Jump to content

Getriebegeräusch "Rubbeln" beim Runterschalten in den 2.Gang


JanL
 Share

Recommended Posts

Hallo,

 

durfte heute mal wieder unseren A2 TDI, 75PS, Bj. 2002 fahren, da unser Golf einen neuen Zahnriemen bekommt. Der A2 hat mittlerweile 205 000 km gelaufen und bekommt ca. alle 90 000 Km neues Getriebeöl (zusammen mit dem Zahnriemen).

Auf der Fahr zur Arbeit ist mir heute folgendes aufgefallen: nach ca. 50 km Fahrt war noch alles in Ordnung, dass passierte es: beim Herunterschalten vom 3. in den 2. Gang "rubbelte" es plötzlich- ungefähr so, als ob man die Kupplung nicht weit genug getreten hätte. Aber wirklich nur ganz kurz- fast nicht zu merken. Hatte kurz einen Schreck bekommen- automatisch drückt man die Kupplung weiter durch- aber die war eigentlich schon -gefühlt- ganz getreten.

Habe mir noch nichts weiter dabei gedacht aber das ist mir dann noch 2 mal während der restlichen 20 km Fahrt passiert. Werde mal zu Hause fragen, ob meine Lebensgefährtin das auch schon bemerkt hat.

Könnte es an Kupplung oder Schaltseilen liegen oder bahnt sich hier ein Getriebeschaden an?

 

Viele Grüße,

 

Jan

Link to comment
Share on other sites

Ich würde auf eine nachlassende Synchronisierung tippen, das heißt die Angleichung der Drehzahl zwischen Ein- und Ausgangswelle des Getriebes funktioniert nicht mehr perfekt. Dies geschieht im Getriebe des A2 durch einen Synchronring. Durch unsachgemäße Schaltweise (Kupplung nicht weit genug getreten und/oder "brutale" Gangwechsel ohne Feingefühl) verschleißt der Synchronring frühzeitig.

 

Das Resultat kann sich dann so äußern wie von dir geschildert. Es wird sich verschlimmern bis der Schaltvorgang irgendwann nicht mehr möglich ist, bzw. nicht mehr ohne Hilfsmittel wie Zwischengas beim Schalten.

 

Bitte versuch doch mal mit Zwischengas zu schalten und beobachte ob der Fehler dabei noch auftritt oder nicht. Komisch ist, dass der Fehler erst nach einer gewissen Fahrtdauer auftritt (Zufall oder reproduzierbar? - Motor/Getriebe sind dabei vor Fahrtantritt kalt oder warm?)

DSC04440_bearbeitet.jpg.6075c373140240cdfccdd6508067d251.jpg

Link to comment
Share on other sites

Das mit dem Zwischengas ist schwierig, da es wirklich selten auftritt...heute musste ich in den letzten 20 km häufiger in den 2. Gang schalten und es ist nur diese 3-mal aufgetreten. Ansonsten schaltet er sich unauffällig (auch bei diesem Schaltvorgang). Bei Fahrtantritt war der Motor kalt, bin dann Landstraße gefahren und habe nach ca. 10-15 km in den 2. Gang geschaltet- da war aber noch alles in Ordnung. Dann bin ich Autobahn gefahren, dann eben wieder Landstraße/Ortschaft und das Phänomen trat auf...

Ob es schon mal aufgetreten ist, kann ich nicht sagen, da ich den Wagen sonst nicht fahre und meine Lebensgefährtin hat noch nichts negatives berichtet.

Link to comment
Share on other sites

Also: Lebensgefährtin hat bislang nichts gemerkt...sie ist gestern noch mal mit dem Auto gefahren und da ist es auch gleich wieder passiert- sie ist sich sicher, dass das vorher nie aufgetreten ist. Scheint hauptsächlich aufzutreten, wenn man von recht hohen Geschwindigkeiten in den 2. Gang schaltet, wenn man schon sehr langsam ist, scheint es nicht zu passieren. Ich vermute, dass es die Synchronringe sind. Wir werden ihn erst einmal weiter fahren und schauen, wie es sich entwickelt. Wieviel muss man denn für ein Austauschgetriebe anlegen (nur Material, Einbau könnte ich privat machen lassen)? Hat einer eine Empfehlung für Firmen in Norddeutschland?

 

Viele Grüße,

 

Jan

Link to comment
Share on other sites

Die Tatsache, dass es bei größeren Drehzahldifferenzen stärker ausgeprägt ist, spricht für einen schwächelnden Synchronring. Mittelfristig kann der Tausch des Getriebeöls Besserung bringen (wurde das schon mal gemacht? - Audi sieht das nicht vor, auch wenn es nach Laufleistungen < 150.000 km Sinn macht) schau mal im Forum, da gibts genug Informationen dazu.

 

In diesem Fall würde ich auch ein Additiv in Erwägung ziehen.

 

Ein Tauschgetriebe wird dich ca. 400 - 500 € kosten. Beim Tausch wäre es dann sinnvoll auch gleich die Kupplung zu machen. Für jemanden der das zum ersten mal macht kann man einen knappen Arbeitstag inklusive aller Arbeiten rechnen. Es werden ein paar besondere Werkzeuge benötigt: Hebebühne, Motorbrücke und Getriebestütze sind sehr zu empfehlen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

noch mal eine Frage: da ich finde, dass die Kupplung erst ziemlich "spät kommt" noch mal eine Frage: könnte es auch an einer defekten Kupplung liegen, die nicht mehr sauber trennt? Kann ich das irgendwie überprüfen?

 

Jan

Link to comment
Share on other sites

Danke für eure Antworten!

Das ist schon merkwürdig: gestern ist meine Lebensgefährtin wieder normal zur Arbeit gefahren (ca. 16 km, das letzte Stück durch eine Ortschaft mit Ampeln usw.) und es gab keine Probleme...vielleicht liegt's ja doch an mir...;)

Sie meinte, sie wäre ganz "normal" wie gewohnt gefahren aber die Schaltung hat keine Probleme bereitet. Ich werde weiter berichten...

 

Jan

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

noch mal eine Frage: da ich finde, dass die Kupplung erst ziemlich "spät kommt" noch mal eine Frage: könnte es auch an einer defekten Kupplung liegen, die nicht mehr sauber trennt? Kann ich das irgendwie überprüfen?

 

Jan

 

Du kannst ja mal frische Bremsflüssigkeit durch den Kupplungszylinder spülen. Vielleicht wurde das im Rahmen des Bremsflüssigkeitwechsels noch nie gemacht und dementsprechend alt ist die Soße dann.

 

Zum Verlagern des Druckpunktes der Kupplung gibt es einen Workaround: Schleifpunkt der Kupplung verlegt - viiiieeeel besseres Anfahren !

 

Mark

Link to comment
Share on other sites

Das ist schon merkwürdig: die ganze Woche war jetzt alles in Ordnung! Auch der Versuch, dass Geräusch absichtlich zu reproduzieren, war nicht erfolgreich. Ist ja gut aber ich frage mich, was da los war?

Bremsflüssigkeit lasse ich mal wechseln- ich bin mir gar nicht sicher, ob das überhaupt schon mal gemacht worden ist.

 

Jan

Link to comment
Share on other sites

Keine Werkstatt hat bisher jemals die Bremsflüssigkeit durch den Kupplungszylinder gespült und somit gewechselt, wenn ich nicht daneben gestanden, dreimal dran erinnert und wieder daneben gestanden habe. Das ist Arbeit, da hält der Zylinder nur länger, so verdient man kein Geld.

Link to comment
Share on other sites

Richtig. Muss wohl sogar bei Audi extra in Auftrag gegeben werden.

Ebenso die "Spülung" bzw. den Tausch im ABS-Block. Nennt sich wohl "geführter Bremsflüssigkeitswechsel".

 

Sagt man nichts, machen sie es wohl nicht besser als man selbst mit geringsten Mitteln.

Link to comment
Share on other sites

Wenn man das so liest, daß es eine gründliche Version des Bremsflüssigkeitswechel und eine Pfuschausführung gibt, dann kann man sich vorstellen, daß auch die "Lichtorgel" mit ABS - ESP - ! im Cockpit und dem Fehler, der ein Problem mit der Lösespule anzeigt, eventuell auf das Nichtspülen des ABS-Blockes zurückzuführen sein könnte. Naja, die Werkstätten bieten ja oft Bremsflüssigkeitswechsel im Angebot an, da ist die Zeit knapp und wenn der Hauptbremszylinder gewechselt werden muß, generiert das für die Werkstatt ordentlich Nennwert.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

So, hier mal der aktuelle Stand: vor 3 Wochen war der TÜV - Termin fällig, dabei habe ich dann gleich die Bremsflüssigkeit wechseln lassen (zum ersten Mal in 10 Jahren- peinlich...). Seitdem sind die Probleme weg! Ich bin den Wagen zwar noch nicht selbst gefahren aber meine Lebensgefährtin meint, er ließe sich "anders" schalten...naja, mal schauen, wie es weiter läuft. Ich kann mir fast nicht vorstellen, dass es nur daran gelegen haben soll- aber wäre ja super. Übrigens: TÜV hat er ohne Beanstandungen bekommen.

Link to comment
Share on other sites

So, jetzt ist es doch so, dass das Getriebe wohl defekt ist. Nur wenn man sich Mühe gibt, kann man das Kratzen verhindern... Zusätzlich ist das Problem auch beim Schalten vom 1. in den 2. Gang aufgetreten.

Ich muss noch mal mit meinen Bekannten besprechen, ob er das Getriebe reparieren will oder ob ich gleich ein Austauschgetriebe besorge. Ich habe schon mal geschaut: die Preise beginnen etwa bei 500 €. Beim Getriebedienst Altona, die wohl einen ziemlich guten Ruf haben, soll ein Getriebe für den A2 950€ kosten. Das ist schon eine ziemliche Spanne. Könnte ihr mir sagen, worauf ich achten muss? Oder hat einer Erfahrungen mit Anbietern aus dem Norden (Hamburg und nördlicher)?

Link to comment
Share on other sites

Wie bist du denn mit deinem Austauschgetriebe zufrieden, gab es irgendwelche Probleme. Preislich ist da ja zu ertragen, die Kupplung werden wir wohl auch gleich mit machen (hat 210 000 km gelaufen). Mal schauen, was unser Spezi sagt...

Link to comment
Share on other sites

So, nachdem meine Lebensgefährtin meinte, sie könne durch gezieltes Schalten die Geräusche verhinden, bin ich heute den A2 noch mal selbst gefahren. Obwohl ich dutzende Male vom 3. in den 2. Gang geschaltet habe, konnte ich das Geräusch nicht einmal reproduzieren. Allerdings ist mir folgendes aufgefallen: manchmal lässt er sich "schwer" schalten: entweder hakelt es ziemlich und man muss Kraft aufwenden oder aber (häufiger) der Gang flutscht fasst ganz ohne Widerstand rein und nur ganz am Schluss kommt noch mal kurzer Widerstand. Vorher kam es in diesem Fall immer zum "Kratzen"- aber heute eben nicht...

Jetzt meine Frage: kann eine verstellte Schaltkulisse der Grund sein- oder die Schaltseile? Ich begreife nicht, dass es mal regelmäßig rubbelt, dann wieder gar nicht bzw. man kann es durch bewusstes Schalten verhindern.

Ich will einfach nur alle Möglichkeiten ausschließen, bevor ich das Getriebe reparieren lasse.

Link to comment
Share on other sites

Die Symptome kenn ich. Bei mir hat das Getriebe beim Schalten vom 1. in den 2.Gang (manchmal) gekratzt.

Zudem liessen sich Gang 2 und 4 jeweils beim runterschalten (manchmal) ganz schwer einlegen.

Mein :) hatte verstellte Schaltseile vermutet. Auch wollte er eine Pendelstütze installieren.

Hätte alles nichts genutzt, da die Ursache das Getriebe an sich war.

Link to comment
Share on other sites

So, jetzt ist es so weit: ich bin auf der Suche nach einem Austauschgetriebe...

Im Netz gibt es ja einige Anbieter, wobei die Preise teilweise sehr unterschiedlich sind...

Könnt ihr mir Tipps geben, worauf ich achten sollte? Gibt es Firmen, die ihr empfehlen könnt?

Die Kupplung soll auch gleich erneuert werden- welche Marke sollte man nehmen? Gibt ja wahrscheinlich LUK und Sachs?

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Jetzt wird es ernst: ich will ein Austauschgetriebe bestellen...

Bin jetzt aber doch ziemlich unsicher geworden, da ein Tauschgetriebe beim Getriebedienst Altona (die einen guten Ruf haben) 950 Euro kosten soll (weiß allerdings zurzeit nicht genau, um welches Getriebe es sich genau handelt, werde da noch mal anrufen) und bei einigen anderen Aufbereitern unter 500€...

Haben welche von euch Erfahrungen mit diesen Händlern? Bringt ja nichts, an der falschen Stelle Geld zu sparen...

 

Viele Grüße,

 

Jan

Link to comment
Share on other sites

Hä? Ist doch so. Da weißt du nicht was du bekommst und bezahlst Ein- und Ausbau möglicherweise umsonst. Gibt einfach ausreichend schlechte Menschen, die ihr altes Getriebe mit beginnenden Lagerschäden oder sowas bei eBay reinsetzen.

Link to comment
Share on other sites

Bei den Getrieben in der Bucht von denen ich gesprochen habe, handelt es sich um generalüberholte Getriebe. Ich bin einfach unsicher, da mich der niedrige Preis (430€ beim Anbieter, dessen Link oben genannt wurde, >2000 Bewertungen 100% positiv) sehr wundert, da eine Instandsetzung bei bekannten Firmen in HH oder Kiel, bei denen ich gestern angerufen habe, jeweils über 1000€ kosten sollen. Die Firmen, die generalüberholte Getriebe in der Bucht anbieten, sind meist Richtung polnischer Grenze angesiedelt, mag sein, dass sie die Arbeiten dort durchführen lassen und so Lohnkosten sparen können. Ich habe jetzt ein Getriebe (generalüberholt) bei einer Firma in Pinneberg bestellt und zwar für 650€. Vielleicht sind die Getriebe auch nicht besser, als die für 430 aber wenn es Probleme gibt, kann ich jedenfalls persönlich dort hinfahren...

Hoffe, dass alles klappen wird. Neue Kupplung von Sachs ist auch schon bestellt.

Link to comment
Share on other sites

Meine Kugel hat seit mehr als 5.000km eines von dieser Firma intus und ich bin sehr zufrieden damit.

Auch die Lieferung und Abwicklung war erste Sahne. Das Getriebe war äußerlich wie neu und so fährt es sich auch.

Und das, obwohl der Anbieter auch über die Bucht vertreibt.

Wie es mit der Langzeitqualität aussieht wird sich naturgemäß erst in der Zukunft erweisen.

 

Und: ich habe keine Aktien an dem Laden !

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

So, das Getriebe aus Pinneberg wurde pünktlich geliefert und ist jetzt eingebaut worden. Alles funktioniert wieder einwandfrei und ich hoffe, dass das neue Getriebe lange halten wird...

Was auffällig war: mein Bekannter, der das Getriebe eingebaut hat, meinte, die Kupplung wäre "echt fertig" gewesen...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.