thombo1893

Rücksitz lässt sich nicht mehr klappen! (und ich komme nicht an den Bolzen ran ;( )

Recommended Posts

Hallo !

 

Ich habe leider das Problem, dass mein rechter Rücksitz nicht umklappbar ist. Wenn ich den Hebel am Sitz oben nach oben ziehe, dann sollte ja normalerweise der Sitz frei nach vorne umklappbar sein. Aber das Ziehen des Hebels ist ziemlich sinnlos, er lässt sich relativ leicht ziehen und man spürt, dass es gar keine Wirkung im Inneren gibt.

 

Der Bolzen rastet einfach nicht mehr aus.

 

Ich kann ich rütteln, drücken, Biegen und belasten wie ich möchte (den Sitz und den Hebel). Das bringt leider alles nichts.

 

Und jetzt kommt mein größtes Problem:

Ich habe hier im Forum schon nach Lösungen gesucht, und es gibt ja auch Tipps & Tricks.

Allerdings komme ich von hinten nicht an das Schloss heran, da dort vom Werk ab der CD-Wechsler verbaut ist! Und ich glaube das alles geht nur raus, wenn auch der Sitz draußen ist ;(

 

Sonst hätte ich ja wenigstens von hinten außen mit dem Schraubenzieher versuchen können, den Bolzen hoch zu drücken / schieben...

 

 

Wäre klasse wenn mir jemand einen Rat hätte, wie ich an die Innereien komme, bzw. an diesen Bolzen.

 

Bringt es etwas mit Gewalt den Hebel oben heraus zu stemmen...?!

Oder kann man vielleicht doch die ganze Verblendung und den CD-Wechsler weg bekommen, ohne dass der Sitz draußen ist?

 

Warum habe ich eigentlich immer so Spezialprobleme, die scheinbar noch keiner auf dieser Welt hatte?! :crazy::crazy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hatte ich auch schon. Ist vermutlich unten nicht vollständig arretiert, drum gibt er den Bolzen nicht frei. Hab dann auch die Nachbarlehne umgeklappt und von innen die obere Kante der verklemmten Lehne nach außen gedrückt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das hatte ich auch schon. Ist vermutlich unten nicht vollständig arretiert, drum gibt er den Bolzen nicht frei. Hab dann auch die Nachbarlehne umgeklappt und von innen die obere Kante der verklemmten Lehne nach außen gedrückt.

 

Hi!

 

Kannst Du nochmal genauer erklären wie Du was gemacht hast? Vielleicht blick ich's auch nicht...?! Aber ich denke das habe ich wirklich schon probiert. Ich denke eher, dass da innen der Hebel einfach keine Wirkung mehr hat, weil etwas abgebrochen oder eine Zug gerissen ist...

 

Aber vielleicht ist es ja tatsächlich eine Arretierungssache...!?

Hmmm...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke nochmal an Dich PRIMBS!

 

Aber da geht es leider um die Bodenverhakung wie ich meine.

Ich wüsste auch nicht, wo ich mit einem Schraubenzieher rein soll... Bei mir gibt es ja keinen Zugang?! Höchsten von ganz oben durch den Hebel?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der obere Hebel greift ins Leere, wenn unten nicht beide Rastungen korrekt im Boden eingehakt sind. Wenn man den Sitz nicht gleichmäßig herunterklappt, rastet nur der innere Stift am Boden ein. Ergo die Lehne daneben vorklappen und dann von innen die Lehne des klemmenden Sitzes nach außen drücken, so dass der äußere Verriegelungsstift an den Fahrzeugboden gepresst wird und er dort richtig einrastet. Wenn das passiert ist, kannst oben wieder ziehen und die Lehne klappen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Umklappen der Rücksitzlehne hat mit der unteren Verriegelung der Rücksitzbank, also des Komplettsitzes im Fahrzeug, überhaupt nichts zu tun ;).

 

Gruß st

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was denn nun?

 

Hat es nun damit etwas zu tun, oder nicht?

 

Und gibt es noch weitere Ideen bevor ich mich wieder stundenlang ins Auto bewege?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Supertramp hat recht.

 

Da du an den Bolzen auch nicht ran kommst hast, ist das tatsächlich ein Spezialproblem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welchen Hebel meinst du: den am Sitz oder den an der Rückenlehne? Jeder hat eine andere Funktion und wird auch anders Bedient. gruß schnaufi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Ganze hängt mechanisch nicht zusammen, wenn der Sitz durch den nicht eingeratsten Bolzen jedoch schief steht, klemmt auch die Halterung der Lehne. Daher bitte das erstmal prüfen, bevor du das Ding sprengst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Welchen Hebel meinst du: den am Sitz oder den an der Rückenlehne? Jeder hat eine andere Funktion und wird auch anders Bedient. gruß schnaufi

 

Hi, schnaufi :), er meint natürlich das äußere Griffstück in der Rücksitzlehne, das zum Entriegeln derselbigen nach oben zu ziehen ist.

Erst bei umgeklapptem Sitz kommt man an den Entriegelungsbügel in der Sitzbank, der wiederum zu Entriegeln des kompletten Sitzes dient.

 

@thombo1893

 

Meiner Meinung nach ist das Griffstück (Kunststoffteil) im Bereich des Verriegelungsbolzens hinüber, was leider auch ein neues Lehnenschloß bedeutet.

 

Hier noch zwei Links aus der Suche dazu: Schlosswechsel Sitz.pdf enthalten in Thread Rücksitzlehnenarretierung defekt. Vielleicht hilft's weiter ;).

 

Gruß st

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke supertramp.

 

Ja, den Hebel oben an der Lehne meine ich.

 

Ob das zu tauschen ist ist ja erstmal zweitrangig. Ich will ja jetzt erst mal den Sitz heraus bekommen ;(

 

What to do?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, Danke, das würde ich sehr gerne. Nur wie?

 

Ich komme da von hinten ja nicht hin weil da bei mir die CD Wechsler Konsole läuft... Siehe Eingangspost.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, ich weiß es nicht mehr. Bei mir wars auf jeden Fall auch die Seite wo der Wechsler ist. Das einzige was ich mir denken könnte ist das man von vorne rankommt. Also Polster etwas zu seite drücken und mit einem Schraubenzieher den Riegel nach oben drücken während ein zweiter am Hebel zieht. Ist aber eine ziemliche fi******.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Juchheeee.

 

Gurkensepp, Du hast mich mit Deiner Idee a d richtigen Weg gebracht.

An von vorne habe ich noch gar nicht gedacht. Hab da jetzt zwar nicht den Bolzen hochschieben können aber hab deutlich die Verblendung weg drücken können und kam mit viel F...erei an die zwei Schrauben, die die schwarze Halterung mit den Löchern wo der Bolzen greift an der Karosse festschrauben.

 

Hab jetzt also einfach kurzerhand die Halterung abgeschraubt und konnte dann natürlich ohne Hebel den Sitz rausklappen.

 

Den Bolzen konnte ich leider immer noch nicht hochschieben. Ich glaube ich werde da mal ein Löchlein hinein bohren... Ich komme ja jetzt mit dem ausgebauten Sitz eigentlich gut dran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Sitz musste herausgeflext werden.

Habe zum Glück günstig neue Rücksitze bekommen - die aber nun auch schon etwas schwergrängig klappbar sind.

 

Das ist ein ECHTER Konstruktionsmangel. Sowas darf es geben. Ingenieure sind auch nur Menschen. Selbst beim W123 von Mercedes ist manchmal das Lenkradschloss so kaputtgegangen, dass man die Säule aufbohren musste.

 

Bei Audi rennen jedoch alle Reparier-Tünnesse ganz schnell in unsichtbare Bereiche des Servicecenters, wenn man mit diesem Lehnenproblem dort ankommt. Sowas darf es NICHT geben. (Bei den Fahrzeugwerken "Mercedes Lueg" wurde das Lenkradschlossproblem vieler jahrzehnte-alter W123er angenommen und der pechbehaftete Besitzer von einem Bediensteten nach Hause gefahren.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

steckbieger - ich denke das mit dem flexen hätte echt nicht sein müssen...

 

du wärst bestimmt auch an die halterung gekommen und hättest diese mit etwas fummelei abschrauben können!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hänge mich mal hier dran.... :)

 

Betrifft Rücksitze.

 

Habe im ausgebauten Zustand den Sitz entriegelt -aufgeklappt-

nun meine Frage:

Darf die Rücklehne bis auf 180° -also flach auf den Boden gelegt werden?

 

oder beschädige ich da irgend etwas von der Mechanik ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich vermute, es sollte gehen, denn mein Sattler hat es beim Umbeziehen auch gemacht. Ich war zwar damals nicht dabei, habe aber auch keine Schäden festgestellt.

Kannst es ja ganz langsam probieren. Wenn es keinen mechan. Widerstand gibt, wird es ohne Probleme möglich sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hänge mich mal hier dran.... :)

 

Betrifft Rücksitze.

 

Habe im ausgebauten Zustand den Sitz entriegelt -aufgeklappt-

nun meine Frage:

Darf die Rücklehne bis auf 180° -also flach auf den Boden gelegt werden?

 

oder beschädige ich da irgend etwas von der Mechanik ?

 

Im Reparaturleitfaden steht man solle es nicht machen:kratz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ok...

 

war so mutig...

 

jetzt sehe ich zum erstenmal die ISOFIX-Aufnahme...

 

und komme zum reinigen überall hin..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte auch auch Schwirgkeiten mit der Entriegelung der Rücken- Lehnung. Geholfen habe ich mir, in dem ich die Entriegelung ( ist aus Kunststof ) mit Hahnfett Weiß Extra, ein gefettet habe. Jetzt keinen Ärger mehr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seit eben komme ich auch in den Genuss!! So ein Schei..... Ich hatte die Sitze ausgebaut um etwas zu transportieren. Einbau ok - danach wollte ich den Rücksitz auf der Fahrerseite nochmals umklappen -Fehlanzeige. Der Riegel geht nicht mehr hoch - und den Griff hatte ich schon fast in der Hand - grgrgrgrgrgr.

 

Ich werde morgen in der Firma auch einmal mit Hilfe versuchen gegen den Sitz in Richtung Karosse zu drücken - hoffentlich lässt sich der Riegel dann mit dem Griff nach oben ziehen. Wenn nicht - wie bekomme ich den Sitz raus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ich hatte neulich auch das Problem und hab tierisch geflucht.

Aber schlussendlich wars ganz einfach...

Ich habe mal kräftig den Hebel hochgezogen, der hinten an der Sitzfläche zum Kofferraum angebracht ist. Das hat den Hebel an der Rückenlehne irgendwie dazu bewegt, wie wie immer zu funktionieren.

Klappt jetzt wieder wie am ersten Tag...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Tigererbse:

 

Ich kniee mich in dem Fall immer auf den zusammengeklappten Sitz und federe ein wenig.

 

Irgendwann rastet der Sitz dann ein und man kann ihn wieder lösen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Äh. Ist nicht bekannt, dass der Griffhebel hinten mit dem Entriegelungsmechanismus gekoppelt ist? Wie sonst soll man den Sitz entriegeln, wenn die Lehne umgelegt ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe heute das "Problem" halbwegs gelöst. Wie hier schon geschrieben einen Sitz ausbauen (den der noch geht) rein in den Wagen und kräftig von der Seite gegen den Sitz drücken. Eine 2.Person zieht dann an dem Hebel oben am Sitz und der Bolzen lässt sich nach oben ziehen.

 

Was ist defekt?: Die Führungen in der Halterung an der Karosse - da wo die Bolzen einrasten - nach aussen hin mit einer Dreicksfeile die Führung um ca. 3mm erweitern. Genau dieses Mass fehlt beim Hochziehen. Nach Jahren scheint sich an den Führungen und am Sitz wohl einiges zu verziehen:rolleyes:

 

Leider ist mein Schloss im Sitz wohl jetzt defekt - der Bolzen im Sitz rastet beim Hochziehen nicht mehr ein - nun ja - damit kann man leben.

 

Ist hier evtl. für einen Austausch eine Teilenummer im Forum vorhanden - Kostenpunkt?

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dreh die unteren Bolzen mal...das hat bei mir auch schon mal geholfen...

auch bewege ich auch den Plastikstab in der obern Ariertierung - wenns mal nicht flutscht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden