Jump to content

Lastwechselgeräusche die 1000ste trotz Neuteile


Spawn366
 Share

Recommended Posts

Hallo

ich habe folgendes Problem trotz neuer Kupplung, neuem Getriebe und neuer Antriebswellengelenke habe ich Lastwechselgeräusche. Das Geräusch macht sich als hartes metallisches KLACK bemerkbar.

 

Es ist gut reproduzierbar und zwar:

 

Bremse treten erster Gang rein Kupplung kommen lassen und man hat ein wunderbares Klack. Dann Rückwärtsgang rein und Vorgang wiederholen und wieder ein wunderbares Klack.

Das Geräusch trit jeweils nur ein mal auf (Irgendwo Spiel)

Die Tripodengelenke haben Spiel ??? Sind aber neu.

 

Motor und Getriebelager sind heile und machen keine Geräusche.

 

Hat jemand eine Idee wie ich rausbekomme was genau dieses Geräusch macht ? Ich vermute das rechte NEUE Ausengelenk.

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Habe ich jetzt auch, auch bei Anfahren. Ist ja einiges gemacht worden bei mir nach Unfallschaden rechts. Meine Idee war jetzt, loser Bremssattel. Wrkstatt hat sowas für Polos Golfs etc bestätigt. Sollte man mal dran rütteln (vor/zurück).

 

Ist bei mir wohl links. Und das linke Außengelenk kam neu (wegen Gewindeschaden).

Link to comment
Share on other sites

hast du das Geräusch denn auch während dem Fahrbetrieb?

 

 

Ich habe auch Geräusche beim Lastwechsel, die stören mich bei der Fahrt (leichtes dahingleiten, mal Schubbetrieb, mal unter Motorlast) mehr als das Klack beim Einkuppeln.

 

Bei mir habe ich die inneren Gleichlaufgelenke (Tripode) als Ursache ausgemacht, hier konnte ich auf der Hebebühne ein Spiel von mehreren Grad feststellen. Die Radseitigen haben kaum Spiel, werden aber auch getauscht.

 

Ich habe mir defekte Wellen gekauft, welche ich in aller Ruhe entrostet und neu lackiert habe und nun die Gelenke aufziehe. Dabei ist mir auch aufgefallen dass die neuen Tripodengelenke minimales Spiel aufweisen. Solange kein Fett dran ist hört man das auch als Klacken wenn man das Gelenk hin und her bewegt. Mit dem Fett ist es dann nicht mehr wahrnehmbar. Etwas überrascht war ich davon aber schon, hätte erwartet dass da quasi Null Spiel vorhanden ist, da das meiner Meinung nach schonmal ne Schwachstelle ist die im Fahrbetrieb allmählich größer wird und letztlich wieder die gleichen Symptome (Klacken bei Lastwechsel) ergibt.

 

 

Kann dazu vllt noch jemand was sagen? Spiel bei neuen Tripoden, ist das in Ordnung?

Link to comment
Share on other sites

Spiel bei neuen Tripoden, ist das in Ordnung?

 

So dachte ich auch aber das Speil bei den Tripode-Gelenken ist normal. Habe gerade nochmal mit nem Spezialisten für Antriebswellen telefoniert und dieser hat mir nochmals bestätigt das dieses Spiel normal sei. Er meinte ich soll die Verzahnung überprüfen ob die in Ordnung ist oder schon etwas ausgelutscht durch das alter. Meiner Meinung nach waren aber beide Seiten völlig in Ordnung.

 

Gleichlaufgelenke dagegen haben kein Spiel.

 

Ich habe das Geräusch genau wie du während der Fahrt

(Gleiten--> Gasgeben).

 

Ps: habe meine Wellen auch sandgestrahlt und neu lackiert.

Ich habe jetzt ein Außengelenk bestellt und werde danach nochmal testen.

Link to comment
Share on other sites

Ich kenne so ein Geräusch, wenn sich der jeweils äussere Bremsbelag im Sattelträger bewegt. Dies tritt gerne auf, wenn man aufgrund Korrosion der Gleitflächen Material dort abträgt, und dadurch der äussere Bremsbelag "Spiel" bekommt. Beim ersten Bremsen in jeder Richtung klackt es genau ein mal, da sich der Bremsbelag dann entweder an die obere Auflage des Sattelträgers anlegt, bzw. eben an die untere. Das lässt sich aber leicht überprüfen...

Edited by HolgerBY
Link to comment
Share on other sites

Das klacken habe ich auch, aber je nachdem wie sauber ich

einkupple ist es des öfteren nicht zu hören.

Im aufgebockten Zustand werde ich eine Markierung mit

Kreide machen. Am Außengelenk und Innengelenk.

Es ist schon ordentlich Spiel vorhanden und mit den

Markierungen könnte wir untereinander vergleichen.

 

Der Bremssattel hat bei mir auch Luft (ca. 5 mm auf und ab)

aber dagegen werde ich bald was unternehmen.

 

150 tkm

Vorne.JPG.5403344501b1936d8473ca26b34524de.JPG

Link to comment
Share on other sites

@ Famore

Der Bremssattel soll sich bewegen können. Es geht um das Spiel das der Bremsbelag nach oben und Unten hat.

 

@ HolgerBY

Dieses Geräusch würde dann allerdings auch beim Bremsen auftreten und das tut es bei mir nicht. Beim Bremsen ist alles schön ruhig.

Macht auch Sind da die Bremsbeläge unten aufliegen und der Bremssattel vorn angebracht ist.

Link to comment
Share on other sites

Bremsklötze Spiel wurde gerade getestet ist es def. nicht

Meine Freundin ist ein stück vor gefahren hat hart gebremst und es gibt kein Geräusch auch nicht wenn man Rückwärts fährt.

 

Das Klack-Geräusch tritt bereits auf bevor sich das Rad bewegt.

Link to comment
Share on other sites

ja, ich glaube auch nicht an die Bremsen als Ursache in unserem Fall.

 

famore, du hast es ja beschrieben, bei sehr weichem Einkuppeln kann man das Geräusch minimieren / vermeiden. Das ergibt auch Sinn, da man so das Spiel am Gelenk nicht ruckartig überwindet, sondern die Tripoden sanft an ihre Auflagefläche führt. Wo ich es allerdings nie vermeiden kann, ist das bereits erwähnte dahingleiten. Außer natürlich ich verzichte darauf und fahre abwechselnd unter Motorlast und Schub, aber dabei steigt halt auch der Verbrauch und ich mag diese Fahrweise nicht :D

 

Wenn ich meine Wellen tausche, mach ich auch mal Markierungen und Bilder davon.

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Bei mir ist es bei Last auf der Antriebsachse. Also bei Lastwechsel. Also auch beim Einkuppeln und Motorbremse.

Beim Anfahren sogar auch zwei mal. Bei Last durch kommen lassen der Kupplung, und dann noch mal ein Knack bei noch stärkerem kommen lassen (=Beschleunigen).

Link to comment
Share on other sites

Na, wenns die Lager nicht sind und sogar schon Kupplung getauscht wurde kanns ja eigentlich nur noch Spiel im Getriebe sein - zumindest wenn erneuter Tausch des Lagers nix bringt.

 

A2-D2, der auch schon schlechte Erfahrung mit Billiggelenken gemacht hat.

Link to comment
Share on other sites

Na, wenns die Lager nicht sind und sogar schon Kupplung getauscht wurde kanns ja eigentlich nur noch Spiel im Getriebe sein - zumindest wenn erneuter Tausch des Lagers nix bringt.

 

.

 

Nein das wurde auch getauscht da der Dritte Gang nimmer so recht Synchronisieren wollte und eines der vielen Lagerchen ein bisschen quengelte.

 

Bin mir fast sicher das es das rechte äußere Gelenk ist.

Link to comment
Share on other sites

Schämmodus ON Fehler gefunden und beseitigt. Die Zentralmuttern waren nicht fest. :rolleyes:

 

Nun ich habe zwar die Muttern mit 130 Nm angezogen und auch die wellen mit Loctite 6?? eingeklebt aber irgendwie war wohl Farbe oder nicht komplett entfernter rost in der Nabe und das Gelenk konnte sich setzen. Resultat Zentralmutter locker --> nochmal mit 130Nm angezogen Geräusch weg

 

Schämmodus OFF

 

PS: @Erstens wenn dein Gelenk neu ist prüf das doch kurz mal nach.

 

Wie sieht das eigentlich mit dem Wiki aus? Kann man die Info, dass Tripodegelenke immer Spiel haben eigentlich hinzufügen?

Link to comment
Share on other sites

Erfahrungswert:

 

Wenn man Billiggelenke kauft kann es sein, dass der Zapfen mit der Nutenverzahnung nicht so groß ist wie er sein soll. Dann hat man Spiel zwischen Gelenkzapfen und Radlager. Hatte ich schon mal, da konnte man mit dem Gelenk im Radlager rum rühren weil 0,5mm Spiel da war.

 

Ein ordentlicher Zapfen hat kein bisschen Spiel in der Verzahnung, gleitet aber trotzdem sauber in das Radlager (zumindest wenn beide Verzahnungen sauber sind).

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Wäre die beste Erklärung und war die erste Idee (lose Radmuttern). Glaube nur nicht dran und habe es daher nicht getestet. Aber mache ich jetzt doch mal :)

Link to comment
Share on other sites

Ich hänge mich mal kurz hier ran.

Ich habe seit einiger Zeit ein schnatterndes Geräusch beim Lastwechsel wenn ich nur ganz leicht Gas gebe. Beim Rollen (Motorbremse oder ausgekuppelt) sowie bei etwas mehr Gas ist das Geräusch weg.

 

Was meint ihr könnte das Problem sein? Es handelt sich um einen 1,4 TDI (75PS) mit 144tkm.

Link to comment
Share on other sites

So ich habe jetzt einfach mal nachgemessen auch wenn mein Problem beseitigt ist. Das Spiel meiner mit Zubehörteilen überholten rechten Antriebswelle ist ca. 2mm. Schaut euch einfach das Foto an. Die linke awelle ist gefühlt etwas besser. Ich denke für die die Probleme habe kann dieser Wert mal grob als anhaltspunkt genommen werden.

image.jpg.c3c9d5fb68c2004d2635a61a3b047764.jpg

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 6

      Heckklappe steht einseitig vor

    2. 3

      Endlich wieder ein schönes Autoradio - mit DAB+

    3. 22

      [1.2 TDI ANY] Sammelthread für Kupplungsnehmerzylinder mit Hall-Sensor-Umbau + HINWEIS!

    4. 0

      Motorsteuergerät mit Tuning für AMF

    5. 81

      Getriebeölwechsel

    6. 81

      Getriebeölwechsel

    7. 81

      Getriebeölwechsel

    8. 81

      Getriebeölwechsel

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.