Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
docspangenberg

Bernd Pischetsrieder Manager N. i. N.

Recommended Posts

Bernd Pischetsrieder

 

Der Diplom-Ingenieur ist seit 2002 Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG. Davor stand Bernd Pischetsrieder von 1993 bis 1999 dem Vorstand der BMW AG vor. Dort machte der Manager, dessen Großonkel, Sir Alec Issigonis, den legendären "Mini" entwickelt hatte, mit dem Zukauf der britischen Nobelmarke Rolls-Royce weltweite Schlagzeilen ...http://www.rasscass.com/templ/te_bio.php?PID=169&RID=1

 

und musste bei BMW 1999 nach dem Rover-Debakel gehen ...

 

hat bei VW / Audi das 3L Auto A2 1.2 auslaufen lassen , Hybrid verschlafen und dafür gesorgt , daß man die meisten seiner Dieselfahrzeuge immer noch nicht mit Partikelfilter bekommt - dafür aber den Bugatti Veyron

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast unregistered user
Original von docspangenberg

und dafür gesorgt , daß man die meisten seiner Dieselfahrzeuge immer noch nicht mit Partikelfilter bekommt

 

....aber die Audi´s schaffen auch ohne Dieselpartikelfilter die aktuellen Abgasnormen im Gegensatz zu einigen anderen ausländischen Fahrzeugen die das nur mit solch einem Filter erreichen. Vielleicht sollten die anderen da ansetzen und versuchen das die Motoren von vorn herein sauber sind ......

 

Darüber sollte man vielleicht auch mal nachdenken......

 

Gruß

MisterX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo docspangenberg,

 

und die Vorlage von Piech, das 1 Ltr Auto (Kabinenroller), hat er kurz vor der Serienreife abgebrochen.

 

Pichetsrieder schadet dem ganzen Konzern.

 

VW und Audi müssen wieder Weltmeister im effektiv Sein werden, auf top Qualitätsniveau.

 

Man muß es sich vorstellen, der Mann hat das sparsamste richtige Auto der Welt einfach abgeschafft, Ohrfeigen könnte ich ihn.

Haftet dieser Pichetsrieder eigentlich für seinen Blödsinn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von misterx

....aber die Audi´s schaffen auch ohne Dieselpartikelfilter die aktuellen Abgasnormen im Gegensatz zu einigen anderen ausländischen Fahrzeugen die das nur mit solch einem Filter erreichen.

 

Das Thema Peugeot ...

 

Die negativen Meinungen über Herrn Pischetsrieder teile ich mit euch. Übrigens, er ist auch Dr. h.c.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von docspangenberg

 

hat bei VW / Audi das 3L Auto A2 1.2 auslaufen lassen , Hybrid verschlafen und dafür gesorgt , daß man die meisten seiner Dieselfahrzeuge immer noch nicht mit Partikelfilter bekommt - dafür aber den Bugatti Veyron

 

Der Veyron geht wohl er auf die Kappe von Piech.

 

TK

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Audi80

Haftet dieser Pichetsrieder eigentlich für seinen Blödsinn.

 

Der haftet nicht für seinen Blödsinn, der kriegt am Ende noch ne dicke Abfindung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Käufer müssten ihn abstrafen, dort liegt das Problem!

Aber solange Audi immer neue "Ich-verbrauch-zwar-immernoch-8-Liter-hab-dafür-aber-mehr-Leistung"-Motoren

entwickeln und die auch gekauft werden, müssen Pischetsrieder / Winterkorn sich ja in ihrem Kurs bestätigt fühlen. Wahrscheinlich wird er nur bei einem beständig explodierenden Ölpreis irgendwann plötzlich auf die Schnauze fallen.

 

Der neueste Hit, heute früh in der FAZ: http://tinyurl.com/9u5bf

 

Gruß,

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Michael_K,

 

so schlecht sind die Mitteilungen von Winterkorn nicht!

 

Ein zukünftiger Kleinwagen kann nicht kleiner als der A2 sein, das ist wohl klar, denn einen Smart oder Panda wird es von Audi nicht geben.

 

Hybrid Autos haben einen entscheidenden Nachteil: das Gewicht, E-Motor und Akkus wiegen immer zusätzlich.

Deshalb werden diese Autos in Europa kaum eine Zukunft haben.

 

Ein "normaler" Kleinwagen in Stahlblech würde dem gebeutelten VW-Werk noch einige Käufer abjagen, deshalb muß es wieder ein Alufahrzeug werden, voraussichtlich teurer als unsere Kugel. Preise auf A3 Niveau wären anzustreben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zwei Sachen.

1. ) Eine Serienreife des 1-Liter-Autos gab es nie und war auch nicht geplant.

Da war also auch nichts abzuwürgen.

2.) Der Veyron ist Piechs Kind (das ist inzwischen ja auch gesagt worden). Er wird niemandem schaden (ausser den Aktionären), denn seine Stückzahl ist limitiert. Man muss weiter machen, weil die komplette geplante Auflage bereits verkauft ist, und die Scheichs warten, dass sie ihr neues Spielzeug endlich kriegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Cer,

 

natürlich gab es kein serienreifes 1 Liter Auto, das hat niemand behauptet!

 

Aber es gab die Studie eines Kabinenrollers, der 1 Ltr/100km verbrauchte, Piech hat ihn auf seine letzte Hauptversammlung gefahren.

Diese Studie sollte Pichetsrieder zur Serienreife bringen, was er nicht tat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von cer

Zwei Sachen.

1. ) Eine Serienreife des 1-Liter-Autos gab es nie und war auch nicht geplant.

Da war also auch nichts abzuwürgen.

2.) Der Veyron ist Piechs Kind (das ist inzwischen ja auch gesagt worden). Er wird niemandem schaden (ausser den Aktionären), denn seine Stückzahl ist limitiert. Man muss weiter machen, weil die komplette geplante Auflage bereits verkauft ist, und die Scheichs warten, dass sie ihr neues Spielzeug endlich kriegen.

 

der veyron ist aber alles andere als kostendeckend, wurde nur aus imagegründen durchgepeitscht um sich hier keine pleite zu leisten, versprochen ist versprochen - 400km/h

ausserdem ist hier das 1 liter auto-bei 400km/h verbraucht er 1 liter auf 1km :D :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen