Jump to content

Ölverlust


lx1981
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

gestern ist bei meinem A2 das Signallicht "Öl min" aufgeleuchtet. Danach ersteinmal Ölstand geprüft und Tatsache: zu wenig Öl.

Also logischer weise Öl reingekonnt. Zunächst 0,5 Liter. Da das Signallicht weiterhin aufgeleuchtet hat, habe ich weitere 0,5 Liter Öl reingekippt.

Auch diesmal erlosch das Signallicht nicht. Habe den Wagen über Nacht stehen lassen mit der Hoffnung, dass das Licht vielleicht über Nacht (urplötzlich ;)) verschwindet.

Leider leuchtet das Signallicht "Öl min" immer noch auf.

 

Heute morgen war ich dann in der Audi Werkstatt. Dort wurde der Wagen auf der Hebebühne hochgenommen und der Mechaniker hat entdeckt, dass irgendwo Öl heraustropft. Es ist nicht die Ölwannendichtung sondern die Ursache muss irgendwo höher liegen.

 

Jetzt habe ich erst für nächste Woce einen Termin, aber vielleicht hat einer von euch einen Tip was es sein könnte. Oder vielleicht hat schon jemand anderes mal so ein Problem.

 

Bin mal gespant was für Antworten kommen!

Link to comment
Share on other sites

man kann von unten nicht genau sehen wo es rauskommt, da man von unten kein freien Blick auf den Öltank hat.

Die Werkstatt meinte, dass die Verdeckung unten dafur ausgebaut werden muss.

Link to comment
Share on other sites

Die haben die Karre auf die Bühne genommen aber zur Diagnose nicht mal die Unterbodenverkleidung gelöst? Das dauert zwei Minuten.

 

An der Stelle wäre ich misstrauisch, achte drauf, dass die an den Hebepunkten heben, scheinen ja nicht so die Erfahrung mit A2 zu haben.

 

Zwischen Warnschwelle (31mm Ölstand) und Soll-Höhe bei frischer Befüllung (56mm bzw. etwa 48mm bei warmem Öl und laufendem Motor) liegen etwa 1,3 bis 1,5L Öl. Die dürfen dann auch wieder rein, wenn der Sensor warnt.

 

 

Eigentlich meine ich mir aber erinnern zu können, dass die Ölwarnstandslampe erstmal für 100km ausbleibt, wenn man die Serviceklappe einmal geöffnet hat. Wenn die bei dir sofort wieder angegangen ist... die war doch hoffentlich gelb und nicht rot, oder?

Link to comment
Share on other sites

Ok, dann wars schonmal nicht der Öldruck ;) Trotzdem sollte nach Öffnen und Schließen der Serviceklappe erstmal für 100km Ruhe sein, egal ob man Öl einfüllt oder nicht. Sicher dass da "Öl min" stand und nicht "Sensor"?

Link to comment
Share on other sites

aber vielleicht hat einer von euch einen Tip was es sein könnte. Oder vielleicht hat schon jemand anderes mal so ein Problem.

 

 

Meine bisherigen Lecks waren der Ölkühler, der gewellte Verbindungsschlauch vom Öleinfüllstutzen zum Motor, und die Verbindungsstelle vom Turbo zum Gummischlauch. Jedes mal verlor das Auto nur wenig Öl, bis dann die gelbe Ölwarnlampe kam.

 

Beim Ölkühler wurden zuerst die zwei Dichtringe getauscht, immer noch undicht, dann der Ölkühler selbst. Danach war Ruhe. Der metallene Ölkühler scheint sich zu verformen.

 

Der gewellte Schlauch kann ohne den Abbau des Ölkühlers demontiert werden.

 

Riffelschlauch vom Öleinfüllstutzen zum Motor wechseln - A2 Forum

Link to comment
Share on other sites

Wenn die Ölwarnung sofort wiederkommt, würde ich erstmal etwas am Seviceklappen-Druckschalter rumdrücken, nicht dass der bloß hängt und die Fehlermeldung dadurch nicht zurückgesetzt wird. Für 100 km ist dann definitiv Ruhe, egal ob aufgefüllt oder nicht.

Link to comment
Share on other sites

Doch, habs schonmal ausprobiert... Als die Warnung bei meiner Kugel das erste mal kam und ich versucht habe den Ölstand abzulesen, dann wieder zu gemacht hab und dachte es sei ein Fehlalarm, da die Meldung weg war. Genau 100 km später wieder: Piiiieeeeep.

Link to comment
Share on other sites

Der Schalter hinter der Serviceklappe führt dazu, dass die Ölwarmneldung für 100km unterdrückt wird. Sollte sie also nach Öffnen der Klappe nicht verschwunden sein, liegt da was im Argen.

 

Hast du den Ölstand mal per Peilstab abgelesen? Normalerweise kann man bei Öl-Min. höchstens nen Liter nachfüllen, bis das Maximum erreicht ist. Wenn dieser Liter über Nacht wieder verschwinden würde, schwämme er sicher irgendwo in der Garage...

Link to comment
Share on other sites

Es sind DEFINITIV keine 100 km...maximal 10! SICHER! 100KM wären bei Ölverlust viiiiiiiiiiiel zu viel!

 

es sind genau 99,6 Km...:jaa:

Link to comment
Share on other sites

Doch, habs schonmal ausprobiert... Als die Warnung bei meiner Kugel das erste mal kam und ich versucht habe den Ölstand abzulesen, dann wieder zu gemacht hab und dachte es sei ein Fehlalarm, da die Meldung weg war. Genau 100 km später wieder: Piiiieeeeep.

 

Das steht soweit ich weiß auch so im Handbuch.

Link to comment
Share on other sites

Sind von Ölstandswarnleuchte bis zur Max Markierung tatsächlich 1,3l Öl fällig??

 

Die Lampe bleibt meiner Meinung nach höchstens 100km aus, wenn tatsächlich genug Öl vorhanden ist. Wenn Öl fehlt wird die Lampe sicher nicht unterdrückt.

Edited by KEd!
Link to comment
Share on other sites

Wenn kein Öl fehlt, geht die Lampe erst gar nicht an ;)

 

Warnschwelle ist 31mm, frisch befüllt ist bei laufendem Motor 48mm, den Rest kann man mit den Dimensionen der Ölwanne ausrechnen, bzw. einfach mal ablesen, wenn man Öl nachfüllt und dabei den Sensor ausliest.

Link to comment
Share on other sites

Wenn kein Öl fehlt, geht die Lampe erst gar nicht an ;)

 

Warnschwelle ist 31mm, frisch befüllt ist bei laufendem Motor 48mm, den Rest kann man mit den Dimensionen der Ölwanne ausrechnen, bzw. einfach mal ablesen, wenn man Öl nachfüllt und dabei den Sensor ausliest.

 

Sicher, wenn aber die Lampe angeht, man Öl nachfüllt - aber eben nicht über die Schwelle kommt bleibt die Lampe an. Das wollte ich damit sagen.

 

Naja, ich wollte da eigentlich eher ne fundierte Aussage. Der Messstab im A2 ist ja eher ein Schätzstab, das will ich meiner Frau nicht zumuten.

 

Da sie aber lange Strecken über BAB fährt wärs nicht schlecht wenn ich ihr ein ungefähres Maß mit auf den Weg geben könnte sobald die Lampe angeht.

 

Ich hätte jetzt 0,5l getippt da die Füllmenge ja "nur" 3,4l beträgt...

Link to comment
Share on other sites

zunächst einmal vielen dank für die vielen Antworten.

gestern Abend (also fast 24stunden nachdem

ich Öl reingekippt habe) verschwand die Meldung "Öl min".

 

Öl stand nochmal manuell geprüft und alles ist ok.

 

Nun stellt sich mir die Frage: ist jetzt alles ok oder soll ich den Wagen trotzdem nochmal zu Audi (habe für Donnerstag einen Termin in der Werksatt) bringen?

 

kostet ja wieder Geld wenn ich zu Audi gehe und da jetzt die Meldung verschwunden ist, sehe ich keinen Grund den Wagen prüfen zu lassen.

 

aber trotzdem stellt sich weiterhin die frage wo den das Öl an der unterbodenverkleidung her kommt.

Link to comment
Share on other sites

Vileicht einfach mal in einer Mietwerkstatt selber nachsehen, die helfen gern und haben von mehr Fahrzeugtypen Erfahrungen gesammelt als der :). Ausserdem ist es nicht schlecht wenn man weis wie es um seinen besten Begleiter steht (mal ein Clubtreffen oder Schrauben aufsuchen!!!), auch von unten. Mit ner Taschenlampe kannste beim 1,4er die meisten Stellen ausleuchten und auch erkennen wo Ölaustritt ist, hier aber am besten den Unterschutz anschaun da erkennt man ja schon an welcher Stelle es runterkommt.

Ich fahr im Monat ca. 5000km und muß in 3 Monaten 2l nachfüllen dann Service. Ach und vertraue niemanden der nur an dir verdienen will.

Link to comment
Share on other sites

Wenn das Öl derart gravierend ausläuft, dann macht es auch nicht vor einer Unterbodenverkleidung halt.

 

Generell bleibt zu sagen, dass vermutlich am Ansaugkrümmer leicht Öl zu finden sein wird, das ist bei den Motoren aber normal.

 

Wenn du tatsächlich den Ölstand aufgefüllt hast, den Wagen nicht bewegt und 24h später der Ölstand wieder bei Min war, dann würdest du das in Form eines Flecks sehen - definitiv.

 

Bist du gefahren siehts anders aus, wenn er Öl verbrennt siehst du das nur am blauen Dunst aus dem Auspuff - wenn überhaupt.

 

Ansonsten bliebe den Ausgleichsbehälter des Kühlmittels zu prüfen.

Link to comment
Share on other sites

 

Generell bleibt zu sagen, dass vermutlich am Ansaugkrümmer leicht Öl zu finden sein wird, das ist bei den Motoren aber normal.

 

Das liegt übrigens daran, dass der Ölabscheider hinter der Drosselklappe nicht mehr gescheit funktioniert, wenn der Durchsatz durchs Kurbelgehäuse zu groß wird. Dann werden in der Ansaugluft Öltropfen mitgerissen, die dann in der Ansaugbrücke "aus der Luft fallen" und da raussiffen. Kann man versuchen in den Griff zu bekommen, indem man den Öleinfülldeckel auf dem Motor durch die aktuelle Revision ersetzt, die dichter ist.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 7

      Erfolgreiche Reparatur OSS hintere Mitnehmer

    2. 7

      Erfolgreiche Reparatur OSS hintere Mitnehmer

    3. 7

      Erfolgreiche Reparatur OSS hintere Mitnehmer

    4. 7

      Erfolgreiche Reparatur OSS hintere Mitnehmer

    5. 0

      A2 / Lupo 3l Allgemeine Fragen und Kaufberatung

    6. 7989

      Hier wird ein A2 verkauft - könnte ja interessant sein...

    7. 88

      Getriebeölwechsel

    8. 88

      Getriebeölwechsel

    9. 7

      Erfolgreiche Reparatur OSS hintere Mitnehmer

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.