thombo1893

Knarzen / Quietschen / hässliches Geräusch von Vorderachse bei Einfedern (A2-Husten?)

Recommended Posts

Hallo - folgende Problematiken ergeben sich bei mir aktuell... vielleicht hat ja einer bereits ähnliche Erfahrung bzw. hat Ideen...

 

"KNARZGERÄUSCH" :kratz:

 

1)

Seit einiger Zeit habe ich ein Quietsch-Knarz-Geräusch aus Richtung Vorderachse, wenn man durch Schlaglöcher/Unebenheiten fährt. Ein relativ lang anhaltendes und lautes Geräusch beim Einfedern.

 

Manchmal fast vergleichbar mit einem "IIiiiiiii Aaaaaa" eines kranken Esels... Oder so, als ob man Styropor gegeneinander reiben würde. So immer ca. 1 Sek. mit der Bewegung des Autos vorne.

 

Mir ist aufgefallen, dass es verstärkt bei etwas kälteren Temperaturen in Erscheinung tritt. Mal stärker, mal schwächer.

 

Dass es an den Stabis liegt denke ich mal nicht...? Denn die habe ich Anfanf 09 erst komplett wechseln lassen inkl. Gummis etc.

 

Vor Kurzem wurden ausserdem meine Pendelstützen erneuert.

 

Keine Ahnung also was hier das Problem ist!?

 

 

2)

Und NOCH was... :( -->

Seit ein paar Tagen kommt nun auch noch ein "Klappergeräusch" von vorne, wenn man federt oder das Auto schwingt. Hört sich an, als ob irgendwas lose hin und her flattert (metallisch). Oder vielleicht die Unterbodenabdeckung...?

Die Klapperfrequenz nimmt auf jeden Fall zum Ende des Geräusches hin ab...

 

Hmmm - jemand ne Ahnung zu meinem "Geräusch 2"? Irgendwas lose im Motorraum? Was könnte das sein?! Oder unter der Unterbodenverkleidung...?! An den Achsen? Federn? Bremsen (die Scheiben + Beläge vorn sind aber auch neu...?!)

 

 

 

Hat denn jemand zu Geräusch 1 oben eine Idee??? --> wie kann ich denn erkennen, ob es an den Stabis liegt - kann man das Einsehen ohne eine Bühne?

Dann würde ich mal schauen, ob die Gummis tatsächlich verrutscht sind, oder diese mal einsprühen.

 

Oder liegt es an den Dämpfer-Federn, dass diese sich beim Eindrehen derartig bemerkbar machen? Evtl. auch mal ordentlich fetten...?!

 

Danke für Eure Hilfe vorab!

 

GLG Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Federbruch, defektes Rillenkugellager, verdrehte hintere Feder die am Träger schleift....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht dein neuer KAT? ;) Schonmal am Auspuff gewackelt ? z.B. hinten am Auspuffrohr anfassen und dann mal wackeln. müsste bis vorne zum Flexrohr alles zum wackeln bringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Audi TDI!

Federbruch und Federschleifen ist es definiiiiv nicht - hab ich gecheckt.

 

@ Manu

Und der Klasse-Kat kann's auch nicht sein... war ab und an nämlich auch schon vor dessen Zeit der Fall und das Geräusch kommt sicher noch von weiter vorn.

 

(P.S. hab Dir ne Mail geschrieben u.a. wg. "Birnen" - weisst ja, Obst ist gesund :))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte original auch dieses Quietschen an der Vorderachse, konnte absolut nichts finden. Als der A2 dann während der Sommermonate abgemeldet war, ist mir im Stand (!) die Feder vorne rechts gebrochen. Federn vorne gewechselt und das Quietschen war weg. Kann mir allerdings bis heute nicht erklären, wie eine evtl. angeknackste Feder so ein Geräusch bewirken kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke poxipo ;=)

 

hmmm... bei mir kommt's von links und rechts - aber dass es die Feder ist hätte ich nicht gedacht.

 

geht jetzt auch wirklich schon ne Weile so - dann wär die Feder doch schon längst hinüber?!

 

Komisch...

 

Nochmal die Frage - kann ich die Stabi-Gummis ohne Bühne/Grube einsehen...!?

 

Sonst noch jemand Erfahrung in die Richtung...?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja kann man, einfach Lenkung ganz einschlagen und mit Taschenlampe rein leuchten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann es sein, dass die Federn es nicht mögen, wenn man ein kaputtes Domlager zu lange spazieren fährt? Das quietscht nämlich auch (beim Lenken).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gute Frage - an was erkennt man ein kaputtes DomLager?

 

wobei es ja eigentlich NULL mit dem Lenken zu tun hat das Geräusch?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ich fahre seit vielen Kilometern mit diesen Geräusch Ca 140000KM in der Garantizeit hat der freundliche viel gewechselt aber nie wirklich den Fehler gefunden.

jetzt arbeite ich an der Koni FSD Lösung mit Spidan Federn und alle Teile wie Domlager Schrauben Koppelstangen Neu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei den Knarzgeräuschen beim Einfedern ist es 100%

die Buchsen der Stabistange

Stabischaden billig do it your self reparieren - Seite 12 - A2 Forum

 

tu nicht lang rum mit schauen und rätseln, da siehst du die Hülse und hörst

aber nichts.

Selbst der vom Tüv konnte vor zwei Jahren dieses Knarzen nicht einordenen,

weil bei mir die Buchsen nicht rausgewandert sind.

Das kommt erst deutlich später.

 

Also die Buchsen erneuern und du hast deine Ruhe.

Es kann nichst anderes sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also als ich Zahnriemen gewechselt habe (bei Audi) habe ich das auch untersuchen lassen - hatte da naemlich (und habs immer noch...) auch so ein Geraeusch gehabt... Haben sich alles angeschaut, auf der Buehne + Probefahrt usw und nichts gefunden und meinten dann das laege daran dass die Federn so eng sind (?) und oben dadurch ein Geraeusch entsteht. Sie sagten dass das Problem auch bei Polo´s auftaucht - DIY Loesung waere einen Gummischlauch auf die obere anderthalb Umdrehung der Feder aufzuziehen und dann zu erhitzen so dass es festschmilzt. Das haette man frueher haeufiger gemacht, auch bei anderen Autos...

Keine Ahnung ob das stimmt :cool: aber eigentlich vertraue ich der Werkstatt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nehmt das Geräusch doch mal auf (mit dem Handy, nem MP3-Player, sofern die Qualität es zulässt) und stellt es doch mal online.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Manuel A2-D2

 

Das könnte ich mal probieren - allerdings könnte sich das als etwas schwierig gestalten, denn es macht sich nur während der Fahrt bemerkbar - "von draußen aus" lässt es sich leider nur schwer simulieren (mit schaukeln etc.)

 

Aber der Tip von famore hört sich gut an.

 

Kann man die Buchsen von außen irgendwie sehen?! Wie kommt man da hin?

 

VG

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch auf diese Frage empfehle ich diese bebilderte Seite

Stabischaden billig do it your self reparieren - Seite 9 - A2 Forum

 

Beim Fahren an unebenheiten

Ein knarzen =Buchse dreht am Stabi (auser Rost nichts zu erkennen)

Ein Poltern = Buchse rausgerutscht

oder Koppelstange zuviel Spiel.

 

Beim Lenken im Stand oder wärend des Fahrens und

gleichzeitigen Lenken.

Ein Knacksen zu hören (und nur beim Lenken, egal ob

im stand/Fahren)

Domlager defekt.

Ein Dröhnen, besonders in Kurven= Radlager

oder was lose an Verkleidung etc:D

bearbeitet von famore

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Mail von Thomas118 an mich:

 

Hallo Thomas, also du musst das Rad demontieren und dahinter findest du im Bereich der Radaufhängung zwei Schrauben, die du lösen musst, diese geben dann die Schelle frei, welche den Gummi hält, der auf die Stabistange gesteckt ist. Auf den Bildern sieht du den Sitz der Schelle nach Entfernung, auf der rechten Seite ragt noch eine der beiden Schrauben raus. Ist jetzt ne sehr laienhafte Beschreibung aber ich denke selbst ein Laie kriegt das hin, man muss nur die zwei Schrauben lösen und damit die Schelle abkriegen, Gummi und Schelle wechseln und fertig. Gummi und Schelle gibts bei Ebay für 10 Euro ganze Vorderachse. Bei Rückfragen 01786158813 Schick mir mal deine normale Email Anschrift dann schick ich dir die Bilder hier klappt das irgendwie nicht

 

Viel Erfolg Thomas

 

geben

Ja, perfekt! MACH DAS!

 

DANKEEEEEEEE

 

Hi, den Einbau hat ein Bekannter gemacht, ich werde ihn mal nach einer kleinen Gebrauchsanleitung fragen. Der ist allerdings jetzt im Urlaub, aber wenn er in zwei Wochen zurückkommt, werd ich mal eine Kurzanleitung posten. Vg Thomas

 

Echt jetzt!!

 

So wie der letzte Beitrag in dem Thread? Könntest Du das bitte dort als Lösung noch posten? KLASSE!!

 

Und wie genau ging der Einbau? Das freut mich jetzt echt - haben wir ja gemeinsam irgendwie gefunden...! ;-))

 

Erklär vielleicht mal was für Werkzeug ich brauch!

Dann hol ich mir die Dinger - wär ja gelacht!

 

Super.

LG THOMAS!!!

 

die Thomasse eben... :)

 

Hi, es waren tatsächlich die Stabistangen-Gummis. Wert 10 Euro. Einbau halbe Stunde. Viele Grüsse Thomas

 

Hi Thomas,

 

hab leider selber noch keine Lösung, aber im Thread wird eine Lösung angesprochen!

 

Ich denke das könnte es sein mit diesen Buchsen der Stabistangen (Beitäge famore)

 

 

Hi, vielleicht kannst du mir helfen. Ich habe 100%ig das gleiche Problem wie, inkl. kranker Esel Syndrom sowie Temperaturabhängigkeit. Hast du mittlerweile eine Lösung gefunden? Also bei mir sind Domlager, Feder und Stoßdämpfer neu, daran kann es allerdings nicht liegen. Allerdings bin ich einige Zeit mit einer gebrochenen Feder rumgefahren, kann also nicht ausschließen, dass hierdurch irgendwas beschädigt wurde...

 

Danke Viele Grüsse Thomas

bearbeitet von thombo1893

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und noch eine (von Thomas118):

 

 

Ach guck mal hier ist ja schon ein viel besseres Foto, also genau diese Schelle musst du losbekommen. Wenn du willst schick ich dir aber trotzdem meine Bilder! lg Thomas

 

Stabischaden billig do it your self reparieren - Seite 9 - A2 Forum

 

 

 

Ja, perfekt! MACH DAS!

 

DANKEEEEEEEE

 

Hi, den Einbau hat ein Bekannter gemacht, ich werde ihn mal nach einer kleinen Gebrauchsanleitung fragen. Der ist allerdings jetzt im Urlaub, aber wenn er in zwei Wochen zurückkommt, werd ich mal eine Kurzanleitung posten. Vg Thomas

 

Echt jetzt!!

 

So wie der letzte Beitrag in dem Thread? Könntest Du das bitte dort als Lösung noch posten? KLASSE!!

 

Und wie genau ging der Einbau? Das freut mich jetzt echt - haben wir ja gemeinsam irgendwie gefunden...! ;-))

 

Erklär vielleicht mal was für Werkzeug ich brauch!

Dann hol ich mir die Dinger - wär ja gelacht!

 

Super.

LG THOMAS!!!

 

die Thomasse eben... :)

 

Hi, es waren tatsächlich die Stabistangen-Gummis. Wert 10 Euro. Einbau halbe Stunde. Viele Grüsse Thomas

 

Hi Thomas,

 

hab leider selber noch keine Lösung, aber im Thread wird eine Lösung angesprochen!

 

Ich denke das könnte es sein mit diesen Buchsen der Stabistangen (Beitäge famore)

 

 

Hi, vielleicht kannst du mir helfen. Ich habe 100%ig das gleiche Problem wie, inkl. kranker Esel Syndrom sowie Temperaturabhängigkeit. Hast du mittlerweile eine Lösung gefunden? Also bei mir sind Domlager, Feder und Stoßdämpfer neu, daran kann es allerdings nicht liegen. Allerdings bin ich einige Zeit mit einer gebrochenen Feder rumgefahren, kann also nicht ausschließen, dass hierdurch irgendwas beschädigt wurde...

 

Danke Viele Grüsse Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden