Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
dejad

A2 AHK von GDW

Recommended Posts

Hallo,

vorweg, die Links zu den AHK kenne ich und habe auch kräftig mitgeschrieben. trotzdem möchte ich nochmal einen neuen Tread aufmachen...

 

ich hatte mal vor eine AHK für einen Fahrradträger zu anzubauen. Abgeschreckt haben mich die Preise und das Problem der Alu Ahk´s, bei denen es Probleme mit der Festigkeit in Verbindung mit Fahrradträgern gab. Es gibt zwar auch hierfür wieder Anbeuteile (Thule) damit man den Träger benutzen darf, aber ich hätte gerne ein Plug´n Play... ohne viel zu schrauben.

 

Jetzt habe ich in ebay eine AHK gefunden, die aus Stahl sein könnte... hier der Link: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=260086882764&fromMakeTrack=true

 

Hat jemand von Euch evtl. diese AHK verbaut? Ich habe mal den Verkäufer angeschrieben und hoffe dass ich schnell Antwort bekomme.

 

Ach ja, falls Ratschläge kommen, ich habe schon ein Paulchen Heckträger. Der ist zwar der beste Heckträger für den A2 (einen anderen gibt es auch nicht) aber eine AHK ist halt universeller einsetzbar (um z.B. meinen Zweiradhobel zur nächsten Crossstrecke bringen).

 

Gruß Dejad

 

Edit:

 

Ich habe schon Antwort bekommen:

Der Hersteller ist die Firma GDW. Der D-Wert beträgt auch 6,1 kN, wie bei der Alko (original Audi) auch. Inkl. 13 Pol Ansschluss kostet diese AHK ca. 400.- Euronen. Ich denke, da ist die original AHK auch nicht viel teurer....

Eine Einbauanleitung (2MB) haben die mir sogar mitgeschickt. Das nenne ich fix.....

 

Gruß Dejad

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab inzwischen auch ne AHK drin. Aber als ich mich erkundigt hatte wurde mir als einziger und auch original Hersteller ALKO genannt.

Hat denn diese AHK ne E-Zulassung und ist für den A2 freigegeben? Auch mit dem Stahl wär ich ein bisschen skeptisch wegen dem Alu unserer Kugel, wobei die original ja auch aus Stahl ist bis auf den Kugelkopf (hab bei mir schön Silikon zwischen Stahl und Alu geschmiert).

Ich muss sagen, dass ich mit der original sehr zufrieden bin und mich nicht beklagen kann. Der kleine macht sie selbst voll beladen und mit nem dicken Anhänger sehr gut. Musste bis jetzt bei noch keinem Berg runterschalten. Tempomat rein bei 2400 Umdrehungen und einfach ziehn lassen :D

 

MfG

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn de Thread schon älter ist wollte ich Euch hier noch meine Erfahrungen mit der GDW Kupplung für unsern A2 mitteilen.

Der Einbau war nicht besonders kompliziert - eine Grube oder Bühne macht den Einbau aber einfacher.Es sind unglaublich viele Torx Schrauben für die diversen Verkleidungen abzuschrauben.Die vorgesehene Kabeldurchführung unter der linken Rückleuchte habe ich nicht genutzt sondern bin durch den Boden der Kunsstoffwanne gegangen.Das erspart den Ausbau der linken Seitenverkleidung.Die Kupplungskugel der GDW paßt nicht in die vorgesehene Aussparung der Styroporverkleidung.Ich habe ein zusätzliches Loch in die Kunsstoffwanne bohren müssen damit ich Sie dennoch unterbringe.Habe dazu eine Kunststoffkappe für die AHK Kugel eingeklebt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Kupplungskugel der GDW paßt nicht in die vorgesehene Aussparung der Styroporverkleidung.Ich habe ein zusätzliches Loch in die Kunsstoffwanne bohren müssen damit ich Sie dennoch unterbringe.Habe dazu eine Kunststoffkappe für die AHK Kugel eingeklebt.

 

Hast du evtl. Bilder, denn ich bin auch noch am überlegen,wie ich den Agrarhaken vernünftig unterbringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe nur zwei Bilder von unten wo die eingeklebte Kunstoffkappe und die Kabeldurchführung zu sehen ist.Es steht weit weniger nach unten raus als es auf dem Bild erscheint.Von hinten sieht man nichts und andere Teile vom Fahrzeug liegen auch deutlich tiefer.Die Kappe ist eine ganz normale Abdeckung für die Kugel.Im Kofferaum sieht es dann so aus wie Orginal.Ich werde Morgen mal ein Foto davon machen.

V.G.A257

IMG_0839.JPG.477cfc18cbe6efcb260547507d837aa2.JPG

IMG_0840.JPG.14bcd4d6cd9272e8c57dbc0cfee67415.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe doch noch 2 Fotos von innen machen können.Auf dem einen ohne eingelegten Haken und eins mit.Man sieht auf dem ersten das das Styropor an der Stelle wo die Kugel drinliegt komplett ausgeschnitten ist.An der Seite wo der Verschluß des Hakens ist muß das Syropor nur gering nachgearbeitet werden.Die Kugel setzt sich dann in die in den Boden eingeklebte Kunsstoffkappe.Auf der Seite von Rameder ist eine Anleitung für die GDW Kupplung hinterlegt wo auch beschrieben wird das da Styropor nur nachgearbeitet werden muß-frage mich allerdings nun wo dann die Kugel hin soll:confused:

V.G.A257

IMG_0841.JPG.1360ed980cf346ce6b8342ceb91a173d.JPG

IMG_0842.JPG.c0c17b87446414b50655faf60abe07d6.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

He,

kann sein das der Originale AHK-Haken anders herum drin steckt!?! Also Kugel oben und Rasthaken nach unten... Mir wäre so als hätt ich das mal so gesehen!

 

Vielleicht hat mal einer mit ner Originalen ein vergleichs Foto parat!??

 

MfG. Th.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Platzverhältnisse würden sich nicht ändern.Sie Kunststoffwanne ist einfach nicht tief genug.Kann man gut sehen wenn das Styropor komplett raus ist.Der Haken von Audi ist im Vergleich deutlich kürzer.

V.G.A257

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen