Norge-Venn

Koppelstangen gleich mitwechseln

Recommended Posts

Hallo Forumsgemeinde,

Muss jetzt bei meinem A2, 1,4 TDI,75 PS, Bj.2001, 187000km,

die Bremsen vorne wechseln.

Die Stabibuchse ist auch an der Reihe.

Sollte ich gleich die beiden Koppelstangen auch wechseln?

Oder was ist auf jeden Fall noch sinnvoll?

Was muss ich bei den Arbeiten unbedingt beachten?

Gibt es hier Bilder-Anleitungen im Forum?

Fragen über Fragen, will nur nichts Falsch machen.

 

Viele Grüße

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Koppelstangen kosten nicht die Welt, könnten also gemacht werden. Solange Du aber keine Probleme damit hast, bzw. sie nicht klappern. Würde ich sie drin lassen.

 

Bilderanleitung? Von was? Wenn Du Bremsen noch nie selber gemacht hast, solltest Du es sein lassen. Stabi erklärt sich eigentlich von selbst. Ist ein bischen Fummelarbeit, aber nicht schwer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist alles hinlänglich im Forum beschrieben und größtenteils mit Bildern versehen. Was nicht dokumentiert sein sollte, kannst du ja gerne vervollständigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn Du Bremsen noch nie selber gemacht hast, solltest Du es sein lassen.

 

 

Jeder hat da irgendwann sein "erstes mal". Ich würde Norge-Venn den Tipp geben sich z.B. auf Youtube mal das ein oder andere Video zum Bremsen wechseln anzuschauen. Auch wenn es ein anderes Fahrzeug ist, so ähneln sich die Arbeitsschritte meist sehr.

 

Darüber hinaus wäre es sinnvoll jemanden dabei zu haben, der schon etwas Erfahrung hat und dir über die Schulter schaut. Letztlich sitzt du später in dem Auto und verlässt dich auf die Bremsen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Norge-Venn: ich weiß ja nicht, von wo aus Niedersachsen Du kommst, aber das Schraubertreffen in Legden ist ja schon fast an der Grenze von NRW zu Niedersachsen. Und dort finden sich dann massenhaft Leute (mich eingeschlossen), die Dir bei Bremsen und Stabilagern helfen können.

 

Die Koppelstangen sind jederzeit leicht zu ersetzen. Wenn sie noch nicht klappern, würde ich sie drin lassen. Ich habe (km-Stand 191T) auch noch die ersten drin. So schlecht, wie sie hier geredet werden, sind sie nun auch wieder nicht. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
[...]Darüber hinaus wäre es sinnvoll jemanden dabei zu haben, der schon etwas Erfahrung hat und dir über die Schulter schaut. [...]

 

Genau das ist meine Intention. Ich bin jetzt mal davon ausgegangen, dass er das allein machen will. Dann sollte auf jeden Fall jemand dabei sein, der das schon gemacht hat. Es gibt da schon einiges zu beachten, auch wenn's ned schwer ist.

Und ich glaube nicht, dass die bei Youtube unbedingt problematische Bremsen zeigen oder wie Du die Hülse behandels oder die Laufbolzen etc...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
oder wie Du die Hülse behandels oder die Laufbolzen etc...

 

 

Das machen leider all zu oft nichtmal offizielle Werkstätten. Da werden die Laufflächen der Beläge nicht gereinigt und die Führungshülse / Bolzen auch nicht, geschweigedenn mit Plastilube ö.ä. behandelt :(

 

Daher ist es gar nicht so blöd die Bremsen selbst zu machen. Nur ordentlich sollte es geschehen, da sind wir uns alle einig :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Der Tipp mit YouTube war doch schon sehr hilfreich, hätte eigentlich selber darauf kommen können.

 

Die Ersatzteile, Bremsscheiben, Bremsbeläge sind angekommen.

Koppelstangen habe ich heute vom Teilehändler abgeholt und ausserdem noch die Stabigummis mit Schellen beim VAG besorgt.

 

Am Wochenende startet dann der Spass.

Auslöser der ganzen Aktion waren eigentlich nur die Stabibuchsen, die sind rausgerutscht und machen seit dem Lärm.

Bei der Besichtigung des Stabis ist mir aufgefallen das die Beläge runter sind.

Jetzt dachte ich mir, mach alles auf einen Schlag.

Morgen Nachmittag baue ich erst die Bremsen ab, danach die Koppelstangen und fange mit dem Tausch der Stabigummis an.

Ich lasse mir dabei viel Zeit um die Arbeiten sorgfälltig durchzuführen.

 

Danke nochmal an das Forum, schaue fast täglich hier rein um etwas neues zu lesen und zu lernen.

Bin glücklich so ein tolles Auto zu fahren, hab fast alles damit Richtig gemacht, hätte nur 6 Jahre früher einen A2 kaufen sollen.

 

Grüße

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

Der Tipp mit YouTube war doch schon sehr hilfreich, hätte eigentlich selber darauf kommen können.

 

Die Ersatzteile, Bremsscheiben, Bremsbeläge sind angekommen.

Koppelstangen habe ich heute vom Teilehändler abgeholt und ausserdem noch die Stabigummis mit Schellen beim VAG besorgt.

 

Am Wochenende startet dann der Spass.

Auslöser der ganzen Aktion waren eigentlich nur die Stabibuchsen, die sind rausgerutscht und machen seit dem Lärm.

Bei der Besichtigung des Stabis ist mir aufgefallen das die Beläge runter sind.

Jetzt dachte ich mir, mach alles auf einen Schlag.

Morgen Nachmittag baue ich erst die Bremsen ab, danach die Koppelstangen und fange mit dem Tausch der Stabigummis an.

Ich lasse mir dabei viel Zeit um die Arbeiten sorgfälltig durchzuführen.

 

Danke nochmal an das Forum, schaue fast täglich hier rein um etwas neues zu lesen und zu lernen.

Bin glücklich so ein tolles Auto zu fahren, hab fast alles damit Richtig gemacht, hätte nur 6 Jahre früher einen A2 kaufen sollen.

 

Grüße

Thomas

 

 

Ohne es gelernt zu haben und es auch noch nie gemacht zu haben kann ich nur davon abraten an die Bremsen zu gehen, ist zwar kein Hexenwerk aber als Erstobjekt definitiv nicht angebracht !!!!

 

Sorry :eek::eek::eek:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Melde Vollzug.

Nicht ganz ohne Problem.

Bei der Probefahrt stellte sich heraus, dass die Brems-Warn-Anzeige aufleuchtete.

Es war die nicht richtig fixierte Steckverbindung der Bremsbelagsanzeige.

Da der A2 heute sowieso Termin in der Werkstatt hatte, zwecks Wechsel des Zahmriemens, habe ich dem Mechaniker darauf aufmerksam gemacht.

Der meinte, es sein ein häufiges Problem und er erledigt das nebenbei.

Habe die Kugel Abends abgeholt, ohne Fehlermeldung.

Alles wieder in Ordnung.

 

Grüße

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden