Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
JCB

Zylinderkopf:Deckel nach Dichtung??

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

an meinem A2 (1.4.TDI; BJ 2002, ca. 175.000)wurde neulich wegen chronischen Kühlwasserverlusts (Spuren davon fanden sich im Abgas) die Zylinderkopfdichtung erneuert (ca. 1000 €). Kurz darauf Ölverlust, der nun durch Austausch des Zylinderkopfdeckels beseitigt wurde (300 €). Mir wurde darauf ein Nachlaß von 45 € gegeben, ohne dass aber ein Zusammenhang anerkannt wurde. Für mich liegt es nahe, dass die 1. Reparatur den 2. Fehler bewirkt hat - ich habe irgendwie keine rechte Lust zu blechen.

Muss jetzt wieder hin um Blinkerrelais zu tauschen (auch ein bekanntes Problem, bei dem mir das Forum neulich unterwegs sehr geholfen hat; werde noch berichten) - und wüsste gerne, wie die allgeneime Einschätzung ist. Tue ich der VAG-Werkstatt unrecht?

 

Beste Grüsse,

 

JCB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du auf der ersten Rechnung (der von der Zylinderkopf Dichtung) auch ne Ventildeckel Dichtung drauf stehen?

Um den Zylinderkopf abzunehmen muss vorher logischerweise der Ventildeckel runter, das bedeutet dann beim Zusammenbau automatisch neue Dichtung.

Wenn sie die nicht neu gemacht haben kann's eben sein daß es dann undicht ist.

Und wenn sie sie erneuert haben, gibt's Gewährleistung aufs Ersatzteil (Dichtung) und deren Arbeit!

Daß der Ventildeckel selbst Defekt wäre kann ich mir kaum vorstellen, es sei denn sie hätten ihn falsch montiert (nicht in der richtigen Reihenfolge, nicht mit den richtigen Anzugsmomenten festgeschraubt)

So oder so denke ich daß da die Werkstatt nochmal ran muss, und zwar auf deren eigene kosten!

 

Gruß

One

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die Einschätzungen. @TheOne: hier sind Auszüge aus den Rechnungen (die längere Liste ist die Erste, wg. Zylinderkopfdichtung; 'nen Deckel sehe ich da nicht.) Verstehe ich richtig; die Werkstatt hätte den Deckel gleich neu machen müssen? Dann würde ich mal das Suchen nach dem Leck von der 2. Rechnung streichen wollen, oder? Den Deckel hätte ich dann ja so oder so bezahlen müssen.

58933e62ca5b0_Bildschirmfoto2013-08-08um13_33_37.png.3cf2f65baee79f09405157ac93e70057.png

58933e62d6e2a_Bildschirmfoto2013-08-08um13_33_04.png.d968fb96a2ce37ab90e2eb90db05da9a.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Verstehe ich richtig; die Werkstatt hätte den Deckel gleich neu machen müssen? Dann würde ich mal das Suchen nach dem Leck von der 2. Rechnung streichen wollen, oder? Den Deckel hätte ich dann ja so oder so bezahlen müssen.

 

Der Deckel selbst kann in der Regel wieder verwendet werden. Nur die Dichtung (045 103 483 C) zwischen Ventildeckel und Zylinderkopf sollte immer neu gemacht werden.

Diese Dichtung steht auf deiner großen Auflistung mit drauf. Warum der Deckel nun nach dem 1.Zusammenbau undicht war, lässt sich aus der Ferne schwer beurteilen.

Wenn der Deckel vorher definitiv dicht war, könnte dies ein Indiz dafür sein, dass er beim 1.Mal (bei Wechsel Zylinderkopfdichtung) nicht richtig montiert wurde. Ist auf der 2.Rechnung die Ventildeckeldichtung nicht aufgeführt?

bearbeitet von Phoenix A2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn der Deckel vorher definitiv dicht war, könnte dies ein Indiz dafür sein, dass er beim 1.Mal (bei Wechsel Zylinderkopfdichtung) nicht richtig montiert wurde. Ist auf der 2.Rechnung die Ventildeckeldichtung nicht aufgeführt?

Vielen Dank für die Info. Nein, eine Ventildeckeldichtung ist nicht dabei, nur das ominöse Teil namens "ZYL.KOPFHA" für 84,20 €, von dem ich annehme, dass es der Deckel ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dichtung (045 103 483 C)

 

taucht in deiner Rechnung mit auf und ist die Ventilkopfdichtung.

Direkt unter

"ZYL.KOPFHA" für 84,20 €,

 

Die haben irgendwas falsch gemacht mit der neuen Dichtung,

sonst hättest du keinen Ölverlust über die selbige.

Garantie sollte da schon greifen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hingehen, denen sagen daß du nicht für deren Montagefehler oder von vornherein Defekte Ersatzteile (plus der dazugehörigen Arbeit) aufkommen wirst. Wenn sie das wollen müssten die das in dem fall schon sehr gut begründen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich richtig sehe sind Zylinderkopfhaube und Zylinderkopfdeckel dasselbe, daher auch die entsprechenden Dichtungen (045103469G und 045103483C) trotz des erheblichen Preisunerschieds (85 vs. 17 Euro). Eine Teilenummer ist VW die andere Audi, s. attached).

De facto wäre also einfach die neue Dichtung des Zylinderkopfdeckels (045103483C) durch eine weitere, weit teurere (045103469G) ersetzt worden.

 

Liege ich da falsch? Wenn nicht, tun sich da ja Abgründe auf...

58933e64d20b4_Bildschirmfoto2013-08-09um12_53_40.png.c34af09a443f061119d49397f919c617.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So sieht es aus. Deine Werkstatt hatt wie es scheint die Dichtung beim Einbau gekillt, oder den Ventildeckel verzogen, daher die Undichtigkeit. Und die ihnen aufgrund ihres Fehlers entstehenden Kosten versuchen sie jetzt dir anzuhängen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zubehördichtungen weichen von der original Audi-Dichtung für den A2 ggf. ab. Flip und ich haben bei seinem 1.4TDi mal die Dichtung getauscht und aus dem Zubehör gekauft. Hat zwar grundsätzlich die gleiche Form gehabt, aber an manchen Stellen Nasen, die man weg schneiden musste. Kann sein, dass es da leichte Variation in den Deckeln gibt (von anderen 1.4TDI) und die Zubehörlieferanten das nicht ganz so im Detail wissen. Die Zubehördichtung kann funktionieren, aber in jedem Fall braucht man für die Montage des Zylinderkopfes auch Dichtmasse, die man an gewissen Stellen auftragen MUSS. Selbst dann kann es sein, dass es noch undicht ist und man mehrere Anläufe braucht bis es nicht mehr trilt..

 

045103469G ist der ganze Deckel und kostet aktuell 100EUR samt Dichtung und Öleinfülldeckel.

 

045103483C ist nur die Dichtung und kostet bei Audi 20EUR.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber daß muss die Werkstatt doch gleich prüfen ob's dicht ist, und gegebenen Falls nachbessern, und nicht danach nen neuen Reperaturauftrag draus machen der dann auch noch mal neu verrechnet wird...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen