Oswald

1,2 stirbt ab, und startet schwer wieder

Recommended Posts

Hi all. Hab mein Getriebeproblem repariert bekommen. Fürstenfeldbruck ist eine gute Adresse für sowas. Danke nochmal.

Schaltet wieder wie eine eins.

Nur beim Heimfahren hat meine Kugel eine neu Zicke an den Tag gelegt.

Plötzlich auf der Autobahn ging der Motor aus und sprang, auch mit mehrmaligen Gurgeln nicht an. (stand auf der rechten Fahrbahn in einer Autobahnbaustelle in der Nacht bei Regen und Schwerverkehr... bin froh dass ich noch da bin.:racer:)

Als ich dann mit dem rechten Fuss langsam gas gab kam er wieder und fuhr die Strecke nach Salzburg anstandslos weiter. Heute früh das gleich spiel und das jetzt in immer kürzer werdenden Abständen.

Also stirbt, ab und zu, wenn ich vom Gas gehe ab, und lässt sich dann nur noch sehr schwer starten.

Bin ratlos... und schon etwas verzweifelt. Irgendwann möcht ich meinen A2, wieder zum Fahren benützen...

Weiss jemand was das sein könnte. Die suche im Forum hat nichts ergeben. (oder ich bin zu blöd was zu finden.)

 

Gruss Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Allenfalls der Knackfrosch. Verliert er Diesel am hinteren linken Rad?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich check mal ob er diesel verliert...

dieselfilter hab ich auch gedacht, weil er stand jetzt sehr lange. (6 Monate.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mach mal den Dieselfilter neu, dabei kannst auch gleich das Dieselrücklaufventil tauschen, so du noch den alte Blechfilter hast. Die brechen gerne...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hier nochmal meine Frage....ist der Blechdieselfilter "Plug and Play mäßig" gegen den "empfindlichen" Austauschfilter zu ersetzen.

Oder passen die Leitungen nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Leitungen am neuen Filtergehäuse haben Steckkupplungen, die am alten Filtergehäuse sind mit Schellen gesichert. Auch ist das Kraftstoffrücklaufventil ein anderes. Wir können uns das am Samstag voraussichtlich genau begucken...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach meiner Erinnerung stimmt die Anschlussskizze im A2 bucheli Verlag Büchli auf Seite 95/96 oben (Bild Nr. 185/186/188):

Auch das alte Blechfilter hat zumindest in 3 der 4 Anschlussschläuche ca. 10 cm von den Klemmschellenanschlüssen direkt am Filter Schnellkupplungen. Aber auf der Seite der Zulaufleitungen sind die Nippel und an dem neuen Kraftstofffiltergehäuse sind auch Nippel.

Somit sind wohl Doppelmuffen-Kupplungen nötig (z.B. aus zwei zusammengebauten Anschlussschläuchen des alten Filters) um die Sache zu verbinden.

 

Ziemliches gebastel - wohl nix mit plug and play.

 

Rückschlagventile in den Kupplungen, die beim Lösen schließen wären beim alten Filter dagegen ein Segen gegen den Dieselparfümeffekt, damit etwas plug and play feeling aufkommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab ihn jetzt zum Filtertausch angemeldet. Halt euch auf dem laufenden obs was geholfen hat. Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden