Recommended Posts

Hallo Kugelfreunde,

 

erst möchte ich mich mal kurz vorstellen. Ich bin der Patrick, bin 33 und komme aus Gießen in Hessen.

Seit 2006 hab ich meinen A2 TDI mit S-line-Paket und habe bis auf

ein Radlager vor drei Wochen (106tkm) noch keine Probleme

gehabt. Der A2 ist jetzt mein 4ter Audi und der beste den ich bis

jetzt hatte (gibt eigentlich schon infos zum neuen A2?).

 

Mein Zweitwagen ist ein Bulli mit Wohnmobilausstattung, den ich

momentan etwas restauriere. Heute war ich dran und hab n neues

Frontblech eingeschweißt, da kommt mein Hallennachbar vorbei und

fragt wo beim A2 die Batterie sitzt.

 

Kurzum, der hat nen A2 mit Unfall gekauft, traut sich nicht dran.

Die Kugel hat einen Bums auf die hintere rechte Ecke bekommen,

so wie ich das sehe, muss das Heckblech und die Seitenwand

getauscht werden. Die Heckklappe schließt normal, die Innenverkleidungen

sind nicht beschädigt, Stoßstange ist kaputt, Spaltmaße zur tür hinten sind auch ok und das Rad hat auch nix

abbekommen.

 

Beim Unfall ist die Kugel auf ein anderes Auto aufgeschoben worden,

so dass die vordere Stoßstange, der Aluträger und die Haube auch

defekt sind. der Klimakühler ist verbogen aber dicht.

 

Der A2 ist ein Benziner, BJ 2005 erste Hand und hat 36800 Km

gelaufen. Vorbesitzer war eine ältere Dame. Scheckheftgepflegt

isser auch. Blau Metallic isser und hat glaub ich das Style-Paket (bin

jetzt nicht sooo vertraut mit den Ausstattungsvarianten) also

Lederlenkrad und Alufelgen und Radio mit CD-Player. Das Auto sieht

aus wie neu, denke bei schlechtem Wetter ist die Dame kaum

gefahren.

 

Soweit so gut. Soll um die 4500€ kosten, vordere Stoßstange und

das Rücklicht sind dabei.

 

Bin jetzt am überlegen, ob das was für meine Mutter wäre. Sie hat

letztens meine Kugel gefahren und woll sie nicht mehr hergeben. ;)

 

Für sie wär auch langsam mal Zeit für n frisches Fahrzeug, Ihr Golf 3, den sie 1993 neu gekauft hat, hat dann doch langsam die Verschleißgrenze erreicht.

 

Hat von euch jemand Erfahrung mit Reparaturen solcher Art? Hab das Selbststudienprogramm 239 vom A2 und da steht drin, dass die

Blechteile da hinten genietet und geklebt sind. Ich hab zu einer Zeit

Karosseriebauer gelernt, als Alukarosserien noch weitestgehend

unbekannt waren. So wild kann das doch auch wieder nicht sein,

oder?

 

Also meine Fragen an Euch sind:

 

Kann man Seitenwand und Heckblech selbst ersetzten?

 

und

 

Ist der Preis für so ein Auto gerechtfertigt?

 

 

Freundliche Grüße,

 

Patrick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ersetzen kann man eigentlich alles selber - hier gibts viele Schrauberprofis, die dir Tips geben können;

 

Wenn Baujahr und km-Stand stimmen, und der Unfallschaden schnell behebbar ist, dann würde ich sagen: der Preis ist ein Schnäppchen;

 

hast Fotos ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab da so ein bisschen Erfahrung... ;)

 

Dass du Karosseriebauer bist und Erfahrung hast ist von Vorteil, könntest du doch eigentlich evtl. einige der wirklich teuren Arbeiten selbst machen. Aber, ohne das richtige Equipment für Alu sicher nicht alles.

 

Wenn du den Wagen wieder so herrichten willst, dass sämtlichen beschädigten Teile ausgetauscht sind, ist der Preis für mein Empfinden zu hoch - zumindest wenn man nur auf die Zahlen und die Vernunft schaut und die Herausforderung nicht beachtet. Was würde das Fahrzeug, so wie es da steht, denn auf dem Gebrauchtwagenmarkt kosten? Je nach Ausstattung wohl zwischn 8000 und 11000 Euro? Wenn wirklich nur das drin ist was du geschrieben hast eher im unteren Bereich.

 

Wenn das Fahrzeug vorne aber schon so kaputt ist, weil es von hinten was ab bekommen hat, stell ich mir die Beschädigung hinten etwas größer vor. Um den Reparaturumfang abschätzen zu können, wären Bilder ganz gut. Zu dem Schaden existiert doch auch sicher ein Gutachten in dem der Restwert, Reparaturkosten und Wiederbeschaffungswert aufgeführt sind. Besorg es dir!

 

Allein die Reparatur nach Gutachten so eines Frontschadens könnte schon 2000-3000EUR kosten - je nachdem was alles betroffen ist. Das Heck kostet sicher nochmal so viel oder mehr.

 

Ob der Klimakondensator wirklich noch dicht ist, wird man erst in Zukunft feststellen können - oder heute schon wenn man die Klima auf Lo stellt und schaut ob sie noch kühlt.

 

Klar, mit Gebrauchtteilen lässt sich das alles günstiger machen... aber ob es sich lohnt hängt letztlich von der Beschädigung der Karosse ab.

 

Was alles nötig ist um Seitenwand und Heck zu tauschen schreib ich dir morgen..

 

Falls du ein paar weitere Infos und Hilfe haben willst, schreib mich bitte einfach per PN an.

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fotos konnte ich heute nicht machen, da ich meine Kamera nicht dabei hatte. Vielliecht kann ich diese Woche noch welche machen, dann stell ich sie ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier die Bilder

 

14wal5i.jpg

 

r8z11h.jpg

 

n56cjn.jpg

 

sgn415.jpg

 

2ih88l1.jpg

 

1z70sxd.jpg

 

beve6o.jpg

 

349b41f.jpg

 

30bgzfs.jpg

 

s6iyqg.jpg

 

vpg8t3.jpg

 

x3ztk.jpg

 

2wqd82u.jpg

 

2iroif6.jpg

 

2wna34l.jpg

 

2mrdrn5.jpg

 

15g368i.jpg

 

1ymwqx.jpg

 

2lid2so.jpg

 

so, jetzt Eure Einschätzungen bitte. 4500€, wenn nich will er ihn nach Polen verschachern. Wär schon schade drum.

 

Gruß

 

Patrick

5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

4500 ist bei dem schaden auch für meinen geschmack etwas viel. klar er hat wenig gelaufen aber gerade hinten ist wirklich viel kaputt. und auch vorne siehts zwar wenig aus aber es sind auchmehrere teile und nicht nur eins betroffen. inwieweit man die dellen an der motorhaube und heckklappe vernünftig raus bekommt sei mal dahingestellt. gebrauch in der farbe nahezu aussichtslos. und du musst bedenken dass du die ganzen plasikteile neu kaufen musst da es auch die kaum beraucht geben wird. selbst wenn du das selber machst würd dich das soviel kosten wie einer mit etwas mehr kilometern. die arbeitszeit nicht eingerechnet.

was für mich auch immer so ne sache bei unfallwagen ist, dass ich nicht weiß wieviel der rahmen wirklich abgekriegt hat. wenn der zu sehr verzogen ist hat man einfach kein spaß mehr an dem wage.

 

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

4500 ist bei dem schaden auch für meinen geschmack etwas viel.

 

Ist auch mein Eindruck nach den Bildern.

 

Einen Unfaller verkaufen bringt ja kaum Geld von der Versicherung (Rep.Kosten -MwSt).

Da muß man das Verlorene beim Restwert reinholen.

So aus dem Bauch heraus tippe auf einen Wirtschaflichen Totalschaden, mit 2.000 bis max. 2.500 Restwert.

 

Wenn der Verkäufer nichts verheimlichen will, dann könnte er Dir ja auch das Gutachten zeigen.

 

 

Gruß Uwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Wagen hat kaum Ausstattung. Das übliche eben - Klima, Style, Advance, CD-Radio, evtl noch Winterpaket. Das wars dann schon...

 

Vorne:

 

Stoßfänger, Plastikleinteile, Klimakondensator, Aufprallträger, Träger für die Stoßstange oben, Motorhaube komplett.

 

Vorausgesetzt die Teile sind alle gebraucht zu bekommen und müssen nichtmehr lackiert werden kann man mit 400-500EUR rechnen - das wäre dann aber der absolute Schnappschuss. Da die Farbe kaum zu bekommen ist wirst du aber so oder so lackieren lassen müssen.

 

Holst du nur Neuteile und lässt regulär lackieren kostet: die Haube allein 500eur inkl. Serviceklappe plus Lackierung, der Stoßfänger 180 plus Lackierung, Kondensator gibts ab 150 neu aus dem Zubehör, Aufprallträger kostet glaub ich auch nochmal 90?EUR, der kleine Träger oben 30-40EUR, Kleinteile nochmal 50. Da sinds schonmal knapp 1000EUR + Lackierung. Klima neu befüllen ca. 50-80EUR regulärt - oder max 10EUR wenn man nur Material hinlegen muss...

 

Reell schätz ich den Schaden vorne auf 500EUR (plus minus 100) + Lackierung ein wenn man mit Gebrauchtteilen arbeitet.

 

 

Hinten:

 

Heckklappe, Stoßfänger, Aufprallträger,

 

Heckklappe komplett 150-250EUR beim Verwerter plus Lackierung

Stoßfänger 220EUR plus evtl Kleinteile 50EUR neu plus Lackierung

Aufprallträger neu 82eur

Rücklicht neu 95EUR gebraucht ca. 45EUR

 

Diverse Kleinteile 50-100EUR

 

Macht also ca. 600-700EUR für Material + Lackierarbeiten

 

Karosse:

 

Schwer einzuschätzen, aber mein Eindruck ist auch, dass 4500 viel zu teuer sind. Material bekomme ich auf 700-800EUR (Neuteile) + Lackierung.

 

Stuktur scheint hier auf den ersten Blick nicht getroffen zu sein, das sollte man aber vorher nochmal auf der Richtbank abklären. Es sieht ansonsten schlimmer aus als es ist. Klar, da muss schon etwas ausm Fahrzeug raus, aber im Prinzip nur 2 Abschlussbleche hinten, die Außenwand bis dahin wie die hintere Tür ist und ein paar Teile darunter - z.B. das komplette Radhaus.

 

Es wird zwar viel genietet, das heißt man könnte mit dem richtigen Equipment einiges selbst machen (Fachwissen vorausgesetzt), aber geschweißt werden muss auch...

 

Machbar, aber 4500 halte ich für zu teuer... Würde erstmal wissen wollen wie es unter der Stoßstange und der Innenraumverkleidung ausschaut.

 

Reine Materialkosten sind überschaubar. Was du selbst an Arbeit leisten kannst, wie gut dein Equipment ist und was du machen lassen müsstest kann ich halt nicht einschätzen.

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ A2-D2

Du hast hinten fast alle Blechteile vergessen aufzuzählen.

Und deren Einbau kostet richtig Geld, bzw ist der größte Aufwand.

 

Mit meinem Polo G40 hatte ich hinten ähnliches.

Der Aufprallpunkt war jedoch höher, dadurch hatte ich keine Stauchung im Kofferraum, anders als dieser A2, wo ja der Teppich wellig ist.

Auf den Bildern sieht man ja auch, das die hintere rechte Ecke ein Matsch ist.

1995 kostete die Reparatur bei meinem Polo rund 9.000 DM, und da war weniger kaput.

 

Daher meine gobe Schätzung, vorne etwa 1.500 Euro und hinten > 4.500 Euro rep. Kosten, in einer Werkstatt.

 

Mach Dich doch mal schlau, was nur die Ersatzteile/Blechteile bei Audi kosten + Lackierung dann entscheide selbst.

 

Ich kann mir irgendwie auch nicht vorstellen das das, lt. Audi, alles nur mit Nieten und Klebstoff repariert werden soll.

 

 

Gruß Uwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welche Blechteile hab ich denn vergessen?

 

Meine Preisangabe für die Karosseriebleche basieren auf den aktuellen ET-Preisen für genannte Teile.

 

Den Aufbau will er doch wenn dann so weit wie möglich selbst machen, darum bin ich da nicht drauf eingegangen...

 

Es ist viel genietet, aber ein paar Klebstellen und Schweißnähte brauchts doch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, wenn man die Außenhaut komplett, das heißt von vorne bis hinten als komplettes Teil erneuert, aber bei dem Schaden reicht es doch nur das letzte Teilstück zu erneuern! Das kostet 185EUR - und macht nicht so viel Arbeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um mal zu verdeutlichen, wieviele Niete im A2 stecken, das Bild im Anhang.

A2-Heck_Nieten.jpg.551025e343324d2432ff18c23731f461.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja sind ziemlich viele Nieten, und Eine kostet um die 30 Cent.

 

Hab inzwischen auch gemerkt, dass der Kleine leider zu teuer ist. Bin mit meinen Ersatzeilkosten auf rund 1700€ gekommen. Natürlich mit so vielen Gebrauchtteilen wie möglich. Das hätte auch alles Zeit, da wir ja noch den Golf haben. Lackieren würde mich weniger als 1000€ kosten, da mein Kumpel ne Lackiererei hat und ich da mit rangehen würde.

 

Der Schaden an der Karosserie ist eigentlich nicht so wild. Wenn das Auto aus Stahlblech wäre, wärs ne Sache von 2 Tagen. Der hintere Längsträger hat nichts abbekommen. Es muss die Ecke etwas gezogen werden, damit der Knick an der D-Säule (Bild 8) wieder raus kommt. Auch das ist kein Problem, Korrekstand verfügbar. Dann das Seitenteil wie A2-D2 beschrieben hat raus, Heckbleche raus, Radhaus würd ich richten und ausbeulen.

 

Das größte Problem ist das Nietgerät. War beim :D und er war nicht kooperativ. Schweißgerät hab ich, muss nur das Schlauchpaket wechseln, ne Rolle Aludraht und ne Gaspulle kaufen und dann kann ich auch Alu schweißen.

 

Hab dann gestern nochmal mit dem Nachbarn gesprochen und Ihm gesagt, dass die Kugel aufgrund des Schadens und der nicht allzu üppigen Ausstattung zu teuer ist und ich maximal 3000€ bezahlen würde. Um das anständig zu machen brauche es doch einiges an Geld und Zeit, sowie das Nietgerät. Unterm Strich könne ich dann einen A2 ohne Schaden kaufen. Er war soweit einsichtig und sagte mir, dass er 4200€ bezahlt hat und mir dafür die Kugel überlassen würde. Hat n bisschen bedeppert geschaut, als ich ihm gesagt habe, dass auch er zuviel bezahlt hat.

 

Naja, er versucht jetzt den A2 ohne Verluste weiter zu verkaufen. Bin mal gespannt ob das klappt. Wenn nicht (hoffentlich) werden wir nochmal reden. ;)

 

Danke Euch für die Tips, manchmal hat man doch die Rosarote-Alu-Brille auf.

 

Wenns was neues gibt lass ich es Euch wissen.

 

Bis dann, Gruß

 

Patrick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden