Jump to content
Maximum

1.2er Startet nicht + liegen geblieben; KNZ defekt?

Recommended Posts

Hallo liebe Forengemeinde,

 

ich habe ein Problem mit einem 1.2er und würde mich über ein paar Expertenmeinungen wie ich weiter machen soll freuen!

 

Zum Fahrzeug:

 

Audi A2 1.2 TDI

Kilometerstand: 125000, davon 80.000 fast nur Stadtverkehr

Getriebe, Kupplung und Führungshülse vor 25.000 km erneuert

Letzte GGE vor 3.000 km

Keine Hydraulikölverluste

 

Es hat damit angefangen, dass der Wagen vor 1200 km manchmal kalt und warm nicht angesprungen ist. Also man hat den Zündschlüssel gedreht und es passierte gar nichts. Weder auf P, noch auf N ist er angesprungen. Kein klacken, kein Anlasser drehen, nichts. Nach ein paar mal Zündung ein aus, Schlüssel rein raus, Tür auf zu hat es dann funktioniert, wie als wenn nichts gewesen wäre.

 

Dann hat sich der Schaltkomfort merklich verschlechtert, also das einkuppeln der Gänge erfolgte ruppiger als normal.

 

Dann der Supergau. Wagen hat sich selber abgewürgt und ist mitten auf der Kreuzung mit eingelegtem Gang liegen geblieben. Keine Chance den Gang rauszubekommen, auch in N schalten war nicht möglich.

 

ADAC hat Fahrzeug dann am Gangsteller den Gang raus genommen und abgeschleppt

 

Zuhause angekommen ist der Wagen dann angesprungen als wenn nichts gewesen wäre, nur um 10 Sekunden später wieder aus zu gehen.

 

Hydraulikölstand ist kontrolliert und i.o. Pumpe unauffällig

 

Fehlerspeichereinträge im Getriebe sind folgende:

 

00263 Getriebe:

27-10- unplausibles Signal – Sporadisch

 

01155 – Kupplung:

17-00 Regeldifferenz

 

Ich hatte den Kupplungsnehmerzylinder (KNZ) im Verdacht und der Wert im Messwertblock lag beim ersten auslesen auch bei 2,17 V.

 

Habe ihn eingestellt auf 1.9 V und dann ist er auch angesprungen. Anschließend den Wahlhebel einmal von P auf N geschoben. Darauf ist er wieder ausgegangen und der Wert vom KNZ lag auf einmal bei 2,48V.

 

Dann konnte ich an dem Gewinde einstellen was ich wollte, aber der Spannungswert hat sich nicht mehr verändert, egal was ich gemacht habe.

 

Das ist der Momentane Stand.

 

Hab ich beim einstellen etwas falsch gemacht? Habe etwas von abgestecktem Hydraulikstecker gehört?!

 

Glaubt Ihr, dass der KNZ kaputt ist?

 

Kann ich so mit 2,48V am G162 überhaupt die GGE versuchen?

 

Was ratet Ihr mir?

 

Vielen Dank schon mal im Voraus

 

Mit vielen Grüßen aus Berlin

 

 

Max(imum)

Getriebefehler.jpg.01bd87b0339d958cec01913d6031d81f.jpg

5893457f116b7_WertG162vorEinstellung.jpg.2c860b1b1342d744b3dddace5647d7c5.jpg

5893457f32e93_WertG162nach1.Start.jpg.bdf62a1bb8f44c72293bbf0b6f8adbb0.jpg

Edited by Maximum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab ich beim einstellen etwas falsch gemacht? Habe etwas von abgestecktem Hydraulikstecker gehört?!

 

Das Getriebesteuergerät lässt den KNZ im Fehlerfall mitunter schon beim einschalten der Zündung anziehen. Das bemerkt man aber in der Regel.

Von daher möglich aber nicht unbedingt wahrscheinlich.

 

Glaubt Ihr, dass der KNZ kaputt ist?

 

Kann ich so mit 2,48V am G162 überhaupt die GGE versuchen?

 

Was ratet Ihr mir?

 

Kurze Antwort: KNZ tauschen. Die Symptome zusammen mit der Info dass die Führungshülse bereits getaucht wurde sprechen dafür.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, dann werde ich den KNZ tauschen und weiter berichten.

 

Danke für die schnelle Antwort!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bitte das Alltteil nicht wegwerfen! Ich würde ihn gern haben wollen für mein Projekt "verschleißfreier KNZ Sensor". :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bitte das Alltteil nicht wegwerfen! Ich würde ihn gern haben wollen für mein Projekt "verschleißfreier KNZ Sensor". :rolleyes:

 

Und so ein überarbeiteter KNZ läuft echt schön. :racer:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wollte mal berichten wie es ausgegangen ist.

 

Eigentlich war der Plan, einen überholten Kupplungsnehmerzylinder zu verbauen.

 

Nachdem die Firma mir bestätigt hat, dass sie den elektrischen Teil des KNZ, also auch das Potentiometer nicht überholen und nur den mechanischen Teil instand setzen, wollte kein so richtiges Vertrauen aufkommen. Die Vorstellung von einem 200.000 km gelaufenen KNZ mit fast ganz abgenutzten Schleifbahnen, der dann natürlich kurz nach Ablauf der einjährigen Garantie wieder kaputt geht, war nicht so prickelnd. Danke auch nochmal an mankmil für den Hinweis!

 

Also wurde ein neuer KNZ eingebaut und das Problem ist behoben.

 

Übrigens ist der neue KNZ aus Produktion 2015, genau so wie das Poti

 

 

Danke nochmal an alle 1.2er Spezialisten die hier Feedbackgegeben haben!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Darf ich fragen, was Du mit dem alten KNZ vorhast? *pfeif* [emoji41]

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.