Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
möglich

Aufprall hinten links

Recommended Posts

Ich stehe an einer Rechts-vor-links-Kreuzung und sehe diesen Ford Escort mit Sommerreifen auf schneebedeckter Fahrbahn von links auf mich zurutschen.

 

Ich denk noch, schnell Gas geben und weg vom Fleck, doch zu spät. Die Fahrerin bekommt die Kurve nicht mehr. Auf meinen Vorhalt, sie sei viel zu schnell für die Witterungsverhältnisse unterwegs gewesen, meinte sie: "Ich bin doch 20 gefahren." :ANSCH:

 

Zum Glück hat es meinen Alufloh nur hinten links erwischt, heute bringe ich ihn in die Werkstatt und bekomme für die Dauer der Reparatur einen Ersatzwagen. Ich hoffe, dass die Schäden nur oberflächlich sind und es mit dem Tausch von Stoßstange und Radkasten getan ist.

 

Jetzt habe ich einen Unfallwagen. ;heu

unfall.jpg.d33f4f87f2f2e7bab1bcc3e5e7ac49ab.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Beileid. Sieht echt arg aus.

 

Dazu ist mir gleich eine Frage gekommen:

 

 

Ab wann gilt ein Auto als Unfallwagen?

Ist ein neuer Kotflügel bzw. eine ausgewechselte Stoßstange bereits als ein Unfall zu sehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hatte mal ein wenig Probleme mit einem Gebrauchtwagen, der mir als Unfallfrei verkauft wurde, es aber nicht war.Stoßstange und solche kleinere Schäden machen aus einem Wagen soweit ich weiß keinen Unfallwagen.

 

@möglich: Das sieht wirklich übel aus. Leute die bei solchem Wetter mit Sommerreifen in der Gegend rumfahren gehören bestraft!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@möglich:

 

Na ja, das ist ja halb so wild. Denke, es hätte schlimmer kommen können bei dem Glatteis-Unfall.

 

Nein, einen Unfallwagen hast Du deswegen noch nicht!

Ab wann ein Unfall aus einem Auto einen Unfallwagen macht, wird schon lange kontrovers diskutiert. Und es gibt zahlreiche Gerichtsurteile zu diesem Thema. Aber ein bißchen mehr, als in Deinem Fall, gehört schon dazu.

 

Um beim späteren Verkauf des Wagens, Probleme aus dem Weg zu gehen, schreibst Du in den Kaufvertrag "geringfügiger Blechschaden hinten links -- beseitigt". Falls der Kaufinteressent Zweifel an dem Ausmaß des "Blechschadens" hat, zeigst Du ihm das beigefügte Foto. Das dürfte ihn wohl beruhigen.

 

Auf keinen Fall den Blechschaden verschweigen!!! Wenn der Käufer (oder seine Werkstatt) später Lackspuren finden, wird (zu) schnell vom Unfallwagen gesprochen. Dauert nicht lange, dann hast Du Post von seinem Anwalt, der eine Kaufpreisminderung verlangt. Also Vorsicht!!!

 

Ich selber würde jede Kleinigkeit im Kaufvertrag fixieren.

Als ich meinen A4 im Audi-Zentrum Osnabrück gekauft habe, bestand der Verkäufer darauf, beide Kotflügel vorne zu lackieren. Die Kratzer waren nur bei genauem Hinsehen sichtbar und kaum 5 cm lang. Und wen ich ihn später verkaufe, wird im Kaufvertrag diese Lackierung schriftlich fixiert. Lieber jeden Furz erwähnen und fixieren, als anders rum.

 

Kurzum: Mach Dir keine Sorgen um den späteren Verkauf.

 

CU

 

Heinz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mal etwas von einem Urteil gehört, wo man einen Pkw als Unfallwagen deklariert hatte, der einen Schaden von über 1.000 DM erlitten hatte.

 

Ob das noch zeitgemäß ist?

Wenn ja, hast du jetzt leider einen Unfallwagen.

Beim Verkauf würde ich es auf jeden Fall mit angeben, bevor es Stress gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hatte auch etwas Streß mit meinem Lupo (dem Vorgänger). Ich habe Ihn an einen Händler verkauft mit der Angabe "Umfallfahrzeug" (hatte einen Schade am Heck von 5000 Mark / 2500 Euro, der beseitigt war von VW-Werkstatt). Allerdings hat der Händler dann den Wagen als Unfallfrei verkauft. Das Mädel (Nachbesitzerin) hatte ich dann natürlich an der Backe, die meinte, ich solle Ihr die Daten vom Verkauf geben etc. ....!

 

Naja, der Gegenfall dazu: Chris hatte seinen Polo einmal an einem Betonpfeiler angeeckt. Der hatte an der Tür und am Kotflügel nen tieferen Kratzer. Den haben wir von einem Lackierer wegmachen lassen. Beim Verkauf an einen Händler haben wir das angegeben. Er meinte damals, das wäre ihm wurscht, sowas würde nicht als Unfall zählen. Demnacht hättest auch Du kein Unfallauto :D

 

Viele Grüße und "beileid Euch beiden"

Tina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da kann ich mich dem gesagten nur anschließen. Mir hat man mal gesagt, dass als Unfallauto nur ein Fahrzeug bezeichnet wird, welches Schäden an der (tragenden) Karosserie hat. Also nicht bei Schäden an " Anbauteilen" wie Türen, Kotflügel Soßstangen etc..

Aber wie schon gesagt, besser alles angeben, als hinterher den Ärger.

 

 

baaluu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ChristianR
Original von möglich

;heu

 

Stell Dir einfach ihr Gesicht vor, wenn sie den "So so, Sie waren also mit Sommerreifen unterwegs?" - Brief von ihrer Haftpflichtversicherung bekommt, sprich die Regreßforderung.

 

Dann ist wieder

 

:)) :)) :))

 

angesagt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

Stell Dir einfach ihr Gesicht vor, wenn sie den "So so, Sie waren also mit Sommerreifen unterwegs?" - Brief von ihrer Haftpflichtversicherung bekommt, sprich die Regreßforderung.

 

Das kommt auf die Versicherung an. Es gibt durchaus Versicherungen den das egal ist.

 

Nichts desto trotzt ich fahre natürlich auf Winterreifen 175er :)

 

 

Gruss,

Spacewalker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und so sieht es aus, wenn ich einem hinten links reinfahre !!

 

Es war ein 3er BMW, der unbedingt vom Randstein aus über 3 Spuren drehen wollte, der Blödmann.

 

Kosten: 1400 @€ + Gutachter

 

Zum Glück hab ich keinen Cent bezahlt

IMG_0028_2.jpg.7f821b8bf199a42f94ec40300bea3250.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast MuKdO
Original von möglich

Ich stehe an einer Rechts-vor-links-Kreuzung und sehe diesen Ford Escort mit Sommerreifen auf schneebedeckter Fahrbahn von links auf mich zurutschen.

 

Ich denk noch, schnell Gas geben und weg vom Fleck, doch zu spät. Die Fahrerin bekommt die Kurve nicht mehr. Auf meinen Vorhalt, sie sei viel zu schnell für die Witterungsverhältnisse unterwegs gewesen, meinte sie: "Ich bin doch 20 gefahren." :ANSCH:

 

Zum Glück hat es meinen Alufloh nur hinten links erwischt, heute bringe ich ihn in die Werkstatt und bekomme für die Dauer der Reparatur einen Ersatzwagen. Ich hoffe, dass die Schäden nur oberflächlich sind und es mit dem Tausch von Stoßstange und Radkasten getan ist.

 

Jetzt habe ich einen Unfallwagen. ;heu

 

Sagmal hast Du die Polizei geholt ???

Das ist auch ziemlich wichtig .Jedenfalls ist ein Unfallbericht ziemlich wichtig wenn es über einen Schaden von 1000Euro geht !!!

Und auch würde ich mir ein gutachten erstellen lassen, als erstes heißt des nämlich von den Unfallgegenern ich bezahle selbst wenn Sie aber erstmal die Rechnung sehen dann ströben Sie sich und so kannst Du Dir lange Gerichtsprozesse ersparen !!!!

P:S vielleicht hat Deine Felge ja auch was abbekommmen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Osiris

Und so sieht es aus, wenn ich einem hinten links reinfahre !!

 

Es war ein 3er BMW, der unbedingt vom Randstein aus über 3 Spuren drehen wollte, der Blödmann.

 

Kosten: 1400 @€ + Gutachter

 

Zum Glück hab ich keinen Cent bezahlt

 

 

Hattest ja richtig Glück!

Einfach neue Stoßstange, lackieren, ranbauen, fertig :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von MuKdO

Sagmal hast Du die Polizei geholt ???

 

Also dazu kann ich nur sagen, versucht es bitte...

 

Wenn Du nicht mindestens kurz vor "Radieschen von unten" stehst, kommen die netten Männer in grün nur noch selten raus. Nur wenn auch "Personenschaden" besteht. Ein einfacher Auffahrunfall führt bei denen nicht dazu sich ins Kalte zu begeben! Da mußt Du schon am Telefon jammern und Sachen sagen wie "mit tut alles weh, Knochen vielleicht gebrochen, etc." erst dann hochen sie auf!

 

Das lernt man heute schon in der Fahrschule "Wenn ihr nen Unfall habt, Polizei rufen, aber ja sagen, daß alles weh tut, sonst kommen die nicht" und so war es dann auch!

 

Viele Grüße

Tina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tango

... wenn man es verlangt, müssen sie rauskommen!

 

cu

-Tango

 

PS: es gibt auch noch weitere Möglichkeiten zu erreichen, dass sie rauskommen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast MuKdO

Also ich bestehe auch darauf ..Da kann mir der nette in grün sagen was er will....Die kommen dann habe ich hinterher als Geschädigter weniger Probleme mit der Gegnerrischen Versicherung...Jedenfall oder das mindeste ist ein Unfallbericht ..

 

Tango mal wieder hier was führt den kleinen Indianer noch her ???!!!! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ A2:

 

Ein bisschen Lackieren ist gut !!!

Stoßstange abbauen, Rahmen zurückbiegen, Scheinwerfer neu einrichten und justieren, neue lackierte Stoßstange anbauen.

 

Das Auto war 4 Tage in der Werkstatt.

Seit dem Crash habe ich Probleme die Haube aufzumachen. Irgendwie ist diese immer noch leicht verzogen. Ich muss 2 oder 3 mal am Öffner ziehen, bevor ich die Serviceklappe auf bekomme.

Und das ärgert mich tierisch !!!

Aber leider läßt sich da nix mehr ändern!

Auch wenn die Versicherung alles bezahlt, solche Dinge bleiben nach einem Unfall immer zurück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Osiris

 

Sorry, wollte den Unfall natürlich nicht runterspielen.

Ich meinte damit, dass du Glück gehabt hast, dass nicht auch Hoch Scheinwerfer, Haube und Kotflügen in Mitleidenschaft gezogen wurden.

 

Ich kann deinen Ärger verstehen, einen Unfallschaden kann man irgendie nie vollständig beheben (bei der Alukugel wohl noch ausgeprägter als beim "normalen" Auto), irgendwelche Nachfolgen bleiben wohl immer bestehen, Glück für den, der es nicht merkt/den es nicht stört, Pech für den, der damit leben muss.

 

Ich würde aber trotzdem nochmal zum Freundlichen, vielleicht läßt da ja noch etwas nachjustieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ A2

 

Du musst dich hier net entschuldigen.

ich weiss schon wie es gemeint ist.

eigentlich sah es nicht schlimm aus.

nur hat halt der rahmen was abbekommen.

 

aber wenn man mal bedenkt: bei einer unlackierten stoßstange hätte diese vielleicht einen kratzer bekommen oder sie wäre gebrochen.

neue hin, das wars.

 

so kommt eine neue frontverkleidung hin. und die 2 zierleisten in wagenfarbe haben bei diesem unfall nix gebracht !!!

ich war nach dem crach beim feundlichen: da was er von außen sieht: 1000 €: Front + Lackieren

des is nen haufen Geld für so nen bisschen Plastik

 

Deshalb halt ich nix von Stoßstange in Wagenfarbe, denk bei kleinen Rämplern kann es richtig teuer werden. Bei einer unlackierten Stoßstange wäre mir das egal!

Der A2 Colorstorm gefällt mir da besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Shadow one

@möglich:

 

Na ja, das ist ja halb so wild. Denke, es hätte schlimmer kommen können bei dem Glatteis-Unfall.

 

 

Die Werkstatt sprach von einem "Streifschuss".

 

Kurzum: Mach Dir keine Sorgen um den späteren Verkauf.

 

Erstmal will ich ihn gar nicht verkaufen. :D

Aber für den Fall der Fälle beruhigt mich Dein Beitrag schon sehr.

 

Grüße,

möglich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von MuKdO
Original von möglich

Jetzt habe ich einen Unfallwagen. ;heu

 

Sagmal hast Du die Polizei geholt ???

Und auch würde ich mir ein gutachten erstellen lassen

P:S vielleicht hat Deine Felge ja auch was abbekommmen ;-)

 

Polizei habe ich per Handy herbeitelefoniert, die riefen dann noch mal zurück, weil sie die Unfallstelle nicht fanden ;Po Gemeldet habe ich per Notruf einen Unfall ohne Personenschaden. Auch wenn mein Anruf wenig dramatisch war, ist die Polizei gekommen.

 

Die Unfallverursacherin war mit 20 Euro Verwarnungsgeld dabei, den Schaden trägt ihre Versicherung. Abwicklung klappt bsiher problemlos, deshalb ist ein Gutachten aus meiner Sicht nicht nötig. Die Versicherung hat von mir einen Unfallbericht angefordert, und meine Werkstatt rechnet mit ihr ab.

 

Grüße,

möglich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen