Jump to content

1.2 TDI schaltet nicht bei Kälte


blacky
 Share

Go to solution Solved by blacky,

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

nach stundenlanger erfolgloser Suche nach Postern mit einem ähnlichen Problem melde ich mich nun mit Meinem, welches anscheinend untypisch ist:

 

Seit ca drei Jahren habe ich bei niedrigen Aussentemperaturen (schon ab +5° und weniger) folgendes sporadisch auftretendes Problem:

Der Motor springt wunderbar an, der Wagen fährt normal im 1. Gang an, kuppelt aus - und schaltet nicht in den 2. Gang. Ausrollen lassen, wieder Gas geben, wieder auskuppeln in Leerlauf usw, dasselbe Spiel ca 5mal. Danach nimmt er nicht einmal mehr Gas an. Die Prozedur lässt sich durch Ausschalten und neues Starten wiederholen. Oft hilft es, ein paar Minuten zu warten, dann ist alles wieder i.O. Je kälter es ist, desto länger dauert es. So kam es, dass ich bei tiefen Temperaturen mittlerweile 3x abgeschleppt werden musste.

 

Die örtliche Audi-Werkstatt ist meist planlos. Bisher wurden folgende Aktionen gesetzt:

- Hydraulikölbehälter wieder aufgefüllt (war tatsächlich leer)

- Druckbehälter Hydraulik gewechselt

- Dieselfilter gewechselt (angeblich sei die Dieselversorgung unzureichend gewesen)

Nach jedem Werkstattbesuch schien alles zunächst i.O. Aber das hielt dann nie sehr lange an (Fehler tritt eben nur sporadisch auf!).

 

Seit neuestem kommt eine weitere Facette hinzu: zufällig (wahrscheinlich in einem Anfall von Wut) habe ich in so einer Situation beim Anfahren Vollgas (über den Druckpunkt hinaus) gegeben und - siehe da - der Wagen schaltet in den zweiten Gang usw und fährt. Allerdings scheint er sich in einem Notprogramm zu befinden:

- Schaltvorgang dauert 2-3 Sekunden

- die Gänge werden "reingeknallt"

- die Motorleistung scheint niedriger zu sein

- Tacho und Kilometeranzeige laufen nicht (kein Witz!), Drehzahlmesser geht aber normal

 

Kupplung wurde vor einem Jahr gewechselt mit GGE, der Fehler scheint aber davon unabhängig zu sein.

 

Hat jemand einen Tipp? So macht es einfach keinen Spass mehr (zumindest solange der Sommer auf sich warten lässt...). Kann mir jemand die TelNr vom legendären "Sheriff Topal" geben?

 

Vielen Dank schon mal vorab!

 

blacky

Link to comment
Share on other sites

EZ 6/2002, 330.000 km

Über Fehlerspeicherinhalte schweigt die Werkstatt geflissentlich. Beim letzten Reparaturversuch war von "nicht ausreichendem Drehmoment des Motors wegen mangelhafter Dieselzufuhr" o.Ä. die Rede, daher der Wechsel des Dieselfilters (nach erst 1 Jahr Laufzeit) inkl Zugabe von "Diesel Fliessplus". Genutzt hat es letztendlich nichts.

Der Gangsteller ist noch Originalzustand.

Das Problem ist mittlerweile nicht mehr sporadisch, sondern dauerhaft, vermutlich aufgrund der seit Wochen unter -10°C liegenden Temperaturen.

Link to comment
Share on other sites

Zunächst mal vielen Dank für Eure Unterstützung!!!:)

 

An Phoenix A2:

Die Gänge lassen sich durchschalten, hab´s gerade probiert. Ich habe aber nicht probiert, zu starten und loszufahren, (also ob der Wagen sich jetzt "normal" verhalten würde oder "spinnt"). Soll ich das noch ausprobieren?

 

An Karat21:

Ich weiss nicht, ob die Dieselpumpe im Rahmen des letzten Reparaturversuchs (Dieselfilter gewechselt) überprüft wurde, wäre für mich aber logisch, da ja die Dieselzufuhr mangelhaft gewesen sein soll. Muss ich erst nachfragen.

Link to comment
Share on other sites

Die Gänge lassen sich durchschalten, hab´s gerade probiert. Ich habe aber nicht probiert, zu starten und loszufahren, (also ob der Wagen sich jetzt "normal" verhalten würde oder "spinnt"). Soll ich das noch ausprobieren?

 

Probiere das noch aus, einmal im Eco-Modus und einmal mit ausgeschalteten Eco-Modus. Ich habe noch keine heiße Spur aber vielleicht erkennen wir eine Systematik.

Was du daneben auf jeden Fall noch machen kannst, ist den Fehlerspeicher auslesen zu lassen. Wenn möglich wenn das "Notlaufverhalten" da ist, ohne vorher die Zündung auszuschalten.

Link to comment
Share on other sites

Guten Abend,

möchte mich erst mal als neuer a2 -3l Bj.5/2002/100 000km Besitzer vorstellen.Bin 58, gelernter Schlosser und habe selber schrauben immer vermieden.Hauptgrund für den Kauf am 1.2.2012 war,endlich mal sparsam zu fahren (mein alter Passat lag bei 10 l).Klappt auch ganz gut-4,8 l bei -12 Grad hier in den Bergen des Bayerwaldes. Natürlich habe ich mich vorher recht gut über die Kugel informiert -sie hat Liebhaberstatus.

Nun ist meine Freude aber stark getrübt weil ich die selben und andere Probleme wie Blacky habe.

Krönung war beim halten an einer Ampel leicht bergauf ,dass der 5.Gang

drin blieb und nicht auskuppelte.Warnblinkanlage an N-stellung- neu anlassen -D Stellung -Gas-es bewegt sich nichts- aus -an -R-n-D -Oh es ging wieder.In unseren Bergen schaltet er ausserdem wild hin und her wenn

ich im ECO Modus fahre,und schaltet sporadisch nicht runter oder hoch.

Habe nun auf Verdacht erst mal das Hydraul.öl mehrmals wechseln lassen.

Wegen eventuell Wasser im Öl.Die H.- Pumpe läuft immer wenn ich die Fahrertür öffne.

Ich werde wohl jetzt auch zum Schrauber werden denn ich liebe dieses

Auto und will ja eigentlich damit sparen und nicht horrende Summen

in der Werkstatt lassen.

Vieleicht fahre ich auch falsch -denn wenn der Turbo bei mehr Gas

kommt dann passiert mir das alles seltener-aber der hohe Verbrauch

(über 7 l).

Entschuldigung wenn das Thema nicht ganz passt-aber ich konnte nicht herausfinden wie man ein neues Thema verfasst.(Hilfe!)

 

Danke im voraus

Lachsrainer 53

Link to comment
Share on other sites

Hallo Phoenix A2,

 

ich hab`s probiert, und es ist so wie immer (Temperatur z.Z. -11°C):

 

- (Gänge lassen sich bei eingeschalteter Zündung problemlos schalten)

- Motor startet problemlos

- Wagen fährt im 1. Gang an, kuppelt aus, schaltet nicht weiter

- wieder anfahren mit "Vollgas": Getriebe schaltet weiter, Wagen fährt im "Notprogramm" (Pause beim schalten, kuppelt ruckartig ein, kein Tacho/Kilometerstand/Verbrauch)

- danach warmgefahren auf Autobahn (25km)

- Motor abgestellt, lässt sich (meistens) unmittelbar danach nicht mehr starten (kein Mucks), nach 1 Minute startet er wieder problemlos, wieder im Notprogramm

- erst nach ca 1 halben Stunde stehenlassen springt der Wagen sofort an und alles läuft so, als wenn nichts gewesen wäre. Ich weiss nicht, ob hierbei nur die Zeit oder möglicherweise die Erwärmung durch den Motor eine Rolle spielt:confused:.

 

Was sagst Du dazu:kratz:?

 

Gruss

blacky

 

P.S.: ECO ein/aus hat keine Auswirkung auf Verhalten

Edited by blacky
Ergänzung
Link to comment
Share on other sites

Ich habe zwar keinen 1,2er.... aber

... erst nach ca 1 halben Stunde stehenlassen springt der Wagen sofort an und alles läuft so, als wenn nichts gewesen wäre. Ich weiss nicht, ob hierbei nur die Zeit oder möglicherweise die Erwärmung durch den Motor eine Rolle spielt:confused:

 

Nach all Deinen Beschreibungen wird es wohl die Wärme sein.

Testen könntest Du dies z.B., in dem Du (solange es noch so kalt ist) mal 1 Stunde vor Inbetriebnahme eine Infrarotlampe auf den Gangsteller richtest, damit der sich erwärmt.

 

Könnte irgendwo Wasser drin sein, wo eigentlich Öl sein sollte?

Die Laufleistung ist ja mit 330 Tkm nicht ohne.....

Link to comment
Share on other sites

Habe nun auf Verdacht erst mal das Hydraul.öl mehrmals wechseln lassen.

Wegen eventuell Wasser im Öl.Die H.- Pumpe läuft immer wenn ich die Fahrertür öffne.

 

Hört sich für mich nach zuwenig Hydraulikdruck (-reserve) im System an. Wurde der Druckspeicher schonmal ausgetauscht (kostet knapp 40€)? Es ist die schwarze Kugel direkt neben dem Vorratsbehälter.

 

Entschuldigung wenn das Thema nicht ganz passt-aber ich konnte nicht herausfinden wie man ein neues Thema verfasst.(Hilfe!)

 

Im entsprechenden Unterforum findet man oben links den Knopf "Neues Thema". Darüber lässt sich ein neues Thema (Thread) anlegen.

Link to comment
Share on other sites

@blacky: Ich denke, dass bei deiner Kugel etwas im Fehlerspeicher vermerkt sein sollte.

Bevor man da lange rumrätselt wäre mein nächster Schritt erstmal den Fehlerspeicher auszulesen.

Dabei kann man auch gleich den Spannungswert des Potentiometers am Kupplungsnehmerzylinder in Ruheposition (Kupplung geschlossen) prüfen. Für die Getriebegrundeinstellung sollte der Wert zwischen 1,8-2.0V liegen. Im laufenden Betrieb lernt das Getriebesteuergerät mit und gleicht schleichenden Veränderungen, z.B. durch Kupplungsverschleiß, aus.

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank Phoenix A2,

 

Würde den Druckspeicher sofort bestellen -bei??

Habe leider keine Garage muss dann damit doch wieder zu meiner Werkstatt- eine freie und sehr zuverlässige ohne Ambitionen auf Abzocke.Er hat nur eine Kunden mit A2 -1,4Benziner.

Ich drucke ihm alles was er brauch aus unserem Forum aus und er hat sofort ge-lesen-lernt.Danke an alle die da so uneigennützig ihr Wissen preisgeben.

 

mfg lachsrainer53

Link to comment
Share on other sites

  • 9 months later...
  • 2 months later...
  • Solution

Heureka - es war das Radio!!!

Den entscheidenden Hinweis gab mir letztendlich die Tatsache, dass der Tacho im "Notfallmodus" (Fahrzeug fährt und schaltet zwar, aber sehr "rüde") nicht funktioniert (s. 12.2.12). Ich habe mich schliesslich erinnert, dass ich beim Einbau des Radios (Blaupunkt, mit Navi) eine Signalleitung vom Tacho legen musste (zur Genauigkeitserhöhung bei der Navigation). Offensichtlich hat das Radio - aus welchem Grund auch immer - bei Minustemperaturen ein Signal auf diese Sensorleitung gelegt und damit die Fahrzeugelektronik irritiert. Seit ich das Radio komplett abgeklemmt habe, läuft alles prima - bis hin zu allertiefsten Temperaturen! Jetzt liebe ich mein Auto wieder - komplett uneingeschränkt!:D:D:D

 

Kaum zu glauben, aber wahr! Vielen Dank nochmals an alle, die mir beigestanden sind.

 

blacky

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 24

      [1.2 TDI ANY] Sammelthread für Kupplungsnehmerzylinder mit Hall-Sensor-Umbau + HINWEIS!

    2. 21

      IT22

    3. 21

      IT22

    4. 21

      IT22

    5. 21

      IT22

    6. 9

      Fahrertür "lose"

    7. 85

      Getriebeölwechsel

    8. 3

      Tür rechts hinten verriegelt nicht mehr mit Zentralverriegelung

    9. 21

      IT22

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.