Jump to content

A2 1.2 TDI ruckelt beim Anfahren...


hillebr
 Share

Recommended Posts

Hi,

 

ich hab hier vieles zum Thema "Ruckeln" gelesen, aber meine Symptome nicht explizit gefunden:

 

A2 1.2 TDI, Baujahr 08/2001, 204.000 km

letzte GGE vor ca. 7.000 km

 

Seit heute nach einer längeren Tour (120 km) ruckelt der A2 manchmal (das ist ja das Verrückte!) beim Anfahren oder auch kurz nach einem Schaltvorgang (ist aber eher selten). Ich habe da die Kupplung in Verdacht. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass auch die hin und wieder eingestellt werden muss. Starten tut er ganz normal!

Da es nur beim Anfahren (bzw. selten beim Schalten) auftritt, fühlt es sich so an, als ob die Kupplung mehrmals versucht zu greifen, es aber immer wieder nicht schafft. Was anderes kann es doch eigentlich nicht sein?

Hatte ihn dann ca. 2,5 h abgestellt und dann nochmal zum einkaufen bemüht - trat wieder auf 1 x beim Anfahren (2-3 Ruckler) 1 x beim Schalten (2. --> 3. Gang, 1 Ruckler), kann also nicht von der Temperatur abhängen.

 

Da ist wohl mal wieder ein Besuch in der Werkstatt meiner Wahl fällig, oder?

 

Danke & Grüße

Link to comment
Share on other sites

...hhmmm, klingt nach Werkstatt - da ich das nicht weiß!

Habe den A2 mit 188.000 km gebraucht gekauft!

Ich denke, 1., 2. & 3. alles original.

Gangsteller sollte dicht sein - keine Tropfstellen unter dem Auto und vor 7.000 km den Druckspeicher wechseln lassen...

Mit 'ner erneuten GGE wird's wohl nicht getan sein?!

Ich fahre am WE noch 2 x 45 km Landstraße und dann wird der A2 wohl in die Werkstatt müssen - ich würde auf die Punkte 1 - 4 hinweisen!

 

Vielen Dank Indy soweit...

Link to comment
Share on other sites

Hm, da die letzte GGE noch nicht allzu lange her ist, könnte man einen Blick auf die Kontermutter am Kupplungsnehmerseilzug werfen, ob diese sich nicht wieder gelockert hat und sich so der Wert des Kupplungsnehmerzylinders (KNZ) verstellen konnte. Alternativ noch mal den Wert des G162, Poti KNZ, auslesen, ob dieser noch passt.

 

Wahrscheinlicher ist aber, dass das Poti am KNZ das Zeitliche segnet. Da hilft nur, einen neuen KNZ einzubauen.

Link to comment
Share on other sites

...also 6N0 142 063 A ; um 210€ inkl. Steuer - puhhh!

Aber trotzdem erstmal: Danke!

Ich geb's an meine Werkstatt mal weiter - vielleicht ist's ja doch die Kontermutter ;-)

'N defekter KNZ macht sich im Fehlerspeicher doch bestimmt bemerkbar - nicht, dass ich was tauschen lasse, was eigentlich oh i.O. ist...

 

 

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Ne, im Fehlerspeicher taucht der nicht auf. Ein recht eindeutiger Hinweis auf einen Defekt ist ein Nehmerwert bei getretenem Bremspedal von 3,59/3,60 Volt (muss sich aber nicht immer so darstellen). Dazu darf aber nicht direkt vorher eine GGE gemacht worden sein.

Link to comment
Share on other sites

...die kurze Fahrt (45 km Landstraße) waren keine gute Idee! Nach ca. 1 km ging an der Kreuzung praktisch gar nichts mehr. Anfahren endet in 7 von 10 Versuchen mit dem Abwürgen des Motors. Wenns klappt, dann gehen die restlichen Gänge einigermaßen, nur anhalten will man nicht ;-)

Das bestätigt die Vermutung Poti/KNZ?

Link to comment
Share on other sites

...hmm, die Werkstatt meines Vertraues deutete gerade telefonisch an, dass vielleicht auch die Kupplung verschlissen sein könnte...

Das Ruckeln (oder Rubbeln) trat ja nur ca. 4-5 mal auf, danach ging es direkt in die o.g. Anfahrprobleme über (Anfahren endet in 7 von 10 Versuchen mit dem Abwürgen des Motors. Wenns klappt, dann gehen die restlichen Gänge einigermaßen).

 

Ist doch sicher der KNZ, oder???

Link to comment
Share on other sites

Die Symptome habe ich ebenfalls selbst erlebt.

 

Wenn du aber noch mehr Sicherheit haben willst, ob es der KNZ ist, mach eine GGE. Danach sollte für ungefähr 100 - 150 km Ruhe sein, bis die Probleme wieder anfangen. Und das spricht für einen defekten KNZ und nicht für eine marode Kupplung. Ein mechanischer Fehler träte nämlich gleich wieder auf.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

...so: Nach hügeligen ca. 300 km durch die Sächsische/Böhmische Schweiz kann ich nun bestätigen, dass der Tausch des KNZ geholfen hat. Preis war beim Freundlichen ca. 500 € incl. Arbeitskosten.

 

Hier hatten wieder einmal alle Recht mit der "Ferndiagnose".

 

Vielen Dank dafür & Grüße!

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo Der WeißeA2

 

ich hatte ein ähnliches Problem:

Wagen fährt nicht mehr los, nach einigen Versuchen startet er gar nicht mehr.

Das Auto konnte nur noch abgeschleppt werden.

Nach Lesen dieser Beiträge kam ich zur Überzeugung, dass auch bei mir der KNZ defekt war. Insbesondere war hilfreich, dass der Fehler nicht im Fehlerspeicher angezeigt wird.

 

Vielen herzlichen Dank für die treffenden Anleitungen!!!!!!!!!

 

Übrigens: Mein Werkstattmeister kam parallel zu mir auch auf den Fehler, in dem er am Kupplungszug wackelte. Plötzlich ließ sich der Motor wieder starten. Damit war der Defekt lokalisiert.

 

Nochmals Danke und Grüße

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.