiederstand der mit pin 7 des ne555 verbunden ist spielen - ist aber nur eine wage vermutung.... :P

 

Es heißt doch Tau = R * C demnach kann man beides verändern. Tau ist die Aufladezeit. Entladen ist so eine RC Kombination nach 5*Tau.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von schniggl
Original von deckwise

Und was bringt der Widerstand parallel zur Spule?

die idee war, den widerstand schneller zu entladen. aber ich glaube das war keine so gute idee ;) . ist der IC denn ein ne555? ist da nicht immer Thigh >= Tlow ? das wäre nämlich schlecht.

 

bin aber immer noch der meinung dass es über die widerstände geht. mit dem kond veränderst du nur die frequenz.

ich würde mal an dem wiederstand der mit pin 7 des ne555 verbunden ist spielen - ist aber nur eine wage vermutung.... :P

 

Es heißt doch Tau = R * C demnach kann man beides verändern. Tau ist die Aufladezeit. Entladen ist so eine RC Kombination nach 5*Tau.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von KalleMinogue

 

Es heißt doch Tau = R * C demnach kann man beides verändern. Tau ist die Aufladezeit. Entladen ist so eine RC Kombination nach 5*Tau.

 

Genau so ist es!

 

Aha, vielen Dank! Wobei, wenns 1,5Hz +/-0,5Hz sind, ist man dann nicht bei 60-120Hz? Na das läßt doch einen gewissen Spielraum... Augen rollen

 

Ähm, das habe ich jetzt nicht verstanden! 1,5 Hz bedeutet doch, dass es pro Sekunde 1,5 Impluse gibt. Wenn man das dann auf eine Minute hochrechnet bekommt man 90 Impluse pro MINUTE! Es sind dann immer noch 1,5 Hz, denn die Einheit 1 Hz bedeutet 1/s.

 

Grüße

Alu_Kugel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von KalleMinogue

 

Es heißt doch Tau = R * C demnach kann man beides verändern. Tau ist die Aufladezeit. Entladen ist so eine RC Kombination nach 5*Tau.

 

Genau so ist es!

 

Aha, vielen Dank! Wobei, wenns 1,5Hz +/-0,5Hz sind, ist man dann nicht bei 60-120Hz? Na das läßt doch einen gewissen Spielraum... Augen rollen

 

Ähm, das habe ich jetzt nicht verstanden! 1,5 Hz bedeutet doch, dass es pro Sekunde 1,5 Impluse gibt. Wenn man das dann auf eine Minute hochrechnet bekommt man 90 Impluse pro MINUTE! Es sind dann immer noch 1,5 Hz, denn die Einheit 1 Hz bedeutet 1/s.

 

Grüße

Alu_Kugel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach Mist, hast natürlich Recht, war wohl etwas verwirrt. 1,5Hz +/- 0,5Hz bedeutet einen Spielraum von 1 - 2Hz, also 60-120 Blinkimpulsen pro Minute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach Mist, hast natürlich Recht, war wohl etwas verwirrt. 1,5Hz +/- 0,5Hz bedeutet einen Spielraum von 1 - 2Hz, also 60-120 Blinkimpulsen pro Minute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von deckwise

Ach Mist, hast natürlich Recht, war wohl etwas verwirrt. 1,5Hz +/- 0,5Hz bedeutet einen Spielraum von 1 - 2Hz, also 60-120 Blinkimpulsen pro Minute.

 

Genau, jetzt stimmt es! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von deckwise

Ach Mist, hast natürlich Recht, war wohl etwas verwirrt. 1,5Hz +/- 0,5Hz bedeutet einen Spielraum von 1 - 2Hz, also 60-120 Blinkimpulsen pro Minute.

 

Genau, jetzt stimmt es! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast unregistered user
Original von deckwise

Bin heute auf dem Weg zur Arbeit an einer neuen S-Klasse vorbeigefahren. Die stand mit Warnblinker am Straßenrand, wobei mir auffiel, dass die Zeitspanne der brennenden Blinkerbirnen kürzer war als die Pausen dazwischen (Hoffe das ist einigermassen verständlich...) sprich: der Schaltungszustand "Birne an" dauerte merklich kürzer als "Birne aus".

 

Hi,

das gibt es auch bei einigen Audi. Das ist eine Stromsparfunktion.

Kann man auch schön testen:

Zündung an Warnblinker an = Zeit Dauer Hell und Zeit Dauer Dunkel ist gleich

Zündung aus Warnblinker an= Zeit Dauer Hell kürzer und Zeit Dauer Dunkel ist länger.

A6/A8/Q7/TT haben es und bei den anderen weiß ich es gerade nicht....

 

Wenn der Warnblinker an ist gehen einige Steuergeräte nicht in Bus-Ruhe (Sleep-Modus) und brauchen daher einiges an Saft. Deshalb hat man diese Funktion eingeführt um die Batterie ein wenig zu entlasten. Wenn ich dazu komme such ich mal die die genauen Zeiten der Hellphasen und Dunkelphasen raus.

 

Gruß

MisterX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast unregistered user
Original von deckwise

Bin heute auf dem Weg zur Arbeit an einer neuen S-Klasse vorbeigefahren. Die stand mit Warnblinker am Straßenrand, wobei mir auffiel, dass die Zeitspanne der brennenden Blinkerbirnen kürzer war als die Pausen dazwischen (Hoffe das ist einigermassen verständlich...) sprich: der Schaltungszustand "Birne an" dauerte merklich kürzer als "Birne aus".

 

Hi,

das gibt es auch bei einigen Audi. Das ist eine Stromsparfunktion.

Kann man auch schön testen:

Zündung an Warnblinker an = Zeit Dauer Hell und Zeit Dauer Dunkel ist gleich

Zündung aus Warnblinker an= Zeit Dauer Hell kürzer und Zeit Dauer Dunkel ist länger.

A6/A8/Q7/TT haben es und bei den anderen weiß ich es gerade nicht....

 

Wenn der Warnblinker an ist gehen einige Steuergeräte nicht in Bus-Ruhe (Sleep-Modus) und brauchen daher einiges an Saft. Deshalb hat man diese Funktion eingeführt um die Batterie ein wenig zu entlasten. Wenn ich dazu komme such ich mal die die genauen Zeiten der Hellphasen und Dunkelphasen raus.

 

Gruß

MisterX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von misterx

[...]

 

Hi,

das gibt es auch bei einigen Audi. Das ist eine Stromsparfunktion.

Kann man auch schön testen:

Zündung an Warnblinker an = Zeit Dauer Hell und Zeit Dauer Dunkel ist gleich

Zündung aus Warnblinker an= Zeit Dauer Hell kürzer und Zeit Dauer Dunkel ist länger.

A6/A8/Q7/TT haben es und bei den anderen weiß ich es gerade nicht....

 

Wenn der Warnblinker an ist gehen einige Steuergeräte nicht in Bus-Ruhe (Sleep-Modus) und brauchen daher einiges an Saft. Deshalb hat man diese Funktion eingeführt um die Batterie ein wenig zu entlasten. Wenn ich dazu komme such ich mal die die genauen Zeiten der Hellphasen und Dunkelphasen raus.

 

Gruß

MisterX

 

Wie sieht es eigentlich mit der Technik aus? Haben die alle LED- Blinker oder noch Glühlampen? Beim A6 Avant weiß ich, dass zumindest die Schlussleuchten LEDs sind.

 

Grüße

Alu_Kugel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von misterx

[...]

 

Hi,

das gibt es auch bei einigen Audi. Das ist eine Stromsparfunktion.

Kann man auch schön testen:

Zündung an Warnblinker an = Zeit Dauer Hell und Zeit Dauer Dunkel ist gleich

Zündung aus Warnblinker an= Zeit Dauer Hell kürzer und Zeit Dauer Dunkel ist länger.

A6/A8/Q7/TT haben es und bei den anderen weiß ich es gerade nicht....

 

Wenn der Warnblinker an ist gehen einige Steuergeräte nicht in Bus-Ruhe (Sleep-Modus) und brauchen daher einiges an Saft. Deshalb hat man diese Funktion eingeführt um die Batterie ein wenig zu entlasten. Wenn ich dazu komme such ich mal die die genauen Zeiten der Hellphasen und Dunkelphasen raus.

 

Gruß

MisterX

 

Wie sieht es eigentlich mit der Technik aus? Haben die alle LED- Blinker oder noch Glühlampen? Beim A6 Avant weiß ich, dass zumindest die Schlussleuchten LEDs sind.

 

Grüße

Alu_Kugel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast unregistered user
Original von Alu_Kugel

Wie sieht es eigentlich mit der Technik aus? Haben die alle LED- Blinker oder noch Glühlampen?

 

Hi,

..... sowohl als auch .....

die Funktionsweise ist nicht abhängig von dem Leuchtmittel.

Beim A8 z.b sind vorne Glühlampen und hinten LED´s.

Aber alle von mir genannten Fahrzeuge haben kein herkömmliches Blinkerrelais.

 

Gruß

MisterX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast unregistered user
Original von Alu_Kugel

Wie sieht es eigentlich mit der Technik aus? Haben die alle LED- Blinker oder noch Glühlampen?

 

Hi,

..... sowohl als auch .....

die Funktionsweise ist nicht abhängig von dem Leuchtmittel.

Beim A8 z.b sind vorne Glühlampen und hinten LED´s.

Aber alle von mir genannten Fahrzeuge haben kein herkömmliches Blinkerrelais.

 

Gruß

MisterX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von misterx

 

Aber alle von mir genannten Fahrzeuge haben kein herkömmliches Blinkerrelais.

 

Gruß

MisterX

 

Die Blinkerfunktionen werden demnach über ein zusätzliches Steuergerät zur Verfügung gestellt. Theoretisch könnte man das ja ins KSG implementieren.

 

Mal eine andere Frage:

Dürfte man eigentlich im A2 das Blinkerrelais ausbauen und es durch ein Blinker-Steuergerät ersetzen, dass man selbst gebaut hat? Theoretisch dürfte das den TÜV ja nicht interessieren, so lange man die vorgeschriebenen Blink-Frequenzen einhält, oder?

 

Grüße

Alu_Kugel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von misterx

 

Aber alle von mir genannten Fahrzeuge haben kein herkömmliches Blinkerrelais.

 

Gruß

MisterX

 

Die Blinkerfunktionen werden demnach über ein zusätzliches Steuergerät zur Verfügung gestellt. Theoretisch könnte man das ja ins KSG implementieren.

 

Mal eine andere Frage:

Dürfte man eigentlich im A2 das Blinkerrelais ausbauen und es durch ein Blinker-Steuergerät ersetzen, dass man selbst gebaut hat? Theoretisch dürfte das den TÜV ja nicht interessieren, so lange man die vorgeschriebenen Blink-Frequenzen einhält, oder?

 

Grüße

Alu_Kugel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast unregistered user
Original von Alu_Kugel

Dürfte man eigentlich im A2 das Blinkerrelais ausbauen und es durch ein Blinker-Steuergerät ersetzen, dass man selbst gebaut hat? Theoretisch dürfte das den TÜV ja nicht interessieren, so lange man die vorgeschriebenen Blink-Frequenzen einhält, oder?

 

Hi,

falsch! Dürfte man nicht einbauen.

Denn es dürfen nur Teile eingebaut werden die eine E-Zulassung haben.

.....was man aber tatsächlich macht steht auf einem anderen Blatt.

 

Gruß

MisterX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast unregistered user
Original von Alu_Kugel

Dürfte man eigentlich im A2 das Blinkerrelais ausbauen und es durch ein Blinker-Steuergerät ersetzen, dass man selbst gebaut hat? Theoretisch dürfte das den TÜV ja nicht interessieren, so lange man die vorgeschriebenen Blink-Frequenzen einhält, oder?

 

Hi,

falsch! Dürfte man nicht einbauen.

Denn es dürfen nur Teile eingebaut werden die eine E-Zulassung haben.

.....was man aber tatsächlich macht steht auf einem anderen Blatt.

 

Gruß

MisterX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens
Original von misterx

 

Hi,

das gibt es auch bei einigen Audi. Das ist eine Stromsparfunktion.

Kann man auch schön testen:

Zündung an Warnblinker an = Zeit Dauer Hell und Zeit Dauer Dunkel ist gleich

Zündung aus Warnblinker an= Zeit Dauer Hell kürzer und Zeit Dauer Dunkel ist länger.

A6/A8/Q7/TT haben es und bei den anderen weiß ich es gerade nicht....

 

Wenn der Warnblinker an ist gehen einige Steuergeräte nicht in Bus-Ruhe (Sleep-Modus) und brauchen daher einiges an Saft. Deshalb hat man diese Funktion eingeführt um die Batterie ein wenig zu entlasten. Wenn ich dazu komme such ich mal die die genauen Zeiten der Hellphasen und Dunkelphasen raus.

 

Gruß

MisterX

Ha! Hab ichs mal wieder gewust!

Hat Daimler eine Stromsparwanblinkfunktion?

:D :D

 

PS die Frequenz mit der ihr euch beschäftigt, ist ja lächerlich;) . Ich dagegen habe es ab 19. (wieder) mit 1,4MHz zu tun in einem Schwingkreis, der mit bis zu 60kW gefüttert werden kann und am Anfang 9,5kV drauf hat und später noch so 3-6kV und die Energie berührungslos wie beim induktiv-Kochfeld weitergibt. Das ganze kann Keramiken schmelzen und künstliche Schmuckkristalle (Zirkonia) herstellen..

huch, das war jetzt OT.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens
Original von misterx

 

Hi,

das gibt es auch bei einigen Audi. Das ist eine Stromsparfunktion.

Kann man auch schön testen:

Zündung an Warnblinker an = Zeit Dauer Hell und Zeit Dauer Dunkel ist gleich

Zündung aus Warnblinker an= Zeit Dauer Hell kürzer und Zeit Dauer Dunkel ist länger.

A6/A8/Q7/TT haben es und bei den anderen weiß ich es gerade nicht....

 

Wenn der Warnblinker an ist gehen einige Steuergeräte nicht in Bus-Ruhe (Sleep-Modus) und brauchen daher einiges an Saft. Deshalb hat man diese Funktion eingeführt um die Batterie ein wenig zu entlasten. Wenn ich dazu komme such ich mal die die genauen Zeiten der Hellphasen und Dunkelphasen raus.

 

Gruß

MisterX

Ha! Hab ichs mal wieder gewust!

Hat Daimler eine Stromsparwanblinkfunktion?

:D :D

 

PS die Frequenz mit der ihr euch beschäftigt, ist ja lächerlich;) . Ich dagegen habe es ab 19. (wieder) mit 1,4MHz zu tun in einem Schwingkreis, der mit bis zu 60kW gefüttert werden kann und am Anfang 9,5kV drauf hat und später noch so 3-6kV und die Energie berührungslos wie beim induktiv-Kochfeld weitergibt. Das ganze kann Keramiken schmelzen und künstliche Schmuckkristalle (Zirkonia) herstellen..

huch, das war jetzt OT.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen