Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
2A-IDUA

Kein Drehzahlbegrenzer im fünften Gang?

Recommended Posts

Hallo,

ich war gestern mit meinem 75 PS Benziner einen sehr langen steilen bergab-Abschnitt auf der Autobahn auf dem Gas geblieben weil es nirgends Behinderung gab. Ich hatte nur den Drehzahlmesser im Auge und wartete dass dieser endlich abriegelt.

Ich hatte die 6.200 U/min schon erreicht als ich fassungslos selbst vom Gas gegangen bin da ich fühlte dass er noch weiter drehen wollte.

In den unteren Gängen regelt er ja sanft schon bei unter 6.000 U/min ab.

Ich habe keinen Ausreisser der nach oben streut, bei 190 KM/h ist auf der Geraden wie bei den allermeisten anderen 75 PS Benzinern das absolute Ende erreicht. Zum Tachowert kann ich keine Aussage machen da ich stur auf den Drehzahlmesser gesehen habe ausser dass ich schon weit weit über 200 KM/h unterwegs war.

Wie kann ich mir erklären was da gestern passiert ist?

(Zur Info: alles Serie, also 175/60 -15 Räder etc.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nee, die Geschwindigkeit bei der Bergabfahrt ist für mich vollkommen irrelevant. Mich irritiert dass der Drehzahlbegrenzer im 5ten Gang scheinbar nicht greift und das kann ich mir einfach nicht erklären.

(Zwischenzeitlich habe ich die Drehzahl bei 190-Tacho-km/h laut meinem Drehzahlmesser bei mir ermittelt: exakt 5.200 U/min, d.h. 36,5 km/h pro 1.000 U/min. Demnach waren es bei 6.200 U/min: 226,5 Tacho-km/h.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so einfach geht das nicht.

Die Drehzahl steigt ja antproportional zur geschwindigkeit.

Kein dreisatz!!!

Nach deiner Rechnung müsste ein PKW mit 150 PS dann 460 Km/h fahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja ich wuerde jetzt aber auch nicht behaupten, dass die Drehzahl antiproportional zur Geschwindigkeit ist.

Ich hab mir zwar noch keine Gedanken darueber gemacht, aber wenn ich mir das jetzt ueberlege haengt die Geschwindigkeit von anderen Faktoren ab...

Da waere einmal das Drehmoment, dass der Motor bei einer gewissen Drehzahl aufbringt (welcher bei einem Verbrennungsmotor ganz und gar nicht linear aber erst recht nicht antiproportional zur Drehzahl ist). Zusammen mit der Uebersetzung ergibt sich ja dann die Kraft, die auf die Raeder uebertragen wird.

Wenn man jetzt wissen moechte, wie schnell man fahren kann, dann haengt dies fast nur noch vom Luftwiderstand ab, da dieser mit der Geschwindigkeit kubisch steigt.

Man muss also nur die Geschwindigkeit finden, bei der die Kraft des Vorschubs der Kraft des Luftwiderstands entspricht. Das is dann die Maximalgeschwindigkeit.

Oh... hab ich jetzt uebers Ziel hinausgeschossen =) ?

Jedenfalls ist das eine interessante Beobachtung, dass der Drehzahlbegranzer im letzten Gang nicht greift. Ist mir bei meinem Benziner noch nicht aufgefallen... muss ich mal drauf achten.

bearbeitet von ra9na

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
so einfach geht das nicht.

Die Drehzahl steigt ja antproportional zur geschwindigkeit.

Kein dreisatz!!!

 

EDIT: Netter formuliert, damit nicht wieder einer weint.

 

Natürlich besteht ein linearer Zusammenhang zwischen Motor- und Raddrehzahl und damit der Geschwindigkeit.

bearbeitet von herr_tichy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt...

So weit hab ich gar nicht gedacht, dass das Uebersetzungsverhaeltnis natuerlich bei jedem Gang zwar verschieden, aber konstant ist.

Somit kann man ja dann das Drehmoment auch durch die Motordrehzahl ersetzen und bekommt dann auch wieder die Geschwindigkeit =) !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Und abhängig von der Reifengröße reden wir hier nicht von gefahrenen km/h, sondern dem, was der Tacho anzeigt. Bergab hatte ich auch schon 209 oder so aber unter 6100upm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen