pisi

Rücksitz Sitz Lehne Arretierung gebrochen

Recommended Posts

Hallo, nach gebrochener Fahrwerksfeder, nun eine kaputte Rücksitz-Lehne-Arretierung (hinten rechts).

 

Irgendwie ließ sich die Lehne hochklappen, obwohl der rechte Bolzen noch nicht im Boden eingerastet war.

Dabei ist der kleine Hebel abgebrochen, der den Arretierungsbolzen steuert.

 

Der abgebrochene Hebel:

file.php?n=11002&w=l

 

Ein Blick in die Mechanik:

file.php?n=11001&w=l

 

Wer kann helfen?

Ich suche:

a) ein Ersatz für den gebrochenen Hebel + Einbauanleitung

b) einen roten CS-Sitz hinten rechts

c) einen anderen Sitz, wo man den CS-Bezug draufziehen kann + Anleitung dafür

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...obwohl der rechte Bolzen noch nicht im Boden eingerastet war...

 

Kannst du das vielleicht noch etwas genauer beschreiben?

 

Sehe da gerade keinen Zusammenhang zum "Blick in die Mechanik".

 

Gruß Harry ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

fmbw10 sagts ja schon.

 

Das Schloss in der Lehne hat mechanisch mit der Rastfunktion im Sitz nichts zu tun. Die beiden Funktionen sind nicht miteinander verbunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der sitz war nicht waagerecht eingerastet.

Eigentlich geht der doch nur aufzuklappen, wenn er korrekt eingerastet ist.

ging aber trotzdem aufzuklappen.

beim aufklappen passte die öse nicht wie wie es eigentlich sollte in den schlitz in der lehne.

Deshalb ist der hebel abgebrochen.

Das Bild von der Mechanik soll nur zeigen, wo der Hebel abgebrochen ist.

 

@Gurkensepp hast du das schonmal getauscht? hast du eine Teilenummer?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nein hab das schloss noch nicht getauscht. teilenummer find ich nicht mehr. wird dir aber bestimmt jemand geben können. ich weiß nur das es eine ziemliche fummelarbeit ist, man muss das leder bzw den stoff vom sitz abziehen usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Teil ist doch aus schwarzem Kunststoff und schaut, ohne dass die Verkleidung an der Rücksitzlehne abgenommen ist

und den "Blick in die Mechanik" freigibt, aus dem Mechanismus ca. 10 mm raus, oder?

 

Meineswissens dient dieser Hebel nur dazu, dass der Entriegelungsgriff an der Lehne oben nicht wieder in Verriegelungsstellung

und damit der Verriegelungsbolzen nach unten zurückspringt,

denn damit kann die Rücksitzlehne ohne zusätzlich nach oben gehaltenem Entriegelungsgriff nicht mehr so einfach

durch Zurückziehen der Lehne in der Halterung verrastet werden.

 

Falls sich die Rücksitzlehne dennoch einwandfrei und aber vor allem sicher (!) verrasten lässt,

ist dies halt ein kleiner "Komfort"-Schönheitsfehler, mit dem ich leben könnte.

 

Gruß Harry ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@fmbw10: Der kleine Hebel hat noch eine zweite Funktion. Er ermöglicht erst das Anheben des Griffes zur Entriegelung.

Trockenübungen haben gezeigt, dass ich den Sitz jetzt zwar einbauen, aber nicht wieder entriegeln könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nei,

 

über dme verriegelungsbolzen ist doch noch so eine kunststoffhülse.

diese muss erst ein klein wenig angehoben werden, damit man entriegeln kann.

hab mir jetzt erstmal dafür einen strick gebaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry :(,

 

aber ich kenne das Innenleben der Verriegelungsmechanik leider auch nicht im Detail, hatte bisher keine Probleme...

 

...wollte meine Dreisitzer-Rücksitzlehne jetzt aber auch nicht auf die Schnelle auseinandernehmen.

 

Vielleicht kannst du uns (mich) auf dem Laufenden halten?

 

Gruß Harry ;).

bearbeitet von fmbw10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

tja, mein Sitz hinter'm Beifahrer hat auch das gleiche Problem. Ich werde wohl den Schloss tauschen müssen, der Hebel ist nicht mehr zu finden und es ist ziemlich kaputt :(

 

übrigens, 8z0 855734, z.Zt in DE €36 inkl. MwSt.

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden