Recommended Posts

Hab gestern das Fahrwerk an der Kugel erneuern lassen und die neuen Winterräder montiert. ABT-Federn und Bilstein B8 mit 205/40R17 Pirelli Sottozeros auf TT-Felgen. Dazu alle Schrauben, Gummis usw. neu.

 

Kam jetzt, nach runden 300km vorne von 35 auf 31,5cm runter, hinten von 33,5 auf 31. Alles mit ca. 30kg Stereoanlage im Kofferraum. Als wir ihn nach dem Einbau abgelassen haben, hat mich allerdings fast der Schlag getroffen. Vorne war er garnicht tiefer, hinten dafür runde 2cm. Sah so richtig schlecht aus. Haben sich wohl jetzt die erneuerten Domlager vorne noch kräftig gesetzt...

 

Zu Fahren ist er traumhaft, immer schön Rückmeldung von der Straße ohne übertriebene Härten. Federt gut, jedoch ist jegliches Wippen und Schaukeln weg, Seitenneigung in Kurven ist kaum noch spürbar.

 

Insgesamt ein sehr empfehlenswertes Paket. Bilder kommen, sobald ich die Kugel gewaschen habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

da wird sich in den nächsten Wochen wahrscheinlich noch etwas in Sachen Setzung tun – weitere minus 0,5 bis 1 cm sind potentiell möglich.

 

Vorne netto minus 35 mm – das ist ein sehr gutes Ergebnis für Sportfedern :cool::)

Das deutliche Setzen nach der ersten Fahrt ist eher auf die Hochdrucktechnik der Bilsteine zurückzuführen in Verbindung mit der sportlich-straffen low-speed Druckstufe an der VA.

 

Bilder würde ich erst in 2 – 4 Wochen machen nach dem Abklingen des sekundären Setzungsvorgangs.

 

Viel Spaß noch beim Kurvenräubern!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, 850km runter. Ansprechverhalten wird auch immer besser, schätze die ganzen Dichtungen am Dämpfer müssen sich erst bisserl locker machen ;)

 

Donnerstag ist Achsvermessung und danach gehts gleich zum TÜV...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wochenende. Unter der Woche lohnt sich das Waschen nicht, da ich jeden Tag min. 300km fahre. Brauche übrigens bei gewohnt zügigem Fahrstil jetzt nen halben Liter mehr. So runde 5,4 statt vorher 4,9.

bearbeitet von Nachtaktiver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die 17Zöller lassen grüßen... :D

Aber was nimmt man für einen schicken A2 nicht alles in Kauf...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War heute mal vorsichtig beim TÜV. Der kann natürlich mit der Teilenummer der Felgen nix anfangen und braucht eine Traglastbescheinigung seitens Audi. Kann also dauern...

 

Dafür hab ich die Kugel dann noch eben mit dem Hochdruckreiniger abgedampft und paar Bilder gemacht. Kommt hinten minimal tiefer als vorn, Federn vorne etwas nachpressen lassen wäre also kein Fehler gewesen.

IMG_0454.JPG.a96f67b3c77ec276018eb1dac35abd16.JPG

IMG_0461.JPG.83d378248a6de87db0e1500494823c7b.JPG

IMG_0463.JPG.3188b95b2405a3723184bea6e7fb4ba1.JPG

IMG_0464.JPG.d9031d2ec42ff0b8f2e9ea08ab864a0f.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

weicher :D oder was soll jetzt für ne qualifizierte Antwort kommen?

 

Das ist ein Vergleich zwischen Äpfeln und Birnen. Man muss es selbst fahren.

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weicher! Man merkt schon deutlich dass da was von Sport und Nürburgring draufsteht.

 

Allerdings hat mein Lieblingsmensch vorhin ne Runde auf drittklassigen, kurvigen Landstraßen durch die hiesigen Obstplantagen gedreht und fand es nicht unangenehm. So hart kanns also nicht sein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, auf den Wellblech-Abschnitten der A7 hab ich schon gelegentlich gezweifelt ob das ne gute Idee war. Aber glaub das wird mit den FSDs auch nicht wesentlich besser...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
weicher :D oder was soll jetzt für ne qualifizierte Antwort kommen?

 

Das ist ein Vergleich zwischen Äpfeln und Birnen. Man muss es selbst fahren.

 

Gruß Audi TDI

So eine:

Erstens: Du kannst gerne im Sommer beim Jahrestreffen mit meinem A2 probe fahren wenn ich die 17" drauf habe

(hoffe er hat welche;) )

Nachtaktiver: Dito

:D

bearbeitet von KugelwiderWillen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitte auch bedenken, dass Koni FSD mit dem Betrag der Tieferlegung vom Nachtaktiven (echte 35 bis 40 mm) am technischen Limit wären.

 

Will man mehr als 35 mm tieferlegen per Sportfedern, kommt man nicht um gekürzte Sportdämpfer mit Rebound vorbei, d.h. bevorzugt Bilstein B8 oder Koni sport short.

 

 

bearbeitet von Schnelletrecker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

doch ist es und zwar um Welten :D Mein Angebot steht weiterhin :D

Hoffentlich wird das noch was dieses Jahr sonst hat Dein Fahrwerk 300000km :D

 

Naja, auf den Wellblech-Abschnitten der A7 hab ich schon gelegentlich gezweifelt ob das ne gute Idee war. Aber glaub das wird mit den FSDs auch nicht wesentlich besser...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das war der eigentliche Grund für die gekürzten Bilsteine. Hatte ja erst angedacht die vorderen Federn noch pressen zu lassen, da wären die FSDs dann schon überfordert gewesen. Man merkt deutlich dass es ein Sportfahrwerk ist, jedoch ist es sehr harmonisch abgestimmt, wirkt stets gut gedämpft und nie so polterig wie beispielsweise das originale S-Line.

 

Eins geht jedoch garnicht: Langsam fahren. Da merkt man dann richtig dass die Lowspeed-Druckstufe der Bilsteine seeehr stramm ist. Je schneller man unterwegs ist, desto harmonischer wirds. Klebt richtig an der Fahrbahn, man spürt den guten Kontakt geradezu im Popometer.

 

Probefahrten dürften zumindest als Beifahrer kein Problem sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast gallex2000

... auf jeden fall sieht es echt klasse aus mit den tt felgen - gefällt mir :jaa:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast maulaf

Naja, auf den Wellblech-Abschnitten der A7 hab ich schon gelegentlich gezweifelt ob das ne gute Idee war. Aber glaub das wird mit den FSDs auch nicht wesentlich besser...

doch ist es und zwar um Welten :D Mein Angebot steht weiterhin :D

Hoffentlich wird das noch was dieses Jahr sonst hat Dein Fahrwerk 300000km :D

 

Ihr braucht eine richtige Wellblechpiste...?

Ich könnte da die Landstraße von Brunsbüttel nach Glückstadt empfehlen :D

 

Den Kindern erkläre ich immer, dass das von den Wellen kommt, die über den Deich schwappen...:rolleyes:

 

Gruß

Lutz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, 1800km weg. Ansprechverhalten ist deutlich besser geworden, die Dämpfer sprechen nun viel sensibler auf kurze Stöße an. Dazu kommt, dass der Dämpfer im Gegensatz zur Serie kaum mal bis auf den Puffer durchgeht. Lediglich auf Wellblechpisten und bei sehr langsamer Fahrt wird man schonmal etwas geschüttelt. Insgesamt sportlich straff und sehr harmonisch.

 

Fahre jeden Tag 300km und find das Fahrwerk dafür nicht zu hart. Dazu sieht er vorne aus als ob er sich nochmals etwas gesetzt hätte, schätze so runde 40mm kam er vorne netto tiefer. Werd am Wochenende nochmals nachmessen.

 

Zum Nachmachen ausdrücklich empfohlen, falls man jetzt nicht gar so der Komfortfetischist ist und vom unterdämpften S-Line eh schon immer genervt war.

bearbeitet von Nachtaktiver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Ge.Micha

Was es doch optisch ausmacht wenn der A2 etwas tiefer kommt und die Kombination mit Felge gefällt mir richtig gut.

Wenn es doch nur keine Randsteine gäbe:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab an meinem Arbeitsplatz nen randsteinfreien Parkplatz und hier die Tiefgarage, ebenfalls ohne Randstein. Die Chancen stehen also nicht sooo schlecht dass die guten Teile heil bleiben...

 

Gestern kam übrigens die Traglastbescheinigung von Audi. 525kg pro Felge. Müsste reichen ;) TÜV, ich komme...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Die Traglastbescheinigung hätte der nette Prüfer bereits in seinem Rechner gehabt, das nur mal zur Info. Alle 17" TT haben diese und die Felge ist definitiv in seiner Datenbank und mit der Teilenummer zu finden.

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

B4 = "normal"

B6 = "Sportlich"

B8 = "sportlicher + abegesenkt".

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich meinte was ist komfortabler, die bilstein oder die fsd`s. beides in verbindung mit den abt-federn. b4 und b6 fallen ja dann weg. und wie siehts mit den koni rot aus, wie sind die?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Koni rot gibts net fürn A2. Also erledigt.

 

Koni gelb fand ich damals bei Achims Auto sehr stramm, aber kann auch an der Einstellung gelegen haben. Troub und A2-Freak fahren diese im A2. Gibts auch in ner gekürzten Variante.

 

Koni FSD ist komfortmäßig ein Traum, lässt allerdings etwas Seitenneigung zu und ist mit ABT-Federn (hab noch nicht erneut nachgemessen, aber kam min. 40mm tiefer). Weil ich ja zuerst die Federn noch pressen lassen wollte, kamen für mich dann nur noch die gekürzten Bilsteine B8 in Frage.

 

Bilstein B6 und B8 sind genau die gleichen Dämpfer, abgesehen davon dass beim B8 eine 25mm Rebound-Hülse auf der Kolbenstange sitzt, welche die Kolbenstange nicht ganz ausfahren lässt um die Feder stets auf Vorspannung zu halten. Dämpfungscharakteristik etc. sind meines Wissens aber identisch, nur sind die B6 eben bis ca. 30mm Tieferlegung, die B8 für mehr als 30mm konzipiert. Auch mit den FSDs sollte man eigentlich nicht mehr als 30mm tiefer legen, würde mir Sorgen machen dass da bei Entlastung mal die Feder verrutscht.

 

Ich werde mit jedem Kilometer noch begeisterter von der Kombination aus B8 und ABT-Federn im A2. Das anfangs recht ruppige Ansprechverhalten ist komplett weg, die Dämpfer sprechen nun auch auf kleine Wellen und bei langsamer Fahrt sauber an. Man merkt natürlich dass man mit nem Sportfahrwerk unterwegs ist, aber ich finde es wesentlich angenehmer, als das einfach nur (meine Meinung) harte, total unterdämpfte S-Line. Gegenüber diesen kann man die Qualität der B8 geradezu am Hintern spüren. Kein Gewackel, kein Geschaukel, kein Einknicken an der Hinterachse, kaum Seitenneigung, schlägt kaum mal durch. Dazu ein Restkomfort der auch mir mit Grippe und Lungenentzündung genügt...

 

Fazit: Wenn du anständig tieferlegen willst und gerne den Kontakt zur Straße spürst, dann nimm die B8 mit ABT. Wenns möglich komfortabel werden soll dann FSD mit Serienfedern oder Weitec, Kane fährt diese Kombi. Sehr komfortable Sache.

 

P.S. Vielleicht bin ich ja bis 25. wieder so fit dass ich es nach MUC auf den Stammtisch schaffe, könntest dort gerne ne Runde drehen.

bearbeitet von Nachtaktiver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

stammtisch wird bei mir nix weil ich am tag drauf arbeiten muss. aber im vergleich mit den s-line dämpfern sind die b8 komfortabler. auf das kommts mir eigentlich an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

P.S. Vielleicht bin ich ja bis 25. wieder so fit dass ich es nach MUC auf den Stammtisch schaffe, könntest dort gerne ne Runde drehen.

 

Ha, da klinke ich mich doch gleich mal ein! Würde mich brennend interessieren wie sich deine Bilstein/Abt Kombi im Vergleich zu meinem FK fährt. :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, war heute beim TÜV. Hat "nur" ne Stunde 50 Minuten gedauert bis ich meinen Prüfbericht entgegennehmen konnte. Zuerst war der Abrollumfang der 205er zu groß, die 215er im Schein können da ja garnicht rechtens drin stehen, dann hat er die Wurschtfinger nicht hinten zwischen eingefedertem Rad und Radhaus reingebracht, kurz drauf konnte er die Beschriftung der Federn nicht lesen usw. usf..

 

Ich frag mich echt warum ich immer die Katastrophen unter den TÜVern erwische, andere fahren hin, passt scho, Zettel, zahlen, weg...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

205 vom Umfang zu groß?? Was war den das für ein Knaller. Das ist doch Serienbereifung!!! Sollte er in seiner schlauen TÜV-Datenbank sehen. Zumindest hats der TÜVler bei mir gesehen, als er wegen der Winterbereifung (die ja nicht im Schein, aber in der COC drinsteht) nachgeschaut hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bist du nun real bei ca 40mm vorne?

Wie groß sind die Gewichtsunterschiede vom FSI zum 75er tdi?

p.s tja der Prüfer war wohl ausm Opel Lager?!;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat vorne wie hinten jetzt genau 31cm, kam also vorne exakt 40mm, hinten 25mm runter inkl. 30kg Ballast im Kofferraum und vollem Tank. Der TÜV-Mann hat 20mm tiefer gemessen... war vor allem ausm Schnauzbart-Lager ;)

 

FSI und TDi dürften sich vom Gewicht auf der Vorderachse nicht allzuviel tun.

bearbeitet von Nachtaktiver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nunja fall s ich die ventura nehmen sollte und 50/25 fahren würde komme ich ja vermutlich noch 5-10mm tiefer!Ich finde deinen eigentlich schon tief genug!Sone Keilform wäre aber auch nicht schlecht!Mag nur nicht zu tief werden!Wie hat sich deine Kombi bisher im Alltag bewährt ?Hast Du an manchen Stellen bedenken,dass du Aufsetzen könntest?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war auch vor der Tieferlegung schon skeptisch was parken über Bordsteinen usw. angeht, daher jetzt auch keine Probleme. Komm nach wie vor in die Tiefgarage, auch der viele Schnee ist mir bisher nicht negativ aufgefallen. Keinerlei Kratzgeräusche bis jetzt.

 

Noch weiter runter würde ich allerdings vonwegen Restfederweg nicht gehen wollen, da die Anschlagpuffer vorne im Bilstein-Dämpfer vorgegeben sind und kaum weiter gekürzt werden können. Ist so ne sehr gute Kombi aus Fahrbarkeit und Optik.

 

Also durch und durch alltagstauglich würde ich sagen. Wenn man sich allerdings schon am Serienauto die Unterverkleidung am Bordstein abreißt, dann schafft man jetzt sicher den Anschluss des Kühlers ;).

bearbeitet von Nachtaktiver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wird sich für ihn nicht lohnen. Satz B8 kost derzeit beim freundlichen Internetteiledealer um die €450 plus Versand. Dazu hab ich 140€ für die Federn beim ABT und nen runden Hunni für Kleinteile beim Clubdealer liegen lassen.

 

Günstiger gibts kein so hochwertiges Fahrwerk ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bin jetzt auch kurz davor die bilstein zu kaufen. falls das nix wird mit fsd. ausserdem bin ich mir nicht sicher ob die fsd`s richtig arbeiten mit der tieferlegung. bei mir wirds ja (hoffentlich) genauso werden wie bei dir mit den abt-federn. da werd ich doch mal in die alte heimat meines autos fahren müssen, um ne probefahrt zu machen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Tieferlegung wars auch, die mir mit den FSD Kopfzerbrechen bereitet hat. Zumal ich die Federn vorne ja eigentlich noch pressen wollte...

 

Bin morgen Abend in MUC auf dem Stammtisch, vielleicht rafft er sich ja doch auf.

bearbeitet von Nachtaktiver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, jetzt runde 6000km drauf. Perfekt. War heute mal wieder auf den extrem gepflegten Straßen zwischen Geislingen/Steige und SchwäbischGmünd unterwegs. Sehr kurviges, von Schlaglöcherung übersähtes Wellblech. Das Serienfahrwerk schlug im 2-Sekunden-Takt durch bei zügiger Fahrt.

 

Jetzt ist davon nichts mehr zu spüren, viel besser gedämpft behält die Kugel jetzt auch auf fiesem Belag die Contenance.

bearbeitet von Nachtaktiver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast rs2-driver

Hallo,

 

Die Abt-Federn können bis max. 30 mm mit dem FSD-Set im Audi A2 verbaut werden.

(Quelle: Koni) Leider steht auf der Schachtel" nur in Verbindung mit Serienfedern" verwenden.

Werde dennoch die Bilstein B8 einpflanzen allein wegen der Tiefe und viel härter wie FSD werden die schon nicht sein.

Miro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

 

Die Abt-Federn können bis max. 30 mm mit dem FSD-Set im Audi A2 verbaut werden.

(Quelle: Koni) Leider steht auf der Schachtel" nur in Verbindung mit Serienfedern" verwenden.

 

Hallo,

 

Koni FSD Dämpfer wurden urprünglich ausschliesslich für den Betrieb mit Federn in Standardhöhe entwickelt ( = Federn eines Standardfahrwerks ohne Tieferlegung).

 

Erst danach wurden durch Koni in Zusammenarbeit mit verschiedenen Sportfeder-Anbietern wie etwa EIBACH (Prokit-Federn) oder ABT die Koni FSD Dämpfer auch offiziell bis zu 30 mm Tieferlegung empfohlen.

 

Es gibt für die verschiedensten PKWs sogar Komplettfahrwerke mit Tieferlegungen von 25 bis 35 mm wie zum Beispiel Prokit/FSD bzw ABT/ISC (FSD heisst ISC bei ABT) zu kaufen...

 

Somit hat Koni vielen Endkunden ermöglicht, auch eine moderate Tieferlegung mit prima Fahrkomfort durch FSD zu realisieren.

 

Beim A2 muss man leider die "kackende Elch" Optik ;) einkalkulieren und sollte entsprechende Gegenmassnahmen treffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werde dennoch die Bilstein B8 einpflanzen allein wegen der Tiefe und viel härter wie FSD werden die schon nicht sein.

 

Doch doch.... aber man gewöhnt sich dran. Bin heute nen Mini Cooper D zur Probe gefahren, der war mal sowas von komfortabel gefedert, fast schon schwammig das Ganze ;)

 

Fahrwerk ist jetzt übrigens runde 10.000km drin. Bin immernoch sehr zufrieden. Fahre jeden Werktag sowohl an Ulm, als auch an Giengen vorbei, darfst gerne mal ausprobieren.

bearbeitet von Nachtaktiver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich ned so recht weiß, in welches der Fahrwerkthemen ich das jetzt am besten schreibe, mach ich es mal hier ;):

 

Nachtaktiver hat ja B8+Abt Federn und kommt gut 40mm tiefer.

Es gibt aber auch die Kombination FSD+Abt. Die sind dann etwa 30mm tiefer, soweit ich das verfolgt habe.

 

Heist also, dass am weiteren Tiefgang (30+x) nicht mehr die Federn sondern die Dämpfer "schuld" sind.

 

 

Thema a-a machender Elch:

Mit B8+Abt gibts beim Nachtaktiven wohl keine Probleme, obwohl 30kg Anlage im Kofferraum. So dürfte doch auch die Kombination FSD+Abt in dieser Hinsicht keine Probleme machen (zumindest bei TDI+FSI). Damit wären dann wohl die Abt-Federn den Weitec vorzuziehen.

 

Wenn ich da jetzt nen Denkfehler drin hab, bitte korrigieren ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mir nun gestern auch die Bilstein B8 dämpfer bestellt.NÄchste Woche bau ich die dann ein.Ich habe mir jetzt vll doch überlegt noch Federn zu kaufen aber möchte nicht welche von Abt und möchte auch nicht das der 40mm tiefer kommt wenn dann höchstens 2 .Was meint ihr welche wären da zu empfehlen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden