Jump to content

alternativer Anschluss des Batterie-Ladegeräts


Recommended Posts

Hallo Experten,

 

aus Gründen des vermehrten Homeoffices steht eine meiner Kugeln sehr viel rum - und verbraucht Strom.

Es wäre hilfreich, wenn es eine alternative (leichter erreichbare) Stelle zur Erhaltungsladung der Batterie gäbe.

Gibt's die?

... oder muss ich wieder eine Tiefen-Grabung im Kofferraum unternehmen?

 

Allen wünsche ich einen guten Gutsch in ein besseres Jahr!

Link to post
Share on other sites

Für ctek Ladegeräte gibt es z.B. einen Adapter für den Zigarettenanzünder.

Einfach zum Laden einstecken und fertig.

 

Alternativ gibt Adapter, die Du fest an der Batterie montierst, dann kannst Du den Stecker oben in Kofferraum ziehen und da zwischenstecken...

Link to post
Share on other sites

Wer ein Fahrzeug mit Anhängerkupplung hat könnte sich auch einen AHK-Stecker (<10€) kaufen und die (13-polige !)AHK-Steckdose nutzen, die ja ebenfalls Dauerplus führt.

Edited by dA5nny
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ich habe einer Bekannten die nur 2-3 Mal im Monat mit dem A2 unterwegs ist, ein Unitec 77898 Erhaltungsladegerät besorgt. Das lässt sich einfach an den 12Volt-Steckdose anschließen. Tut seit etwas mehr als 2 Jahren erfolgreich seinen Dienst.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Gibts Bilder von der Ladebuchse in der Serviceklappe?

Gibts die Buchsen nur mit Zustandsanzeige?

 

 

Warum haben denn so viele ein Problem mit zu hohem Ruhestrom bei langer Standzeit? Wenn alles passt sollte das ja eigentlich nicht erforderlich sein, die Batterie nachzuladen!?

Link to post
Share on other sites

Prosit Neujahr! - und vielen Dank für Eure Antworten.

Wäre es möglich, für die  Vorschläge (außer AHK) je ein Foto und ggf. eine Bezugsadresse einzustellen?

Ist das Zigaretten-Anzünder-Kabel nicht zu dünn, falls da mal viiiiiiele Ampère durchfließen, wenn die Batterie mal eher down ist?

Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb charlottevictoria:

gute Idee

Keine gute Idee, da ist keine Sicherung dazwischen, nichtmal die dicke 150A wo der Rest der Elektrik dran hängt. Aus einem MXS 5.0 kommen max. 5A, der Zig.anzünder-Adapter ist das Mittel der Wahl.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb McFly:

Keine gute Idee


Das musst Du jetzt schon genauer erklären.

Der Adapter hat ne Sicherung und wenn die Plusverbindung zum Anlasser n Problem hat, dann besteht dieses sowohl mit als auch ohne Adapter.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Der mir bekannte beim Ladegerät beiliegende Adapter hat keine Sicherung:

grafik.thumb.png.062bfdcafcabe6e039d67a183506afa6.png

 

Was soll ich da erklären? Der Anlasser erscheint mir halt nicht als die beste Wahl um da was dranzufrickeln. Eng, Vibrationen und Bewegung, offen im Motorraum, dazu nicht abgesichert...

 

Hab obiges Kabel in zwei anderen Fahrzeugen im Dauereinsatz, allerdings jeweils direkt an der Batterie schön geschützt fest verbaut weit weg von leitenden Karosserieteilen. Im A2 verwende ich den Stecker für die 12V-Steckdose zum Nachladen. Bei einem Festeinbau würde ich auch entweder direkt an die Batterie gehen, oder wenn es vorne sein soll einen abgesicherten bestehenden Dauerpluskreis nehmen.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Naja halt erklären wieso Du die Aussage so getroffen hast. Man will ja verstehen wie jemand zu seiner Meinung kommt.

 

Hier der Adapter mit Sicherung:

67C22C07-9976-4EA4-A2E7-264165638A6A.thumb.png.d533ebb79d50a70a42568e702570cc1f.png
 

Hat meiner Meinung nach den großen Vorteil der oben ja bereits genannt wurde (mir war diese Lösung ja auch neu):
Das Auto kann beim Laden abgeschlossen werden und es müssen keine Kabel in den Innenraum gezogen werden.

Vorteil zur Kofferraumlösung:

Es liegt kein loses Kabel im Kofferraum...

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Wenn es so eine Lösung (Ladegerät liegt extern) sein soll würde ich dennoch nicht den Anlasser nehmen (Gründe stehen oben), sondern vorne z.B. an die Zuleitung der Lüftersteuerung gehen wenn man ein Extrakabel scheut. Die liegt auf Dauerplus. Da muss allerdings @charlottevictoria wissen wie häufig das zum Einsatz kommt, und wo. Wenn das Ladegerät draußen liegt scheint es doch eher für sporadischen Gebrauch z.B. auf einem abgeschlossenen Grundstück oder in einer Garage zu sprechen, dann täte es auch der 12V-Steckdosenadapter. Ladegerät liegt dabei im Fahrzeug, das Netzkabel kann sogar prima durch die Türdichtung gehen und man kann alles zusammen abschließen. Für häufigen oder dauerhaften Gebrauch ist es schicker das Ladegerät fest im Fahrzeug zu haben, z.B. fest verdrahtet hinten im Batteriefach. Netzzuleitung dann z.B. über das bekannte Defa-System. Kommt halt drauf an was man will? Falls das Fahrzeug immer daheim an fester Stelle parkt könnte man z.B. auch das Ladegerät dort fest installieren, und die Anbindung ans Fahrzeug über einen Magcode-Adapter bauen. Der fällt beim Wegfahren automatisch ab. Tausend Möglichkeiten, und alle haben Vor- und Nachteile...

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Nachtrag: Bin dem Link oben mal gefolgt. So wie dort bitte auf keinen Fall nachbauen! Schicke Sicherung ist verbaut, nur leider am falschen Ende des Kabels. 9_9

Die Gefahr geht nicht vom Ladegerät aus, sondern von der hochstromfähigen Batterie. Wenn ein Kabel gezogen wird, dann bitte die Sicherung direkt an der Batterie, nicht ans Kabelende zum Stecker des Ladegerätes hin. 

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Und kein langes Kabel, was auf dem Weg durchs Fahrzeug an vielen leitenden Teilen mit Masseanbindung vorbeikommt. :)

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb McFly:

Und kein langes Kabel, was auf dem Weg durchs Fahrzeug an vielen leitenden Teilen mit Masseanbindung vorbeikommt. :)

Ich kanns nur nochmal sagen:

wenn dein Kabel zwischen Batterie und Anlasser Massekontakt hat, dann hast Du schon ein großes Problem bevor Du das Ladegerät angesteckt hast.

 

Solltest Du das Problem noch nicht bemerkt haben, oder es kommt erst zum Maßeschluss während das Ladegerät dran hängt, erkennt das Ladegerät den Kurzschluss und senkt den Ladestrom auf 0A.

Der Masseschluss wird bleiben und die Batterie wird auch weiterhin den Stom ins Kabel schicken, bis sie leer oder explodiert ist.

Andere Effekte wären auch noch denkbar, aber lassen wir die Kirche mal im Dorf.

Link to post
Share on other sites

Danke. Das hat jetzt nur genau gar nichts damit zu tun ein neu eingebrachtes Kabel nahe an der Stromquelle abzusichern wenn man denn sowas verbaut. Und hat auch nichts damit zu tun, daß der Anschluß an den Anlasser einem direkten Anschluss an die Batterie gleichkommt, und zudem an einer ungünstigen Stelle gelegen ist. Meine Bemerkungen sind ein technischer Hinweis, daß es schickere Alternativen gibt, die zudem auch noch sicherer sind. Keine Ahnung wohin Du mit Deinen Einlassungen argumentieren willst...bleiben wir doch bitte einfach bei der Technik, dann kann @charlottevictoria da ev. auch was sinnvolles rausziehen. Genug Lösungen wurden genannt.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Ich wollte damals eine 12V Dose haben um NICHT auf ein speziellen Stecker wie zB CTEK angewiesen zu sein und dann evtl. Jahre später alles umbauen zu müssen.

Material über einen großen Elektronikversand mit C im Namen bestellt. 

Eine wassergeschütze Maxi-Fuse Sicherung im Motorraum verbaut und die +12 an die Lima, das alles in Wellrohr.

Hier ein paar Bilder

 

IMG_20200117_141339394 - Kopiert.jpg

IMG_20200117_141454032.jpg

IMG_20200117_151119505.jpg

IMG_20200119_160027348.jpg

IMG_20200117_151557191_000.png

Edited by sebastian_FSI_07_2005
  • Like 2
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Aktivitäten

    1. 4

      Elektrisches Bauteil in dem Schlauch der Kurbelwellenentlüftung?

    2. 12

      [1.2 TDI ANY] Kupplung verliert Grundeinstellung

    3. 7809

      Hier wird ein A2 verkauft - könnte ja interessant sein...

    4. 172

      [TDI] Pumpe Düse Abhilfe Korpushalter Sammelbestellung ?!

    5. 12

      [1.2 TDI ANY] Kupplung verliert Grundeinstellung

    6. 2

      FSI-Kraftstoffpumpenrelais

    7. 67

      Ablagefach (Handbremse) "Advance" - Optimierter Nachbau ?

    8. 67

      Ablagefach (Handbremse) "Advance" - Optimierter Nachbau ?

    9. 67

      Ablagefach (Handbremse) "Advance" - Optimierter Nachbau ?

    10. 2

      FSI-Kraftstoffpumpenrelais

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.