nme

FSI - Austausch Einspritzdüsen - was mitwechseln?

Recommended Posts

Moin,

 

beim blauen FSI müssen nun leider doch die Einspritzdüsen gewechselt werden (125 tkm). Wenn schon mal alles demontiert ist, wollte ich auch das berühmte Kühlwasserrohr mit tauschen. Sollten noch weitere Teile gewechselt werden, die erfahrungsgemäß gerne mal draufgehen und ansonsten nur mit extremem Aufwand zu tauschen sind? z.B. Thermostatgehäuse? Irgendwelche Dichtungen usw.?

 

Hat jemand die Teilenummern für das Rohr (2005er BAD) und die weiteren Komponenten?

 

Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab damals nur das Rohr mit tauschen lassen. Teilenummer kann ich heute abend raussuchen wenn es keiner vorher tut.

  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese Teilenummern habe ich gefunden:

 
Thermostatgehäuse: 032 121 111 CE
Kühlmittelrohr: 032 121 065 D
 
ZR ist auch bald fällig...  :|

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Nupi:

Hab damals nur das Rohr mit tauschen lassen. Teilenummer kann ich heute abend raussuchen wenn es keiner vorher tut.

Hie ist eine Liste der benötigten Teile für den Rohr und Düsen, bzw. Einspitzventilwechsel:

Teile für Kühlwasserrohr.pdf

bearbeitet von Nupi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also die Einspritzventile sind auf der Liste VIEL zu teuer!

Gibt es für ca. 100,-€ pro Stück.

 

Grüße aus Braunschweig

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Prinzip richtig, dafür habe ich aber für den Einbau der ganzen Teile nicht viel bezahlt. Mischkalkulation eben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke euch! Ist der zweite Zahnriemen, ist jetzt aber auch schon wieder 6 Jahre alt, fliegt also mit raus.

 

Danach läuft er dann hoffentlich wieder so wie momentan nur im kalten Zustand (ich tippe daher auf die Magnetventile in den Einspritzdüsen)!

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommt man eig dann auch zur Saugrohrglocke hin? Wenn ja mal prüfen. 

 

Was mir noch einfällt das besagte T-Stück das auch gerne bricht.

 

solche teile machen eig den Kohl nicht mehr Fett. 

 

Wegen den Einspritzdüsen:

Wenn du vorhast den A2 länger zu fahren, würde ich evtl originale bzw. den Zulieferer (Bosch?) nehmen. Wäre blöd wenn du da am falschen Ende gesparrt hast und irgendwas nach einer gewissen Zeit wieder was passiert.

 

Wenn alles erledigt ist, dann nur noch Ultimate oder mind. Super Plus tanken und auf der Autobahn gib ihm 👍

 

 

evtl kommt ja dann noch die Software vom Adrian in Frage. 

 

 

Optionen sind beim FSI leider unbegenzt🙈

 

 

viel Erfolg @nme

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke. Düsen werden von Bosch sein. Mit dem T-Stück meinst du das Thermostatgehäuse? Das wird mitgetauscht (kostet 200€ beim :)... )

Was meinst du mit Saugrohrglocke? Der Poti macht bisher noch keinen Ärger. Gibt's da Erfahrungswerte zu Ausfallwahrscheinlichkeit und Mehrkosten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb nme:

Danke. Düsen werden von Bosch sein. Mit dem T-Stück meinst du das Thermostatgehäuse? Das wird mitgetauscht (kostet 200€ beim :)... )

Was meinst du mit Saugrohrglocke? Der Poti macht bisher noch keinen Ärger. Gibt's da Erfahrungswerte zu Ausfallwahrscheinlichkeit und Mehrkosten?

Nein mit dem T Stück meine ich ein kleines Kunstoff-Verteilerstück für das Kühlwasser. Ist unterm Ansaugkanal? 

 

Saugrohrglocke meine ich den Regler für den Schichtladebetrieb.

 

korrigiert mich wenn ich was falsches beschreibe 😜

 

ausfall ist definitiv, aber schleichend. Mehrkosten zusammen evtl 50?-100€? (Teile)

 

kann mich jemand bestätigen das ich es richtig erklärt habe? 😂

 

und wenn du das alles hast würde ich ein Softwareupdate mache damit solche Probleme zu 100% ausgemerzt werden 👍

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, danke, das hatte ich irgendwie bei der Problematik übersehen...!

 

Müsste 1J0 121 087 D   Verteilerstueck sein, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, Einspritzdüsen neu, Auto läuft wieder wie neu. Bei Blu waren übrigens nicht die üblichen Verkokungen aus der Abgasrückführung an den Düsen das Problem (daher hatte die Bedi-ähnliche Reinigung leider auch nichts gebracht), sondern der Antrieb. Auf Zylinder 4 wurde fast nichts mehr eingespritzt, auf den anderen Zylinder immerhin noch meistens so viel, dass es keinen Fehler im Speicher gab.

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden