pucky04

Wackelkontakt vorderer linker Lautsprecher

Recommended Posts

Hallo Zusammen,

 

unsere "Mupfel", so nennt unser Sohn unsere Kugel, hat Musikaussetzer. Betroffen ist immer nur der vordere Fahrerlautsprecher. Soweit ich es abschätzen kann funktioniert werder der Hochtöner noch der gr. Lautsprecher. Nach einer Zeit x funktioniert wieder alles bis zum nächsten Ausfall. Das scheint mir ein typ. Wackelkontakt zu sein. Nur wo? Gibt es bekannte Schwachstellen? Die Stecker am Radio sind alle fest! Gibt es noch weiter Steckverbindungen, mal abgesehen von den an den Lautsprechern? Und wie kann man sich erklären das sowohl Hochtöner als auch Tieftöner gleichzeitig ausfallen?

Muss ich die komplette Türverkleidung entfernen um an die Lautsprecher zu kommen?

EIngebaut ist eich Chorus II Radio mit 4 Lautsprechern (Vorne und Hinten)!

 

Gruß aus dem Schwarzwald

 

pucky04

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die bekannte Schwachstelle ist der Stecker in der A-Säule. Der korrodiert manchmal gern, wenn nicht genug Schmierfett (oder was uch immer die da ab Werk drauf schmieren) in den Stecker geschmiert wurde. Durch den Stecker geht nicht nur das Kabel fürs Radio, sondern auch die Kabel für das Türsteuergerät usw.. Hast du hier Ausfälle bemerkt?

 

Du kannst den Stecker trennen. Benutze dazu einen Schlitzschraubenzieher, besser aber etwas vergleichbares aus Plastik oder Holz, da dir das den Lack nicht verkratzt.

 

So gehst du vor:

Tür öffnen, dann zwischen Tür und A-Säule (oberhalb des Türfeststellers) die Gummitülle von der A-Säule entfernen. Die Tülle ist mit vier Rastnasen in die A-Säule geklippst - die Rastnasen mit dem Schraubenzieher entrasten (sind wie Widerhaken). Dann siehst du den Stecker. Den kannst du ebenfalls von außen entriegeln, wie genau weiß ich aber grad nicht aus dem Kopf. Erst wenn er entriegelt ist, kannst du ihn raus ziehen.

 

Wenn du ihn raus gezogen hast kannst du dir die Kontakte angucken und sehen ob dort irgendwo Korrosion ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Probier mal bitte wenn die Lautsprecher ausfallen, ob eine massive Lautstärkeerhöhung am Radio kurzfristig Abhilfe schaft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ihr Beiden, Danke für den Tipp, das werde ich am WE mal probieren!

Und zu cmpbtb: Ja eine Lautstärkenänderung verhilft dem Lautsprecher wieder dazu seinen Dienst zu übernehmen. Kennst Du die Symptome?

 

Gruß

 

pucky04

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann hast du das selbe Problem wie ich, es handelt sich dabei leider nicht um einen Wackelkontakt sondern um einen Defekt des Radios. Ich habe leider keine Ahnung welches Bauteil dies hervorruft...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dann hast du das selbe Problem wie ich, es handelt sich dabei leider nicht um einen Wackelkontakt sondern um einen Defekt des Radios. Ich habe leider keine Ahnung welches Bauteil dies hervorruft...

 

Ich kann das nicht bestätigen.

 

Hatte die gleichen Symptome wie beschrieben:

-Fahrertür Lautsprecher leise oder komplett Stumm.

-Es hat wieder funktioniert, wenn man lauter gemacht hat, an der Gummitülle A-Säule gewackelt oder die Tür bewegt hat.

 

Mein freundlicher hat den Kabelbaum vom Lautsprecher bis zum Radio durchgemessen, alles i.O. die haben sogar einen neuen Lautsprecher bestellt.

Es konnte kein Fehler festgestellt werden.

Habe dann selbst die Steckverbindung an der A-Säule gelöst und gereinigt, seitdem keine Probleme mehr.

Ich habe damals auch ein Video vom Fehler gemacht, mal sehen ob ich es finde.

 

Hier habe ich es nochmal genauer beschrieben.

https://a2-freun.de/forum/showthread.php?t=31476

bearbeitet von arosist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens
Dann hast du das selbe Problem wie ich, es handelt sich dabei leider nicht um einen Wackelkontakt sondern um einen Defekt des Radios. Ich habe leider keine Ahnung welches Bauteil dies hervorruft...

Das ist falsch.

 

Grade das spricht für einen schlechten Kontakt. Wird die Spannung erhöht (=lauter), fließ der Strom wieder denn der Funke springt über bzw. durch oberflächliche Korrosion und das sogar konstant. Denn der fließende Strom bildet ein Magnetfeld aus, was u.a. den Wackelkontakt zusammen hält.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

[OT]

 

erstens: Glückwunsch zu 10.000 gezählten Beiträgen ;)

 

[/OT]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also erstens habe ich die Stecker kontrolliert, die waren alle blitzblank, zweitens glaube ich kaum das bei den geringen Spannungen die da anliegen irgendeine nennenswerte Durchschlagsspannung an einer Korrosionsschicht erreicht wird. Vielleicht können die Hifi Freaks hier helfen, was ist denn der Unterschied in V zwischen Zimmerlautstärke und nahezu Maximallautstärke an einem Chorus II (das ich bei identischem Problem übrigens auch verbaut habe!)?

Eher fühlt sich da irgendein Transistor oder so doch noch genötigt seinen Dienst zu tun oder so.

 

Aber sich den Türstecker anzugucken kann natürlich nicht schaden...

bearbeitet von cmpbtb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Glaub einfach was du willst. Thema durch.

 

Habe oft genug an der Heimanlage den Effekt.

Klar die paar Volt durchschlagen keinen hundertstel Millimeter aber es geht um weniger. Es geht eher um den starken Strom, der den Kontakt dann zusammenhält. Der Kontakt selbst bildet sich schon durch den Bass oder Vibrationen beim Fahren gut genug.

 

Das gleiche könnte sogar in der Vorverstärkerstufe sein im Radio. Und da geht es nur um 200mV...

Man muss einfach in Bruchteilen von einem Mikrometer denken.

 

Der Wackler sitzt oft genug im Lautsprecher selbst. Der Kupferlackdraht der Zuleitung über die Pappmembran in die Spule ist gebrochen und berührt mal, mal nicht. Alles schon erlebt und gesehen.

[OT]

 

erstens: Glückwunsch zu 10.000 gezählten Beiträgen ;)

 

[/OT]

Sch***ß drauf.

;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oder die Schwingspule ist verzogen und klemmt, bei höherer Spannung flutscht es aber wieder und dann bei leise hören nicht... schon soooo oft erlebt...

 

Ok, wenn der Hochtöner auch DEFINITV ausfällt ist das nicht dein Problem

bearbeitet von Stanni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Glaub einfach was du willst. Thema durch.

 

An was ich glaube werde ich hier nicht diskutieren und es geht weder um Recht haben noch um Recht bekommen.

Das Thema ist erst durch wenns bei Allen wieder funktioniert (jedenfalls sehe zumindest ich darin den Sinn dieses Forums..)...

 

Wenn weitere Dinge in der Tür ausfallen spricht das natürlich für ein Steckerproblem da dann mehrere Verbindungen ausfallen, bei mir sind allerdings nur die beiden Lautsprecher betroffen und besagter Stecker wurde mehrfach gereinigt. Gegen einen Litzenbruch auf dem Basslautsprecher spricht meines Erachtens doch, dass der Hochtöner immer mit ausfällt oder habe ich da einen Denkfehler?

 

Ich glaube ich vertausche mal am Radio die rechte und linke Seite wenn der Fehler mitwandert liegts definitiv am Radio. Die Auswertung kann allerdings etwas dauern da der Fehler nur so einmal im Monat auftritt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zusammen,

 

das mit dem vertauschen der linken mit der rechten Seite ist doch eine super Idee! Nur kann man das so einfach? Die Stecker hinten am Radio sind doch fest belegt, oder kann ich die Litzen einfach lösen

 

pucky04

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Kabel kann man sammt Pin aus dem Stecker entfernen, dafür braucht man ein Auspinnwerkzeug oder etwas Geschick...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo A2 Freunde,

 

ich habe ein ähnliches Probelm. Seit einiger Zeit setzt mein Fahrerlautsprecher aus. Je nachdem, ob ich über einen hubbel fahre oder nicht geht er wieder an oder aus! Des Weiteren schließt mein Türschloss nicht immer auf, wenn ich über die Funkfernbedienung gehe... das heisst, ich muss öfter drücken und normalerweise geht es beim zweiten mal.

 

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Danke euch

bearbeitet von matze365
Rechtschreibung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die bekannte Schwachstelle ist der Stecker in der A-Säule. Der korrodiert manchmal gern, wenn nicht genug Schmierfett (oder was uch immer die da ab Werk drauf schmieren) in den Stecker geschmiert wurde. Durch den Stecker geht nicht nur das Kabel fürs Radio, sondern auch die Kabel für das Türsteuergerät usw.. Hast du hier Ausfälle bemerkt?

 

:jadas:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden