modellmotor

Erfahrungen mit einem K&N -Filter für den A2

Recommended Posts

@ tomte hat mich gebeten einen neuen Thread bezüglich der Erfahrung mit einem K&N-Filter mit meinen A2 1.6 FSI aufzumachen.

Voila! hier kommts:

Seit 4 Jahren benutze ich in meinem A6 2.8 einen K&N -Filter.Hintergrund war die lange Wartungsfreiheit von min. 60TKm bei der Benutzung im normalen Straßenverkehr und die Möglichkeit den Filter nach einer Reinigung und Einölung ( Spezielles Öl) weiter benutzen zu können.Außerdem interessierte mich, ob sich tatsächlich eine Verbesserung des Laufverhaltens und des Verbrauches des Motors gegenüber dem Standard-Papierfilter einstellt.Nach ca 22TKm stelle ich fest, dass der Motor über das gesamte Drehzahlband wesentlich "leichter" läuft, obwohl ich statt Super-Plus nur "normales Super 95 " tanke.Der Verbrauch ist ebenfalls geringfügig geringer.

Nachdem ich feststellen mußte, dass ein Filterwechsel beim A2 nur mit erheblichem Aufwand möglich ist, habe ich für EUR 80,00 direkt bei Racimex einen K&N-Filter für den A2 gekauft und eingebaut.

Auch hier tanke ich ausschließlich Super 95.Dennoch war die Anfangs vorhandene Anfahrschwäche ( ich habe den Motor nach dem Stand oft abgewürgt ) wie weggeblasen.Der Motor zieht von untenheraus über das gesamte Drehzahlband "wie ein Stier".Der von mir verwendete Filter wird für den A2 -alle Motoren excl. 1.2 angeboten

Man liest auch in diesem Forum von angeblich durch das im K&N-Filter verwendete Öl "verendete" Luftmengenmesser.

K&N hat das mit aufwendigen Versuchen überprüft. Die Versuchsdurchführung und die für den K&N -Filter sprechenden Ergebnisse sind auf der website von Racimex nachzulesen.

Bis dato kann ich das nach meiner Erfahrung nur bestätigen.

Grüße vom

Dieter

bearbeitet von modellmotor
Habe nochmal die website "www.racimex.de" angeklickt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AlMg3   

Moin Dieter,

 

interessanter Bericht, der bestimmt bei dem einen oder anderen Begehrlichkeiten wecken wird ;)

 

Beim A2 ist der Lufi-Wechsel normalerweise auch nur alle 60.000 km vorgesehen; ich habe z.B. noch den ersten drin, kann aber auch keine ausgeprägte Anfahrschwäche bei meinem FSI feststellen (darf man natürlich nicht mit einem Diesel vergleichen).

 

Kann es sein, dass evtl. dein A2-Papierfilter schon ziemlich zu war und zumindest ein Teil des von dir beobachteten Effekts nach dem Wechsel daher kommt? Und wieso hast du bei deinem A6 erst nach 22.000 km was bemerkt?

 

Dank und Gruß_AlMg3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werfe den Papierfilter alle 50.000km raus. Er sieht dann immer schon sehr mitgenommen aus. Im Altea soll er sogar nur alle 90.000km getauscht werden, sieht aber nach der Hälfte bereits fertig aus. Hier investeier ich die 15€ in den neuen Filter gerne...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe ja vor kurzem den Papierfilter bei 70.000km gegen einen neuen von Mahle getauscht. Ehrlich gesagt - keine fühlbare Verbesserung. Ok, der alte war schon ziemlich verschmockt und wenn man beide gegen das Licht gehalten hat kam durch den neuen wesentlich mehr durch. Und wenn ich möchte, kann ich mir vorstellen, dass so eine leichte Anfahrschwäche nicht mehr da ist... aber das ist wirklich sehr vage. Ich werd den K&N-Filter mal probieren, eine Referenz hab ich ja jetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Moin Dieter,

 

interessanter Bericht, der bestimmt bei dem einen oder anderen Begehrlichkeiten wecken wird ;)

 

Beim A2 ist der Lufi-Wechsel normalerweise auch nur alle 60.000 km vorgesehen; ich habe z.B. noch den ersten drin, kann aber auch keine ausgeprägte Anfahrschwäche bei meinem FSI feststellen (darf man natürlich nicht mit einem Diesel vergleichen).

 

Kann es sein, dass evtl. dein A2-Papierfilter schon ziemlich zu war und zumindest ein Teil des von dir beobachteten Effekts nach dem Wechsel daher kommt? Und wieso hast du bei deinem A6 erst nach 22.000 km was bemerkt?

 

Dank und Gruß_AlMg3

Beim A6 und A2 war der Effekt des fühlbar besseren Motorlaufs natürlich von Anfang an da.Der Filter im A2 wurde nach 42TKm auf K&N umgestellt.Die Verschmutzung des Papierfilters war noch nicht sehr gravierend.

Im übrigen hat Racimex (K&N) die Reinigung /Neuölung auf 80 bzw. 160TKm erweitert !

Grüße vom

Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
deckwise   

Hm, ich hatte mir ja auch in meiner "Ich-war-jung-und-hatte-das-Geld" Phase einen K&N für meinen FSI gegönnt. Aber im Nachhinein muss ich sagen, dass sich die "Mehrleistung" trotz aller möglichen Kniffe wie "Batterieabklemmen für Steuergerät-Reset" im Promillbereich bewegt haben muss.

Das wurde mir allerdings erst klar, als ich nach einer Weile wieder auf Pappe zurück gewechselt habe und trotzdem alle vorher gefühlten Placebo-Pferdchen noch da waren.

Muss jeder selber wissen, mag sein dass auf der Rolle tatsächlich ein wenig mehr Leistung oder Drehmoment zu verzeichnen ist, ich bin allerdings vom K&N Virus geheilt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
S.Tatzel   

auch wenn nen bisschen ot ist

 

hab da mal ne frage allgemein zu racimex. ich bin ja grad am schaun wegen nem zusätzlichen ölkühler und den einziegen adapter den es da gibt kommt von racimex.

allerdings habe ich öfter mal gelesen dass die produkte von denen net so pralle sein sollen. Adapterplatte schwitzen wohl und die ölkühler gehen regelmäßig kaputt. wird öfter von billig chinaprodukten gesprochen.

um ehrlich zu sein bin ich auch bzgl. des test von denen wegen dem lmm etwas skeptisch da der test ja von denen selbst durchgeführt/ in auftrag gegeben wurde.

 

hatte auch schon mal mit dem gedanken gespielt nen k&n (=racimex?) luftfilter einzusetzten und bin dann aber von den berichten mit den defekten lmm abgeschreckt worden. ich denke mir einfach dass (unter der voraussetzung dass da was dran ist) wenn schon der lmm futsch geht auch mehr dreck wirklich in den motor gelangt. aber wie gesagt das ist nur ne vermutung.

ich lasse mich aber auch gerne des gegenteils belehren:-)

 

wieviele km bist du jetzt schon gefahren (im A6) und wie oft renigst du den wirklich?

ist die reinigung ne große sauerei oder reicht da nen bisschen druckluft?

 

mfg

stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI   
Gast Audi TDI

ich schließe mich meinem Vorredner an... habe auch weider Papier drin und habe sowohl im Diesel als auch im Benziner den K&N gefahren und keine Unterscheide festgestellt ausser dem Klang. Mach einfach die Matte von der Haube weg dann klingts genauso :D ohne 65€ für den K&N auszugeben.

 

Habe im Diesel gute 200k damit gefahren udn im Benziner waren es 10k. Reinigung alle 30000km...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
famore   
Im übrigen hat Racimex (K&N) die Reinigung /Neuölung auf 80 bzw. 160TKm erweitert !

 

Na und, seit die Interwale allgemein gestreckt wurden mußten

die auch nachziehn. Ist eine reine Marketing Sache!

Die Empfehlung sieht da ganz anders aus, weil wie soll

er den mehr Dreck aufnehmen?

Selbst der 50tkm wechsel ist nur ein Richtwert und ist in der

Praxis schon längst nicht einzuhalten ohne einbusen

in der Leistung und Verbrauch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
S.Tatzel   

bei mir wäre es so dass ich den nicht wegen der leistungssteigerung einbauen würde sondern wegen einer ersparnis weil ich dann nicht immer nen neunen brauche.

habe aber eben mal bei racimex wegen dem speziellen öl und reinigungsmitteln geschaut und denke dass sich das ganze rein finanziell nicht lohnt. zumal man auch nen mehraufwand hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
A2TDI   

Ich grab mal diese alte Halbleiche aus.

 

Ich hab heute etwas auf dem Leistungsprüfstand festgestellt, das ich euch nicht vorenthalten möchte.

 

Zu mindest für die Saugbenziner ist der Serienluffi selbst bei gröberen Leistungssteigerungen keine Leistungsbremse, ganz im Gegenteil.

Bei zu wenig Ansaugwiderstand, gabs im mittleren Drehzahlbereich einen geringen Leistungseinbruch, wodurch sich der Motor obenrum stärker anfühlt.

Obenrum ist die Motorleistung aber exakt gleich, selbst ganz ohne Luffi.

 

Ob die Ansaugluftvorwärmung noch etwas klaut, hab ich nicht geprüft. Ich hatte nur das Rohr ohne Ansaugluftvorwärmung probiert.

 

Also Finger weg vom Luftfilter ;)

 

So, und jetzt geh ich meine Carbon Airbox in die Tonne treten, denn die macht nur Krach zu Lasten vom Feuer. :(

 

EDIT: Achso, ich hatte keinen K&N, sondern einen Green Filter zu Hand. Aber ich glaub kaum, daß K&N Spezialbaumwolle vom Mars verwendet ;)

 

Gruß

Thomas

bearbeitet von A2TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich grab mal diese alte Halbleiche aus.

 

Ich hab heute etwas auf dem Leistungsprüfstand festgestellt, das ich euch nicht vorenthalten möchte.

 

Zu mindest für die Saugbenziner ist der Serienluffi selbst bei gröberen Leistungssteigerungen keine Leistungsbremse, ganz im Gegenteil.

Bei zu wenig Ansaugwiderstand, gabs im mittleren Drehzahlbereich einen geringen Leistungseinbruch, wodurch sich der Motor obenrum stärker anfühlt.

Obenrum ist die Motorleistung aber exakt gleich, selbst ganz ohne Luffi.

 

Ob die Ansaugluftvorwärmung noch etwas klaut, hab ich nicht geprüft. Ich hatte nur das Rohr ohne Ansaugluftvorwärmung probiert.

 

Also Finger weg vom Luftfilter ;)

 

So, und jetzt geh ich meine Carbon Airbox in die Tonne treten, denn die macht nur Krach zu Lasten vom Feuer. :(

 

EDIT: Achso, ich hatte keinen K&N, sondern einen Green Filter zu Hand. Aber ich glaub kaum, daß K&N Spezialbaumwolle vom Mars verwendet ;)

 

Gruß

Thomas

Melde mich hier noch einmal.Kenne den "Green Filter" nicht.Habe den K&N nicht wegen möglicher Leistungssteigerung eingebaut, sondern weil der länger ohne den umständlichen Wechsel, den ich mangels Hebebühne oder Grube nicht selbst durchführen kann, funktioniert.Im übrigen hat der Motor im "Magerbereich" ein deutlich besseres Durchzugsvermögen ohne dass man dafür Super + tanken muss !:racer:

Grüße vom

modellmotor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
A2TDI   
Im übrigen hat der Motor im "Magerbereich" ein deutlich besseres Durchzugsvermögen ohne dass man dafür Super + tanken muss

 

Subjektiv oder Objektiv? ;)

Subjektiv geht die hier getestete Kiste mit Airbox auch besser. Objektiv ist alles nur viel Krach um nichts. Zahlen lügen nicht - leider oder zum Glück:)

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DerTimo   

Ich hab heute etwas auf dem Leistungsprüfstand festgestellt, das ich euch nicht vorenthalten möchte.

 

 

Auch wenns OT ist: wieviel bringt deiner laut Prüfstand?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
A2TDI   

Ich bin nicht so auf Zahlen fixiert. Die Messungen waren notwendig um die Wirksamkeit von Änderungen zu überprüfen und zu optimieren.

Es würde meinen Grundsätzen wiedersprechen jetzt Zahlen preiszugeben.

 

Aber es ist sehr interessant zu sehen, wie empfindlich so ein Saugbenziner auf kleinste Änderungen mit Leistungsverlust reagiert. Nicht jede blind gemachte "Optimierung" ist auch wirklich eine Verbesserung.

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden