Jump to content

[1.2 TDI ANY] Anlasser tot?


Recommended Posts

Hallo ihr alle,

mal wieder ein Problemchen mit einem unserer A2:

Er springt nicht mehr an...

Schlüssel drehen und nix passiert, keinerlei Geräusch!

bisher gecheckt:

Batterie 5h abgeklemmt und probiert - nichts

Fehlercode mit VCD ausgelesen, Wegfahrsperre keine Fehler

Gelbe Leuchte für Wegfahrsperre geht auch aus

2. Schlüsssel probiert  - nichts

Bremsschalter geht (rote Leuchte am Schlathebel geht aus!

Anlassen in P und in N Probiert - nichts

 

Fragen: Gibts ein Relais, das vom Zündschloß den Anlassermagneten schaltet? und wenn ja, wo?

.... oder was kann das noch alles sein (sprich, was beeinflußt den Weg des Signals vom Zündschloss zum Anlasser?

 

freue mich schon auf ein paar Tips von euch um den Fehler zu finden!

TIA und cu pancho

 

Edited by pancho
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb pancho:

Gibts ein Relais, das vom Zündschloß den Anlassermagneten schaltet? und wenn ja, wo?

 

ja gibt es - Relais J226, ist auf der Fahrerseite im Geheimfach unter dem Teppich untergebracht.

 

Klassiker, warum der Anlasser nicht startet, ist aber Korrosion am Massepunkt 9. Wenn möglich solltest du den einmal mit einem Starthilfekabel überbrücken und schauen, ob der Wagen anspringt.

 

 

EDIT: Was für ein A2 ist das? Beim 1.2TDI kämen nämlich noch andere Dinge in Betracht...

Edited by JasTech
Link to post
Share on other sites
vor 48 Minuten schrieb JasTech:

 

ja gibt es - Relais J226, ist auf der Fahrerseite im Geheimfach unter dem Teppich untergebracht.

 

Klassiker, warum der Anlasser nicht startet, ist aber Korrosion am Massepunkt 9. Wenn möglich solltest du den einmal mit einem Starthilfekabel überbrücken und schauen, ob der Wagen anspringt.

 

EDIT: Was für ein A2 ist das? Beim 1.2TDI kämen nämlich noch andere Dinge in Betracht...

es ist ein 1.2L TDI ANY....

Link to post
Share on other sites

Ich schreibe es jetzt einfach hier hin statt in den Edit:

Beim 1.2TDI liegt das Problem in der Regel nicht beim Anlasser sondern bei der Kupplung/Hydraulik, sodass keine Startfreigabe erteilt wird.

Am besten stellst du mal ein Bild von Messwertblöcken 002 und 003 bei eingelegtem N rein, daran lässt sich am besten beurteilen, ob und welche Probleme es gibt.

 

Alternativ kannst du auch kontrollieren, ob MWB 004, Feld 3 Bit 7 beim Anlassen von 1 auf 0 wechselt.

Wenn nicht gibt es definitiv keine Startfreigabe und das Problem ist bei der Kupplung/Hydraulik zu suchen.

Edited by JasTech
Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb DerWeißeA2:

Stell den Wählhebel mal auf N und zuppel dann vorsichtig am Seilende des Kupplungsnehmerzylinders. Wenn der dann anzieht, hast du den Schuldigen gefunden.

OHNE Zündung an: Kupplungsseil leicht lose,

MIT Zündung in N: Zug Stramm und moduliert so gefühlt 1mm hin und her, so wei er bis immer gemacht hat.

 

...denke mal da liegt der Fehle nicht :-)

Link to post
Share on other sites
vor 39 Minuten schrieb JasTech:

Ich schreibe es jetzt einfach hier hin statt in den Edit:

Beim 1.2TDI liegt das Problem in der Regel nicht beim Anlasser sondern bei der Kupplung/Hydraulik, sodass keine Startfreigabe erteilt wird.

Am besten stellst du mal ein Bild von Messwertblöcken 002 und 003 bei eingelegtem N rein, daran lässt sich am besten beurteilen, ob es Probleme gibt.

 

Alternativ kannst du auch kontrollieren, ob MWB 004, Feld 3 Bit 7 beim Anlassen von 1 auf 0 wechselt.

Wenn nicht gibt es definitiv keine Startfreigabe und das Problem ist bei der Kupplung/Hydraulik zu suchen.

Ich hoffe, ich habe die richtigen Blöcke erwischt....

nun ist der Wagen, nachdem ich da mit denm Auslesen beschäftigt war, danach plötzlich angesprungen. Ich bin mit dem Wagen schon länger nicht mehr gefahren und habe dann glich mal eine Runde gedreht. Kupplung zieht ziemlich abrupt  an und der Motor hat wenig pepp, er zieht nicht richtig. habe dann nach der Runde den Start-Stop getestet, der ging dann auch. Aber als ich dann die Zündung ausmachte und den Motor erneut starten wollte, wieder das alte Problem, nichts geht mehr....

Also der Anlasser funktioniert, das Relais auch, mit der Sartfreigabe hapert es.... für mich dann eher das richtig nervige Problem:-(

 

Screenshot 2020-08-30 14.24.55.png

Screenshot 2020-08-30 14.26.30.png

Link to post
Share on other sites

okay, das hört sich stark nach einem der üblichen Verdächtigen an: KNZ oder Führungshülse...

Wie viele Kilometer ist der Wagen gelaufen?

Ich glaube zwar nicht, dass es daran liegt - aber hast du schonmal den Hydraulikstand überprüft?

 

Und ja, hast die richtigen Blöcke und Screenshot mit Diagramm ist perfekt. VCDS hat bloß den MWB 003 irgendwie nicht richtig umgesetzt, dass sollten eigentlich vier Messfelder sein statt nur einzelne Bits...

MWB 002 sieht auf dem Bild unauffällig aus - passt dazu, dass der Wagen danach angesprungen ist. Ich vermute, dass, wenn der Wagen sich nicht starten lässt, bei MWB 002 Feld 2 ein Wert unter 3.7V steht.

Edited by JasTech
Link to post
Share on other sites
  • Nagah changed the title to [1.2 TDI ANY] Anlasser tot?

Der MWB 003 wird nicht richtig dargestellt. Es müssten normalerweise 4 Felder sein. Das kommt vor, dass VCDS dann wie im folgenden Bild 10 Felder anzeigt.

 

Screenshot 2020-08-30 14.26.30.png

 

Wenn nicht 4 Felder angezeigt werden, muss man nochmal zurück und erneut Messwerte und dann die entsprechende Gruppe aufrufen.

 

vor 5 Stunden schrieb JasTech:

Was genau meinst du? Für mich sieht da alles bestens aus...

 

Find ich auch. Das Diagramm zeigt, dass der KNZ um die 4V pendelt. Soweit ok.

Die 4V sagen mir: Kupplung offen

Lastsignal 0 sagt mir: es wird kein Gas gegeben

 

vor 7 Stunden schrieb pancho:

Screenshot 2020-08-30 14.24.55.png

 

Interessant wäre, wenn es ein Diagramm vom stehen und dann losfahren geben würde.

 

vor 8 Stunden schrieb pancho:

nun ist der Wagen, nachdem ich da mit denm Auslesen beschäftigt war, danach plötzlich angesprungen.

 

Du hast lang genug gewartet/Zeit vergehen lassen und der KNZ liefert wieder einen Wert, der den Startvorgang frei gibt.
 

vor 8 Stunden schrieb pancho:

Ich bin mit dem Wagen schon länger nicht mehr gefahren und habe dann glich mal eine Runde gedreht. ...

Aber als ich dann die Zündung ausmachte und den Motor erneut starten wollte, wieder das alte Problem, nichts geht mehr....

Also der Anlasser funktioniert, das Relais auch, mit der Sartfreigabe hapert es....

 

Genau, jetzt heißt es lang genug warten, bis der KNZ-Wert wieder eine Startfreigabe liefert.

Oder besser nachhelfen.

  • am Seil zuppeln bzw.
  • den Kupplungshebel in Richtung Kühler ziehen

Danach versuchen, ob der Wagen in N startet.

 

Ich habe mich eine zeitlang damit beholfen, dass ich ein Seil an den Kupplungshebel (da wo das Seil vom KNZ eingehängt wird) montiert habe.

Wenn ich vom Brötchen holen oder einkaufen zurück kam, und die kleine Diva wollte mal wieder nicht anspringen, habe ich die Serviceklappe geöffnet, am Seil gezogen, und dann konnte ich auf N starten und weiter fahren. Mit der Zeit wurden die Schaltvorgänge ruppiger.

Letztlich lag es an einer defekten Führungshülse.

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Hallochen,

 

er lebt wieder! Eine Getriebegrundeinstellung durchlaufen lassen und schon will er wieder.

danke für die Tips! Ich hätte mich erst mal unter das Auto gelegt und den Anlasser ausgebaut :-(

 

Natürlich war das dann nicht wieder alles, die kleine Mimose zieht nun nicht und in der Motorstuerung ist ein Fehler hinterlegt. 

...jetzt werde ich mal gucken, was hier alles zum Tehma Turbolader rumschwirrt...

 

cu pancho

Link to post
Share on other sites

Auch das dein 1.2er nach der GGE wieder läuft, spricht für ein verschlissenes Poti am KNZ. Ich vermute, dass sich der Fehler nach einiger Zeit wieder einschleicht.

 

Prüfe mal alle Unterdruckschläuche rund um den Turbo am richtigen Sitz und den Verlauf in den rechten Kotflügel zum Unterdruckspeicher. Manchmal sind die Enden der Leitungen aber auch schon spröde, dass hier der Unterdruck zum Ansteuern verloren geht. Ergebnis: Notlauf.

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb pancho:

und in der Motorstuerung ist ein Fehler hinterlegt

 

Und welcher?

 

vor 3 Stunden schrieb pancho:

.jetzt werde ich mal gucken, was hier alles zum Tehma Turbolader rumschwirrt

 

Der Turbolader vom 1.2er ist sehr haltbar, aber die VTG verrußt und klemmt dann. Das führt zu den Fehlern Ladedruck unterschritten oder überschritten.

 

 

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

hallo an alle,

er rennt wieder! Der Fehler war schnell gefunden, ein Marder hatte einen dünnen Schlauch zu den Messwertnehmern abgebissen, kleine Ursache, große Wirkung!

ich danke euch allen für die Mithilfe!

 

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.