Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Jim Lovell

Empfehlung gesucht: mp3-Player für AUX-IN Adapter

Recommended Posts

Brauche eine Empfehlung:

 

Für robusten mp3-player für AUX-IN Adapter ("Line-In an Chorus"), der laut genug für diesen Anschluss ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Logik sagt mir, dass die minimale und maximal Ausgangsleistung eines Audiogerätes irgendwie genormt ist (natürlich mit der Möglichkeit, dass manche Player eine größere Signalstärke abgeben können - also lauter sind - als es die Norm zulässt). Sonst wüssten die Hersteller ja nicht, wie sie ihre Kopfhörer dimensionieren sollen.

 

Was ich feststellen konnte ist, dass man fast jedes Gerät welches man an diese Line-In-Adapter anschließt auf ziemlich maximale Lautstärke stellen muss. Wenn du die Quelle zu leise eingestellt hast, geht das Signal nicht deutlich genug in den Line-In-Adapter und ist entweder nicht zu hören oder mit deutlichem Qualitätsverlust. Stellst du die Lautstärke der Quelle auf maximal Lautstärke (oder fast auf max.) wird der Ton meist optimal wiedergegeben. Die Lautstärke musst du dann am Radio regulieren und bei Nutzung mit Earplugs den MP3-Player wieder leiser drehen.

 

Konnte ich bisher an 2 MP3-Playern und mehreren portablen Computern in Verbindung mit dem Audiolink beobachten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

MP3 Player haben ja kein Line out Ausgang sondern ein Kopfhörer out (nach Norm oder eben Standard an 32 Ohm und nicht wie ein Line in an, keine Ahnung, 75 Ohm wie eine Antenne (oder 220 Ohm?))

Und von daher ist die Frage berechtigt.

Sufu. War damals im Forum. Habe keinen Tipp außer eine starke Anlage/Soundsystem und möglichst hohe Lautstärke des Players.

Manche kann man angeblich noch hochschrauben irgendwie (Navis).

Habe einen alten Maxfield 1GB.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Brauche eine Empfehlung:

 

...

 

Darf's auch ein USB/SD-Card Adapter sein, den Du robust über die Radiotasten bedienen kannst?

 

Hier hat sich jemand so ein Teil in den Kassettenschacht des Chorus eingebaut (Beitrag #82):

https://a2-freun.de/forum/showthread.php?t=37989&page=5

 

Gruß,

Uwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

erstens ich bin nicht so drin in dem Thema. Was hat denn in dem Fall die Impendanz damit zu tun?

 

In der Regel sind doch sämtliche MP3-Player dafür ausgelegt Ohrhörer/In-Ear-Phones oder ähnliche Widergabegeräte zu versorgen. Damit die alle untereinander kompatibel sind und ggf. auch nicht zu laut (z.B. zum Schutz vor Ohrschäden oder zum Schutz des Ohrhörers, da sonst die Membran zu sehr ausschlagen dürfte was zu Beschädigung führen könnte) müssen die ja auf irgend ne Spannung ausgelegt sein die sicher in irgend einer Norm vorgegeben ist?!

 

Das heißt, die Ausgangsleistung dieser Player ist stark genug um die Membranen dieser Ohrhörer zum schwingen zu bringen. Ist der Kopfhörer zu groß bzw. hat ein zu große Impendanz (= hoher Widerstand) schafft es die Ausgangsleistung des Players die Membrane nicht oder nicht ausreichend zum schwingen zu bringen, so dass kaum Ton heraus kommt.

 

Der Audiolink und andere Aux-In-Adapter haben aber keine Membrane die bewegt werden muss, das heißt in der Regel würde ich annehmen, dass die auch einen kleinen Widerstand haben, weshalb die Leistung eine eher untergeordnete Rolle spielt. Hier kommt es dann eher auf einen saubere Spannungsregulierung an, da diese Aux-In-Adapter das Signal sowieso verstärken.

 

Man könnte doch nun annehmen, dass ein durchschnittlicher MP3-Player und ein durchschnittlicher Aux-In-Adapter bei irgend einer eingestellten Lautstärke des Players (= bestimmte Leistungsabgabe der minimalen und maximal Leistungsabgabe) so zusammen arbeiten, dass das Quellsignal von der Stärke her relativ gut zum Adapter passt ohne dass das Signal zu schwach ist (=zu leise/undeutlich für den Adapter) oder zu stark ist (=zu laut/stark was zu "krach" führen könne).

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Hinweise.

 

Ich hatte einen kleinen Medion-Player MD 82377 ausprobiert, der brachte nicht genügend Leistung für diesen Anschluss.

 

Im Grunde reicht für meine Bedürfnisse dieser bereits etwas überholte Line-In Anschluss völlig aus.

 

Auf Dauer ist natürlich USB/SD-Card Adapter sinnvoller.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Wenn ein Gerät zu stark belastet wird, bricht das Signal/die Leistung/ der Klang zusammen. Klirrfaktor steigt u.U. drastisch.

Daher der Hinweis, sie sind dafür nicht unbedingt gemacht.

Passt aber also geht ja bei den meisten Teilen soweit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

 

Der Audiolink und andere Aux-In-Adapter haben aber keine Membrane die bewegt werden muss, das heißt in der Regel würde ich annehmen, dass die auch einen kleinen Widerstand haben, weshalb die Leistung eine eher untergeordnete Rolle spielt.

Nicht kleineren sondern größeren Widerstand meinst du laut deiner Beschreibung. Ist schon richtig erklärt aber die Player haben zum einen eine bestimmte Ausgangsspannung im Betrieb an 32 Ohm und eine höhere Leerlaufspannung.

Die ist entweder noch zu niedrig oder die Teile werden doch zu stark (niederohmig) belastet, sodass die Spannung zu stark zusammen bricht.

Weiß ich nicht. Aber ersteres klingt, da stimme ich zu, logischer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für robusten mp3-player für AUX-IN Adapter ("Line-In an Chorus"), der laut genug für diesen Anschluss ist.

 

ipod touch

erfahrungsgemäß "laut genug" für den aux-in

wenn er voll aufgedreht ist kann man am chorus ungefähr auf 13-15 normal musik hören

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Also ich fahre nen TT 8N mit Concert 1 und originalem Wechsler und Bose Soundsystem - habe mir jetzt dieses Teil hier gekauft: USB SD CD Wechsler MP3 WMA AUX - VAG VW Audi Seat Skoda bei eBay.de: Radios, DVD-Player -Wechsler (endet 06.12.10 19:57:21 MEZ)

 

und muss sagen - es hat Spitzenklangqualität und auch so alles Plug & Play - anschließen und losgehts - wenn irgendwo im Internet beschrieben wird, dass solche geräte leise sein sollen, dann sollten diejenigen die sowas schreiben eben auch ned MP3´s in schlechter qualität draufladen.... werde dieses Teil wahrscheinlich auch in den A2 meiner mom verbaun mit chorus 1

 

Gruß

 

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen