Jump to content
Sign in to follow this  
woddi

Kundenersatzfahrzeug nehmen?

Recommended Posts

Hallo, liebe A2-Gemeinde,

momentan liebäugle ich mit einem schönen

 

A2 tdi 1.4 colour storm mit 75 PS

EZ 07/04

advance & style,

concert, einparkhilfe, tempomat, sitzheizung

45tkm

für 13.900.

 

Jedoch: Bisher stets als Kundenersatzfahrzeug beim Autohaus eingesetzt.

 

Was haltet Ihr davon bzw. worauf muss ich besonders achten? :ver

 

Vielen Dank für Eure Einschätzung,

woddi

Share this post


Link to post
Share on other sites

würde ich nicht haben wollen - 45tkm und min. 100 verschiedene Fahrer die den Kleinen so richtig getreten haben - schau lieber nach einem anderen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ehrliche Antwort von mir: Such lieber weiter. Ich denke lieber nicht darüber nach, wer so alles mit auf dem kleinen herumgeritten ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

besser nicht... ich bin mit Werkstattwagen oder Leihwagen auch nie zimperlich wenn ich einen habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich fahre auch einen ehemaligen werkstattersatzwagen. er läuft immer noch wie ne 1 und außer den normalen verschleißerscheinungen keine probleme. auch der innenraum war nicht sonderlich verschandelt.

 

bei meinem freundlichen wurden die wagen auch so´n bissel danach vergeben, welches auto man selbst zur insepktion brachte. insofern dürfte nicht jeder "polo-rennfahrer" meine kugel gequält haben.

 

wenn du kein problem damit hast solltest du noch ne carlife-garantie raushandeln und evtl. was am preis machen (probieren kostet nichts).

die ausstattung finde ich jedenfalls recht interessant.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jepp,

CarLife Plus raushandeln, Spur nachschauen lassen, vorgezogenen Service machen lassen und gut ist...es kaufen ja auch alle Werksdienstwagen, die bestimmt nicht immer pfleglich behandelt worden sind.

Ohne Garantie würde ich ihn nicht nehmen, wenn's was durch "kaltes Treten" schädigt, dann den Turbo, und der ist teuer.

 

Cheers, Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn Du einen "Normalen" nimmst, ist auch nicht garantiert, daß der Vorbesitzer damit pfleglicher umgegangen ist. Außerdem ist ein immer nur im Standgas gefahrener Wagen evtl. erst recht verschnupft und läuft bescheiden.

 

Die Carlife ist also in jedem Fall zu empfehlen, aber die Angst vor Ersatzwagen halte ich für unbegründet (zumal ich auch mal 2 Jahre so ein Fahrzeug hatte, das keine außergewöhnlichen Probleme hatte).

 

Gruß

Fuchs

Share this post


Link to post
Share on other sites

das hatte ich nem anderen thread auch mal erwähnt, dass ein normaler wagen genauso "schlecht oder gut" sein kann. ist eben alles eine frage der wartung und pflege.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,moin!

 

Habe auch einen Leihwagenvon mit 12000km bei Audi gekauft , sind jetzt 100000km drauf und alles 1a OK.

Das sind alles Ammenmärchen, dass diese Autos schlechter wären.

 

Gruss Booker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich war bisher auch net so gut auf Leihwagen anzusprechen, haben meiner Freundin jetzt jedoch doch nen Mieter gekauft. Ist top in Schuss und läuft wie ein Einserchen.

 

Bei einem Werkststtersatzwagen weißt wenigstens, dass er gut gewartet wurde. Also mit Carlife Plus und neuem Longlifeservice, würde ich zuschlagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zumindest kann man sich sicher sein, dass bei so einem Fahrzeug die Oberflächen immer gepflegt wurden...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Original von Fuchs

Wenn Du einen "Normalen" nimmst, ist auch nicht garantiert, daß der Vorbesitzer damit pfleglicher umgegangen ist. Außerdem ist ein immer nur im Standgas gefahrener Wagen evtl. erst recht verschnupft und läuft bescheiden.

 

 

Mal abgesehen vom Warmfahren des Motors (was wohl bei einem Miet-/Leihwagen keiner macht), den Wartungsarbeiten und dem Spritverbrauch... wie groß ist denn da der Sprung zwischen Motor schonen und "Verheizen" wenn man es immer ruhig angehen lässt bzw. im Extremfall den Wagen tritt bis kurz vor den Begrenzer :III:

Kann man da einen idealen Drehzahlbereich festmachen in dem man sich sorglos bewegen kann oder ist das alles unbegründete Panik :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meiner unmaßgeblichen Meinung nach ist das Schädlichste natürlich das schonungslose Ausdrehen des kalten Motors. Denn babei kann schon mal der Schmierfilm reißen und die vermehrte Reibung schadet dann sehr. Macht man das ständig, kann man sich darauf verlassen, den Öldurst des Motors zu erhöhen.

 

Die Motoren, die dagegen nie Drehzahl sehen, setzen eher Ablagerungen z.B. an den Ventilen an, was dann eben zu einem recht müden Motor führen kann.

 

Von daher halte ich es so, daß ich den kalten Motor bis maximal 65% der Maximaldrehzahl quäle. Wenn er aber ordentlich warmgefahren ist, fliege ich auch gerne mal im Tiefflug über die Bahn, was dann natürlich mit hoher Drehzahl einhergeht.

 

Am schonendsten ist wahrscheinlich, wenn man sich auch dann das Fahren am Drehzahlbegrenzer verkneift und die Drehzahl nie über 90% des Maximums ansteigen läßt und zur Vermeidung von Ablagerungen die teuersten Spritvarianten wählt. Aber mit beiden Maßnahmen hab ich so meine mentalen Probleme. ;)

 

Gruß

Fuchs

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, Werkstatt liegt wohl in der Stadt, also kaum Auslastung des Motors im kalten Zustand. Sprich bei Erreichen der Stadtgrenze ist der Motor dann schon warm. Noch dazu wurde ja recht dünnes Vollsynthetiköl verwendet. Ergo: Kaufen.

 

Edit: Oberschwaben? Wo denn genau? Und welches Autohaus? Bin selber aus RV, hab in BC Abi gemacht und treib mich öfters mal am See oder in Ulm rum ;). Falls du noch Anregungen brauchst zum Kauf: Anmeldung Jahrestreffen 27.7.-29.7.2007

Share this post


Link to post
Share on other sites

mein dad hatte mal nen A6 der vom Audizentrum nur in der Stadt bewegt wurde.. der war motomäßig auch recht müde und zugeschnürt...der musste dann auch erstmal "freigebrannt" werden.. dann lieber einen nehmen der schonmal drehzahl gesehen hat..

Share this post


Link to post
Share on other sites

hatte mal als ersatzfahrzeug (wegen turboschadens der kugel) einen 75 ps 1.4 tdi vom autohaus. das teil hatte 20.000 kilometer runter und sah innen und aussen aus wie sau. die kuplung war auch schon nicht mehr der hammer. die bremsen waren futsch (ok, das teil wird oft bewegt und vermutlich getreten wie sau und dann abgebremst) aber.... sowas möchte ich gar nicht. war dann froh wieder meinen großer 1.4er zu haben!

Share this post


Link to post
Share on other sites

es gibt solche und solche... als wenn er top aussieht und keine verschleisserscheinungen zeigt zugreifen.. ferndiagnose ist immer schlecht möglich.. einfach mal bei "zeigts her eure a2s" gucken.. da ist irgendwo auch ein bild wie meiner nach 6 jahren als ehemaliger werkstattersatzwagen aussieht.. kann ja demnächst nochmal bilder hier reinstellen, wenn ich am anderen pc sitze..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

vielen Dank für die zahlreichen Meinungen. Werd' im Lauf der Woche in Verhandlungen eintreten :III: - mal schauen, wie weit sie sich bewegen.

Spiele allerdings gerade auch mit dem Gedanken, einen kleinen Benziner aus Umweltgesichtspunkten zum Gasfahrzeug umzubauen. Werde also auf jeden Fall noch ein paar Probefahrten vor der endgültigen Entscheidung machen.

Viele Grüße aus Oberschwaben,

woddi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.