Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
ingobingo

OSS klappert im geöffneten Zustand

Recommended Posts

Ich hab mich jetzt mal durch mehrere OSS Threads durchgewühlt, aber nichts zum Thema Klappern gefunden - zumindest nichts, was irgendwie nach einer Lösung aussieht.

 

Wenn das OSS komplett offen ist, klappert es bei leichten Unebenheiten hier ziemlich böse. So böse, dass ich mich eigentlich kaum noch traue, es komplett zu öffnen.

 

Der Vorbesitzer hatte das OSS wohl mal reparieren lassen, seitdem sei es angeblich etwas lockerer eingestellt, damit der Defekt (k.A. welcher es war) nicht wieder auftreten soll. So zumindest dessen Aussage. Keine Ahnung, ob ihm die Werkstatt da einen Bären aufgebunden hat.

 

Lässt sich da selber irgendwas nachziehen oder an den passenden Stellen mit entsprechenden Polstern nachhelfen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit Polstern sollte funktionieren. War bei mir auch das es geklappert hat, da schlagen die Glaselemente aufeinander. Weiß aber nicht mehr wo, einfach mal rumrütteln dann sieht/hört man es gleich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gruga01   

Hallo,

 

ich mache den Thread nochmal auf, weil ich das gleiche Problem habe. Eingebaute Gummielemente, Puffer o. ä. kann ich im geöffneten Zustand nicht erkennen. Wie sieht das denn bei euren OSS aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin letztes Jahr nicht mehr dazu gekommen, noch zu schauen, was da klappert. Und dieses Jahr war noch kein Bastelwetter... ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gruga01   

Hallo,

 

gestern war ja OSS-Wetter und ich habe den Kleinen mal komplett cabrioisiert. Das Klappern war wieder da. Habe dann im Anschluß mal nachgesehen und die wahrscheinliche Ursache und einen evt. Lösungsansatz gefunden. Ich stelle heute Abend mal ein paar Bilder ein und schreibe dann auch wie ich mir das vorstelle. Dies ohne Anschauungsmaterial zu erklären wäre etwas schwierig.

Aber trotzdem mal eine Frage vorab-ist einem von euch eine Werkstatt in NRW/Raum Köln-Bonn-Aachen bekannt, die sich mit dem OSS auskennt?

Was die diesbezügliche Audi-Kulanz anbetrifft glaube ich wohl, daß meine Kugel da keine Chance hat. EZ Ende 2001 und in den letzten Jahren nicht bei Audi gewartet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papahans   
Nee-ich bleib bei "glauben". Das klingt nicht so endültig negativ. ;O)

 

Da ich gerade ein OSS offen vor mir liegen habe, kann ich Dir dann Detailbilder zu Deinem Problem zur Verfügung stellen.

Ich denke aber, dass sich vielleicht nur Schrauben gelockert haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nupi   
Hallo,

 

gestern war ja OSS-Wetter und ich habe den Kleinen mal komplett cabrioisiert. Das Klappern war wieder da. Habe dann im Anschluß mal nachgesehen und die wahrscheinliche Ursache und einen evt. Lösungsansatz gefunden. Ich stelle heute Abend mal ein paar Bilder ein und schreibe dann auch wie ich mir das vorstelle. Dies ohne Anschauungsmaterial zu erklären wäre etwas schwierig.

Aber trotzdem mal eine Frage vorab-ist einem von euch eine Werkstatt in NRW/Raum Köln-Bonn-Aachen bekannt, die sich mit dem OSS auskennt?

Was die diesbezügliche Audi-Kulanz anbetrifft glaube ich wohl, daß meine Kugel da keine Chance hat. EZ Ende 2001 und in den letzten Jahren nicht bei Audi gewartet.

 

Frag mal hier nach:

http://www.messink.de/index.php/unternehmen/standorte/audi-wermelskirchen

Ist zwar nicht ganz in deinem Gebiet, aber auch nicht so weit weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gruga01   

Hallo,

 

ich hoffe anhand der Fotos kann man erkennen wo das Problem liegt und wie ich mir die Lösung vorstelle. Die Klappergeräusche werden auf der in Fahrtrichtung linken Seite des OSS verursacht. Sorry schonmal wegen der jeweiligen Teilebenennung. ;o)

 

Auf den ersten beiden Bildern sieht man den auf beiden Seiten vorhandenen -ich nenne ihn mal- Metallanschlag, der auf beiden Seiten an der Unterseite des vorderen Glasteiles angebracht ist. Und man kann erkennen wie weit man das Dach anheben kann. Beim Fahren schlägt dieses Metallteil auf die untere Scheibe und verursacht die Geräusche. Die rechte Seite ist in der gleichen Position fest und läßt sich nicht nach oben oder unten bewegen. Eine Plastik- oder Gummikappe ist auf beiden Seiten nicht vorhanden. Der Abstand des Metallanschlages zur unteren Scheibe ist auf der intakten rechten Seite in etwa so groß wie auf dem zweiten Bild.

 

Die Bilder 3 und 4 zeigen die vordere Lagerung der Glasscheibe, auf der sie vor- und zurück gleitet. Bild 3 von aussen, Bild 4 von innen aufgenommen. Beim Anheben der Glasscheibe bewegt sich diese Lagerung genau dort, wo ich die Markierung eingezeichnet habe. Anscheinend fehlt dort ein Stift oder ein Niet oder ist ausgeleiert. Die gleiche Stelle auf der rechten Seite ist absolut fest.

 

Wenn ich nun diesen Stift oder Niet auswechsele müßte doch die Festigkeit der Scheibe wieder hergestellt sein oder habe ich da einen Denkfehler? Oder hat jemand von euch vielleicht sogar das gleiche Problem gehabt?

Gibt es vielleicht irgendwo eine Übersicht derim Dach verbauten Einzelteile?

Bild1.JPG.597784dbd6e50090c499b1899c148a3a.JPG

Bild2.JPG.d842aabaac8d81234f5a769c4d1e6dd1.JPG

Bild3.JPG.67ecbbeeda1f9cd0ca617f6785475ec8.JPG

Bild4.JPG.e1ac4f4a30700ca18b1aca3e802c5c08.JPG

bearbeitet von gruga01

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gruga01   

Hallo zusammen,

 

hat echt noch keiner von euch das gleiche Problem mit seinem OSS gehabt?

Ich mag zwar Premieren, aber nicht wenns um sowas geht. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich könnte bei Gelegenheit bei meinem mal schauen, wie es da an den Stellen aussieht. Der klappert ja auch weiterhin...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gruga01   

Hallo zusammen,

 

jetzt scheine ich wohl auch in der OSS-Falle zu sitzen. Zu den bereits genannten Klappergeräuschen kommt jetzt noch ein rattern beim Öffnen und schließen. Habe mal hier im Forum gesucht und bin dabei auf den folgenden Beitrag gestoßen:

 

Open Sky Schiebedach Probleme - Seite 22 - A2 Forum

 

Im Beitrag 428 sind zwei Videos, welche das Öffnen und Schließen zeigen.

Mein OSS ist deutlich langsamer. Außerdem hakt es mitunter wenn das erste Glassegment das hintere erreicht und mit öffenen muß. Wenn sich die hintere Scheibe anhebt hört es sich fast so an, als würde sie "festkleben". Die Dichtungen sind sauber und die Schienen sind gut gefettet.

 

Das Rattern klingt als ob ein Zahnrad durchrutschen würde. Nun habe ich schon einiges über verschiedene Reparatursätze gelesen, konnte aber nicht endgültig herausfinden ob das etwas zum selbermachen oder doch für die Werkstatt ist.

Oh je.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gruga01   

Hallo,

 

hier im Forum findet man ja tatsächlich fast alles. werde jetzt zunächst mal die Gummidichtungen reinigen, pflegen und dann auch die Gleitschienen entsprechend schmieren.

Komischerweise habe ich diese ganzen Threats erst über Google gefunden. Mit der hier vorhandenen SuFu bin ich nicht darauf gekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
OWJ6   

Bei mir klappert es auch ordentlich im voll geöffneten Zustand. Das Problem ist schnell gefunden, wie auch bei dir, allerdings bin ich mir nicht sicher wie sich das Problem beheben lässt bzw. wie das Ganze neu zu funktionieren hat.

 

Man sieht, das der Gleitschuh (Kunststoffpad) auf dem hinteren Segment stramm aufliegen soll, durch das Spiel des Bolzen in dem Langloch lässt sich das vordere Segment allerdings leicht anheben und fällt mit einem deutlichen Klonk auf die hintere Glasscheibe zurück (auf beiden Seiten).

 

Der Bolzen samt Langloch kommt mir hierbei unverdächtig vor, das kann nie spielfrei gewesen sein. Vielmehr vermute ich dass der Kunstoffgleitschuh verschlissen ist bzw. die Glasscheibe nachgestellt werden müsste, so dass sie in der Endposition stramm aufliegt. Das würde sogar Sinn machen, da sich der Gleitschuh in gewisser Weise selbst nachstellt. Der Verriegelungsmechanismus wird von einer Feder nach hinten gezogen und würde quasi wie ein Keil funkltionieren.

 

Gibt es hierzu irgendwelche Einstellhinweise, wie es korrekt gemacht wird?

 

Das Kunststoffteil gibt es sicherlich nicht als Ersatzteil, ließe sich aber gut reparieren, das es an dem Verriegelungsmechanismus der vorderen Scheibe geklebt/aufgesteckt ist.

58934221e1556_BolzenmitSpielvorderesSegment.jpg.0e101c785adee802b92d42d20ced495c.jpg

58934221e6e0b_GleitschuhvorderesSegmentaufhinteremSegment.jpg.954733ae71e4f762fc15b70bc1a1a023.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen