Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
EdWood

doch neuer A2?

Recommended Posts

Hi!

 

War letzte Woche bei meinen Audi-Verkäufer, um mich nach eventuell einem neuen A2 Jahreswagen zu informieren.

 

Dabei unterhielt ich mich mit ihm über den A2 und wie schade das er nicht mehr gebaut wird, da doch so toll, usw.

 

Dann sind wir (er gab mir Aussicht auf seinen Monitor) über ein firmeninternes Audiprogramm für die A2-Jahreswagen gegangen und was sah ich?

 

Auf der A2 Seite war unterhalb am Bildschirm eine A2-Ähnliche Studie erkennbar, es war der Shootingbrake im A2-Look.

 

Daraufhin fragte ich nach und bekam Antwort, das es sehr wohl sicher sei das der A2 einen Nachfolger kriegen wird, auch in der hochgebauten Art, so wie es ihn jetzt gibt, nur nicht mehr mit Alu.

Fand ich doch sehr interessant, da sich der Verkäufer sehr sicher war das es einen Nachfolger geben wird und auch wie er ungefähr aussehen wird.

 

Also, Sandwichbauweise, kein Alu, Design: Shooting-Brake.

Klar, der Wagen soll sportlicher werden, aber ganz klar, was Nutzbarkeit und Raumangebot angeht, soll alles wie beim alten A2 bleiben.

 

Gruß Ed :)

 

P.S.: Kenne alle Forenbeiträge zum Thema "neuer A2", aber fand doch diese definitive und sehr sicher wirkende Aussage sehr interessant, wo mann doch die ganze Zeit liest, das es sich erst noch entscheiden wird, ob ein Nachfolger kommt oder nicht?!

Fand diese Info einfach interessant, hoffe euch gehts genauso. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das was der verkäufer gesagt hat, geht doch in die richtung, was die autobild neulich über de a2-nachfolger berichtet hat..shooting-brake design, aber nicht so hochbauend..

aber teurer als bisher, da "lifestyleauto" wie der mini von bmw

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hoffen wir das es einen echten A2 Nachfolger gibt.

d..h. das Hauptaugenmerk sollte der Verbrauch sein !

Ein echter A2 Nachfolger sollte <4 L /100 Km verbrauchen !

 

Alles andere wäre nur eine weitere A3, Golf, Polo Version

 

Gruß

Otherland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur ein A2 aus Alu ist ein echter A2.

 

Hohlraumschutz, Rostnester, angefressene Türen und Radhäuser, damit sollen sich Astra und Co rumärgern -PENG-

 

Es darf kein Motor über 100PS angeboten werden im A2, die magischen 800kg Fahrzeuggewicht sollten unterschritten werden, zumindest in der Grundausstattung.

Ein Erdgasmodell muss kommen.

 

Eine 2 Sitzer Sportvariante mit 650kg und 90 PS, ein Opel-Jäger mit 4 Ltr Verbrauch, aber hoher Einstiegpreis ist dann wichtig, sonst steigen die Unfalltoten.

 

:-))) -ORDEN-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hoffe doch hoher preis nur bei der sportversion...sonst bin aus aus dem rennen...bzw. für die portversion: eignungstest :D dann kann er auch günstig sein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja natürlich nur bei der Sportversion.

 

Die hohe Gürtellinie müsste erhalten bleiben und dann so ne flache Frontscheibe mit sehr kleiner Dachkappe ala TT drauf.

Evtl. als Hardtop ausgeführt.

Weiter ausgestellte Radhäuser bündige Räder für Gokart-Fahrgefühl pur!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es darf kein Motor über 100PS angeboten werden im A2
Aha, warum nicht? Wenn es doch deinen Wunschmotor gibt, sei doch zufrieden. Warum willst du mal wieder für die Allgemeinheit sprechen? Soll doch letztendlich jeder den Motor kaufen, den er möchte. Wenn der Nachvolger tatsächlich in der Kategorie Mini sein soll, muss ein dicker Motor angeboten werden. Den kann man dann nehmen, kanns aber auch bleiben lassen. Also mir würd ein Cooper S schon zusagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Audi80

Du hast vielleicht vorbildliche Erwartungen. :D

Blos wer soll das Auto kaufen?

 

Das ein neues sportlicheres kleineres Fahrzeug unterhalb des A3 mit stärkeren Motoren kommen wird, kann man in Interviews nachlesen.

 

Ich erwarte von Audi einen neuen A2 (also keinen Nachfolger im eigentlichen Sinne) ähnlich der Studie Shooting Brake. Also ein sportlicher Lifestylewagen mit kurzen Überhängen und aggressiv angehauchter Optik der in Sachen Raumausnutzung und Innenraum sicherlich hinter dem "alten" A2 zurückbleiben wird.

Das Design wird sich bestimmt nach dem typischen Audi-Design richten. Das heißt auf jeden Fall hohe Schulterlinie und evtl. auch noch des Singleframe. (Wenn es den bis dahin noch in der jetzigen Form gibt.)

Das heißt ja nicht, dass das Fahrzeug keinen variablen Innenraum und keinen Nutzwert haben wird. Die Sportlichkeit und den Alltagsnutzen zu kombinieren sollte das Ziel sein.

Wenn das gelingt, wäre der neue A2 vielen Konkurrenten überlegen.

 

Es werden sicherlich auch größere Motoren angeboten als beim jetzigen A2. Ich verliere aber auch nicht die Hoffnung , das sparsame Einstiegsmotoriesierungen angeboten werden, mit denen auf Grund eines hoffentlich verhältnismäßig niedrigen Gewichts und auch des straffen Fahrwerks eine Portion Fahrspaß rausschaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Laut Zeitungsartikel letzte Woche ist es noch überhaupt nicht klar ob es einen Nachfolger geben wird. Das wird bis 2008 beschlossen und der neue soll frühestens 2010 auf den Markt kommen.

Der Nachfolger wird außer mit dem Namen nicht mehr viel zu tun haben, sprich Quattro und starke Motoren über 150PS. Er soll der sportliche Kleine von Audi werden. Jedenfalls der Artikel aus Neckarsulm.

 

youngdriver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil man den Leuten nur die Wahl geben soll: Richtig oder gar nicht!

 

Was wiegt ein Mini?

Wieviele Kg pro PS hat er?

 

Fahrleistungen lassen sich ebenso durch Gewichtseinsparungen realisieren wie durch leistungsstärkere Motoren, die dann wieder mal mehr verbrauchen.

 

Ihr könnt ja mal 16 Waschbetonplatten a´25kg im A2 verteilen, um zu sehen wie ein Golf mit 75 oder 90PS so fährt

:HURRA:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenig Gewicht darf er gerne haben, dann braucht er auch keine 3 Liter Motor wie der BMW 130i. Da würden dann wohl auch 150PS reichen, um mal die Sau rauszulassen.

 

edit: Audi 80, es gibt aber Leute, die eben trotz geringem Gewicht mehr als 100PS haben möchten. Dass du das einfach nicht akzeptieren kannst :ANSCH: Meinen geliebten 1er gibts auch als 116 und als 130 und viel dazwischen. Da findet jeder seinen Motor. (Ich weiß, dass dir dieses Fahrzeug gar nicht zusagt, muss es ja auch nicht. Nur soll es dir signalisieren, dass man ein Auto mit einer breiten Motorenpalette aussatten kann, so dass jeder seinen Motor findet.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ihr habts alle irgendwie recht, hehe

aber wenn ein a2 unter 1000 kg wiegt, dürfte er mit knapp 100 bzw. 100 ps gut motorisiert sein. siehe 1.6 fsi. das reicht schon um großen zu zeigen was los is. aber selbst mein 1.4er lässt sharans und vertreterkutschen das fürchten lehren :LDC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute!

 

Macht es doch nicht so kompliziert: der wahre Nachfolger des A2 ist - wenn er denn jemals kommt - ca. 3,90 m lang, hat 4 Türen + Heckklappe, ca. 390 l Laderaumvolumen und ist dabei ähnlich sparsam wie unser "Auslaufmodell".

 

Jeder andere Audi, der diese Kriterien nicht erfüllt, ist kein "Nachfolger" im eigentlichen Sinne, sondern ein anderes Modell, mit dem andere Käuferschichten erschlossen werden sollen. Oder kommt hier jemand ernsthaft auf die Idee, einen 3-türigen Golf GTI als "Nachfolger" eines 200-PS-Passat-Variant anzusehen?

 

Die Tatsache, dass man in Fachkreisen (?) vom A1 (und eben nicht vom A2) spricht, sagt doch schon alles. Und die hier im Forum schon zitierte Aussage des Herrn Winterkorn tut ihr Übriges.

 

Davon abgesehen: mag sein, dass man bei Audi ein Potential für einen "Shooting Brake" (saudämliches Wort, ähnlich wie "SUV") sieht. Ich brauche ihn persönlich nicht. Und wenn es mittelfristig keinen A2-Nachfolger geben wird, dann war es das wohl mit meiner Markentreue zu Audi. Schade eigentlich!

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Weil man den Leuten nur die Wahl geben soll: Richtig oder gar nicht!

Und genau für dieses gar nicht haben sich ja recht viele entschlossen, sonst wären ja wohl mehr A2 verkauft worden.

Hätte man schneller "mehr" angeboten, was die Motoren/Getriebe usw. angeht, hätte sich die Kugel bestimmt besser verkauft, siehe A-Klasse.

Aber das alles ist ja schon hinreichend diskutiert und angemerkt worden :LDC .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich denke mal, dass is gar nicht so schlecht, dass die kugel nicht soo oft gebaut wurde, denn so haben wir für verhältnismäßig wenig geld ein "exklusives einzelstück" denn porschefahrer müssen deutlich mehr zahlen :HURRA::WTR:

man muss sich das straßenbild nur mal anschaun..

die kugeln sind soo wneig, da müsste man eigentlich alle fahrer kennen, und wir müssten und dann fast alle grüßen :D :D :D:LDC :LDC :LDC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Youngdriver

Laut Zeitungsartikel letzte Woche ist es noch überhaupt nicht klar ob es einen Nachfolger geben wird. Das wird bis 2008 beschlossen und der neue soll frühestens 2010 auf den Markt kommen.

Der Nachfolger wird außer mit dem Namen nicht mehr viel zu tun haben, sprich Quattro und starke Motoren über 150PS. Er soll der sportliche Kleine von Audi werden. Jedenfalls der Artikel aus Neckarsulm.

 

youngdriver

 

Das kommt auf die Definition von "Nachfolger" an.

Einen Nachfolger im eigentlichen Sinne wird es freilich nicht geben.

 

Jedoch ein (neues) Modell unterhalb des A3, das von vielen als Art Nachfolger gesehen wird. Auch wenn es kein wirklicher Nachfolger ist, der höchstens den gleichen Namen trägt. (Oder vielleicht heißt er ja doch A1)

 

Ein neues kleineres Modell gilt jedoch laut Winterkorn-Interview im Ingolstädter Donaukurier als doch ziemlich sicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

klar dass audi als einziger dt premiumanbieter hier was liefern muss, das wird aber sportlich wie es die firmenlinie vorgibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach Quatsch!

Wenn Audi wieder einen Kleinwagen rausbringt unter 100 PS dann kauft das doch niemand weil niemand die Fahrleistungen wirklich kennt.

Ich find das auch in der heutigen Zeit Quatsch sich mit so wenig Leistung auf die Autobahn zu trauen!

Audi soll nen sportlichen, tieferen, breiteren, kleinen Shootingbrake bringen, und wenigstens nen TSI reinhauen.

mit 140 PS oder mehr!:D

Das macht mehr Sinn!1.6 Liter Benziner wär ja schon lahm.

Und Aluminium is doch nur teuer, Stahl tatdoch auch,also ich find das Wurschd, wenns rostet haste imho Garantie vom Hersteller.

Und Knausern macht nicht mehr den Leuten Spaß,deswegen wollen die Autohersteller Lifestyleautos mit nem tollen Antrieb anbieten.

So solls sein!

 

DOWNSIZING=FUTURE :)

bin wieder GT gefahren,und kanns nimma erwarten bis ich meinen hab:) *hüpf*

TOOOOOOOOLLER MOOOTOR!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ist was dran, Stürmchen!

Und jeder der denkt, der A2 ginge ab wie Schmitz Katze, ist noch kein richtiges Auto gefahren. Jeder Golf 1.9TDI geht besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Haaallooo,

 

wir sind hier nicht im Opel Manta Forum -PENG-

 

Jetzt ist der A2 schon kein richtiges Auto mehr, was kommt als Nächstes?

 

170PS und ein Anfahrassistent, habt ihr sonst noch Probleme?

 

Vergesst nicht den Bremsassistent und den Rüttelwarner am Gesäß, nicht das da was schiefgeht :HURRA:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Uffff das sind aber harte Wort.

Hört sich fast so an als ob man sich seinen Golf schön reden muss.

 

Warum hast du dir damal den ein A2 gekauft wenn er so schlecht ist?

 

Der 170 PS Golf geht klar besser. Der 1,9Tdi mit 105 im 5er aber sicher nicht!

 

Zumal dieser nicht die gleiche Verarbeitungsqualität aufweist.

Aber das ist ein anderes Thema...

 

 

Mir gefällt der neue Golf GT aber auf jedenfall auch. Aber deswegen wird

der A2 kein schlechteres Auto.

Und billiger bin ich mit ihm auch unterwegs.

 

Gruß Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

harte worte...der a2 geht besser als golf v mit 1,9er...aber 100 pro..und n Gt is was anders... n rs4 is auch was anderes als n a4 mit 1,6er oder???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein 2-Türer Golf V TDI mit 105PS wiegt ausstattungsbereinigt zwischen 250 und 420kg mehr als ein A2 mit 66KW.

Wenigstens 115 bis 130PS muss ein 5er Golf schon haben um einen A2 zu deklassieren.

 

Das ist halt das Los der Eisenkisten, sie brauchen viel PS und viel Sprit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Rechnung geht aber nicht so ganz auf. Es gibt auch so etwas wie Übersetzung. Ich finde, und das bestätigen die Werte, dass der popelige 1,9TDI besser durchzieht, als der normale Diesel im A2.

Und mit richtiges Auto meinte ich eben eines, was wirklich Dampf hat. Ich finds immer so lustig, wenn erzählt wird, wie sportlich der A2 doch sei... :ver

Und wer es noch nicht gelesen hat: für mein derzeitiges Einkommen ist leider kein richtig geiler Wagen erschwinglich. Deswegen fahre ich nur nen A2.

 

MfG

Fabian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ FaKiOe: das hört sich so nach dem motto an: kein geld, aber trotzdem die vier ringe aufm kühler... is nicht persönlich gemeint..aber wenn wir alle könnten würden wir vllt auch mehr fahren, oder nicht, weil wem der a2 gefällt der fährt ihn auch...und nicht nur als notlösung, weil kein geld für dickere schlitten fährt...einen golf fährt jeder..ein v-er mit 1,9er hat jede fahrschule umme ecke...einen a2 nicht

 

und mal ehrlich, gegn das fahrwerk vom a2 is der golf ne sänfte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kein geld, aber trotzdem die vier ringe aufm kühler
Ich denke als Dual-Student ist das vom Preisniveau her schon ok. Wenn ich 5 Jahre am arbeiten bin und dann noch immer mit dem A2 rumgurke, dann darfste mich auslachen, ok?!
gegn das fahrwerk vom a2 is der golf ne sänfte..
Wir sitzen dafür auf nem Hochsitz.

Hab grad zum letzten Mal den Vorführ-1er mit Sportfahrwerk um die Ecke gedroschen, bevor morgen endlich der Firmenwagen kommt.... Um engste Kurven zu heizen, dass ist geil. Und das geht im A2 defintiv nicht so gut. Habs oft genug probiert. Da gerät er schenll an seine Grenzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wollt dich nicht persönlich anmachen...aber für mich kllingt es eben n bischen komisch deine formulierung... und wieso sollte man sich für einen a2 schämen?? ich tue es nicht. ich meine, wenn er soo schlecht is, dann kann man sich ja auch einen anderen wagen kaufen, oder??

versteh das bitte nicht falsch...es wirkt eben nur a bissel komisch, so wie du dich ausdrückst..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich wollte irgendwann mal einr ichtig geiles Auto haben und die 20.000€-Klasse verlassen. Jeder hat ja so sein Hobby, oder? Ich würd mir auch nicht für tausende Euro Sägen oder sowas kaufen, was du für dein Hobby brauchst. Und du als Holzfreak würdest ja auch sagen, wenn du dir auf nahch Jaaaaaahren nur ne Aldi Stichsäge kaufen kannst, dass was nicht richtig läuft, oder?

Und so will ich mir irgendwann den Traum vom Porsche erfüllen. Und nach dem Studium sollte es erstmal was kleineres schickes, aber mit Power sein.

Jedem sein Hobby, oder?

 

 

 

Ich hab übrigens auch ne Stichsäge, eine der billigsten von Bosch. Die reicht mir. Ich habe in diesem Bereich keine Ambitionen. Trotzdem werfe ich dir nicht vor, dass du in ein solches Hobby inverstierst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mein ja net das der A2 eine Schrottkiste ist..

Er ist nur für meine Bedürfnisse nicht gut genug.

Jeder hat andere Kriterien für ein Auto, wozu man es braucht usw.

Ich will Spaß,aber kann auch Spritsparend fahren. 8-10 Liter geht doch für 170Pferdchen in Ordnung.

Da is im Sommer der A2 1.4der reinste Säufer,weil durch Klima nix mehr läuft,und wenn de dann anfahren willst, denkste du klebst an der Straße fest,wegen den 17Zöllern.

Das macht bei mir in der Gegend wenig Sinn.

BERGLAND, STEIL usw. da krabbelste nur noch bemüht den Berg hinauf.

Deswegen braucht man einen Anfahrassistent@Audi80schlaumeierdelüxe

100 euro dafür tun ja auch net weh.

 

Der Golf GT,GTI,R32 sind die besonderen Gölfe..

Und nicht Fahrschulwagentauglich *G*

 

Also ich verdiene Genug um mir 170PS zu leisten,auch nach der Ausbildung!!!

Also warum isses schlimm umzusteigen?

Krieg Du keinen Ökoschock A80 und lass die Leute fahren was sie wollen!!!!

INTOLERANZ nennt sich das gelaber..

 

Übrigens, heute hat mein Vater sich ein Auto gekauft, er wollte auch nen A2 als 90PS aber in schwarz,aber hat doch den Golf Plus Sportline genommen mit 140PS :)

 

LG stürmchen- ich komm ma zu nem Forum Treff mit dem GT :D hehe

:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

vermute mal mit dem Hobby Holzbearbeitung war ich gemeint.

 

Den A2 würd ich nicht mit einer Aldi-Stichsäge vergleichen, die Aldi Stichsäge unter den Autos ist meiner Meinung nach ein Panda oder ein X5, weil beide nur in der Werkstatt stehen:-)

 

Der Spass am Autofahren wird allzu oft nur über PS-Zahlen realisiert.

 

Ein Porsche-Motorentwickler hat vor einigen Jahren im TV gesagt: Wenn es irgendwann chic ist kleine sparsame Auos zu fahren, bieten wir den leichtesten, sparsamsten und schnellsten Kleinwagen an den es gibt, solange aber bauen wir Sportwagen.

 

Die Zeit wäre eigentlich mittlerweile längst reif, Audi ist Porsche (fast) zuvorgekommen.

 

Wir können uns glücklich schätzen überhaupt Auto fahren können, denn nur etwa jeder 10te Erdbewohner kann das. In 20 Jahren wird es 1,5 Milliarden Autos geben. Die Versorgung mit Treibstoff wird vorher kollabieren, und die PS-Boliden sorgen dafür das es schneller geht.

Danach werden wir mit 5-20PS Fahrzeugen fahren, die dem Messerschmitt Kabinenroller ähneln, mit 1-2 kg Erdgas 100km weit.

Aus dem Grund bin ich überglücklich einen A2 fahren zu können, jedenfalls solange der Sprit noch keine 5 € kostet.

 

Denkt man hier im ernst, das die Entwicklung so weitergeht, wir in 20 Jahren einen 400PS Golf kaufen können?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich versteh nur nicht warum ihr euch beschwer das ein 75PS 1,4l Maschine mit 17" nicht vom Fleck kommt...

 

Auf denn sollen glaub auch nicht unbedingt 17" Felgen.

Wer schön sein will muss leiden. Find es ok das du dir

in dem Fall ein stärkeres Auto kaufst...

 

Ich find meinen A2 mit dem 90 PS Diesel schon recht sportlich.

Von den Beschleunigungswerten her macht er den Golf mit 105PS schon

platt. Was die Höchstgeschwindigkeit angeht ist er sogar 1 km/h schneller :00:

 

Das der 1,6 keine Rennmaschine ist sollte auch klar sein. Das er aber im A2 doch einiges leistet kann nicht von der Hand gewiesen werden.

Wenn ich mir überleg wir damit der Golf 4 unterwegs ist :III:

 

Und zum R32. Bei dem sollte man auf die Steuerketten aufpassen

Und der TSI muss erst seine Standfestigkeit beweisen.

Ist immerhin was ganz neues.

 

Gruß Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also jetzt muss ich hier auch nochmal meinen Senf dazu geben.

 

Wer denkt der A2 sei ein sportliches Auto dann ist er wirklich noch kein sportliches Auto gefahren. Sorry aber da gebe ich meinen Vorrednern recht.

Deshalb kann ich es einfach nicht verstehen wie man einen A2 mit den standard 15Zoll Felgen als zu hart empfinden kann. Imho ist er butterweich. Um jede schnell gefahrene Kurve, wenn man sie denn überhaupt schnell fahren kann, greift sofort das ESP ein, und das relativ unsanft. Dass das ESP/ASR sowieso eine schlechte Abstimmung im A2 erhalten hat habe ich ja an anderer Stelle schonmal ausgiebig diskutiert. Wenn ich an der Ampel abbiege (90Grad) und beschleunige im 2ten Gang und habe dann 35km/h drauf und in dieser Kurve greift das ESP ein, na also ich bitte euch das ist ja wohl ein Witz. Auch dass das ASR mich beim normalen schalten einschränkt und die Kraft erst kurz danach zulässt ist sowieso unter aller Kanone. Hat denn niemand anderes dieses Problem auch oder habe ich irgendeine Versuchsversion des ESPs in meinem Audi verbaut.

:WUEBR: Ich wiéiß es nicht, vielleicht ergibt sich ja mal die Möglichkeit ein paar A2s zu testen. Von den Traktionsproblemen mal ganz zu schweigen.

 

Zum Fahrwerk:

Es ist wirklich weich und in jeder schnell gefahrenen Kurve kriegt man mit der Angst zu tun. Hatte heute beide Autos gewaschen die Strecke führt durchs Industriebegiet. Mit dem BMW jede Kurve genossen, durch die Kurven geräubert der liegt auf der Straße wie ein Brett. Der A2 dagegen die Wanderdüne die sich durch die Kurven schaukelt.

 

Nicht das jetzt ein falsches Bild entseht:

 

So, trotz alle dem liebe ich meinen A2.

Er ist vom Konzept her super, sieht super aus außer von vorne finde ich ihn etwas bieder aber sonst klasse Design. Top Verarbeitung obwohl er rasselt und knistert. Sparsam im Verbrauch und für 75PS wirklich flott, aber wie gesagt nicht schnell auch der FSI ist flotter aber ein schnelles Auto ist eben etwas anderes.

 

 

 

@Farbstürmchen

Dass der A2 mit Klima im Sommer beim Anfahren eine Katastrophe ist da hast du ganz recht und ich kann mir auch gut vorstellen dass er in den Bergen wirklich durstig sein kann, aber versprech dir vom TSI nicht zuviel. Der säuft dank Turbo und Kompressor auch ordentlich schon bauartbedingt. Ich denke dass der Verbrauch sich bei 11-12 Litern einpendeln wird. Ist der Sound eigentlich so geil wie in der Werbung???

 

@FakiOe

Ich bin auch Student, keine BA, und bin sehr stolz das Auto fahren zu können und pflege es auch intensiv. Auf dem Parkplatz ist es eines der neusten. Und ich kann dich sehr gut verstehen. Wenn ich mit dem Studium fertig bin möchte ich auch nicht ewig A2 fahren aber ich denke wenn ich es mir leisten kann werde ich ihn zusätzliche behalten. Mir gefällt das Auto einfach. Sicher möchte ich auch auf kurz oder lang auf BMW umsteigen aber der 1er war einfach noch zu teuer letztes Jahr. Hätte ich jetzt im Sommer die Qual der Wahl wäre es vermutlich ein 1er geworden. Nur in meiner Situation ist der A2 einfach das beste Auto, günstig in der Versicherung, Steuer, Verbauch, praktisch, und außreichend Motorisiert. Mehr braucht man nicht. Wenn ich sehe mit was für Autos viele fahren müssen können wir hier alle wirklich zufrieden sein.

 

 

Das waren die Worte zum Sonntag von Youngdriver :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vermute mal mit dem Hobby Holzbearbeitung war ich gemeint.
Ja.
Den A2 würd ich nicht mit einer Aldi-Stichsäge vergleichen, die Aldi Stichsäge unter den Autos ist meiner Meinung nach ein Panda oder ein X5, weil beide nur in der Werkstatt stehen:-)
Überlag mal, welche Probleme beim A2 mittlerweile schon "normal" sind, also quasi dazugehören. Aber das ist ein anderes Thema.
Der Spass am Autofahren wird allzu oft nur über PS-Zahlen realisiert.
Eine Frage: bist du schonmal nen Wagen mit richtig Power gefahren? Ja? Welchen? Also ich bin neulich noch nen SLK 350 gefahren und bekomme bald für ein Wochenende eine Z4 3.0. Das ist ein ganz anderes fahren. Das ist sportlich. Ich kann ja mal mit dem Z4 vorbeikommen und dich ne Runde über die Landstraße fahren. :D Ich will einfach ne Kurvenlage, wo es einem eher aus dem Sitz reißt als das das Auto Mucken macht und eine Leistung, die es einem erlaubt, bei 200 nen Sprint bis 250 hinzulegen, oder beim Überholvorgang einfach nur Pinn geben zu können.
Ein Porsche-Motorentwickler hat vor einigen Jahren im TV gesagt: Wenn es irgendwann chic ist kleine sparsame Auos zu fahren, bieten wir den leichtesten, sparsamsten und schnellsten Kleinwagen an den es gibt, solange aber bauen wir Sportwagen.
Porsche hat eine andere Zielgruppe, bei denen sich der Chic nicht über die Unterhaltskosten definiert, sondern über Lifestyle.
Wir können uns glücklich schätzen überhaupt Auto fahren können, denn nur etwa jeder 10te Erdbewohner kann das.
Und jeder tausendste kann sich eine Holzbauwerkstatt zum Spaß einrichten. Zum Verständnis: es geht mir nicht um Autos, welche nicht als Gebrauchsgegenstand diene, sondern als Hobby. Und Menschen, denen es halbswegs gut geht, sollten ein Hobby haben dürfen.
In 20 Jahren wird es 1,5 Milliarden Autos geben. Die Versorgung mit Treibstoff wird vorher kollabieren, und die PS-Boliden sorgen dafür das es schneller geht.
Erstens glaube ich das nicht, aber zweitens hättest du recht. Würde mich aber irgendwie trotzdem nicht davon abhalten. Ich heize ja schon mit Erdgas, da kann ich das Öl, was andere zum heizen nutzen, anders verbraten -cool-
Danach werden wir mit 5-20PS Fahrzeugen fahren, die dem Messerschmitt Kabinenroller ähneln, mit 1-2 kg Erdgas 100km weit.
Quatsch. Es wird, egal wie angetrieben, immmer Autos der verschiedensten Klassen geben. Irgendwann gibt es 100%ig auch richtig starke Boliden mit Gas oder hastenichtgesehn-Antrieb.
Aus dem Grund bin ich überglücklich einen A2 fahren zu können, jedenfalls solange der Sprit noch keine 5 € kostet.
Sei dir gegönnt. Hast ja auch andere Hobbys. Eine Autonarr sieht das eben anders.
Denkt man hier im ernst, das die Entwicklung so weitergeht, wir in 20 Jahren einen 400PS Golf kaufen können?
Autos werden auf jeden Fall immer leistungsfähiger, soviel ist sicher. Der A2 hat es doch bewiesen, dass die Bevölkerung andere Interessen hat.

 

MfG

Fabian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Youngdriver: Ich glaube, wir sehen das ganze sehr ähnlich.

oT

Ich auch nicht BA, sondern FHDW. Und da kann mit dem A2 nichts holen. Da werden andere Geschütze aufgefahren, zumal Automobilwirscthaft bei uns gelehrt wird. Da sind viele Freaks vertreten, die bei horrenden Studiengebühren, welche zu 90% von den Eltern getragen werden (bei mir zahlt es das Unternhemen), von 650€ pro Monat, aus gut situierten Verhältnissen kommen -cool- Entsprechend ist auch der Fahrbare Untersatz in vielen Fällen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von FaKiOe

@Youngdriver: Ich glaube, wir sehen das ganze sehr ähnlich.

oT

Ich auch nicht BA, sondern FHDW. Und da kann mit dem A2 nichts holen. Da werden andere Geschütze aufgefahren, zumal Automobilwirscthaft bei uns gelehrt wird. Da sind viele Freaks vertreten, die bei horrenden Studiengebühren, welche zu 90% von den Eltern getragen werden (bei mir zahlt es das Unternhemen), von 650€ pro Monat, aus gut situierten Verhältnissen kommen -cool- Entsprechend ist auch der Fahrbare Untersatz in vielen Fällen.

 

1. Das glaube ich auch. :D

 

2. Das Auto sollte in erster Linie DIR gefallen und nicht dazu dienen sich vor anderen zu profilieren. Klar gibt es bei uns auch welche die im CLK, Crossfire, 540i, SLK350,.... zur Hochschule kommen. Aber was juckt mich das ich freue mich für sie dass sie so ein Auto fahren können. Manche schauen dann immer ganz grimmig und neidisch. Mensch freut euch doch dass sie so ein Auto fahren können ( das ist jetzt nicht auf dich bezogen Fakioe nicht dass du das falsch verstehst). Das ist auch der Grund warum ich mit dem BMW fast garnicht mehr fahre obwohl es "nur" ein 3er ist. Manche Blicke an der Tankstelle etc. möchte ich mir echt nicht geben. Den A8 von meinen Großeltern will ich garnicht fahren aus oben genannten Gründen. Leider leben wir nicht in den USA wo man sich über den Erfolg anderer freut sonder im Neider Land Deutschland. Ich würde gerne mal jemanden an der Tankstelle mit einem schönen Auto ansprechen ein bischen small talk machen etc. aber die Reaktionen sind, naja, nicht sooo toll.

In den USA würde der stolze Besitzer dir alles erklären etc.

 

Youngdriver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von FaKiOe

Um engste Kurven zu heizen, dass ist geil. Und das geht im A2 defintiv nicht so gut. Habs oft genug probiert. Da gerät er schnell an seine Grenzen.

 

Hört sich so an, als ob Du den A2 mit 90 PS, dem S-line Fahrwerk und den 17 Zöllern noch nicht gefahren bist. Komm doch mal vorbei. Sind nur 20km von Olpe. Dann kannst Du mal ne runde drehen und neu urteilen.

Mit 75 PS, dem normalen Fahrwerk und 175er 15 Zöllern kann es durchaus in Kurven schwammig werden. Bei mir nicht.

 

Außerdem muss sich der A2 90 PS in der Beschleunigung keinem Golfmodell geschlagen geben, selbst dem 115 PS FSI ist er ebenbürtig.

OK, bei dem 150 PS FSI und dem 140 PS TDI hörts dann auf. Aber der 140 TDI ist auch gerade mal 1,5 sec. schneller von 0 auf 100.

 

Vom A2 FSI mit 110 PS im übrigen ganz zu schweigen. Der kommt in der Beschleunigung bis auf 0,5 sec. an den 140 PS TDI heran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Richtig, ich bin noch keinen A2 auf 17 Zöllern gefahren, aber generell spricht bei dem A2 schon die ganze Form, besonders die Höhe, gegen eine brettartige Straßenlage.

Ich schlage dir auch was vor: Wir treffen uns, ich komme mit dem 118d, welcher ja laut Audi80 Rechnung sicherlich durch das Mehrgewicht keine Mehrlsitungs hat, und wir tauschen. Und dann mal richtig durch die Kurven.

achso, damit keine Missverständnisse entstehen: nur, weil ich so viel vom 1er rede, ist dass für mich bis auf den 130 auch kein richtig sportliches Auto. Er liegt zwar gut, hat aber keinen Bums. Richtig Sport geht bei 3 Liter Hubraum los. Und ich wette, kaum einer hier von der A2 Sportwagenfraktion hat schon was mit >300PS gefahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OK. Dann mal los im 118d. Wieso nicht. Ist einen Vergleich wert.

 

Klar sind hier sicherlich die wenigsten >300PS gefahren. Mich eingeschlossen.

Und Du hast Recht, richtig Sport geht erst später los. Für mich zählt aber eher Beschleunigung und klar - Straßenlage. Hubraum und PS sind eher zweitrangig. Leichte Autos, sagen wir mal 600 KG mit 150 PS sind auch wahre Sportler !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Silverstar,

 

na endlich mal wieder ein echter A2 Freund!!

 

Das es mit den Motorleistungen immer weiter nach oben geht ist eine US-Amerikanische Vorstellung die auf mangelner Verantwortung einerseits und mangelndem technischem Verständnis sprich Bildung beruht.

 

Nein ich bin kein 300PS Auto gefahren, vermisse es aber auch nicht.

 

An anderer Stelle hatte ich ja schon erwähnt mit einem 2x1150 PS Binnenschiff gefahren zu sein, aber das zählt wohl nicht :III:

Und als Bub bin ich mal in einem Leopard 1 (835PS) mitgefahren:-)

 

Schwammig fährt sich der 66KW A2 mit werksseitiger S-Line Fahrwerksmontage nicht, das zeigt auch das Video auf Mützes Homepage (A2 Tests).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
OK. Dann mal los im 118d. Wieso nicht. Ist einen Vergleich wert.
OK, bin ab dem WE 2 Wochen vom Studium aus in Spanien, dann machen wirs, versprochen.
Für mich zählt aber eher Beschleunigung und klar - Straßenlage.
Ja klar. Aber für ne super Beschleunigung ist eben auch ein guter Motor nötig.

Ich dachte übrigens, als ich den Lappen grade hatte, der A2 wäre ne Rakete. Er zieht für seine 75PS auch gut (oder eben mit 90 noch besser), aber wenn man mal auf den Geschmack gekommen ist, in 6 Sekunden auf 100 zu beschleunigen und bei 200 noch Reserven zu haben....

Leichte Autos, sagen wir mal 600 KG mit 150 PS sind auch wahre Sportler !
Bleiben wir mal bei normalen Autos. 600kg sind für ein alltagstaugliches und zugleich sportliches Auto kaum möglich. Es muss einfach zusammen passen, Motor und Gewicht.

 

edit: was unheimlich wichtig ist, ist Heck- bzw. Allradantrieb.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach was soll ich noch groß sagen ;) FakiOe Du hast ja schon alles wieder beantwortet..*G*

Es wird so sein das keiner mehr Bock hat auf Öko Autos.

Als ich meinen GT bestellt hab, hat ein älterer Herr nach dem Prospekt des Polo BlueMotion gefragt, mein Autoverkäufer hat ihm den Prospekt gegeben,und dann am Schluss zu mir gemeint: "Der wird schneller sterben als ein 3Liter Lupo!"

Weil die Nachfrage sehr gering is für solche Autos, meistens sind es ältere Herren die danach fragen,aber für was brauchen die ja auch ein Auto um rumzuheizen oder so, wenn ich alt bin wirds bei mir wohl auch was kleines

:)

 

Der GT hat nen geilen Sound, durch den Kompressor bis 3000Touren. Wenn man an jemandem vorbeifährt hört man den richtig geil rasseln+saugen :) Und dann kommt der pfeifende und durchziehende Turbo, ECHT geil!:)

Auspuffanlage ist vom GTI ,aber der Endschalldämpfer is bissel harmloser,eher dumpfer und tiefer als der vom GTI,der gierig sich anhört.

Apropo Fahrwerk,mit SLINE und dem Sportfahrwerk vom A2 kann man natürlich wunderbar durch die Kurven jagen,ohne Probleme---> Bergab :D

Sonst geht das ganze unter in der wenigen Leistung im Sommer bei 30 Grad.

Das find ich nämlich echt nicht mehr witzig wenn das Auto voller Freunde hockt,die Klima an,und sollst überholen,und packst es nur im 3. bis in den Begrenzer.

Neenee :)

Im GT kann ich im 6.Gang überholen ;) spielend!

Da kommt immer noch was! Im 3+4. zieht er brachial durch.

Mir gehts nur um den Motor der mich voll abnervt.Also hier im Pfälzerwald gehts echt sehr steil hoch und Bergab,und ich hab da keinen Bock mehr jeden Berg im 3. hochzueiern. Und der Tank is danach schon nach 300km leer.

Hätte ich nen TDI dann wäre ich glücklicher gewesen,aber konnte ich damals das Wissen? Nee.

75PS Benzin is echt ideal für Stadt wenn ich z.B in ner Großstadt wohnen würde. Aber für unsere Landstraßen und Autobahnen hier brauchste was zum Vorwärtskommen.

 

Jeder andere TDI oder 2.0 Liter Benziner wäre genauso geeignet,bei mir fiels halt auf GT weils eben Innovativ is und mich überzeugte.

 

Im 6. Gang bei Tempo 100 auf der Autobahn, gerade aus, ist er auf 2000Touren,und die MFA zeigt 3,9-5liter Momentanverbrauch an.

Also man kann auch behutsamer mit ihm fahren,und Schaltfaul.

 

Ich freu mich schon richtig :)

Und gerne FakiOe dann machen wir mal ein Treffen und heizen bissel rum ;)

Prolo Like -cool-

 

LG

basti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und gerne FakiOe dann machen wir mal ein Treffen und heizen bissel rum
Dann aber, wenn ich den Z4 übers WE hab. Dann kannste dir nämlich die ganze Zeit die Rückleuchten angucken. -cool-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens
Original von FaKiOe

Richtig, ich bin noch keinen A2 auf 17 Zöllern gefahren, aber generell spricht bei dem A2 schon die ganze Form, besonders die Höhe, gegen eine brettartige Straßenlage.

 

Prinzipiell richtig, aber das Material vom A2 ist sehr leicht. Daher ist der Schwerpunkt nicht so hoch wie du es uns glauben machen willst. Ich würde auch sagen, fahr mal mit meinen 40mm Spurverbreiterungen und 16" ern mit, dann sehn wir mal, wie das um die Kurven geht.

 

Klarr ist es sicher richtig, dass ein guter Sportwagen (viel PS von mir aus) und dann noch mit einer Tieferlegung und gutem Fahrwerk/Reifen da dem A2 überlegen ist, aber der Kontrast zu den Winter 155ern ist schon sehr deutlich.

 

Aber das sieht man schon, dem Auto an, wenn meiner neben einem normalen Style 15er steht. Obwohl ich noch nicht mal eine Tiefelgegung habe.

 

 

@Audi 80: langfristig liegst du richtig. Aber ein Gegenargument: Schon als Kind habe ich gelrent: das Erdöl reicht nur noch 50 Jahre (grobe Zahl) irgendwann wurde es mit 40 Jahren vermutlich konkreter. Tja, jetzt habe ich aber innerhalb der letzten zwei Jahre immernoch die Zahl von 40 Jahren gehört. (man hat eben doch noch Öl gefunden bzw. Weltweit genauere Daten als vor 20 Jahren angesammelt über die Größe der Ölfelder).

 

Und es ist noch nicht an der Zeit mit 2 Literautos Geld zu verdienen. Das wird wirklich erst kommen, wenn das Öl wirklich rar wird.

Deine Ansichtstützt die derzeitigen Aktienkurse der Solartitel. Die ja stark gestiegen sind. Ev zu recht (langfristig sicher, da sind viele langfristig drin, weil die Wirtschaftlcihe Lage so viel Panik gemacht hat) ABer sind die nicht zu hoch bewertet?

Noch ist die Solarzelle wohl nicht wirklcih ökologisch sinnvoll (da angeblich die Herstellung mehr Energie braucht als sie einbringt, da die Lebensdauer auch nicht unendlich ist. Ich persönlich kann das zwar nicht ganz glauben aber gut.

PS: es verbraucht mehr Erdöl in Form von Energie, den Grünen Punkt-Müll zu recyceln, als man Erdöl bräuchte, einfach die Menge Plastik neu herzustellen und den vorhandenen Plastikabfall thermisch zu verwerten (also zu verbrennen)! Das ist Fakt und weiß ich von z.B Prof. Dr. Schomäcker, TU-Berlin. Es ist also Ökologischer Schwachsinn.

Das ist der wahre Skandal. Aber es ist politisch gewollt, Plastik zu recyceln ud es würde unsere Gesellschaft nicht verstehen, dass man mit der jetzigen Lösung mehr Recourcen verbraucht als bei der Verbrennung des Mülls.

 

 

Also der Trend mehr PS /Sportlichkeit hält noch ein wenig an aber irgendwann muß es wohl kippen.

 

Auch die vielen Oldtimer sind immernoch ein Vermögen mit wieder gestiegener Tendenz wert, obwohl die irre Mengen an Sprit teilweise saufen und manache schon noch etwas damit fahren. Aber Reiche Leute gibt es imemr genug offenbar. Da spielt das Geld wirklch weine Rolle, darum bietet ja mittlerweile jeder Hans-Wurst von Automobilhersteller (ich meine VW z.B. : Phaeton) ein Superluxusauto an.

 

erstens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seit wann achtet man bei Sportwagen auf Alltagstauglichkeit ? So viele Sportwagen da draußen als zweisitzer... Demnach eigentlich nicht alltagstauglich. Aber egal.

Das Problem ist, das diese Autos einfach zu teuer oder sagen wir mal unerschwinglich sind, die wirklich sportlich UND alltagstauglich sind. Einen Sportwagen fährt man am besten als Zweisitzer-Cabrio und zudem als Zweitwagen.

Um dem Konzern treu zu bleiben wähle ich dann mal den Bugatti Veyron der in 2,5 sec. von 0 auf 100 kommt. Da wird sogar ne Ninja blass :D. Leider verkauft mir VW den nicht, da ich ja Zuhälter und somit als Käufer ausgeschlossen bin. :P

Kein Scherz, nein, nicht das mit dem Rotlicht. Sondern dass VW den Bugatti nicht jedem verkauft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

BÄÄÄH... ;)

das is doch unfair,dann leih ich mir auch en Cabrio.

Mein Nachbar hat einen Lilanen 911er Targa ;) Hab gesagt, "ey gerd kannst mir ja deinen ma geben,und du kriegst meinen!" ;)

Ich würd ihn kriegen :P

Bin ja sein Lieblingsautonarr Nachbar

:) -cool-hahahaha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Seit wann achtet man bei Sportwagen auf Alltagstauglichkeit ?
Ich meine jetzt damit, dass man eben auch normal damit fahren kann, ohne Helm und sowas, wie bei Supersportlern. Einen 911er würde ich da zum Beispiel als alltagstauglich sehen, weil man damit überall hinfahren kann. Autos mit so nem Stahlkäfig drin und wo ein Sitz drin ist und nichts außer Instrumente, die meinte ich. Das alltagstauglich war nicht auf den Wocheneinkauf bezogen.
Einen Sportwagen fährt man am besten als Zweisitzer-Cabrio und zudem als Zweitwagen.
Stimmt. s.o.
Mein Nachbar hat einen Lilanen 911er Targa
Lila???? :III:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen