Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Exthor

Reifen Tip für 205er

Recommended Posts

Hi Forum,

ich habe vor kurzem unserem A2 auch einen Satz 205er auf S-line gegönnt. Einzig bei der Wahl der Reifen habe ich viel hier im Forum und anderweitig gelesen. Da immer wieder der eingeschränkte Komfort und die lauteren abrollgeräusche erwähnt wurden war ich etwas verunsichert. Die 17zöller sollten aber drauf.

Was also kaufen ??

Die Wahl viel dann auf den Conti SportContact 2

205/40 ZR17 XL mit Felgenrippe.

 

Dieses Wochenende hatte ich die Möglichkeit bedingt durch einen Kurzurlaub das Fahrverhalten der neuen Reifen zu testen.

Als vergleich hatte ich natürlich nur die 185/50/16 Michelin Pilot die vorher drauf waren. Und ich habe KEINE Tieferlegung sondern das normale Fahrwerk (standard ab Werk)

Und los ging´s.

Erst mal so ca. 20km über die Landstrasse. Der etwas erhöhte Kraftaufwand in der Lenkung viel als erstes auf. Allerdings positiv.

Ich war schon immer der Meinung das die Servo zu

leichtgängig ist (persönlicher Eindruck). Erste Hürde bei ca. 70-80 Kmh durch eine Kuvenkombination. Die Alukugel fährt wie auf Schienen. Wahnsinn !!! Selbst eine kleine Senke in der Kurve meistert das Auto mit einem Butterweichen einsinken ohne auch nur eine Sekunde vom Kurs abzukommen. Ich bin begeistert !

Die ersten kleineren Strassenschäden quittiert der Reifen mit einem gefühlvollen blob,blob. Der Reifen und die Federn schlucken komplett

die Strassenschäden, es kommt nichts am Sitz (Hintern) an.

Nichts aber auch garnichts von übertriebener Härte zu spüren.

Ganz im gegenteil, bei meinen 185ern war das anderst.

So jetzt noch schnell durch ein kleines Dörfchen mit einem Härtetest.

Ein Bahnübergang !

Beim überqueren so mit ca. 35 habe ich zum ersten mal das Gefühl das es mich ein wenig mehr durchrüttelt als früher.

Aber immer noch im grünen Bereich.

Die Autobahn naht. Auffahrt, beschleunigen und los. Alles wie immer ausser die deutlich bessere Rückmeldung über das Lenkrad.

So jetzt die Ohren spitzen was machen die Abrollgeräusche.

120 nichts, 140 nichts, 160 nichts. Also nicht das man garnichts hörte, aber im vergleich zu meinen 185ern, besser, leiser einfach ein Toll.

So langsam wird mir die Sache unheimlich.

Auch wenn ich mich jetzt wiederhole, das Auto fährt butterweich wie auf Schienen. Brückenübergänge bei 160, wieder das tolle blob, blob Geräusch.

Früher hatte ich, auch immer das Gefühl, das ab 160 das fahren anstrengend wird. Jetzt machte es plötzlich Spass. Die Wind, und Motorengeräusche waren natürlich ab 160 wie immer, aber das fehlende Gefühl zur Farbahn war wie weggeblasen. Einfach toll.

Am Zielort angekommen, ab in die Altstadt zum nächsten Test. Kopfsteinplaster. Langsames darüberfahren mit 20-30 kmh.

Jetzt verspürte ich eine Härte, die sich direkt am Rücken meldete.

Allerdings handelte es sich auch um ein Kopfsteinplaster der übelsten Sorte. Einen Tag später, bekam ich auf der Rückfahrt, auch noch die Gelegenheit (leider) die Reifen auf nasser Strasse zu testen. Das Ergebniss war vorbildlich. Auch auf nasser Strasse arbeiteten die Conti´s einwandfrei.

Ich musste schon, fast an meine Mutgrenze gehen, um in einer langgezogenen Kurve ein rutschen festzustellen.

Einfach PERFEKT !!!

 

Fazit:

Die Wahl zum Continental Sportcontact2 war ein voller Erfolg.

Einzig der Preis schreckt natürlich schon. Bei Reifen.de kostet er z.Z ca. 145.- Euros. ;(

 

Der gesammte Bericht spiegelt natürlich nur meine persönlichen Eindrücke wieder. Ich bin weder Reifen noch Autotester. ;)

Auch bin ich keine Deutschlehrer, Schreibfehler bitte ich zu entschuldigen. :D

 

MfG Torsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hört sich ja wirklich gut an, ich hab bis jetzt nur erfahrung mit den "Werksreifen" gemacht.

 

Aber 145€ pro Reifen ist doch ziemlich Happig, oder gibt es die nur mit einer Geschwindigkeitsfreigabe (so bis 240 ist doch V oder???)

Hab nämlich da schon mal zu Golf-Zeiten festgestellt das die für schnelle-Auto-Reifen etwas mehr haben wollen.

 

Na dann viel Spaß mit den Felgen samt Reifen und das sie Dir lange erhalten bleiben.

 

Bis dann

 

Tobias P79

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@tobiasp79

die Reifen sind in der Tat bis 240 zugelassen. Eine andere Geschw. Größe ist nicht zu bekommen. Somit treibt das den Preis in die höhe. Laut meinem Reifenhändler liegt das an Audi. Es ist Ihm in letzter Zeit auch bei anderen Audi Modellen aufgefallen das die immer Reifengrössen angeben die sonst keine oder wenige andere Autotypen verwenden.

 

@audi a2 tdi

wegen der Höchstgeschwindigkeit ist mir heute nichts aufgefallen.

Ich habe aber auch schon früher meine Alukugel nicht bis Drehzahlende

gequält. Letztes Jahr habe ich ihn mal kurz laut Tacho auf 195 gefahren.

Diese Geschwindigkeit habe ich heute mit den 205ern auch erreicht.

Einzig der ermittelte Benzinverbrauch ist um 0,5L angestiegen.

 

 

Einen Nachtrag noch:

Ich habe nach der Montage bei Conti angerufen um mir von denen mal der richtigen Reifendruck sagen zu lassen. Nach denen Ihren Aussagen sieht der so aus:

Bei voller Beladung: vorne 2,5 hinten 2,7

Bei halber Beladung: vorne 2,3 hinten 2,5

Wenn man mit dem Auto nur zu zweit durch die Gegend düst und noch ein wenig mehr Komfort haben möchte wäre auch: vorne 2,2 und hinten 2,4 ausreichend. Genau das habe ich auch gemacht.

 

MfG Torsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tolle Werbung für 205er ?(

Aber schon alleine das Seitenverhälniss von 40 sagt ja schon das mit Komfort nix mehr ist.

So meine Erfahrung! Schlimm fand ich u.a. Brückenübergänge auf Autobahnen.

 

Wenn du wirklich nichts weiter an härte gemerkt hast dann lässt das nur den Schluss zu das deine Reifen sehr weich sind.

Die Kosequenz wäre dann ein schneller Verschleiss.

 

Bin froh das ich die 17 Zoll Felgen los bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ A2_Owner

...der gefahrene Luftdruck erklärt den Komfort. Und außerdem Zweifel ich nicht daran, dass durch eine feinere Karkassenstruktur der Abrollkomfort nicht doch besser werden kann. Nicht nur die Reifenflankenhöhe beeinflusst den Komfort.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das sollte keine Werbung ( ich habe mit Conti nichts am Hut) sein sondern das Vorurteil ein wenig endkräften das man mit 205ern generell keinen fahrkomfort hat.

Das die Geschichte härter ist als mit 60er oder 70er Pneus ist ja klar, aber der Unterschied (eigene Erfahrung und Meinung) zu den 50ern ist gleich Null. Mag sein das dies bei Reifen anderer Hersteller anderst ist.

 

Glaub es oder glaub es nicht.

MfG Torsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man wir wohl nicht erwarten können, das alle die Eigenschaften eines 165 oder 205er Reifens gleichermaßen schätzen.

Ich persönlich finde die 205/40er (Pirelli Zero Nero der S-Line) mit dem Sportfahrwerk schon eine sehr gute Kombination, schätze ( :D:D :D )aber auch die geringe Seitenneigung, die hohen Kurvengeschindigkeiten und das Gefühl eine stabileren Fahrverhaltens insgesamt. Der Komfort ist natürlich anders als bei einer Sänfte, aber das ist alles noch ausreichend und anständig. Zumindest für mich, für andere kann das schon brettlhart sein. Und somit soll jeder dem Reifen Gummi geben, den er für den richtigen hält.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallom

 

ich habe die 205 Serienbereifung mit dem Sportfahrwerk in meinem S-Line. Bein schlechten Strassen ist er mir manchmal zu Hart ... aber das gleicht das genialle Kurvenverhalten wieder aus :D

 

 

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen