Jump to content

Probefahrt 1.2 TDI - Hydraulikpumpe geht ständig an - kaufen oder nicht kaufen?


Guest gelöscht
 Share

Recommended Posts

Guest gelöscht

Hallo zusammen!

 

Ich bin - trotz aller Horrorgeschichten - wild entschlossen, mir einen 1.2 TDI zuzulegen :cool: Neben der Möglichkeit, deutliche Einsparungen beim Spritverbrauch zu erzielen, ist für mich auch die Begeisterung für dieses Hightech-Effizienzkonzept ausschlaggebend. Mein bisheriges Auto würde ich als Zweitwagen behalten, d.h. falls der A2 mal zickt, geht die Welt nicht unter. Die nötige "Leidensfähigkeit" für dieses Auto ist also bei mir definitiv vorhanden :) Ich möchte halt nur keinen kaufen, der schon ganz zu Anfang einen baldigen Defekt ankündigt...

 

Nun aber folgende Frage: Ich habe heute einen probegefahren. Hierbei habe ich auch diverse Tests durchgeführt, von denen ich hier im Forum gelesen habe, d.h. Durchschalten der Tiptronic-Gasse im Stand und testen, wann die Pumpe wieder anfängt zu laufen etc. Das war aber etwas verwirrend, ich habe das wiederholt durchgeführt und die Ergebnisse waren jedes Mal verschieden. Beim ersten Mal kam sie nach dreimal Schalten, dann habe ich die Zündung wieder ausgemacht, beim nächsten Mal gleich darauf kam sie nicht direkt nach dem Aktivieren der Zündung, sondern erst nach dem ersten Mal schalten. Beim nächsten "Testschalten" dann erst wieder beim vierten Mal - ist etwas verwirrend gewesen :confused:

 

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Mir ist aufgefallen, daß während ganz normaler Fahrt (zähflüssiger Stadtverkehr und eine kurze Etappe auf der Landstraße) oftmals die Pumpe angelaufen ist (teilweise alle paar Minuten). Ist das immer ein Zeichen, daß das Hydrauliksystem undicht ist? Oder kann das auch normal sein? Beim Schalten der Gänge und Anlassen etc. war alles normal, keinerlei Probleme. Am Unterboden konnte ich kein Öl sehen, aber ich konnte nur von der Seite reinleuchten (keine Hebebühne). Wo genau sitzt denn der Gangsteller, gibt es da Fotos?

 

Ich würde das Auto gerne kaufen, aber ich bin etwas am zweifeln, ob da in kurzer Zeit evtl. schon ein großer Defekt kommt. Ich konnte aufgrund der einschlägigen Threads im Forum auch nicht klar herausfinden, auf was eine oft laufende Pumpe konkret hinweist - kann da nur eine Dichtung hinüber sein oder läuft das immer auf einen Defekt an der Pumpe hinaus (was ja am Teuersten wäre). Soweit ich das verstanden habe (bin leider technisch nicht sehr beschlagen) deutet diese Problematik ja eher nicht auf einen Defekt am Gangsteller hin, oder? Wie oft läuft denn bei einem tadellosen A2 diese Pumpe an? Wirklich nur alle paar Stunden wie ich hier irgendwo gelesen habe?

 

Würdet ihr mir zum Kauf raten? Da ich in München wohne, wäre ja zumindest die Nähe zur anscheinend empfehlenswerten Werkstatt dieses Herrn Topal gegeben, was sicher schonmal nicht schadet, wenn mal was ist. Außerdem gibt der Händler ein Jahr Gewährleistung (real brauchbar sind ja nur die ersten 6 Monate, denn danach wird's aufgrund der Beweislastumkehr schwierig). Der Wagen hat etwas über 100.000 km. Ist es evtl. besser, einen mit mehr Kilometern zu nehmen bei dem der Gangsteller schonmal gewechselt bzw. repariert wurde? Den muß man ja anscheinend mehr oder weniger als Verschleißteil betrachten.

 

Würde mich über eure Hilfe freuen :)

 

 

MfG

imperator400

Link to comment
Share on other sites

"Ethischer Imperativ" als Forumsname fände ich ja treffender bei deiner Begeisterung für den 1.2er.;)

 

Wie du ja selbst schon festgestellt hast, läuft die Hydraulikpumpe nach 3 - 4 Schaltvorgängen wieder an. Da ist auch normal so. Dabei ist es irrelevant, ob das Fahrzeug fährt oder nicht. Lediglich der Druckabfall ist ausschlaggebend.

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht

Okay, das klingt ja schonmal nicht schlecht. Und die Tatsache, daß während der Fahrt immer wieder die Pumpe zu hören ist, ist per se noch kein Grund zur Sorge? In anderen Threads habe ich gelesen, daß das eben auch auftritt, wenn im Hydrauliksystem was nicht stimmt. Aber wenn das durchaus auch normal sein kann, bin ich natürlich erleichtert :)

 

Der Preis liegt bei 7000 €, die EZ ist 12/2003.

Er hat Servo, Klimaautomatik, umklappbare Rückbank, ist durchgängig bei Audi scheckheftgepflegt, 1 Vorbesitzer. Das Winterpaket wäre noch das Tüpfelchen auf dem i gewesen, das hat er nicht, aber was soll's.

 

So wie ich den Markt überblicke, ist der Wagen nicht gerade ein Schnäppchen, aber noch im üblichen Rahmen für einen 1.2 TDI. Oder wie seht ihr das?

 

 

MfG

imperator400

Link to comment
Share on other sites

Und die Tatsache, daß während der Fahrt immer wieder die Pumpe zu hören ist, ist per se noch kein Grund zur Sorge? In anderen Threads habe ich gelesen, daß das eben auch auftritt, wenn im Hydrauliksystem was nicht stimmt. Aber wenn das durchaus auch normal sein kann, bin ich natürlich erleichtert :)

 

Kein Grund zur Sorge. Die Pumpe läuft doch (immer) nach 3-5 Schaltvorgängen an bzw. wenn mehrmals ausgekuppelt werden musste. Und da im ECO-Betrieb ausgekuppelt wird, wenn man vom Gas geht, muss die Pumpe auch dann wieder Druck aufbauen/speichern.

 

Mich hatte der 1.2'er anfangs auch verwirrt, weil er immer erst 20 Sekunden pumpen musste, bevor ein Motorstart möglich war.

 

Ein neuer Druckspeicher nebst Auffüllen des Hydrauliköls hat geholften. Nun hält der Druck locker über Nacht, so dass man sofort einsteigen und losfahren kann.

 

Der Preis liegt bei 7000 €, die EZ ist 12/2003.

Preis ist sportlich, als Plus gibt es dafür wenigstens eine Ausstattung. Vermisse die Klimaautomatik (nichtmal wegen der Kühlung sondern eher der Konstanten 'Raum'temperatur) und die Servo schon sehr. :o

... das Auto war halt günstig, da muss man mit Einschränkungen leben... :D

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht

Ja, wie gesagt, ich denke auch, daß der Preis jetzt sicher nicht den Begriff "Schnäppchen" rechtfertigt. Hoffnungslos überteuert finde ich ihn aber auch nicht, eher im oberen Bereich des akzeptablen Spektrums.

 

 

Ich habe mich jetzt entschieden, den Wagen zu nehmen. Kann's schon kaum erwarten, bis alle Formalitäten erledigt sind und ich zum ersten Mal damit fahren kann :-)

 

 

Das Dumme ist nur, daß anscheinend noch ein Zahnriemenwechsel auf mich zukommt. Der Händler meint, der wäre lt. Serviceheft erst bei 120.000 km fällig (der Wagen hat konkret 103.000 km drauf), aber nach Recherche hier im Forum denke ich, daß er eher bei 90.000 km gewechselt werden sollte - auch wenn ab MJ 2004 120.000 km in den Unterlagen steht. Allein schon das Alter spricht ja auch dafür, den Riemen zu wechseln. Ist immerhin fast 11 Jahre alt, das Ding... Dumm nur, daß mir das erst nach den Preisverhandlungen aufgefallen ist. Aber sei's drum...

 

 

Tolles Auto, ich freu' mich drauf!

 

 

 

 

MfG

imperator400

Link to comment
Share on other sites

Bei unserem FSI war beim Kauf der Zahnriemen gewechselt worden.

Umlenkrollen, Spannrollen, Koppelriemen und die Wasserpumpe gehörten aber nicht dazu, hatte man wohl vergessen, genauso wie der Eintrag ins Heft und das beim Audi - Händler.

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht

Hmm, das könnte schwierig werden mit dem Nachverhandeln. In den Bordunterlagen steht ja - anscheinend fälschlicherweise - ein Wechselintervall von 120.000 km. Darauf beruft sich der Händler, obwohl er zugesagt hat, die 100.000er Inspektion zu machen (die steht nämlich noch aus), aber eben halt ohne den ZR. Das Dumme ist halt immer, daß ein Händler nichts mehr nachgibt, wenn er erstmal weiß, daß man das Auto kaufen wird. Ist also somit etwas dumm gelaufen von meiner Seite. Habe mich so sehr auf Hydraulikpumpe, Gangsteller etc. konzentriert, daß ich an den ZR erstmal gar nicht gedacht habe. Andererseits hat Hr. Topal vorhin am Telefon, als ich ihm ein paar Fragen zum 1.2 TDI stellte, gemeint, bei ihm würde der Wechsel 450 € kosten. Ist meiner Meinung nach ein fairer Preis. Werde es dann wohl selbst machen lassen.

 

 

Andere Idee: eventuell könnte ich den Händler noch mithilfe eines zeitlichen Wechselintervalls zum Wechsel überreden. Ich kenne das von anderen Fahrzeugen, bei denen der Wechsel z.B. nach 100.000 km ODER 7 Jahren vorgeschrieben ist. Gibt's so eine zeitliche Vorgabe beim A2 auch? Denn dann wäre das ja quasi Teil der Inspektion, die der Händler noch machen wird, bevor ich das Auto abhole. Wäre cool, wenn da jemand schnell in seinem Serviceheft für mich nachsehen könnte :-)

 

 

 

 

 

 

MfG

imperator400

Link to comment
Share on other sites

Nö, Zeit-Wechselintervall gibt es nicht offiziell. 120.000km ist für die TDI ab MJ 2004 korrekt.

 

Aber der Riemen altert trotzdem :)

 

Nach 8 Jahren würde ich ihn rausschmeissen, machen viele Andere auch so, auch wenn weniger km gelaufen als 120.000.....

Aber Wapu, alle Rollen und Koppelriemen nicht vergessen....

Edited by Audia5sport
Link to comment
Share on other sites

Andererseits hat Hr. Topal vorhin am Telefon, als ich ihm ein paar Fragen zum 1.2 TDI stellte, gemeint, bei ihm würde der Wechsel 450 € kosten. Ist meiner Meinung nach ein fairer Preis. Werde es dann wohl selbst machen lassen.

Ja, das ist ein fairer Preis. Vielleicht solltest Du noch abklopfen, was er an Teilen verbaut (Conti/Gates/Bosch/Febi oder 'Noname'). Da die Diesel nur 1 Nockenwelle haben, ist der Wechsel deutlich einfacher als bei den Benzinern.

 

Andere Idee: eventuell könnte ich den Händler noch mithilfe eines zeitlichen Wechselintervalls zum Wechsel überreden. Ich kenne das von anderen Fahrzeugen, bei denen der Wechsel z.B. nach 100.000 km ODER 7 Jahren vorgeschrieben ist. Gibt's so eine zeitliche Vorgabe beim A2 auch?

 

Über die Suche müsstest Du hier einen ziemlich langen Thread zu dem Thema Wechselintervall Zahnriemen finden. Ich meine dort gehen die Meinungen zwischen 90'km und 120'km auch auseinander. Denn irgendwann wurde wohl von Seiten der Hersteller der Wechselintervall verlängert (nach 2005 :confused:). Es soll zudem auch für den 1.2'er nur den 'kurzen' Intervall geben, also niemals 120'km. Davon unabhängig, wird allgeimein ein Wechsel nach 7-10 Jahren nahegelegt. Somit hättest Du prinzipiell 2 Argumente, mit denen Du den Händler vielleicht noch etwas bewegt bekommst.

 

Vielleicht auch mit einer kleinen Andeutung, ob er denn die Gewährleistung übernehmen würde, wenn der Riemen nun in den anstehenden 17'km reisst. :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht

So, habe nun nochmal mit dem Händler telefoniert. Er wollte natürlich beim Preis nichts mehr nachlassen (wie ich's mir schon gedacht hatte). Allerdings hat er mir versichert, daß der Riemen bei der 100.000er Inspektion, die ja noch gemacht wird, überprüft wird. Somit habe ich dann wenigstens eine ungefähre Ahnung davon, ob es vertretbar ist, daß ich evtl. noch damit rumfahre oder ihn evtl. doch besser gleich wechseln lasse.

 

 

Er meinte auch, daß der ZR in der Garantie nicht abgedeckt ist, d.h. ich wäre im Zweifelsfall der Dumme.

 

 

Den angesprochenen Thread habe ich auch schon gelesen, gegen Ende scheint ja die Erkenntnis gestanden zu haben, daß der Wechsel nach 90.000 km nötig ist, obwohl Audi ab dem MJ 2004 120.000 km im Serviceheft als Intervall angibt. Also quasi ein Fehler von Audi - der 1.2 TDI ist nämlich anscheinend der Einzige, der selbst in den neuesten Baujahren immer noch das 90.000er Intervall hat. Sogar eine entsprechende offizielle Auskunft von Audi, die das bestätigt, ist in dem ZR-Thread wiedergegeben.

 

 

Naja, es ist wahrscheinlich das Beste, wenn ich den Riemen zeitnah bei Topal wechseln lasse, nur um sicherzugehen, oder? Selbst dann, wenn er jetzt noch ohne Risse wäre und einwandfrei aussehen würde.

 

 

 

 

MfG

imperator400

Link to comment
Share on other sites

bei mir verstärkt sich immer mehr das Baugefühl -diesen Wagen würde ich unter den Voraussetzungen "Preis 7.000,-- und ZR" nicht kaufen.:jaa:

 

ua. der Zahnriemenwechsel ist schon 10.000 Km überfällig.

Link to comment
Share on other sites

bei mir verstärkt sich immer mehr das Baugefühl -diesen Wagen würde ich unter den Voraussetzungen "Preis 7.000,-- und ZR" nicht kaufen.:jaa:

 

ua. der Zahnriemenwechsel ist schon 10.000 Km überfällig.

 

:jaa:

 

Sehe ich auch so! Bei 7000 Euro sollte wirklich alles passen und ich denke nicht, dass der Händler zu kurz kommt. Sonst bist Du ja rechnerisch schon bei 7500,- Euro. :eek:

 

Vielleicht solltest Du doch nochmal den Markt sondieren? Meinen 1.2 hatte ich testweise mal mit 4800,- Euro angeboten und außer vielen Klicks nur 2 Anfragen bekommen (2005'er mit 127'km)....

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht

Ja, da habt ihr schon recht mit dem Preis, man muß jetzt real von 7.500 € ausgehen. Aber die Dinger sind m. E. nunmal so teuer, jedenfalls wenn man mobile.de zugrundelegt. Ansonsten gibt es ja auch nicht allzuviele Bezugsquellen, wenn es - wie bei mir - unbedingt der 1.2 TDI sein soll. Da kann man die Anzeigen in Zeitungen lange durchforsten.

 

 

Für mich kommen auch nur Exemplare mit Klimaanlage infrage, was die Auswahl nochmal um 50% reduziert. Ich kann auf alles verzichten (umklappbare Rückbank, Funk-ZV, sogar die Servolenkung), aber ein Auto ohne Klima ist für mich im Sommer quasi wertlos. Ich fahre auf meinem täglichen Arbeitsweg 90% Autobahn, und der Lärm geöffneter Fenster ist ab 120 km/h so unangenehm, daß mir das Fahren keinen Spaß mehr macht - ansonsten hätte ich auch günstigere Exemplare ohne Klima in die Suche einbezogen. Dann wären es ca. 40 Kandidaten bei mobile.de gewesen, mit Klima sind's nur knapp 20. Davon vielleicht 4 in einer annehmbaren Entfernung von meinem Wohnort. Die mit vergleichbar wenigen km kosten übrigens fast alle weit über 7000, teilweise um die 9.000 €.

 

 

Und der Wagen steht auch echt gut da, Innenraum wie neu, außen bis auf zwei, drei kleine Kratzer an der Ladekante quasi ohne sichtbare Gebrauchsspuren. Wenn man vergleichbare A2 als Vergleich zugrunde legt, ist das immer noch ein guter Deal, finde ich. Ein Schnäppchen natürlich auf keinen Fall, aber das ist beim 1.2 TDI sowieso kaum möglich, wie generell beim A2 (eine höhere Wertstabilität hat doch quasi kein anderes Fahrzeug).

 

 

Aber klar, ihr habt schon recht, das mit dem ZR nervt. Zumal ich den Wagen dann erstmal nicht nutzen kann (ist wahrscheinlich irrational, aber das Risiko ist mir doch zu hoch) und dann noch den Einbau des ZR abwarten werde, bevor's richtig losgeht.

 

 

Übrigens, er hat nur Euro 3, Umschlüsseln werde ich ihn auch noch müssen. Ich wohne zwar in keiner Umweltzone und komme auch auf meinem täglichen Arbeitsweg in keine hinein, aber auf Dauer soll da natürlich eine grüne Plakette im Fenster kleben :-)

 

 

 

 

MfG

imperator400

Link to comment
Share on other sites

Hallo Imperator400,

 

hast Du Dich mal an Artur gewandt? Der wollte seinen A2 1.2 doch loswerden. Oder ist der zwischenzeitlich verkauft?

 

Weil da bekämst Du einen, vermutlich günstiger, und garantiert ohne Wartungsstau...

 

Gruß Greg

Link to comment
Share on other sites

Ja, da habt ihr schon recht mit dem Preis, man muß jetzt real von 7.500 € ausgehen. Aber die Dinger sind m. E. nunmal so teuer, jedenfalls wenn man mobile.de zugrundelegt. Ansonsten gibt es ja auch nicht allzuviele Bezugsquellen, wenn es - wie bei mir - unbedingt der 1.2 TDI sein soll. Da kann man die Anzeigen in Zeitungen lange durchforsten.

 

 

Für mich kommen auch nur Exemplare mit Klimaanlage infrage, was die Auswahl nochmal um 50% reduziert. Ich kann auf alles verzichten (umklappbare Rückbank, Funk-ZV, sogar die Servolenkung), aber ein Auto ohne Klima ist für mich im Sommer quasi wertlos. Ich fahre auf meinem täglichen Arbeitsweg 90% Autobahn, und der Lärm geöffneter Fenster ist ab 120 km/h so unangenehm, daß mir das Fahren keinen Spaß mehr macht - ansonsten hätte ich auch günstigere Exemplare ohne Klima in die Suche einbezogen. Dann wären es ca. 40 Kandidaten bei mobile.de gewesen, mit Klima sind's nur knapp 20. Davon vielleicht 4 in einer annehmbaren Entfernung von meinem Wohnort. Die mit vergleichbar wenigen km kosten übrigens fast alle weit über 7000, teilweise um die 9.000 €.

 

 

Und der Wagen steht auch echt gut da, Innenraum wie neu, außen bis auf zwei, drei kleine Kratzer an der Ladekante quasi ohne sichtbare Gebrauchsspuren. Wenn man vergleichbare A2 als Vergleich zugrunde legt, ist das immer noch ein guter Deal, finde ich. Ein Schnäppchen natürlich auf keinen Fall, aber das ist beim 1.2 TDI sowieso kaum möglich, wie generell beim A2 (eine höhere Wertstabilität hat doch quasi kein anderes Fahrzeug).

 

 

Aber klar, ihr habt schon recht, das mit dem ZR nervt. Zumal ich den Wagen dann erstmal nicht nutzen kann (ist wahrscheinlich irrational, aber das Risiko ist mir doch zu hoch) und dann noch den Einbau des ZR abwarten werde, bevor's richtig losgeht.

 

 

Übrigens, er hat nur Euro 3, Umschlüsseln werde ich ihn auch noch müssen. Ich wohne zwar in keiner Umweltzone und komme auch auf meinem täglichen Arbeitsweg in keine hinein, aber auf Dauer soll da natürlich eine grüne Plakette im Fenster kleben :-)

 

 

 

 

MfG

imperator400

 

Das liest sich sowieso schon so als ist das in Gedanken dein Auto... Von daher ist alles weitere müßig :D... Aber das mit den Fenstern ab 120 km/h würde mir beim 1.2er keine Gedanken machen... *duckundwech*

Link to comment
Share on other sites

Das liest sich sowieso schon so als ist das in Gedanken dein Auto... Von daher ist alles weitere müßig :D...
Da hast du allerdings recht. Da spielt der "haben will" Faktor eine große Rolle. Dann zahlt man auch gerne einen Aufpreis. Kenne ich von irgendwo her. :rolleyes:

 

Ich habe meinen 2000er 1.2er mit 210tkm für unglaubliche 5.200 gekauft. Nur weil er gut da stand (von ein paar Kratzern und Beulerchen abgesehen ;)) und die Sachen wie Gangsteller, Druckspeicher und KNZ lt. Rechnung vor nicht allzu langer Zeit gewechselt wurden. (Aber auch da nicht der ZR/WP)

 

Was aber nicht hieß dass ich damit keine Probleme bekam. Zuerst war es ein undichter Hydraulikschlauch. Etwas später der KNZ, schon wieder, uaahh! :(

 

Heute sehe ich das etwas differenzierter. Hätte ich damals nur etwas besser verhandelt oder mir einen anderen ausgesucht. Aber wenn der "Haben will!" Faktor zuschlägt, dann hast du keine Chance! :o

 

Ich kann dem TE nur viel Spass und knitterfreie Fahrt mit der neuen Kugel wünschen. Früher oder später hören wir von ihm wieder, da bin ich mir (fast) sicher. ;)

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht

Jo, das mit dem Haben-will Faktor ist schon wahr :-D

 

 

Aber ich denke trotzdem, daß ich da nichts falsch mache. Bei der Entscheidung für den 1.2 TDI war mir die Anfälligkeit des Autos absolut bewußt, und auch daß es ein gewisses Risiko bedeutet, dieses Auto zu kaufen. Gerade wenn man, wie ich, bisher ausschließlich japanische Autos gefahren hat, die unglaubliche Kilometerstände ohne große Reparaturen und sogar ohne regelmäßige Wartung erreichen. Der Accord Coupé 3.0 V6, den ich von meinen Eltern übernommen habe und den ich aktuell fahre, ist BJ 1999, hat 291.000 km runter und hat gerade TÜV bis 10/2016 bekommen, ohne daß irgendwas Größeres war. Dabei schnurrt er wie ein Kätzchen und steht optisch 1A da. Deswegen will ich ihn auch behalten, quasi als Zweitwagen zum A2, falls der mal Zicken macht.

 

 

Aber trotz meiner guten Erfahrungen mit japanischen Autos - die Faszination A2 3L ist einfach geweckt. Und daß er so gut dasteht, spielt schon eine Rolle. Ich denke aber, daß ich bei aller Faszination den 1.2 TDI nicht kaufen würde, wenn ich nicht in unmittelbarer Nähe der Topal-Werkstatt leben würde. Wer bei diesem Auto nicht selber schrauben kann (wie ich - leider) und auf Audi-Werkstätten angewiesen ist, der ist verratzt ;-)

 

 

Aber wenn ich mir so anschaue, was die eBay-Auktionen bei Topal so kosten (Hydraulikpumpe, Gangsteller, Getriebe usw.), denke ich mir, daß selbst der Worst Case bezahlbar bleibt. Überhaupt spare ich mit dem A2 monatlich so Einiges im Vergleich zum Honda (10-11 L Super auf 100 km...), allein so kann ich schon hin und wieder den obligatorischen Gangstelleraustausch (bzw. -reparatur) stemmen :-D

 

 

Trotz aller emotionalen Blendung und Begeisterung habe ich mir also zumindest noch ein Mindestmaß an Rationalität bewahrt.

 

 

Momentan spiele ich noch mit dem Gedanken, den Händler mit dem Austausch des ZR zu beauftragen (und zwar für höchstens 450,- €, dazu sollte er schon bereit sein), dann spare ich mir das Warten und den Aufwand, ihn deswegen noch zu Topal zu bringen.

 

 

Nochmal zur Sicherheit: Ist der Wechsel des ZR eigentlich besonders tricky? Der Händler ist nämlich kein Audi-Autohaus, sondern ein freier Gebrauchtwagenhändler. Er macht auf mich schon einen sehr seriösen Eindruck, aber am Telefon mit Topal haben wir auch kurz über das Thema ZR gesprochen und er meinte, er habe schon Fälle erlebt, wo der ZR unrund lief und die Montage einfach nicht gepasst hat (sowas in der Art, den technischen Wortlaut habe ich mir jetzt nicht exakt gemerkt). Kann natürlich immer sein und bei so einem Motörchen wie dem 1.2 TDI sollte das Austauschen des ZR eigentlich kein Hexenwerk darstellen.

 

 

Naja, jedenfalls fahre ich morgen zum Händler und zahle den Wagen. Irgendwann nächste Woche oder nächstes Wochenende hole ich ihn dann. Gekauft ist er also auf jeden Fall schonmal. Jetzt gibt's kein Zurück mehr :-)

 

 

Nur mal interessehalber: gibt's auch Leute, die 200.000 oder mehr km erreichen, ohne Gangsteller/Hydraulikpumpen-Probleme zu bekommen? Wie jeder Käufer eines A2 3L würde auch ich mich gerne diesem (vermutlich unwahrscheinlichen, wenn nicht gar unmöglichen) Traum hingeben... :-D

 

 

 

 

MfG

imperator400

Link to comment
Share on other sites

Nochmal zur Sicherheit: Ist der Wechsel des ZR eigentlich besonders tricky? Der Händler ist nämlich kein Audi-Autohaus, sondern ein freier Gebrauchtwagenhändler. Er macht auf mich schon einen sehr seriösen Eindruck, aber am Telefon mit Topal haben wir auch kurz über das Thema ZR gesprochen und er meinte, er habe schon Fälle erlebt, wo der ZR unrund lief und die Montage einfach nicht gepasst hat (sowas in der Art, den technischen Wortlaut habe ich mir jetzt nicht exakt gemerkt). Kann natürlich immer sein und bei so einem Motörchen wie dem 1.2 TDI sollte das Austauschen des ZR eigentlich kein Hexenwerk darstellen.

 

Falsch kann man immer etwas machen, aber wer schonmal einen Zahnriemen gewechselt hat, der sollte das auch bei dem kleinen Diesel hinbekommen. Es gibt hier nur einen Riemen und wenn man die Riemenscheiben gegen Verdrehen sichert (abstecken) kann eigentlich überhaupt nichts schief gehen.

Es kursiert hier im Forum auch eine Wechselanleitung, da kann man sich einen prima Überblick verschaffen. Nervig sind meist nur die bescheidenen Platzverhältnisse.

 

Vielleicht kannst Du dem Händler ja noch etwas 'entgegenkommen' indem Du die Teile besorgst. Meist (müssen) die Werkstätten die Teile deutlich teuerer beziehen, als sie am freien Markt zu bekommen wären. So wollte bspw. die freie Werkstatt nur für den 1.4i Zahnriemensatz über 200 Euro zzgl. MwSt. haben. Bei Mister-Auto hat der gleiche Zahnriemensatz von Conti dann nur knapp 130 Euro inkl. Versand gekostet.

 

Nur mal interessehalber: gibt's auch Leute, die 200.000 oder mehr km erreichen, ohne Gangsteller/Hydraulikpumpen-Probleme zu bekommen? Wie jeder Käufer eines A2 3L würde auch ich mich gerne diesem (vermutlich unwahrscheinlichen, wenn nicht gar unmöglichen) Traum hingeben... :-D

 

Schau mal hier, da sind einige 1.2 unter den extremen Langläufern dabei: Wer ist aktueller "Kilometerkönig" ??

Link to comment
Share on other sites

Er meinte "ohne Gangsteller/Hydraulikpumpen-Probleme" ;)

 

Die Wahrscheinlichkeit geht, fürchte ich, gegen...

 

...Null! :D

 

Ist halt 3L typischer Verschleiss, aber die erreichbaren Laufleistungen relativieren das locker! :jaa:

Übrigens kann man in der Lupo-Ecke etwas 'wildern' und sich relativ günstig mit den kritischen E-Teilen eindecken. :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

:jaa:hier...360.000 Km mit ersten Gangsteller -mit Original Dichtung- und Hydraulikpumpe....

 

:eek:jetzt kann ich nur noch den Kopf schütteln...:kratz:

 

du kaufst ein Auto mit überfälligen ZR/WP Wechsel

-der Händler kommt dir mit dem Preis nicht entgegen und du darfst ihm nochmal 450 € geben damit der Zahnriemen erneuert wird.:bonk:

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 2

      [1.4 BBY] Eine Odysee der Kontrolleuchten, (ABS,ASR,EPC,MKL,(!) )

    2. 1

      Klacken beim Lastwechsel und beim Kuppeln

    3. 1

      Klacken beim Lastwechsel und beim Kuppeln

    4. 7

      Reparaturanleitungen, Stromlaufpläne und weiteres Info-Material

    5. 168

      Lichtautomatik nachrüsten

    6. 168

      Lichtautomatik nachrüsten

    7. 168

      Lichtautomatik nachrüsten

    8. 1

      [1.2 TDI ANY] KNZ Werte, Fehler und seltenes Ruckeln beim Anfahren

    9. 168

      Lichtautomatik nachrüsten

    10. 1

      [1.2 TDI ANY] KNZ Werte, Fehler und seltenes Ruckeln beim Anfahren

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.