Jump to content

A2 Bj.2000 12400 KM


Atu
 Share

Recommended Posts

Hallo , ich habe vor ca 4 Wochen einen A2 TDI Bj. 2000 gekauft.

12400 KM.Scheckheftgepflegt.Ölwechsel alle 800-1500km bei unserem freundlichen VAG Händler.

 

ATU:D:racer:

Link to comment
Share on other sites

Glückwunsch und Willkommen! (=

 

Sicher das es nur 12400 km sind oder hast du eine 0 vergessen?

 

Wenn nicht dann hast du einen A2 mit respektvoll niedriger Laufleistung ;)

 

Allzeit Knitterfreie Fahrt

 

Grüße

Marius

Link to comment
Share on other sites

Habe alles überprüft.Kundendienste wurden alle beim VAG Hän

dler gemacht,mit Stempel und genauem Kilometerstand.Alles korrekt.Sieht man aber auch.Keinerlei Verschleiß.Reifen habe ich gewechselt,da schon 11 Jahre alt.Der Unterboden allsauch alle Fahrwerksteile sehen aus wie gerade verbaut.

 

Grüße ATU

Link to comment
Share on other sites

Kann ich machen.Wenns bei mir zeitmäßig geht:Morgen!

:cool:

Ich habe noch einen 2. A2 Bj.2001 km 245000.

Läuft bei mir in der Fa.Ich habe Ihn auf Max 3000 u/min begrenzen lassen.Verbrauch egal welcher Fahrer 4,7 Liter.

Lader brauchte ich noch keinen.

 

Gruß ATU;)

Link to comment
Share on other sites

Habe einen Tuner in Ludwigsburg,der zieht die Abregeldrehzahl einfach nach unten und sorgt dafür,daß die Abregelung sehr sanft ohne rückeln passiert.

 

Gruß ATU:racer:

Link to comment
Share on other sites

Hallo Ingo, ich habe einfach übers Autoplenum einen A2 mit Max. 30000

km gesucht und einen knapp 30 km von mir gefunden,war ein Exclusivhändler, da standen nur Porsche,Bentley usw rum.Zwischen drin mein kleiner A2.

Ich habe dann noch ein paar Winterkompletträder (2006er) dazubekommen.

War ein echt netter Typ.Das Fahrzeug wurde von einem älteren Ehepaar gefahren,beide Jahrgang 1934.Der Mann starb in 2003 und seine Witwe fuhr dann nur noch sehr selten mit dem Wagen.

 

Gruß ATU

Link to comment
Share on other sites

Hallo, bin vielleicht blind, aber ich habe irgendwie gar nicht den Preis erspäht... Ist ja auch nicht uninteressant. Aber ohne die Freude schmälern zu wollen - ich habe mal gehört, dass weniges Fahren auch nicht so toll für ein Auto ist, bzw. langes Stehen (bei 11 Jahren) auch seine Spuren hinterlässt? Ich frage das nicht aus Meckerei oder Rechthaberei, sondern um zu lernen.

Link to comment
Share on other sites

Moinmoin,

will mich selber korrigieren bzw. beantworten, natürlich sind es nicht die wenigen Kilometer (wieso denn auch!), die ungünstig sind, aber langes Stehen, oder? dann müsse der Wagen quasi nochmal neu eingefahren werden. Stimmt das? Und kann sich da, laienhaft gefragt, was festsetzen oder so? Wollte ich schon immer mal wissen...

Allen gute Fahrt und einen schönen Tag wünscht Krikri:)

Link to comment
Share on other sites

Moinmoin,

will mich selber korrigieren bzw. beantworten, natürlich sind es nicht die wenigen Kilometer (wieso denn auch!), die ungünstig sind, aber langes Stehen, oder? dann müsse der Wagen quasi nochmal neu eingefahren werden. Stimmt das? Und kann sich da, laienhaft gefragt, was festsetzen oder so? Wollte ich schon immer mal wissen...

Allen gute Fahrt und einen schönen Tag wünscht Krikri:)

 

... schön, dass du selbst an deinen Aussagen zweifelst.

 

Ich weiß nicht, warum in den Autoforen nur immer dieses Halbwissen über lange Standzeiten und deren Folgen herkommt.

 

Denk mal an die vielen Oldiebesitzer, die ihre Kisten über den Winter abmelden. Die Autos werden meist 5 Monate am Stück nicht bewegt. Was passiert ? - Nichts.

 

Mit meinem SL mache ich das schon seit Jahren so. Im Winter abgemeldet, im Sommer ca. 500 bis 1000 km gefahren, wobei keine Strecke unter 40 km ist. Ich nenne das "Erhaltungsfahrten". Wichtig, ist nur, dass alle Teile regelmäßig bewegt werden - ein paar Monate Stillstand schaden maximal den Reifen (sind aber auf 3,5 bar Druck aufgepumpt). Mehr mache ich nicht - Ölwechsel nur alle 3 Jahre (Farbe ist dann immer noch recht hell). Die Wiederinbetriebnahme ist unspektakulär: Zündung an - Benzinpumpe summt ein paar Sekunden - Starten - springt sofort ...

 

Schädlich für den Motor ist sicherlich, wenn die geringe Laufleistung nur durch Kurzfahrten zustande gekommen ist und der Motor nicht richtig warm wurde. Der Verschleiß liegt dann vielleicht beim 4- bis 5-fachen der gezählten Laufleistung. Spielt es eine bedeutende Rolle, ob der Verschleiß des Motors nun 12.000 oder 60.000 km entspricht ? - Bei einem Gebrauchtwagen mit durchgehendem Service nach Herstellervorschrift sicher nicht. Doch der restliche Zustand eines Autos mit geringer Fahrleistung ist bei gleich sorgfältigem Umgang immer besser als der eines solchen mit hoher Laufleistung.

Link to comment
Share on other sites

Typischer Weise kommen folgende Symptome durch langen Stand:

 

Kaputte Dichtungen (Austrocknung), aufgequollene Hydraulischläuche, defekte Stoßdämpfer, Korrodierte Stecker, fertige Kraftstoffleitungen, etc..

Link to comment
Share on other sites

Typischer Weise kommen folgende Symptome durch langen Stand:

 

Kaputte Dichtungen (Austrocknung), aufgequollene Hydraulischläuche, defekte Stoßdämpfer, Korrodierte Stecker, fertige Kraftstoffleitungen, etc..

 

Dann solltest du aber auch definieren, was du mit "langem Stand" meinst. Ein paar Monate sicher nicht.

 

Die Standschäden, die du beschreibst, sind größtenteils unabhängig davon, ob das Fahrzeug steht. Mit den ausgetrockneten Dichtungen hast du teilweise recht - meist liegt aber auch hier schon eine Vorschädigung durch Alterung vor.

 

Korrodierte Stecker haben nichts damit zu tun ob ein Fahrzeug gefahren wird oder ob es steht - fast ausschließlich sind die Umweltbedingungen, in denen das Fahrzeug sich befindet ausschlaggebend.

Link to comment
Share on other sites

Mit langem Stand ist sehr geringe bis keine Nutzung über einen langen Zeitraum (> 1 Jahr) gemeint.

 

Korrodierte Stecker haben nichts damit zu tun ob ein Fahrzeug gefahren wird oder ob es steht - fast ausschließlich sind die Umweltbedingungen, in denen das Fahrzeug sich befindet ausschlaggebend.

 

Richtig. Die Umweltbedingungen sind relevant, vorallem die im Innenraum, die Stecker im Motorraum sind gegen Feuchtigkeit geschützt. Wird das Fahrzeug wenig gefahren, sammelt sich insbesondere im Winter Feuchtigkeit im Innenraum, welche die Korrosion anregt.

Wird das Fahrzeug regelmäßig bewegt und somit beheizt, kann die Feuchtigkeit ausgebracht werden, was die Wahrscheinlichkeit für das Problem deutlich reduziert.

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Ja, üblicherweise grade in anderen Foren bei anderen Autos geht es immer um Kaputtstehen/Standschäden.

Die Kurzstrecke, die der Wagen jahrelang ergahren hatte, ist trotz jährlicher Ölwechsel auch nicht gut. Weil immer Kondenswasser in den Zylindern verbleibt, sich mit dem Öl mischt.

Stehen/Nichtbenutzen belastet Reifen, viele Dichtungen (Klima ...), Leitungen, diverse bewegliche Teile.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

die Summe des Kondenswassers in den Zylindern müsste doch die selbe sein, ob gefahren oder nicht.

Würde sogar meinen, dass durch den öfteren Temperaturabfall bei Fahrzeugen die täglich bewegt werden noch mehr Kondenswasser aus der abkühlenden Luft in den Zylinder gelangt.

 

Die Summe der Kurzstrecken wird bei Fahrzeugen mit 10x mehr Kilometern am Buckel auch ca. 10x mehr sein. Und? Nix ist passiert.

Der Auspuff beim A2 hält ewig, daher ist nicht verdampfendes Kondenswasser im Schaldämpfer egal.

 

Zum Innenraum kann ich nichts sagen, wohl aber nur der Besitzer selbst.

 

Aufgequollene Dichtungen: Gibt's sowas überhaupt noch? Kannte sowas aus Audi100-Zeiten, denke dass sich die Entwicklung der Gummimischungen auch weiterentwickelt hat.

Solange das Schätzchen läuft und keine großen Probleme macht würde ich mir über ungelegte Eier keine Gedanken machen.

 

 

Die 3000rpm Begrenzung klingt interessant, wäre für den 1.2TDI ideal damit die Tiptronik durch die lange Übersetzung nicht kurz vor den roten Bereich hochschalten kann.

 

Viel Spass noch.

 

Gruss Pappl

Link to comment
Share on other sites

Hallo nochmal und danke für die rege Korrespondenz.Standschäden oder dergleichen kann ich nicht festellen.Der Wagen läuft super.

Kein knarren oder knacken im Auto.Ich bin jetzt 2000 km gefahren.

Die ersten 400 km bin ich sehr vorsichtig gefahren.

Jetzt ganz normal.Auf der Autobahn läuft er 190(nach Tacho immer).

Ich würde den Wagen jederzeit wieder kaufen.

 

Der Kaufpreis war 10500.- incl. Händlergarantie und den bereits erwähnten 4 Winterreifen auf Felgen.

 

Grüße ATU

Edited by Atu
Link to comment
Share on other sites

Hallo nochmals, ich habe mir gerade einen Aufrüstsatz für die Standheizung bestellt.

Den Einbau mache ich selbst.

Kostenpunkt 288.-.

Denke das geht so in Ordnung.

Ich hatte schon überlegt eine Schwedenheizung einzubauen,aber zum einen hat mein A2 ja nen Zuheizer und ne Steckdose für die Schwedenheizung ist halt auch nicht immer greifbar.

 

Bis bald

 

ATU:racer:

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,ich habe heute bei B&B einen Kat incl. Partikelfilter bestellt,damit ich jetzt die so geschätzte GRUNE PLAKETTE bekomme. ;)

Die Freude darüber, das ich nun in alle Zonen einfahren kann , ohne das jemand am Straßenrand vor lauter Feinstaub nichts mehr sieht und Gefahr läuft vom Bordstein zu fallen.:janeistklar:

KLEIN GRÜN SPARSAM.

 

Güße ATU:racer:

Link to comment
Share on other sites

Hallo,ich habe heute meinen Partikelfilter eingebau,

ging super 1h 25 .

Mein 2er läuft ein wenig besser, mal sehen wie der Spritverbrauch ist.

 

Wer fragen hat,stehe gern zu Verfügung.

 

 

Bis Bald ATU:rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 76

      [1.2 TDI ANY] Hydraulikeinheit: Adapter für alternativen Febi Druckspeicher

    2. 7

      Tacho ausbauen?

    3. 76

      [1.2 TDI ANY] Hydraulikeinheit: Adapter für alternativen Febi Druckspeicher

    4. 5

      Traggelenkausdrücker

    5. 0

      Suche Abschirmblech 8Z0 407 722 A, A2 1.4, zwischen rechter innerer Gelenkwelle und Abgasrohr

    6. 22

      Kühlflüssigkeit nachfüllen, aber wo?

    7. 5

      Traggelenkausdrücker

    8. 5
    9. 3

      rote Öldrucklampe, Warnton, Motor geht aus

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.