Jump to content

1.2 tdi rtfm! 12


Arturasz

Recommended Posts

Sorry for my English, but it is the best forum about Lupo/A2 3L.

 

Hello, mine friend also have VW Lupo 3L. Sometimes it won't start, sometime stalls when selector is switched to triptronic mode.

 

Tried to do grundeinstellung, but it after it counts to 28, it resets and does one more time till 28, and then there is note: RTFM! 12. I know that some people had similar problem, but it is quite difficult me with German language.

Here is the screen how it looks like:

 

82bs.jpg

 

Voltage is set to 1.9 V before basic setting.

Only one thing that battery was ~11 V. As I see some fully charge battery + connects charger. Can this be reason of error?

We will recharge battery + connect charger so that it was 13.5 V, but if this can't solve the error, what to do next?

 

Here is movie how gear indicator won't show nothing during basic setting Just stays in N position. By the way, car starts on E mode, but when I switch to N it stalls ...

 

Link to comment
Share on other sites

Good morning Arturasz,

 

just a short answer, because i`m very busy this morning.

 

Check all screws at gear actuator, the selector finger at the ball heads for correct assembly and seating.

 

After you did this, lift one front wheel before starting the basic setting. Maybe this helps, if there is no bigger defect.

 

Good luck

Mark

Link to comment
Share on other sites

Good morning Arturasz,

 

Check all screws at gear actuator, the selector finger at the ball heads for correct assembly and seating.

 

Good luck

Mark

 

Hi, thank you for your reply. Just one question, where those nuts are. In cabin, or outside under the car?

Link to comment
Share on other sites

Use car-jack to lift one front weel off the ground. Check batterie voltage, must be more than 12,8 Volt, charge battery or use 2. fully charged battery and connect to battery in the car. Switch off all consumer loads and start immediately with "Getriebegrundeinstellung" . Should work now. Good luck

Link to comment
Share on other sites

Hello Arturasz

 

two years ago I had the same issue. I had to exchange the clutch.I refurbish my Gangsteller because a little bit oil was leaking (new custom gasket). Because the gearbox was removed I tock the opportunity and had it refurbished too.

The gearbox was filled with new oil but the car (and the gears) had not been moved. I tried to move the control shaft. It worked fine, but very precisely and tight. The I started Getriebegrundeinstellung. It ran twice and stopped with RTF 12 after the second 28th step.

I started it again, same result. Then a Friend of mine an I looked at the control shaft being driven by the Gangsteller. All the measurement positions of the revers gear the first gear the second, fourth and fifths had been reached. At the end the Gangsteller moved but did not reach the neutral position. Then the procedure started again automaticly for the second run. So the Gangsteller was able to reach the neutral and the again the revers and all other gears. After this second round I could read after step 28 the RTF 12 error message. The solution for me was to announce every step from 1 to 28 to my friend lying under the car watching the Gangsteller and control shaft. After the I guess 4 measurement positions of the 5th gear my frient helps the Gangsteller to reach the neutral position at step 28.(Pushing gently with his finger to the screw that fastens the control shaft to the Gangsteller.) This last movement of the Gangsteller was too weak.

With this the Grundeinstellung tooks only the first 28 steps and did not repeat them for a second time. The program finished normally with the following steps (gas break and tiptronic switch movements).

I would guess there might be a software bug. The last hydraulic valve impulse for leaving the 5th gear (to neutral) is too short for a tight and new refurbished gearbox.

After this Grundeinstellung the A2 drives and switches normally until today (about two years). Hope that might help and save some hours of trying and watching the Grundeinstellung. Have a close lock at all the movements of the control shaft. All the twisting to change the lane and the pulling and pushing to select the even and odd gears. You should be familiar with an ordinary manual gearbox. During the first 27 steps You can judge weather the Gangsteller and gearbox work well. If so a little push at the 28 step might help.

Success :TOP: Cheers Carsten

Link to comment
Share on other sites

Thanks everyone for informative replies. Today tried to do basic settings at 13.5V, and lifted right wheel. It still shows RTFM! 12.0 ;[

Car starts only when gear actuator (Gangsteller) is set in E position - on LCD screen than is showed symbol "N" which means when I set E gearbox is in neutral gear. I noticed that when I force gear actuator (Gangsteller) to one direction very little (0,5 mm) I can find E N and R gears.

 

Questions:

 

1. Maybe someone have photo with bolts underneath the car which should be checked and tightened if necessary?

2. Maybe somehow I can use VAG Com to see values (voltage, i. e. 3,6V) which should be written in some kind of measuring blocks channel for each position (Stop, R, N, E, Triptronic)?

 

Errors after bad calibration are these:

 

4 Faults Found:

00263 - Transmission

27-10 - Implausible Signal - Intermittent

00844 - Shift Lever: Gate Recognition Switch (J257)

35-10 - - - Intermittent

00845 - Shift Lever: Neutral-Recognition Switch (F258)

35-10 - - - Intermittent

00263 - Transmission

20-10 - Malfunction in Basic Setting - Intermittent

 

Here is the video, where you can see strange behavior and sounds of "gong" of that car. One wheel is lifted, it is stationary.

 

Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

due to the fault codes i would suspect that the car has issues with the gear lever. Check measure block 005, Position 3 should show you the current gear lever position. A-STOP for stop, A-R for reverse, A-N for neutral, A-E for drive, ... Take a look at the switches and sensors at the gear lever and also their cables.

Link to comment
Share on other sites

Questions:

2. Maybe somehow I can use VAG Com to see values (voltage, i. e. 3,6V) which should be written in some kind of measuring blocks channel for each position (Stop, R, N, E, Triptronic)?

 

Maybe this will help you. The parts you should have a look at are the G239 and G240 (marked red).

 

Wollte mal die wichtigen Meßwertdatenblöcke mit Solldaten für die Getriebesteuerung 1.2 TDI zusammenpuzzeln.

Ist ja für die Fehlerdiagnose immer recht hilfreich.

 

Werde irgendwann demnächst das ganze noch rundlutschen.

 

 

Geber für Hydraulikdruck:

Anzeigegruppe 20 -> Feld4

Sollwert (Motor aus): 2,7... 3,2V

Sollwert (Motor an): 2,9...4.4V

4 V entspricht ca. 48 bar im Drucksystem

3 V entspricht ca. 36 bar im Drucksystem

 

Spannung am Kupplungsnehmer:

08 in Messwerteblöcke -> Kanalnummer 002

Sollwert: 1,85 - 1,95V

 

Getriebegrundeinstellung starten:

04 in Grundeinstellung -> Kanalnummer 014

 

Folgendes gnadenlos bei Herbert K. geklaut...

Startprobleme 1.2er - Seite 3 - A2 Forum

 

Geber G272 Potentiometer am Wählhebel (Bei Problemen am G272 geht normalerweiße gar nichts mehr)

Kontaktnummern am Steuergerätstecker:

27 und 4 Wert: 1,8 bis 2,5 kilo Ohm

49 und 4 Wert: zwischen 1,8/2,5 kOhm und 0 Ohm je nach Wählhebelstellung (dieses Kabel prüft die Werkstatt nicht weil es nicht in ihrem Programm drin steht. Relevant ist es trotzdem)

 

 

Schalter für Stoperkennung F259

Kontaktnummern am Steuergerätstecker:

29 und 1 Brücke stecken um die Wählhebelmagnetsperre zu überbrücken

45 und 41 Wählhebel in "STOP" Stellung ca. Batteriespannung ~ 12Volt

Wählhebel nicht in "STOP" 0 Volt

 

Gruppe 022:

Feld 1: Stellung des Hebels nach einer Grundeinstellung

Werte:

"A-STOP" Wählhebel in der Automatengasse, Stopstellung

"A-R" Wählhebel in der Automatengasse, Rückwärtsgang

"A-N" Wählhebel in der Automatengasse, Leergang

"A-E" Wählhebel in der Automatengasse, Drivestellung gleich mit der Ecomodusstelung

"T-0" Wählhebel in der Tiptronicgasse, Mittelstellung

"T-MI" Wählhebel in der Tiptronicgasse, Minusstellung

"T-PL" Wählhebel in der Tiptronicgasse, Plusstellung

 

Feld 2: Spannung des Gebers G272

Werte: 0,4 -4,7Volt je nach Wählhebelposition

Sollwerte:

Wählhebel in "STOP" ca. 4,1 Volt

Wählhebel in "R" ca. 3,14 Volt

Wählhebel in "N" ca. 2,55 Volt

Wählhebel in "D" ca. 2,2 Volt

Wähhebel in Tiptronicgasse ca. 1,58 Volt

Wähhebel in Tiptronicgasse "+" ca. 2,5 Volt

Wähhebel in Tiptronicgasse "-" ca. 1,7 Volt

 

Feld 3: Stellung des Wählhebels umgerechnet in %

Werte: 0-100% je nach Wählhebelposition

Sollwerte:

Wählhebel in "STOP" ca. 100%

Wählhebel in "R" ca. 77%

Wählhebel in "N" ca. 55%

Wählhebel in "D" ca. 25%

Wähhebel in Tiptronicgasse ca. 22%

Wähhebel in Tiptronicgasse "+" ca. 45%

Wähhebel in Tiptronicgasse "-" ca. 0%

 

Feld 4 ist nicht relevant

 

 

 

Die Geber für die Gangerkennung prüfen:

Anzeigengruppennummer 015:

Feld 1: Spannung des Gebers G272 (genau wie Gruppe 022, Feld 2)

Werte: 0,4 -4,7Volt je nach Wählhebelposition

Sollwerte:

Wählhebel in "STOP" ca. 4,1 Volt

Wählhebel in "R" ca. 3,14 Volt

Wählhebel in "N" ca. 2,55 Volt

Wählhebel in "D" ca. 2,2 Volt

Wähhebel in Tiptronicgasse ca. 1,58 Volt

Wähhebel in Tiptronicgasse "+" ca. 2,5 Volt

Wähhebel in Tiptronicgasse "-" ca. 1,7 Volt

 

Feld 2: nicht relevant

 

Feld 3:

Werte: Ist-Spannung des Potentiometers zur Gangerkennung G239(der untere Potentiometer am Gangsteller)

Sollwertbereich: 0,4...4,7 V,abhängig von der Wählhebelposition

Wählhebel in "R" 1): Anzeige 3,8 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic und 1. Gang angewählt: Anzeige 3,8 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic und 2. Gang angewählt: Anzeige 1,7 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic und 3. Gang angewählt: Anzeige 3,8 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic und 4. Gang angewählt: Anzeige 1,7 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic und 5. Gang angewählt: Anzeige 3,8 V +/- 0,2 V

Die Spannungswerte der einzelnen Gänge können um +/- 0,2 Volt abweichen, jedoch nicht die Differenz zwischen den Gängen. Sie muß immer 2,1 Volt betragen.

 

Feld 4:

Werte: Ist-Spannung des Potentiometers zur Gangerkennung G240 (der Obere)

Sollwertbereich: 0,4...4,7 V,abhängig von der Wählhebelposition

Wählhebel in "R": Anzeige 3,6 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic und 1. Gang angewählt: Anzeige 2,8 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic und 2. Gang angewählt: Anzeige 2,8 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic und 3. Gang angewählt: Anzeige 2,0 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic und 4. Gang angewählt: Anzeige 2,0 V +/- 0,2 V

Wählhebel in Tiptronic und 5. Gang angewählt: Anzeige 1,2 V +/- 0,2 V

Die Spannungswerte der einzelnen Gänge können um +/- 0,2 Volt abweichen, jedoch nicht die Differenz zwischen den Gängen.

 

 

Gruppe: 016

Feld 1: Stellung des Wählhebels umgerechnet in % (G272)

Werte: 0-100% je nach Wählhebelposition

Sollwerte:

Wählhebel in "STOP" ca. 100%

Wählhebel in "R" ca. 77%

Wählhebel in "N" ca. 55%

Wählhebel in "D" ca. 20%

Wähhebel in Tiptronicgasse ca. 22%

Wähhebel in Tiptronicgasse "+" ca. 45%

Wähhebel in Tiptronicgasse "-" ca. 0%

 

Feld 2: ist nicht relevant

 

Feld 3:

Werte: Potentiometerwerte zur Gangerkennung G239(der untere Potentiometer am Gangsteller) umgerechnet in %

Sollwertbereich: 0-100% ,abhängig von der Wählhebelposition

Wählhebel in "R": 0-10%

Wählhebel in "N": 50-55%

Wählhebel in Tiptronic und 1. Gang angewählt: 0-10%

Wählhebel in Tiptronic und 2. Gang angewählt: 90-100%

Wählhebel in Tiptronic und 3. Gang angewählt: 0-10%

Wählhebel in Tiptronic und 4. Gang angewählt: 90-100%

Wählhebel in Tiptronic und 5. Gang angewählt: 0-10%

 

Feld 4:

Werte: Potentiometerwerte zur Gangerkennung G240(der obere Potentiometer am Gangsteller) umgerechnet in %

Sollwertbereich: 0-100% ,abhängig von der Wählhebelposition

Wählhebel in "R": ca. 100%

Wählhebel in "N" je nach Gasse 0-100%

Wählhebel in Tiptronic und 1. Gang angewählt: ca. 66%

Wählhebel in Tiptronic und 2. Gang angewählt: ca. 66%

Wählhebel in Tiptronic und 3. Gang angewählt: ca. 33%

Wählhebel in Tiptronic und 4. Gang angewählt: ca. 33%

Wählhebel in Tiptronic und 5. Gang angewählt: ca. 0%

 

 

Es ist nicht wichtig das die Werte exakt eingehalten werden, sondern dass das Steuergerät die Stellungen deutlich differenziern kann.

 

Die Ganganzeigen im Kombiinstrument müssen übereinstimmen

 

Kupplung

Gruppe 002

 

Feld 2: Spannungssignal vom Kupplungsweggeber G162

Werte: 0,4 - 4,7 Volt

1,85 - 1,95 Volt Kupplung geschlossen

3,9 - 4,0 Volt Kupplung offen

 

Diese Werte müssen genau eingehalten werden.

 

Gruppe 003

 

Feld 1: Motordrehzahl vom Motorsteuergerät 90 - 8200 U/min

Feld 2: Getriebedrehzahl vom Geber G 38 60 - 8200 U/min

Diese Werte sollten nicht abweichen, ab 120 U/min Differenz riegelt das Getriebesteuergerät ab.

Feld 3: Kupplung-Ist-Position in %. 0% geschlossen, 100% offen

Feld 4: Kupplung-Soll-Position in %. 0% geschlossen, 100% offen

Diese Werte dürfen innerhalb einer Sekunde nach dem Schaltvorgang um maximal 5% abweichen.

 

Mark

Link to comment
Share on other sites

  • 2 years later...
  • 3 years later...

Hallo,

Bin sehr froh so viel nètzliche Angaben auf diesem Frorum gefunden zu haben, bin aber nicht mit der Gangschaltung Initialisation durchgekommen, habe immer noch Fehler Meldung RTFM! 12 nach 2x Durchgang des Ziklus.

In der zwischen Zeit habe ich vieles prüfen können:

Die Kupplung ist jetzt auf den richtigen Werten und kalibriert, Rückwerzschalter ist OK das Rücklicht leuchtet auf,  der Gangsteller habe ich ausgetauscht mit einem Okkasion der 90‘000km hatte und funktionell, die Betätigungsstrange (085 142 471) hat kein spiel mehr, Batteriepannung auf 13V gehalten.

Nun lieg mein letztes bedenken an den Potentiometer Gangsteller G239 und G240, denn die gemessene Werte über den von „Maulaf“ angegebenen Toleranzen liegt. Habe nun einen Neuen (085 907 386) bei AMAG gekauft, werte liegen aber genau gleich wie bei den Bestehenden: für G239 bei 3,32V,  2, 11V  und 0,96V

Warum habe ich so entferte Werte? Ist es der Grund weswegen ich mit der Kalibrierung nicht durch komme? Liegt es in diesem Fall an der Elektronische Kontrollplatiene?

Ich könnte eventuell die Position der Gabel die den Potentiometer steuert versetzen, hat aber genau die gleiche Position auf beiden Gangsteller...

 

Wäre sehr froh den A2 wieder in Schwung zu bringen :-)

Link to comment
Share on other sites

Hätte jemand die Reinfolge/Zyklus der Kalibirierung (Gänge-Schritt 0 bis 28) um ihn zu vergleichen bis zum RTFM Fehler, oder eine Möglichkeit die Reinfolge der hydrolik Steuer Stecker zu prüfen (Gangsteller, Getrieb und Kupplung wurde dur eine Garage ausgetauscht, und haben schon Stecker G239 mit G240 verweschelt)? 

Link to comment
Share on other sites

Prüfen ob in 5-8 die Rückfahrleuchten angehen oder ggf. später.

 

Nur wenn sie in 5-8 leuchten, besteht die Chance, dass eine GGE durchläuft. 

 

Was dir Stecker angeht. Hier hilft ein wenig die Länge der Kabel. Am besten immer vorher schauen, wie die Lage des Kabelbaums ist, dann ergibt sich der Rest. 

 

Hat es vielleicht sogar schon geklappt? 

Link to comment
Share on other sites

Riesen Dank für all Eure Anweisungen!

Ich habe Rückgang von Schritt 24 bis 26!

Habe Schwierigkeiten die Farben gut zu erkennen den würde teilweise andere Dräte angelötet, aber sieht aus wie als der „grüne“ Stecker mit dem „blauen“ verwechselt worden ist.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Servus Leute,

ich brauche jemanden der mir bei meinem Lupo 3L hilft. Er nimmt Gas an aber leider lässt er die kupplung nicht kommen. Ich habe jetzt schon sehr viel ausprobiert und bin immer noch nicht voran gekommen.

Der Kupplungsnehmerzylinder funktioniert an einem anderen Lupo, also kann es der nicht sein. Die Kupplung selbst ist neu und Hydrauliköl ist auch genug drinnen. Habe den Sensor G38 geprüft und er ist es auch nicht. Da war auch noch ein andere Sensor, richtig verdreckt war. Den hab ich auch gesäubert und wieder reingesteckt, aber mein Lupo will einfach nicht vorwärts=( 

VW wollte das Getriebe ausbauen, was aber meiner Meinung nach unnötig ist, denn wenn man von unten den Gang einstellt ging er ab und an mal vorwärts. Also das Getriebe an sich kann es nicht sein.

Ich wohne in Bad Kreuznach und würde demjenigen der mir zur Hilfe kommt auch bezahlen. 

Meldet euch einfach, wäre echt korrekt, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

Gruß Sony

 

Link to comment
Share on other sites

vor 38 Minuten schrieb SonyThron:

Meldet euch einfach, wäre echt korrekt, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

Macht ihr eine Grundeinstellung nach den Eingriffen? Klingt jetzt nicht so direkt danach und könnte schon des Rätsels Lösung sein.

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb SonyThron:

Ja hab ich versucht. Aber ich weiß nicht ob ich es richtig gemacht habe. Kannst du mir eine ha genau Vorgehensweise sagen ?

 

Was kam nach der GGE raus? Entweder bricht sie ab, oder der Wagen läuft?!?

Im Anhang die GGE für den A2, beim Lupo ist sie je nach Softwarestand manchmal leicht abweichend. 

Anleitung GGE.pdf

Link to comment
Share on other sites

Servus, das zweite Feld von links ist nicht zwischen 1,9-2V.  Beim Fehlerlesen wo ich ihn auf N gestellt habe, war er bei 2,5V. Erst als ich ihn in die tippteonicgasse geschoben habe, hat sich der Wert noch mehr in die Höhe bewegt und ist bei 4,2V. 

 

Ich habe trotzdem mal mal versucht die Getriebegrundeinstellung zu machen aber beim StartMot will er nicht starten. 

 

Es steht in der Einleitung es wird auch geraten die Stecker der Hydraulikeinheit zu ziehen bis der Wert auf 1,9 gesunken ist.

Jetzt stellt sich die Frage welcher Stecker ist das ? 

 

Klnnt ihr ihr mir weiterhelfen ? 

image.jpg

image.jpg

image.jpg

Link to comment
Share on other sites

Ich hab mehr mals versucht die Getriebegrundeinstellung zu machen. Jetzt ist während dem einstellen die Batterie so schwach geworden, dass er deswegen auch am Schluss der Einstellung den Motor nicht starten konnte.

Habe jetzt die Batterie vollgeladen und wollte wieder eine Getriebe Grund Einstellung vornehmen, aber geht der die 28 Schaltgänge nicht mehr durch.

Was kann ich jetzt machen ? 

Link to comment
Share on other sites

Hab ich schon gemacht sogar die Batterie abgesteckt. Paar Minuten gewartet und dann erneuert wieder angesteckt und versucht eine Grundeinstellung zu starten aber es funktioniert nicht. Es will einfach nicht loslegen -.- gibts da keinen Trick ? 

Soll ich mal das Getriebesteuergerät abziehen und wieder einstecken ? Wenn ja wo liegt das genau ?

Link to comment
Share on other sites

Alle Fehler gelöscht? Kupplungswert passt?

Manchmal muss man den fehlerspeicher löschen und dann schnell die gge starten bevor der Fehler wieder kommt. 

Wenn der kupplungswert auf über 4 hängt, pumpenstecker ab, druckspeicher lösen, wieder anziehen, Stecker drauf und gge starten. Nicht auf die Bremse steigen!! Sonst zieht er wieder die Kupplung an. 

Der Lupo hatte meist diese Macken. Der A2 Gottseidank nicht. 

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb SonyThron:

Glaube die Software müsste aktualisiert werden.

 

Wie beim Computer, erstmal updaten? Verwirf den Gedanken.
 

vor 6 Stunden schrieb SonyThron:

Wenn ja wo liegt das genau ?

 

Im "Geheimfach" unter dem Teppich auf der Fahrerseite. Das oberste Steuergerät ist das Komfortsteuergerät. Das silberne das Motorsteuergerät und das Schwarze das Getriebesteuergerät.

 

Da fällt mir ein, ich hätte noch ein Lupo Getriebesteuergerät zu verkaufen.

 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb janihani:

Im "Geheimfach" unter dem Teppich auf der Fahrerseite. Das oberste Steuergerät ist das Komfortsteuergerät. Das silberne das Motorsteuergerät und das Schwarze das Getriebesteuergerät.

Ist ein Lupo, wenn ich die Bilder richtig deute.


Da sitzt es unter der Wasserkastenabdeckung...

 

vor einer Stunde schrieb janihani:

Da fällt mir ein, ich hätte noch ein Lupo Getriebesteuergerät zu verkaufen.

Hehe, ich auch.  :HURRA:

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Aktivitäten

    1. 13

      2001 Audi A2 1.2TDI 3L Getrieb

    2. 4

      Wohl Ende einer Ära - 340.000 km im FSI

    3. 4

      Wohl Ende einer Ära - 340.000 km im FSI

    4. 4

      Wohl Ende einer Ära - 340.000 km im FSI

    5. 4

      Wohl Ende einer Ära - 340.000 km im FSI

    6. 4

      Wohl Ende einer Ära - 340.000 km im FSI

    7. 140

      Jack Pads nachrüsten

    8. 40

      [1.4 TDI ATL] Größerer Ladeluftkühler

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.