Umsteiger

FM-Transmitter Frequenzgang für mp3 ausreichend ?

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

da nun diese FM-Transmitter in D seit 2 Monaten legalisiert sind, möchte ich mir das für einen MP3-Player für meinen A2 zulegen.

 

Bei der Suche nach einem geeigneten Modell stößt man (noch ?) an Grenzen, was Modellvielfalt und Verfügbarkeit angeht und an die Grenze der übertragenen Frequenzbandbreite !

 

Die obere Audio-Frequenzgrenze liegt bei allen Modellen ( auch den älteren ! ) bei 15kHz.

 

Reicht das aus, um mp3 zu hören, die ja auch oben beschnitten sind ?

Wie sind die Erfahrungen bei der Nutzung im Auto ? Hört man da Unterschiede zur festen Verkabelung ?

 

Bitte nicht die Diskussion bez. Rauschen oder nicht verfügbarer freier Frequenzen nochmal aufwärmen. :LDC

 

Gruß

Umsteiger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bekommst halt Radioqualität, wenn dir die reicht, nur zu. Ich finde Radioklang unbefriedigend im Vergleich zu ner CD, oder auch MP3´s. Besser ein ein AUX-Eingang über denk CD-Wechslerstöpsel.

 

MP3´s sind ürigens nicht einfach "oben abgesägt", sondern einzelen Töne die außerhalb der Hörbereichs liegen oder von benachbarten, lauteren Tönen überdeckt werden werden gefiltert...

 

Edit: Ein FM-Modulator über 15kHz mach keinen Sinn, da die Rauschunterdrückung des Radios eh alles ab ca. dieser Schwelle wegdrückt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, nach einem Test mit Leihgeräten ( mp3-player Medion, Transmitter iPop ?? ) von einem Kollegen, steht fest, das ist keine Lösung für mich !

 

Der Radioempfang ansich reicht mir aus, wenn der Empfang ausreichend stark ist; zwischenzeitiliche Rauscheinbrüche würden mich auch noch nicht stören, aber der kleine Transmitter hatte einfach nicht genug Dampf um im Vergleich zum normalen Radioempfang mitzuhalten. Und das war ein altes Transmitter-Modell mit 5mW. Wie soll das erst gehen mit den neuen mit nur 5nW !?

 

Die Lautstärke mit Transmitter war deutlich geringer, als der bei reinem Radioempfang; ich musste immer Volume nachregeln. Die Dynamik war irgendwie "flach". Rauschfreien Empfang hatte ich nur, wenn der Transmitter in der Nähe der Heckscheibenantenne lag, vorn in der Ablage kam es immer zu Rauschteppichen und sehr starken "Einbrüchen".

 

Außerdem konnte ich deutlich die Lichtmaschine hören.

 

Auch wenn das hier jetzt kein wissenschaftlich exakter Test war, werde ich wohl zur festen Verkabelung greifen, um das Potential des Bose-Soundsystems voll auszukosten.

 

Gruß

Umsteiger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Umsteiger

Auch wenn das hier jetzt kein wissenschaftlich exakter Test war, werde ich wohl zur festen Verkabelung greifen, um das Potential des Bose-Soundsystems voll auszukosten.

 

Langsam wird er vernünftig ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Übrigens ist es mit Festanschluß auch leiser als Radio aber das liegt am MP3-Player selbst. ev. sind die größeren Festplattenplayer da anders ?

 

Meiner ist G-Flash von Maxfield. Hat schon gute Soundbewertungen aber trotzdem ist es etwas leiser als Radio aber bei max. Lautstärke am Player und vernünftigen MP3's ist das fast auf gleichem Niveau.

 

Gruß 1.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

also ich habe mir vor ein paar Monaten für meinen iPod mini einen Griffin iTrip LCD (Dock) zugelegt.

 

Die Klangqualität empfinde ich im vergleich zu ner Adapterkasette nicht mal so schlecht - solange man keine "Störsender" hat.

 

Momentan läuft mein iPod aber wieder über die Sony Adapterkasette - was aber vor allem bei leiseren/ruhigeren Liedern einen unangenehmen Nebeneffekt hat - es rauscht.

 

Bin schon am überlegen ob ich mir nicht das SmartDeck von Griffin zulegen soll - ebenfalls mit Dock-Anschlus und die möglichkeit, Titel vor und zurück über das Radio zu wählen.

 

Leider kommt für mich kein Festeinbau in Frage da ich ja Werkswagen-Produzent bin und alle 4 Monate einen neuen Wagen habe.

 

Die wahrscheinlich besten möglichkeiten der Integration wäre für mich (als iPod-Besitzer) die Lösung von harmann/kardon oder iceLink Plus.

 

Bis dann

 

Tobias P79

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat eigentlich schon jemand weitere Erfahrungen gemacht?

 

Ich habe mir eine DAB-MP3-Kombination mit FM-Transmitter gekauft, und ich muß sagen, der Empfang im A2 ist wirklich sehr, sehr schwach. Auch als ich das Gerät in den Kofferraum gelegt habe, war keine Besserung bemerkbar.

 

Beim Küchenradio ist der Empfang bei unter einem Meter Abstand zur Antenne in Ordnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit den Adapterkassetten habe ich damals auch keine guten Erfahrungen gemacht. Mir geht es auch nicht um den Frequenzbereicht, sondern um die Empfangsstärke.

 

Ich habe gestern noch das Radio zerlegt. Die Sendeantenne besteht aus einer kleinen Kupferfolie, die weniger als die Hälfte so groß ist wie die Einlassung in der Innenseite der hinteren Gehäuseschale.

 

Die kalte Lötstelle an der Folie habe ich nachgelötet.

An der Radioplatine befand sich ein Poti, welches ich mal verstellt habe, der Empfang wurde besser.

 

Ich denke, das Signal war vorher sogar übersteuert, nach dem drehen wurde die Lautstärke geringer, aber der Empfang verbesserte sich.

 

Vielleicht tausche ich mal die Folie gegen eine größere aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Vielleicht tausche ich mal die Folie gegen eine größere aus.

 

Länge ist nicht alles

es kommt drauf an was man damit macht.

 

Die Antenne ist auf die Sendefrequenz abgestimmt,

wenn du die genau mit Faktor 2 oder 4 oder 8 verlängerst

wird es was bringen falls die Impedanz gleichbleibt.

 

Sonst wird das ein rumprobieren mit fraglichem Ausgang.

 

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das habe ich mir auch schon gedacht. Habe mal ein paar Metallgegenstände dagegengehalten, der Empfang hat sich nur unwesentlich verbessert.

 

Hauptsache ich werd nicht von nem Peilwagen verfolgt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auch wenn das hier jetzt kein wissenschaftlich exakter Test war, werde ich wohl zur festen Verkabelung greifen, um das Potential des Bose-Soundsystems voll auszukosten.

Dann kannste ruhig den FM Transmitter verbauen;) So viel Unterschiede wirste auch nicht hören*g* :D

Spass bei Seite ich würde auch wenn möglich lieber zu einem Aux In .. greifen!Beim FM Transmitter hat man auch des öfteren Empfangsaussetzer/Rauschen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe jetzt auch alle Radios verkabelt und werde meinen Transmitter zum Kauf anbieten.

 

Hat zwar gut gearbeitet, aber es ist halt doch mehr ein Provisorium für Leute, die nur ab und zu einen Player anschließen wollen.

 

Heiko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.