Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
agamemnon

TDI Leerlaufdrehzahl bei 1300 für 1-3 Min.

Recommended Posts

Es passiert bei 75% aller Starts direkt nachdem der Motor anspringt.

Hinzu kommt gleich ein 1-4 maliges sehr kurzes aufheulen (in den 3000er Bereich) bevor sich die Drehzahl für 1-3 Minuten stabil bei 1300 einpegelt. (ich kann damit sogar von 0 auf 70 km/h kommen ohne Gas zu geben :rolleyes:)

Danach geht die Drehzahl urplötzlich wieder auf die üblichen ca. 900.

 

Die Abgase scheinen etwas stärker in den paar Minuten, aber die AU hab ich bestanden, und Fehrlermeldungen im Diagnosegerät gab es nicht.

 

Das "Problem" habe ich seit 2 Jahren (wetterunabhängig, im winter vielleicht etwas öfter)

Warmstarts sind von dem "Problem" zu 50% betroffen.

 

Glühkerzen alle getauscht, nach 2 Wochen war es wieder da.

Zylinderkopfdichtung unabhängig davon erneuert, keine Änderung.

 

Die Forensuche gab keine weiteren Hinweise.

 

Wäre für Erfahrungsberichte oder Hinweise dankbar.

1.4 TDI 12/2000 mit 175T km

Gruß

Toni

bearbeitet von agamemnon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was haben denn die PDs mit der Drehzahl zu tun? Ich tippe eher auf einen Sensor der falsche Werte liefert und das Steuergerät dazu führt die Drehzahl nach oben zu verschieben.

Am besten wäre es wohl einfach mal den Fehlerspeicher auszulesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Versuche mal die Werte vom Kühlmitteltemperatursensor per VAG oder

scan Gauge wärend der Fahrt/ Stillstand mit eingeschalteter Zündung

aufzurufen.

 

Ich vermute das der Kühlmitteltemperatursensor

für das Motorsteuergerät einen hohen minus Grad sporadisch

ausgibt und dadurch der Motor hochdreht.

 

Also wie oben beschrieben Testen und zwar wenn der Fehler auch

gerade vorhanden ist und Werte ablesen.

Sollte der wert mal minus gerade anzeigen, obwohl die Ausentemp/Motortemp

höher ist, dann ist die Sache klar.

 

G2/G62 - Doppeltemperaturgeber Kühlmittel – A2-Freun.de Wiki

bearbeitet von famore

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Versuche mal die Werte vom Kühlmitteltemperatursensor per VAG oder

scan Gauge wärend der Fahrt/ Stillstand mit eingeschalteter Zündung

aufzurufen.

 

G62 im Motorsteuergerät MWB 005, Feld 4

 

G2 im Kombiinstrument MWB 050, Feld 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Könnte das Fernthemometer beim Tacho auch ein Indiz für den G62/G2 sein?

Die Zeigt nämlich nur ca. 2 mal im Jahr für 10 Minuten die Temperatur, und ist sonst AUS (also ganz unten). Ich hielt das immer für nen Kabelbruch.

 

Also könnte es der Sensor sein, statt das Kabel zum Sensor?

 

Im Wiki steht das er nur schmerzhaft zu erreichen ist... Ich nehm Pflaster mit.

bearbeitet von agamemnon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles wieder normal. Drehzahl unter 1000 bei jedem Start.

 

G2/G62 - Doppeltemperaturgeber wurde getauscht. (Ging einfacher als die Anleitung es vermuten lässt, 30 Minuten für alles zusammen)

 

Im Nachhinein ärgere ich mich das ich so ein 10€ Teil nicht schon ehr getauscht habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen