Jump to content

1.6 FSI Motorkontrollleuchte Fehlermeldung 45F8 "Falschluft im Ansaugsystem"


GurkenAli
 Share

Recommended Posts

Hallo

 

nachdem ich bei 100.000 km den Zahnriemen erneuern lassen hab, hat sich auch bei mir die Motorkontrollleuchte gemeldet. Die Werkstatt hat den Fehler dann gelöscht, allerdings kommt der Fehler nach ein paar 100 km immer wieder. ich war in einer freien Werkstatt im Anhang ein Ausdruck der Fehlermeldung. Das ist nun schon Weile her, ich bin aber erst jetzt dazu gekommen den Ausdruck zu scannen.

 

Da ich derzeit sehr wenig mit dem Auto fahre, war es mir auch nicht so dringend allerdings wäre ich über Kompetente Hilfe sehr dankbar.

 

Nach der Fehlermeldung hat er "Falschluft im Ansaugsystem" allerdings konnte weder ich noch mein Mechaniker irgendeine Undichte Stelle identifizieren. Da der Fehler auch erst nach ein paar 100 km auftritt kann der Lufteiintritt auch nicht sehr groß sein.

Fehlermeldung_A2.pdf

Link to comment
Share on other sites

Kann es sein dass der Zahnriemen um einen Zahn versetzt aufgelegt wurde ? Ist doch auffällig, dass die es nach dem Wechsel auftritt.

 

Evtl gleicht die variable Nockenwellenverstellung dieses Problem auch ein bisschen aus.

Link to comment
Share on other sites

Hallo A2-D2,

 

erst mal Danke für Deine Antwort. Da bisher keine weiteren Rückmeldungen gekommen sind. Werde ich meine Werkstatt bitten diesen Sachverhalt zu prüfen.

Hat den hier jemand Informationen was beim 1.6 FSI (BAD) passiert wenn der Zahnriemen einen Zahn versetzt aufgelegt wird. Es wird sich hier sicher nicht um einen Freiläufer handeln da er keinen Turbo hat und nach Kopffesten Super plus verlangt und mit 12:1 verdichtet. Das ist zwar nicht so viel wie bei den TDI Motoren aber für einen Benziner sehr hoch.

 

Gemisch zu Mager und Falschluft im Ansaugsystem würde dann ja bedeuten er lässt zu viel Luft in den Zylinder die Ventile schließen zu spät,

Die Nockenwelle läuft um einen Zahn hinter der Kurbelwelle her.

 

Kann den jemand sagen wie viele Zähne auf der Nockenwelle bzw. auf der Kurbelwelle sind damit man den Nachlauf in ° ausdrücken könnte?

 

Vielen Dank schon mal vorab.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Murmeli,

 

da ich den Zahnriemenwechsel nicht persönlich gemacht habe, sondern in einer Werkstatt machen lies, kann ich nicht sagen ob die Einlassnockenwelle geblockt wurde. Ich war leider nicht dabei.

 

Interessieren würde mich nun mal die Zähnezahl auf der Riemenscheibe an der Nockenwelle sowie die Zähnezahl der Riemenscheibe an der Kurbelwelle damit ich mal ausrechnen kann Wie viel Grad die Nockenwelle der Kurbelwelle hinterherlaufen würde und Wie viel Verstellung die Nockenwellenverstellung machen kann.

 

Aber was meinen den die Fachmänner kann es denn auch was anderes sein als ein falsch aufgelegter Zahnriemen?

 

Ich bin offen für jeden Gedanken damit ich das entsprechend prüfen bzw. prüfen lassen kann.

Link to comment
Share on other sites

Da muss man nix abzählen und rechnen, sondern die Kurbelwelle auf die entsprechende Markierung drehen und gucken ob die Absteckwerkzeuge auf die Nockenwellenzahnräder passen.

 

Abstecken muss man die Nockenwelle währenddessen an der Hochdruckpumpe nicht zwingend, sollte auch so gehen.

Link to comment
Share on other sites

A2-D2 hat Recht. Eine Kontrolle, ob die Zahnriem richtig zueineander sitzen ist einfach möglich, wie beschrieben.

Die Löcher in den Nockenwellenzahrädern müssen halt genau mit den Bohrungen darunter fluchten. Brauchst nur die Zahnriemabdeckung entfernen und dann von der Stirnseite des Motors schauen.

Wenn ansonsten der Ansaugtrakt dicht ist, würde ich auch auf diese Möglichkeit tippen, ist ja auch leicht zu kontrollieren.

Nach meiner Einschätzung pasiert es auch leicht, dass beim Auflegen des kleinen Riemens ungenau gearbeitet wird (ohne exakte Nachkontrolle) und ein Zahnversatz entsteht.

Link to comment
Share on other sites

 

Abstecken muss man die Nockenwelle währenddessen an der Hochdruckpumpe nicht zwingend, sollte auch so gehen.

 

 

Und wie soll man dann feststellen ob die Einlassnockenwelle "richtig" steht ??? Nur mit abstecken der Nockenwellenräder ist es nicht getan .

Link to comment
Share on other sites

Es macht keinen Sinn. Ist doch völlig egal ob beim Auflegen des Zahnriemens die Phasenverschiebung weiter vorne oder weiter hinten ist. Die Nocke wird doch vom Motorsteuergerät verstellt und die jeweiligen Endanschläge der Nocke gibt das Einlassnockenwellenzahnrad vor.

 

Es reicht darum wenn nur das Zahnrad der Kurbelwelle und das Zahnrad der Einlassnocke in der richtigen Position sind wenn man den Zahnriemen auflegt. Auch wenns in der Anleitung von Audi vielleicht so drin steht.

Link to comment
Share on other sites

Hallo

 

Nochmals Vielen Dank für die Tipps ich werde prüfen ob das soweit alles passt. Hat den schon mal jemand mit der Dichtigkeit des Ansaugtraktes am 1.6 FSI (BAD) ein Problem gehabt? Welche Verbindungsstellen sind da den tückisch und neigen zur Leckage oder zum Falschluft ziehen?

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

Nachdem ich mein A2 am Freitag in die Werkstatt gebracht habe wollte ich nochmal nachhacken ob es kritische Stellen im Bereich der Ansaugluft gibt also Verbindungsstellen die zu Undichtigkeit und Leckage neigen? Bzw. wie definiert das Motorsteuergerät eigentlich die Falschluft im Ansaugsystem. Das kann meiner Meinung nur durch einen Abgleich zwischen Luftmassenmesser (LMM) und Lambda-Sonde passieren. Oder gibt es noch weitere Messsysteme? Eventuell könnte ja auch einer dieser Sensoren beschädigt sein und falsche Werte liefern? Oder aber es gibt eine Undichtigkeit im Abgassystem (vor der Lambda Sonde). Hat noch jemand Tipps?

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

nun hab ich Rückmeldung von meiner Werkstatt bekommen vermutlich waren die Steuerzeiten nicht Korrekt, also der kleine Zahnriemen der die beiden Nockenwellen verbindet um einen Zahn falsch aufgelegt. Werde Ihn morgen aus der Werkstatt holen und dann wird sich über die Zeit zeigen ob das Problem behoben ist. Vielen Dank schon mal an alle die hier mitgeholfen haben.

Link to comment
Share on other sites

Nächstes Kapitel einer Never Ending Story

 

In der Werkstatt wurde tatsächlich der Zahnriemen überprüft dabei sit auch aufgefallen, das die Wasserpumpe undicht ist. Diese wurde gewechselt Ist vermutlich ein Produktionsfehler eigentlich sollte eine Wasserpumpe nach 5000km nicht in diesem Ausmaß Wasser verlieren. Der Zahnriemen wurde dabei überprüft und korrigiert. der Fehlerspeicher war gelöscht. Doch bereits nach 50km fahrt war Sie wieder am Leuchten meine Motorkontrollleuchte. Demnächst werde ich wohjl zur Zange greifen und die Motorkonntrollleuchte abzwicken :-)

 

Viele grüße

Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...

Hallo heute hatte ich mal die Gelegenheit mein Fehlerspeicher wieder zurück zu setzen. Dabei hab ich auch gleich nochmals Die Fehlercodes ausgelesen. Diesmal mit einem AVL System. Die fehler scheinen dabei andere Codes zu haben. Sie lauten nun:

 

[441F] P1031 und [4421] P1033

 

Nachdem ca. 5km nach dem zurücksetzen des Fehlerspeichers die Motorkonntrollleuchte wieder aufgeblinkt ist. Vermute ich mal das sich mein Problem verschlimmert hat.

Ich gehe derzeit davon aus das man die Drosselklappe mal reinigen muss. Werde das die Tage mal versuchen. Ansonsten werde ich nach und nach Luftmassenmesser und Lambda-Sonde und Schlussendlich das gesamte Saugrohr ersetzen. Im Oktober muss ich zum TÜV bis dahin sollte das gelöst sein.

 

Viele Grüße....

 

 

Im Anhang noch der Ausdruck aus dem AVL Ditest

Fehlermeldung_A2_AVL_Ditest.pdf

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo,

nun hatte ich die Kugel auf einer Hebebühne. Und was stellen wir fest es scheint als wäre der Katalysator durchgerostet. leiter an der Schweissnaht unter diesem "angeschweissten" Hitzeschutzblech.

Wer macht auch solche Konstruktionen. Da es Aufgrund der Lage des "Blow By" für mich keinen Sinn macht zu schweissen. Werde ich mich nun wohl für einen Ersatz-Kat aus dem After Market entscheiden müssen.

Dann werden wir weiter sehen.

 

Abgasanlage für den 1.6FSI aus dem Aftermarket - A2 Forum

 

Viele Grüße

Link to comment
Share on other sites

Ich kann jedem FSI-Fahrer empfehlen, dieses Hitzeschutzblech runter zu rupfen. Der Kat rostet dort durch, weil zwischen Hitzeschutzblech und Kat Feuchtigkeit nicht so zügig weg trocknet. Wenn es mal so weit ist, dass es auffällt, sind meistens viele kleine Löcher an den Stellen im Kat, an denen dieses Drahtgeflecht am Kat anlag.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.