Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
A2sliner

Frost-Kurbelgehäuseentlüftung dicht :(

Recommended Posts

Hallo Fan-Gemeinde,

 

heute hat es mich erwischt. Bei -16 Grad Celsius musste mein sonst garagengeparkter 1.4er TDI letzte Nacht draußen stehen.

Nach seinem doch zähem Start, bin ich ein paar Kilometer durch die Stadt, als mir plötzlich der seltsame (verbrannte) Geruch und der auffällige Rauch hinten raus auffiehl. Habe gleich angehalten um mal nachzuschauen-ein Blick unter die Serviceklappe da dacht ich, mich trifft der Schlag. Der ganze Öleinfüllstutzen war ölversifft und am Fahrzeugboden hing auch schon der Eine oder andere Tropfen.

Habe meinen Guten zusammen mit meinem Bruder auf einen Autotransportanhänger geladen und nach Hause gefahren.

 

Bei der Ursachenforschung bin ich auf die zugefrorene Kurbelgehäuseentlüftung gestoßen- da war mir natürlich alles klar-irgendwo musste der Kurbelgehäusedruck ja hin.

 

Nun ließt man in diesem Zusammenhang im Internet immer von Motorschäden und festgegangenen Motoren durch den Ölverlust.

Mein Ölstand ist aber "erst" gerade unter min. gesunken und der Motor läuft tadellos, (habe es mal kurz bei geöffnetem Öldeckel probiert-hoffentlich Glück im Unglück!!!??!!

 

Ich will mir morgen mal die Sache genauer ansehen, für heute habe ich erstmal genug.

 

Meine Frage, hatte schon Jemand solch ein Problem? Oder ist was Derartiges bekannt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast keulenr.1

Hallo du Frostiger Laternenparker,

 

Das Problem der Motorschäden durch eine zugefrorene Kurbelgehäuseentlüftung gab es doch nur bei den Benzinmotoren (glaube ich) Jedenfalls habe ich bei einem Diesel noch nix darüber gelesen und gehört.

 

Ich hoffe das dich das ein bisschen aufmuntert. :xmas:

 

Gruß Pierre

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Wenn er Öl durch den Auspuff geworfen hat kommen andere Sachen in Frage. Ich denke an Ölüberfüllung beim Wechsel, Ölkühlerdefekt oder dergleichen.

 

Mein Vorredner hat schon aufgeklärt dass die Frostschäden nur bei den Benzinern aufgetreten sind und auch nur die AUA aus den ersten beiden Modelljahren.

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist ein bißchen früh die Frage aber ich habe seit gestern morgen das gleiche Problem und bin fast glücklich von einem Member in meinem Post einen Verweis auf deinen bekommen zu haben.

 

Hast du schon eine Info was der Spass in etwa kostet ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Anscheinend bin auch ich ein Opfer! Wollte vorhin mal die Scheiben putzen, als mir ne ziemlich große Öl-Lache (in Schnee sieht das ja doppelt schlimm aus) vorm Auto aufgefallen ist. Dachte erst noch "welche Sau..?!", bis ich gesehen hab, daß das Öl bei mir aus der Serviceklappe rausgelaufen ist.

Hmpf! Stossfänger, Kennzeichen und straße eingesifft. Hab dann die Motorhaube runtergenommen, anscheinend ist das Öl oben aus dem Nachfüllstutzen hinter der Blende rausgedrückt, die Verkleidung unterm Motor glänzt auch in allen Regenbogenfarben.

Schöne scheisse, anscheinend ist die Entlüftung dicht (dabei ist es nur um 0° rum, im Gegensatz zu -8° in den letzten Tagen). Hab den Motor grad nochmal laufen lassen, es ist auch nichts weiter ausgelaufen (werds aber weiter beobachten)...naja, fahr ich halt nachher nochmal in die Werkstatt, Motorwäsche machen und Entlüftungsschlauch tauschen lassen. Hoffe, damit hat sich die Sache erledigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte noch nen Ölabscheider hier falls jemand Interesse hat. Da ist die Heizung mit eingebaut.

 

Kann verbaut werden an 1.4ern ab Modelljahr 2002, Fahrzeug Nummer 30001

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War grad bei Audi: bei meinem ist die Entlüftung dicht, deshalb die Sauerei am Ölstutzen. Irgendwo muss der Druck ja hin :( Nicht direkt zugefroren, sondern eine Mischung aus Öl und Wasser, die zu einer zähen Pampe geworden ist. Zum Glück ist es nicht mehr unter 0°, morgen nimmt die Werkstatt sich die Entlüftung vor und will sie zumindest reinigen. Hoffe mal, daß die Angelegenheit damit erledigt ist :)

 

Gruß Timo

 

@A2-D2: Der Schlauch hat ne Heizung (hab ich selber gesehen), aber der Abscheider auch?!

bearbeitet von DerTimo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, das klingt interessant. Hast du Bilder?

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
War grad bei Audi: bei meinem ist die Entlüftung dicht, deshalb die Sauerei am Ölstutzen. Irgendwo muss der Druck ja hin :( Nicht direkt zugefroren, sondern eine Mischung aus Öl und Wasser, die zu einer zähen Pampe geworden ist. Zum Glück ist es nicht mehr unter 0°, morgen nimmt die Werkstatt sich die Entlüftung vor und will sie zumindest reinigen. Hoffe mal, daß die Angelegenheit damit erledigt ist :)

 

Gruß Timo

 

@A2-D2: Der Schlauch hat ne Heizung (hab ich selber gesehen), aber der Abscheider auch?!

 

Ich vermute einmal,das du Kurzstreckenfahrer bist,Timo.

Kann das sein ?

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
War grad bei Audi: bei meinem ist die Entlüftung dicht, deshalb die Sauerei am Ölstutzen. Irgendwo muss der Druck ja hin :( Nicht direkt zugefroren, sondern eine Mischung aus Öl und Wasser, die zu einer zähen Pampe geworden ist. Zum Glück ist es nicht mehr unter 0°, morgen nimmt die Werkstatt sich die Entlüftung vor und will sie zumindest reinigen. Hoffe mal, daß die Angelegenheit damit erledigt ist :)

 

Gruß Timo

 

@A2-D2: Der Schlauch hat ne Heizung (hab ich selber gesehen), aber der Abscheider auch?!

 

Jup, deshalb hab ich auch geschrieben dass es für Fahrzeuge ab einem gewissen Baujahr ist, denn bei diesen ist die Heizung wohl in den Ölabscheider integriert. Alle Fahrzeuge zuvor haben ein Heizelement was zwischen die Schläuche gesteckt ist :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Bret: Bilder wovon? Falls du die verstopfte Entlüftung meinst: das macht morgen die Werkstatt, hatte das Teil selber noch nicht in der Hand.

 

@WolleB: Ich fahr rund 28.000 im Jahr, die meisten Fahrten gehen über 10-20 Kilometer...Kurzstrecke (einkaufen, Kindergarten) ist natürlich auch dabei, aber nicht in der Mehrheit. Kann natürlich sein, daß der Begriff "Kurzstrecke" bei Temperaturen deutlich unter 0° anders zu bewerten ist als bei +20°...

 

@A2-D2: hatte die Schlauchheizung auf dem Ersatzteilbogen gesehen, die Anzeige war aber nur grob nach Erstzulassung (2002) eingeteilt. Vielleicht spuckt der Computer ja die Abscheiderheizung aus, wenn mit Fahrgestellnummer gesucht wird. Falls du mit "30001" die Fahrgestellnummer meinst, da ist meiner drüber...irgendwas um 36*** Hat er die neue Heizung dann serienmässig?

 

PS: soweit ich das sehen konnte, ist das Öl nicht aus dem Deckel rausgedrückt, sondern weiter unten am Kasten, ich hab die Schlauchverbindung zum Motor in Verdacht...muss ich morgen mal kontrollieren lassen, ob der Schlauchflansch am Kasten abgerutscht/geplatzt ist...

bearbeitet von DerTimo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was für ein Modelljahr hast du denn bzw wann wurde er gebaut?

 

Wenn du Modelljahr 2002 hast und dann die Seriennummer 36***, dann hast du die Heizung wohl im Ölabscheider. Hast du Modelljahr 2002 und Seriennummer 31000 oder früher dann hast du das Heizelement zwischen zwei Schläuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Baujahr 2002, Nummer 36865 :) Demnach müsste ich die "gute" Heizung haben, wenns wirklich an der Fahrgestellnummer festgemacht werden kann...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was heißt denn gut? Sie ist doch scheinbar ausgefallen bzw verstopft :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, Wagen ist wieder da - Entlüftung gereinigt, keine Neuteile nötig, Meister ist zufrieden und ich auch. Hat 65,- gekostet die ich mir aktuell auch lieber gespart hätte, aber hätte ja auch schlimmer kommen können :)

 

Könnte an dieser Stelle noch über den geliehenen A3 1.8T meckern, aber...egal ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo ist denn diese Entlüftung? Klar, daß sie irgendwie vom Kurbelgehäuse zum Ansaugtrackt geht, aber ein Bild oder genauere Beschreibung wäre mal nicht schlecht. Dann könnte man prophylaktisch mal hineingucken, und angefallenen Schmadder entfernen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier mal noch ein Grundsatzartikel zur Kurbelgehäuseentlüftung beim TDI. Bin mir nach dessen Lektüre jetzt sicher, dass unser Notarzt-V6 nachdem der Turbolader wegen Ölverlust drei mal getauscht wurde, final daran verstorben ist...

 

Schlütter Turbolader - Technik - TurboTipps

bearbeitet von Nachtaktiver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab den Artikel überflogen und eine Frage: kann sich eine verstopfte Kurbelgehäuseentlüftung auch auf die Funktion der Hydrostössel auswirken?

Das Klappern nach dem Kaltstart und bis zum Erreichen der Betriebstemperatur wurde in letzter Zeit immer schlimmer. Jetzt, nachdem die Entlüftung wieder instand gesetzt wurde, ist auch das Klappern verschwunden. Wäre ja möglich, daß es da einen Zusammenhang gibt, schließlich sind auch die Hydrostössel auf eine funktionierende Ölversorgung angewiesen?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann schon sein, allerdings nicht wegen mangelnder Ölversorgung, sondern schon eher wegen dem allgemein zu hohen Druckniveau in Kurbelgehäuse und Kopf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zumindest herrscht jetzt Ruhe - davor hat es teilweise übelst geklappert, weswegen ich schon den Austausch der Hydrostössel geplant hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kann schon sein, allerdings nicht wegen mangelnder Ölversorgung, sondern schon eher wegen dem allgemein zu hohen Druckniveau in Kurbelgehäuse und Kopf.

Das "nagelnde" Geräusch, nach dem Anlassen- aber nur kurzzeitig - wenn die Kugel längere Zeit gestanden hat, habe ich sporadisch auch. Ich dachte bisher immer, dass dieses Geräusch dadurch entsteht, dass zuerst der Öldruck aufgebaut werden muß, bis die Hydrostößel das richtige Spiel haben und damit als "normal" anzusehen ist. :confused: Wodurch entsteht der von Dir beschriebene hohe Druck und was kann man dagegen tun ? Deutet sich hier evtl. eine verstopfte Kurbelgehäuseentlüftung an ? ( Der Ölstand ist nicht zu hoch )

Grüße vom

Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen