Rollschuh

Abgaskontrollleuchte, Motor läuft unrund, Leistungsverlust - brauche Hilfe

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

ich hab akute Probleme mit meiner Kugel und suche hier noch ein paar hilfreiche Tipps, um die Ursachen zu finden.

 

Zum Fahrzeug:

1.6 FSI colourstorm, EZ 12/03, 122.000km runter

gerade frischer Service gemacht: Ölwechsel (LL3) mit Filter, neue Zündkerzen, Luft-, Innenraum, Kraftstofffilter gewechselt - alles wunderbar.

 

Einen Tag später:

Abgaskontrolleuchte an - leuchtet dauerhaft , blinkt auch manchmal (oft beim Beschleunigen).

Motor hört sich ungleichmäßig an, Ruhedrehzahl nicht konstant (direkt nach dem Anlassen geht sie runter auf 500, dann schwankend zwischen 700 und 1000)

Kräftiges Ruckeln bei 1500rpm, manchmal auch im Stand, (fühlt sich an wie in einem Traktor)

Leistungsverlust deutlich spürbar, besonders beim Anfahren und Beschleunigen bis 2000rpm. Erst bei über 2000rpm geht es wieder einigermaßen normal vorwärts, das Motorgeräusch hört sich dann auch etwas normaler an.

 

Ich hab mich erstmal umfangreich hier im Forum belesen, um Hinweise zu finden. Meine Vermutung fiel so auf kaputte Zündspulen. Soweit ich weiß, sind die in meinem A2 noch nie getauscht worden.

 

Heute morgen 3 Std. mit meinem befreundeten Mechaniker untersucht. Leider haben wir keine Möglichkeit, das Steuergerät auszulesen.

 

Ergenbis:

Kerze von Zylinder 4 war nass.

Kerze kurz getrocknet. Kerzen von Zyl 1 und 4 vertauscht. 10min Probefahrt bei 2000-3000 Touren. Wieder auseinandergebaut -> beide Kerzen trocken.

Wir haben auch mal die Zündspulen von Zyl 3 und 4 vertauscht und 5min bei 1800rpm laufen lassen -> beide Kerzen trocken. (Unsere Hoffnung war eigentlich, so eine defekte Zündspule identifizieren zu können)

Ebenso auch mal die alten Kerzen eingebaut. Motor lief immer noch ruckelig und alle Kerzen trocken.

 

Am Ölmessstab konnte der Ölstand nicht festgestellt werden. Ich weiß allerdings nicht, ob ein zu hoher Ölstand solche Probleme hervorrufen kann.

 

Und nun wollte ich hier nochmal nach Hilfe suchen, bevor ich mir morgen vom Audi-Händler sonstwas erzählen lasse.

Also danke schonmal in Voraus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Willkommen im Forum,

 

den Ölmessstab kannst du knicken, der taugt nix.

 

Dein Problem ist zu 99% eine halblebige Zündspule die noch nicht ganz kaputt ist. Interessant, dass Zyl. 4 nass war, denn eigentlich sollte die Einspritzung aufhören sobald Zündaussetzer erkannt werden. Vermutlich weil die Spule mal funktionierte und mal nicht. Wenn es wieder kälter wird ist jedes Jahr zu merken, dass sich die Ausfälle häufen und die Leute hier im Forum schreiben.

 

Tauschen und gut - schnellstmöglich. Durch das Benzin im Brennraum kann es zum Abriss des Schmierfilms kommen und der Motorblock bzw. die Kolben könnten Schaden nehmen.

 

Du musst dabei aber nichtmal zu Audi. Den Fehlerspeicher kann dir vermutlich jede andere Werkstatt auslesen. Tauschen kannst du die Spule ja selbst.

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Leute,

 

ich hab akute Probleme mit meiner Kugel und suche hier noch ein paar hilfreiche Tipps, um die Ursachen zu finden.

 

Zum Fahrzeug:

1.6 FSI colourstorm, EZ 12/03, 122.000km runter

gerade frischer Service gemacht: Ölwechsel (LL3) mit Filter, neue Zündkerzen, Luft-, Innenraum, Kraftstofffilter gewechselt - alles wunderbar.

 

Einen Tag später:

Abgaskontrolleuchte an - leuchtet dauerhaft , blinkt auch manchmal (oft beim Beschleunigen).

Motor hört sich ungleichmäßig an, Ruhedrehzahl nicht konstant (direkt nach dem Anlassen geht sie runter auf 500, dann schwankend zwischen 700 und 1000)

Kräftiges Ruckeln bei 1500rpm, manchmal auch im Stand, (fühlt sich an wie in einem Traktor)

Leistungsverlust deutlich spürbar, besonders beim Anfahren und Beschleunigen bis 2000rpm. Erst bei über 2000rpm geht es wieder einigermaßen normal vorwärts, das Motorgeräusch hört sich dann auch etwas normaler an.

 

Ich hab mich erstmal umfangreich hier im Forum belesen, um Hinweise zu finden. Meine Vermutung fiel so auf kaputte Zündspulen. Soweit ich weiß, sind die in meinem A2 noch nie getauscht worden.

 

Heute morgen 3 Std. mit meinem befreundeten Mechaniker untersucht. Leider haben wir keine Möglichkeit, das Steuergerät auszulesen.

 

Ergenbis:

Kerze von Zylinder 4 war nass.

Kerze kurz getrocknet. Kerzen von Zyl 1 und 4 vertauscht. 10min Probefahrt bei 2000-3000 Touren. Wieder auseinandergebaut -> beide Kerzen trocken.

Wir haben auch mal die Zündspulen von Zyl 3 und 4 vertauscht und 5min bei 1800rpm laufen lassen -> beide Kerzen trocken. (Unsere Hoffnung war eigentlich, so eine defekte Zündspule identifizieren zu können)

Ebenso auch mal die alten Kerzen eingebaut. Motor lief immer noch ruckelig und alle Kerzen trocken.

 

Am Ölmessstab konnte der Ölstand nicht festgestellt werden. Ich weiß allerdings nicht, ob ein zu hoher Ölstand solche Probleme hervorrufen kann.

 

Und nun wollte ich hier nochmal nach Hilfe suchen, bevor ich mir morgen vom Audi-Händler sonstwas erzählen lasse.

Also danke schonmal in Voraus.

 

Wenn dein Motor im Stangas unrund läuft und du kein VAG COM hast,ziehe einfach den Stecker von jedem Zylinder einmal während des Motorlaufs kurz ab.Fang mit dem Zylinder an,den du in Verdacht hast.Wenn sich der Motorlauf nicht verändert,obwohl du

einen Stecker ab hast,hast du den richtigen gefunden.

Fuer mich hört sich das auch nach defekter Zuendspule an.

Da dies häufiger vorkommt,schadet es nicht immer eine neue Zuendspule im Auto zu haben.

Wenn es also nicht die Zuendspule sein sollte hast du kein Geld verschenkt.

Irgendwann brauchst du sie bestimmt.:rolleyes:

 

Ach ja,seit dem ich immer eine Reservespule dabei habe, verweigert keine mehr den Dienst.

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Hinweise. Stecker bei laufendem Motor abziehen - darauf hätte ich auch mal selbst kommen können.

 

Ich hab jetzt noch einige kleine Fragen zum Thema Zündspule:

Geht die Warnleuchte nach dem Spulenwechsel von selbst aus, oder muss da erst noch der Fehler aus dem Fehlerspeicher gelöscht werden?

Gibt es für die Zündspulen auch einen Wechselintervall wie z.B. für Öl und Zündkerzen? Also muss ja kein von Audi vorgegebenes sein, evtl. auch auf Erfahrungswerten von A2 Fahrern beruhend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danke für die Hinweise. Stecker bei laufendem Motor abziehen - darauf hätte ich auch mal selbst kommen können.

 

Ich hab jetzt noch einige kleine Fragen zum Thema Zündspule:

Geht die Warnleuchte nach dem Spulenwechsel von selbst aus, oder muss da erst noch der Fehler aus dem Fehlerspeicher gelöscht werden?

Gibt es für die Zündspulen auch einen Wechselintervall wie z.B. für Öl und Zündkerzen? Also muss ja kein von Audi vorgegebenes sein, evtl. auch auf Erfahrungswerten von A2 Fahrern beruhend.

 

Mal geht die Lampe nach Beheben des Fehlers gleich aus,manchmal erst nacht dem 10 Start und manchmal muss man den Fehler einfach löschen.

Sicher gibt es in deiner Nähe jemanden,der im Besitz von VAG COM

ist.

 

Eine Zuendspule kann ewig halten,aber auch jeden Tag sterben.

Hier gibt es keine Regelmässigkeit.

 

Ach ja,offiziell wird immer davor gewarnt bei laufenden Motor ein Zuendkabel abzuziehen (Stromschlaggefahr).Mir ist hier noch nie etwas passiert.Leider kann man beim BBY wohl nicht die Stromversorgung der einzelnen Zuendspulen bei aufgestecketen Kerzenstecker abstecken (Platzmangel).Wollte gerade einmal bei meinem nachschauen,ist mir im Schneechaos aber zu aufwändig.:rolleyes:

Eigentlich muesstest du auch die Kabel der einzelnen Einspritzduesen bei laufenden Motor abziehen können.

So bekommst du auch raus welcher Zylinder nicht mitläuft.

Ich sehe gerade,das du den FSI hast (BAD).Der muesste aber auch jeweils eine Zuendspule fuer jeden Zylinder haben,wobei die Stecker vermutlich wie beim BBY,das ist der 1.4 mit 75 PS,verbaut sind.

 

so long

bearbeitet von Wolfgang B.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... Ach ja,offiziell wird immer davor gewarnt bei laufenden Motor ein Zuendkabel abzuziehen (Stromschlaggefahr).Mir ist hier noch nie etwas passiert. ...

Da würde ich aber vorher mal bei wenig Licht schauen, ob du da eine Funkenschlag am Zündkabel siehst, bzw. das Kabel auf Marderbisse untersuchen, denn dann wischt es dir gehörig eine. Ist mir schon passiert.

bearbeitet von -OOOO-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Rollschuh

 

Exakt so wie du die Auffälligkeiten beschreibst, war es auch bei mir.

Habe alle 4 Zündspulen ausgewechselt. Dann war Ruhe. Die zwei

noch funktionierenden Spulen liegen seither im Kofferraum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Audi-Händler wollte von mir 43€ pro Spule. Fürs Steuergerät Auslesen wollte er aber nichts.

Hab dann beim Autoteilehändler Spulen für einen einigermaßen akzeptablen Preis bekommen. Zum irgendwo Bestellen hab ich gar keine Zeit - muss nämlich dringend auf Arbeit, und die ist 500km entfernt.

 

Motorgeräusch und Leistung sind jetzt wieder ok.

Nur der Drehzahleinbruch nach dem Anlassen ist geblieben.

Und die gelbe Lampe wollte noch nicht ausgehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wird der Grund für die noch leuchtende Lampe ein, Abgasfehler verschwinden nicht von allein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist zwar schon etwas älter dieser Thread, aber bei der grußen Anzahl von "Zündspulen-Threads" wollte ich zumindest bei einem auch noch meinen Senf dazugeben.

 

Hatte im September 2010 bei knapp 100.000 km bei meinem FSI (BJ 2002) die erste defekte Zündspule (unruhiger Lauf, weniger Leistung, Kontrolllampe) und hab sie beim Audihändler wechseln lassen.

 

Zündspule - 34,54

Aus-/Einbau - 73,50

GFS/Geführte Funktion - 21,00 (Das ist die Diagnose oder?)

Fahzeug gewaschen und gesaugt - 0,00

 

19% USt. - 24,52

153,56

 

 

Fand ich damals schon recht happig. Und da ich vorher nicht umfangreich hier im Forum nachgelesen hab, hatte ich auch nicht um einen kompletten Wechsel aller 4 Spulen gebeten.

Da das aber so super problemlos und flott über die Bühne ging, die mich morgens von dort zur Arbeit gefahren und nachmittags wieder abgeholt haben und sogar die Autowäsche noch dabei war (ist irgendwie leider nicht mehr selbstverständlich oder?) habe ich mich heute erneut entschlossen wieder hinzufahren bei gleicher Problematik und leuchtender Wanrlampe.

 

Ergebnis:

 

 

3 Zündspulen - 106,92

Aus-/Einbau - 63,50 (günstiger als bei nur 1 Spule :D)

GFS/Geführte Funktion - 10,50 (auch günstiger)Fahzeug gewaschen und gesaugt - 0,00

 

19% USt. - 34,28

214,70

 

 

Also mit dem Service bin ich absolut zufrieden. Auch dieses mal wurde ich zur Arbeit chauffiert und nach etwa 5 Stunden kam der Anruf dass der Wagen fertig ist.

Aber was meint ihr zu der Rechnung? Der Preis für eine Spule um die 35 Euro ist sicher in Ordnung. Und ne Stunde Arbeit, die den Lohn rechtfertigt, ist das doch denke ich auch oder?

 

Und noch eine technische Frage hinterher: Was hat es für Folgen wenn man zu lange mit einer defekten Spule umherfährt (waren bei mir jetzt etwa 30 km). Eigentlich sollten die Zylinder doch dann abgeschaltet sein oder gibt es trotzdem irgendeine Form von unsauberer Verbrennung und möglicherweise Schäden am Motor?

 

 

Gruß

Le Chuck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GFS/Geführte Funktion - 21,00 (Das ist die Diagnose oder?)

 

Jep.

 

Aber was meint ihr zu der Rechnung? Der Preis für eine Spule um die 35 Euro ist sicher in Ordnung. Und ne Stunde Arbeit, die den Lohn rechtfertigt, ist das doch denke ich auch oder?

 

Wenn die Diagnose steht 10-15 Minuten für alle vier Spulen.

 

Und noch eine technische Frage hinterher: Was hat es für Folgen wenn man zu lange mit einer defekten Spule umherfährt (waren bei mir jetzt etwa 30 km). Eigentlich sollten die Zylinder doch dann abgeschaltet sein oder gibt es trotzdem irgendeine Form von unsauberer Verbrennung und möglicherweise Schäden am Motor?

 

Kommt drauf an wie heftig die Zünaussetzer sind. Je nachdem schaltet der Zylinder bzw. dessen Einspritzung komplett ab, ansonsten kanns auch sein dass es mitläuft. Hat deine MKL geblinkt oder durchgehend geleuchtet?

 

Glaube nicht dass 30km was ausgemacht haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat erst ca. 1 Minute geblinkt und dann dauerhaft geleuchtet.

Beim letzten mal 2010 hat sie glaube ich von Anfang an dauerhaft geleuchtet.

 

Aber irgendwas ist hier heute in der Luft, erst die Zündspule beim A2 und nun ist auch noch zu Hause die Senseo ausgefallen :eek:

 

Gruß

Le Chuck

der jetzt dringend nen :kaffee: braucht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden