Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
beule

195/45r16 tüv

Recommended Posts

beule   

Ich habe mir vor 1,5 Jahren einen A2 gekauft, bei dem Sommerreifen der Größe 195/45R16 drauf sind. Die hat der TÜV jetzt bemängelt, weil sie nicht eingetragen sind und ich keine ABE habe. Den Vorbesitzer kann ich nicht mehr kontaktieren. Muß ich die jetzt durch den TÜV eintragen lassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papahans   
Muß ich die jetzt durch den TÜV eintragen lassen?

 

Wenn diese Bereifung mit dieser Größe und auch den Felgen nicht in Deinen Zulassungsdokumenten aufgeführt ist, dürftest Du eigentlich nicht mehr am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen, weil damit die Straßenverkehrszulassung erloschen ist.

Bei einer Kontrolle durch die grüne/blaue Behörde könnte im schlimmsten Fall eine Stilllegung und Punkte in Flensburg fällig werden.

Aber das wollen wir ja nicht hoffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
morgoth   

195/45 16 ist Serie mal in der COC schauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papahans   
195/45 16 ist Serie mal in der COC schauen.

 

Liegt aber am Baujahr. Steht bei mir nicht in der COC (Bj. 2001).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papahans   

Ihr vergesst bei der Diskussion über die Reifengröße ganz die Felgen.

 

Es ist noch nicht allzulange her, da hab ich hier in einem Beitrag einen Link zu einer KOSTENLOSEN COC BESTELLUNG gesehen.

Vielleicht findet jemand diesen Beitrag.

bearbeitet von Papahans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
beule   

Danke, jetzt verstehe ich. Leider scheint da beim AMF nur der 165/65 R15 eingetragen. Das heißt also, daß ich mit dem Auto so eigentlich gar nicht würde fahren dürfen? Da habe ich also wohl Glück gehabt, daß die mich überhaupt haben wieder nach Hause fahren lassen?

 

Dann werde ich die Reifen beim TÜV eintragen lassen. Das wird doch wohl kein Problem sein? Oder muß ich mir jetzt die originalen kaufen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papahans   

@ Beule

 

So wie ich das eben gesehen habe, müsste diese Reifengröße bei Dir zugelassen sein.

Welche Felgen hast Du auf Deiner Kugel?

 

Vielleicht findet jemand aus dem Forum den Link zu COC Bestellung.

Die solltest Du beantragen und dann mitführen. Auch beim Tüv.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
morgoth   

Im Fahrzeugschein steht mitlerweile nur noch eine Reifengröße, das heißt aber nicht, dass man nicht noch mehr offiziell und legal fahren darf. Welche Felgen hast du denn? Normalerweise sollte ein TÜV Ingenieur in seiner Datenbank nachsehen können welche Reifenformate noch auf dem jeweiligen Auto gefahren werden dürfen und da sollte bei vielen A2 wenn nicht sogar bei allen auch die 195/45 R16 drin stehen.

Ich würde mit der Eintragung langsam machen, der TÜV Mensch hat entweder keine Lust, oder er hat gemerkt dass man an dir noch mehr Geld einnehmen kann.

 

COC Bestellung(Google ist dein Freund)

Volkswagen Logistics

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
beule   

Keine Ahnung, was das für Felgen sind.

 

Meine COC habe ich mir gerade bestellt. Vielen Dank für die Info. Allerdings sind in dem Thread ja schon einige COC's eingescannt. Darunter auch ein AMF. Bei dem ist nur 165/65 R15 eingetragen. Deshalb mache ich mir nicht allzu viel Hoffnung, daß das bei meinem nun anders ist. Ist EZL 2001, also wohl Baujahr 2000.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papahans   

Hallo Beule, da hast Du Dir die COC nicht richtig angesehen.

Unten links sind alle möglichen Reifengrößen aufgelistet. Unter anderem auch deine 195er.

Liegt jetzt nur noch an den Felgen.

Wenn Du keine Ahnung hast, wäre ein Bild hilfreich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
beule   

Jetzt habe ich es gefunden. Da stehen ja noch ein ganzer Haufen von Reifen. Vielen Dank!

 

Hier nun ein Felgenbild.

27.jpg.1d770b93b6635f6c98cafbc4c5d7444d.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papahans   

Das dachte ich mir. Bei diesen Felgen kannst Du Probleme bekommen.

Schau mal unter der Radkappe nach ALLEN Bezeichnungen.

Felgenhersteller, ABE Nr, Felgengröße, Einpresstiefe und bemühe dann mal Dein Google. Du wirst vom Felgenhersteller eine ABE oder ahnliches für Dein A2 benötigen.

Am einfachsten wäre, original Felgen montieren und Du hast keinen Ärger mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nagah   

Oder notfalls eintragen lassen wenn sie dir gefallen und keine ABE existiert. Kostet rund 70€ und geht bei dem Format völlig problemlos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
beule   

Ich kann überhaupt nichts finden, wo auf den Felgen was draufstehen sollte. Aber eine ABE muß es doch geben. Schließlich sind die ja nicht zum ersten Mal beim TÜV. Für 70,- € eintragen lassen? Ich glaube, da kauf ich lieber neue und verkaufe die alten. Ich meine aber, daß der TÜV-Mensch von den Reifen gesprochen hat, nicht von den Felgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nagah   

Also, ich habe mal ein bisschen für dich gegoogelt:

 

Die Felge ist wohl eine OZ Saturn Plus.

 

Es existiert ein Teilegutachten für die 17 Zoll Variante für den A2. Gut, das hilft jetzt nicht direkt, lässt aber Schlüsse zu.

OZ_Saturn_Plus_Teilegutachten.pdf

 

 

Du solltest nun einfach mal OZ kontaktieren und nach einer ABE für die 16 Zoll Variante fragen. Normal bekommst du die ganz einfach geschickt, wenn es eine gibt.

Und ich vermute die gibt es.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papahans   

Soweit ich das von hier aus erkennen kann, ist das ein OZ Felge, welche bei vielen Autotypen verbaut wurde.

Aber Deine Entscheidung, die Felgen zu wechseln, ist wahrscheinlich nicht die Verkehrteste. Machen durch die "kleinen Kratzerchen" eigentlich keinen guten Eindruck.

Noch mal zum TÜV. Alles was zur Verkehrssicherheit und Fahrwerk beiträgt und nicht original ist, muss entweder eine Freigabe durch das KBA haben oder eine ABE vom Hersteller. Dort steht auch dann in den einzelnen Punkten, ob das Teil beim TÜV vorgeführt werden muss.

Also eine von den beiden Bescheinigungen benötigst Du auf jeden Fall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
beule   

Ich habe die auf der OZ-Seite mal kontaktiert. Vielleicht klappt es ja. Ansonsten muß ich halt neue Felgen kaufen. Die alten sind natürlich auch nicht mehr die besten. Aber lieber wäre es mir, wenn ich eine ABE irgendwo herkriegen würde. Vielleicht hat noch jemand eine Idee? Ich habe über den Google jede Menge von Anfragen von anderen Leuten gefunden, die das selbe Problem haben wie ich. Antworten scheint es nicht viele zu geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papahans   

Dürfte aber kein Problem sein, die benötigten Dokumente zu bekommen.

Zur Not musst Du ein paar Euro investieren und bei einem Reifenhändler um Hilfe bitten. Für Geld machen die alles.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
beule   

Reifenhändler hört sich gut an. Da werde ich dann gleich am Montag mal hingehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen