Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Matvey

Wischwasser Düsen reinigen

Recommended Posts

Matvey   

Sieht so aus als die Düsen etwas verstopft sind, wie kann ich die düsen wieder reinigen, da momentan habe ich nun dicke strahlen, die nun die untere Seite erreichen :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

Normalerweise verstopfen die Düsen eigentlich nicht. Wenn das vorkommt, handelt es sich oft um ausgeflockte Tenside bzw. Unverträglichkeiten zwischen verschiedenen Scheibenreinigern.

 

Ich würde folgendermaßen vorgehen (bei leerem Wischwassertank):

1. Tank mit einer Mischung aus Wasser und Entkalker (z.B. für Kaffeemaschinen) - oder Gebissreiniger (kein Scherz!) - im korrekten Verhältnis füllen, ca.1 l Füllung

2. Leitungen und Düsen durchspülen (vorher Scheibenwischer hochklappen - der läuft dann beim Spülvorgang nicht ständig über die Scheibe ;) ): aber nicht direkt den gesemten Inhalt durchspülen (weiß a) nicht, ob das gut für die Pumpe ist, und b) soll das Reinigungsmedium ja auch ein wenig Zeit haben, die Verstopfung zu lösen)

3. das Sprühbild der Düsen sollte sich nach Ende des Reinigungsvorgangs wieder "normalisiert" haben - falls nein:

4. mit einer sehr feinen Nadel die Düsenöffnungen reinigen (aber nicht zu heftig rumpulen - sonst bricht die Nadel ab, oder man versaut sich die Düse, oder man verstellt sie nur einfach), ggf. noch Düsen mit Druckluft durchblasen

 

Wenn das alles nicht hilft, werden wohl neue Düsen fällig sein. Wie man die austauscht, ist hier im Forum schon beschrieben (SuFu "Scheibenwaschdüsen").

 

CU!

 

Martin

 

 

PS: um Über- bzw. Unterdosierungen von Reinigern und Frostschutzmitteln zu vermeiden, mische ich Reiniger / Frostschutz und Wasser immer vor dem Einfüllen in den Wischwassertank im korrekten Verhältnis in einem separaten Behälter. Von Reingertabs halte ich wenig, weil sich flüssige Reiniger i.d.R. besser mit Wasser vermischen lassen und darin besser in Lösung gehen.

bearbeitet von heavy-metal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei Entkalker hätte ich Angst um den Lack. Da würde ich lieber pur etwas mit ner Spritze von oben in die Düse drücken, so verteil ich das Zeug nicht auf dem ganzen Auto...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Norman   

Einfach zwei Kaffeebecher umgedreht über die Düsen stellen. Dann gibt's auch nichts auf den Lack. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Matvey   

Gestern habe ich ausprobiert eine dünne Saite (von meine Gitarre) dort zu schieben, nach ein paar cm trifft die Saite irgendwelche Hindernis in 2 von 4 düsen, ich glaube ich muss es mehrmals machen, weil ganz kurzfristig war das besser. Eigentlich das Wasser bekomme ich, aber nun unten, kann dass sein dass ich die Wasserpumpe für die Wischanlage ersetzen muss, oder höchstwahrscheinlich nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

So lange der Wasserstrahl, aus wie viel Düsen auch immer, geradlinig austritt, würde ich an der Förderleistung der Pumpe noch nicht zweifeln. Wenn der Wasserstrahl "bogenförmig" austritt, obwohl die Düsen gereinigt sind, kann (nicht: muss!) man von einer verminderten Förderleistung der Pumpe ausgehen. Möglich ist natürlich auch, dass der Wasserschlauch nicht knickfrei verlegt ist oder irgendwo eine Leckstelle hat, aus der unbemerkt bei jedem Sprühvorgang Wasser(druck) entweicht.

 

Kann natürlich auch sein, dass Du mit der Gitarrensaite die Düsen im Mikrometerbereich verstellt hast. Das geht schneller (und hat größere Auswirkungen) als man denkt - und die Justage dauert länger als man glaubt. :D

 

Also bei Entkalker hätte ich Angst um den Lack. Da würde ich lieber pur etwas mit ner Spritze von oben in die Düse drücken, so verteil ich das Zeug nicht auf dem ganzen Auto...

Naja, der Entkalker hat ja keinen pH-Wert in der Nähe von Magensäure. Das Zeugs jedesmal und regelmäßig nach ein paar Spritzvorgängen mit Wasser neutralisiert sollte dem Lack nichts anhaben können. Der ist widerstandsfähiger als man denken mag. Bei Vogelkot (ok, alkalisch...) haste ja auch nicht sofort Löcher im Lack. Genau so wenig, wenn beim Tanken Benzin (= Lösemittel) auf den Lack gerät

 

Wer die Düsen ohne Spritzerei wieder frei bekommen will, dem bleibt nur, die Düsen auszubauen und ins Entkalkerbad zu legen.

 

CU!

 

Martin

bearbeitet von heavy-metal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Matvey   

Gut, dann probiere ich vielleicht mit einem Entkalker (das Problem ist nun, dass ich gerade 2 Liter Mittel getankt), dass ich die Düsen verstellt habe glaube ich kaum, weil ich die dünnste Saite benutzt (0,07 Zoll glaube ich) ind die Saite ist so weich, dass es schwer ist die dort zu ziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Matvey   

Hmm, habe ich falsch verstanden, die Düsen sind (und waren) eigentlich in Ordnung, Fahrerdüse war etwas löse (abgesprungen). Ich musste die Düse leicht drucken, damit die an den Platz wieder gut sitzt. Jetz sehe ich aber, das die rechte Düse schiesst zu niedrig, wahrscheinlich falsch eingestellt. Trotzdem bekome ich saubere Scheibe und.. es reicht mir :) "never touch the running system".

P.S. ich war eigentlich überrascht wie einfach sind die Düsen (ohne Schrauben) befestigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ca3sium   
Gast ca3sium

Ich würde auch den Tank unter die Lupe nehmen, wenn da Ablagerungen drin sind hält der Spaß nicht lange.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu den Düsen habe ich auch mal 'ne Frage:

 

Ist das ok, daß ich einen einzelnen, relativ dicken Strahl pro Düse habe? Oder sollte es eigentlich eher ein Sprühen sein?

 

Beim Skoda meiner Frau ist es so ein Sprüh-Strahl - den finde ich wesentlich besser, da er mehr von der Scheibe abdeckt und nicht nur auf eine Stelle pinkelt...

 

Bye... LPG-Runner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das beim Skoda nennt sich dann Fächerdüse und funktioniert beim A2 garnicht. Die früheren 2 hatten das auch, wurde dann in der Serie wieder auf 2 Zweistrahldüsen geändert, da sonst nix auf der Scheibe ankam.

 

Ich finde bei gut eingestellten Düsen sind die Ergebnisse durchaus zufriedenstellend. Und ich fahr sehr viel Autobahn, auch im Winter bei Streusalzmatsche...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HolgerBY   

Vorausgesetzt die Angebe in der Signatur stimmt (EZ 11.2005), sollten es insgesamt vier einzelne Strahlen sein, die die Scheibe treffen. Fächerdüsen wurden da schon lange nicht mehr verbaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen