Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Fiffi

Rücksitzverriegelungshebel - Stellung?

Recommended Posts

Fiffi   

Hallo.

 

Ich hatte bereits zweimal das Problem, dass sich beim Zurückklappen der Rücksitze der Entriegelungshebel nicht mehr nach unten bewegen ließ (d.h. das rote am Hebel war sichtbar).

OK, nach einem beherzten Griff in die Verriegelung und etwas Nachhelfen konnte das beseitigt werden. Etwas Sprühöl rein, seitdem flutscht es.

 

Weil aber demnächst meiner seinen 3ten Geburtstag hat, und dann natürlich nix mehr Kulanz ist, wollte ich mal fragen:

 

Wenn die Sitzlehnen nach vorne geklappt sind, ist dann normalerweise das rote des Hebels sichtbar? D.h. wenn man die Lehne zurückklappt schnappt sie selbstständig in die Verriegelung.

 

Oder:

 

Schnappt der Hebel wieder rein und wenn man die Lehne zurückklappen will, muß man den Hebel wieder rausziehen? D.h das rote ist bei vorgeklappter Lehne nicht sichtbar.

 

Bin mir da irgendwie nicht mehr so sicher.

 

Und Zusatzfrage:

Machen die beim Tüv auch die ASU?

Oder lieber zur DEKRA (weils da event. billiger ist)?

Tipps welcome!

 

Tschau, Fiffi.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei uns kommt an einem bestimmten Tag jeder Woche einer vom TÜV (oder DEKRA - weiß nicht genau) in die Werkstatt - das müßte doch auch in Erlangen so sein.

Dann wird auch ASU gleich miterledigt.

Sonstige Vorteile: Keine Fahrten zu TÜV/DEKRA; keine Warteschlange und Wartezeit; niemals eine Nachuntersuchung mit zusätzlichen Kosten; keine unnötigen Reparaturen; alles an einem Tag erledigt:

Prüfer und Meister sehen sich alles gemeinsam an; dann werde ich angerufen, was gemacht werden muß; nachmittags wird alles fertig und abends hole ich das Auto mit neuer Plakette ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mütze   

Ich glaube, bei meinem ist das Rote Feld zusehen, wenn er nach vornklappt. Sobald er wieder zurückgeht rastet er ein. Manchmal bleibt der Hebel (das Rote) aber nicht draußen, dann muss ich beim zurückklappen wieder den Hebel betätigen zum einrasten.

 

Mütze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wauzzz   

ASU, tschuldigung AU, kann man bei jeder Werkstatt machen, die ein Abgasmessgerät incl. Software-Stand für unseren A2 haben. Der Preis richtet sich infogeldessen nach der Werkstatt. Viele AUs in dieser Werkstatt=günstige AU für deinen. TÜV dagegen ist ein festgeschriebener Kostenpreis, der überall gleich ist. Man muß m.E. deshalb mal rumfragen, was das so kostet! MFG Sven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kleine   

bei mir schnappt der Gruiff immer wieder zurück = beim Wiederaufstellen muß ich den Hebel erneut ziehen.

 

LG

Anika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alu 2   

Bei meinen Rücksitzen geht der Hebel auch immer wieder zurück.

Die TÜV Hauptuntersuchung habe ich nicht in der Werkstatt machen lassen, sondern bin direkt zum TÜV. Dort hatte ich gesehen, dass auch die Abgas Untersuchung mit angeboten wird und habe das gleich mit machen lassen. Kostete 24,05 Euro. Für die AU gab es zwei Tarife. Für den A2 war das der günstigere, da das mit On-Board-Diagnose-System möglich ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gaudi   

Bei mir blieb der rot angemalte Hebel anfangs immer draußen, wie es aus dem Sicherheitsaspekt heraus auch sein muß. Das ist die Warnung, daß die Lehne noch nicht eingerastet ist und einem im Falle eines Crashs in den Rücken knallt, wenn man hinten sitzt.

 

Nachdem der komplette Verriegelungsmechanismus inkl. der Kugelrasten in Richtung Boden bei beiden Sitzen nacheinander kaputt ging und ausgetauscht werden mußte, bleibt nur noch ein Hebel immer draußen, der andere überlegt es sich anscheinend nach Lust und Laune - obwohl der Freundliche bei dem Austausch des Verrieglungsmechanismus auf dieser Seite schon literweise Kriechöl verwendet hatte.

 

Ab Werk blieben die Dinger jedenfalls draußen ohne daß da hinten Öl rausläuft und alles vers**t.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen