Tito1982

Kauf A2 1,4 TDI 90 PS und schon Getriebeprobleme

Recommended Posts

Hallo liebe Gemeinschaft,

 

ich bin seit knapp 3 Tagen neuer Besitzer eines A2 ATL 90 PS Diesel.

 

Kurzbeschreibung:

Auto angeschaut + Probefahrt. Während der Probefahrt keine Mängel gemerkt auch nichts hinsichtlich Getriebe. (vermutlich Auto bewegt und Öl zirkulierte an dem Tag)

 

Dann stand das Fahrzeug 1 Tag, bei Außentemperatur 8 Grad. In den Foren konnte ich lesen, dass zum Teil andere gleiches Problem haben wenn Sie von dem 2ten Gang in den 3ten schalten und ein KNARZEN hören. Dies habe ich leider leider auch, hört aber nach knapp 500m-1000m auf.

 

Werde nun erste Schritte einleiten:

Schaltseile justieren, danach Getriebeöl wechseln, aber ich vermute, dass das Problem viel tiefgründiger ist.

 

Meine zweite Frage:

der A2 wurde gekauft wie gesehen und ohne Garantie. Wie würdet ihr bei sowas vorgehen? Ich hab zwar mit dem Verkäufer gesprochen und ihn damit konfrontiert, aber er sagt er wüsste von nichts.

Ich sagte zu ihm gut, Audi wird jetzt eine Inspektion bei dem Fahrzeug machen und wenn die was feststellen (besonders Getriebe), dann reden wir nochmal.

Aber ich vermute, dass sich hier die Parteien nicht einigen werden, um einen Kompromiss zu finden.

 

Leute ich muss euch echt sagen, ich mag das Auto total gerne, schon nach 3 Tagen und ich finde es einfach nur schade, dass ich jetzt diesen Kauf gar nicht genießen kann. (sorry muss mal Emotionen rauslassen)

 

Danke für die vielen Tips.

bearbeitet von Tito1982

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Is der Syncronring schon etwas betagt?

 

 

Wieviel km hat denn die Kiste schon runter?

 

Das Auto hat 114.500 km runter, 1. Hand, war immer im Service bei Audi und hatte vor gut 3 Jahren einen ZMS Wechsel, des Weiteren mal vor 4 Gelenkwelle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das Auto hat 114.500 km runter, 1. Hand, war immer im Service bei Audi und hatte vor gut 3 Jahren einen ZMS Wechsel, des Weiteren mal vor 4 Gelenkwelle.

 

Beides für den Kilometerstand recht ungewöhnliche Verschleißerscheinungen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht eher 314.000 km ;)?

 

 

Synchronringe kann ich mir ja noch vorstellen, wenn man ein reißer ist. ZMS, hm... von mir aus, aber ´ne Antriebswelle bei unter 100.000 km?

 

Wer kauft eigentlich einen Neuwagendiesel um damit weniger als 10.000 km im Jahr zu fahren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit dem ZMS kann ich nachvollziehen. Das kann durchaus sein. Aber Getriebe ?

 

Weiterhin hab ich mir das Serviceheft angeschaut, das war zum Teil in Deutschland zum Teil in Spanien, ist aber deutsches Fahrzeug. Vermutlich ein Fahrzeug eines Frührentner ist der im Ausland lebte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vielleicht eher 314.000 km ;)?

 

 

Synchronringe kann ich mir ja noch vorstellen, wenn man ein reißer ist. ZMS, hm... von mir aus, aber ´ne Antriebswelle bei unter 100.000 km?

 

Wer kauft eigentlich einen Neuwagendiesel um damit weniger als 10.000 km im Jahr zu fahren?

 

Du das kann ich dir nicht sagen, aber man könnt aber auch davon ausgehen, dass es Menschen gibt die wenig fahren und dennoch einen Diesel haben wollen

Serviceheft gerade geschaut (erneut)

1. 05 - 14500 km

2. 06 - 26175

3. 08 - 35058

4. 10 - 51500

5. 12 - 71020

6. 14 - 92591

alle bei Audi nähe Köln

 

kommende Woche mach ich einen Werkstattbesuch bei Audi mit Zahnriemenwechsel+ Inspek

 

also ich zweifel nicht an den KM, und wenn wirklich, dann wäre das höchst höchst betrügerisch

bearbeitet von Tito1982

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ist eigentlich mit der Kupplung? Kann mir nicht vorstellen das nach 100000km schon das Getriebe dahin ist. Mach doch erst mal die Justierung der Seile und den Getriebeölwechsel..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lass einfach mal den originalen Kilometerstand aus dem ABS-Steuergerät auslesen. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles klar:

1. Justierung der Seile

2. Wechsel Getriebeöl

3. Auslesen der KM

 

Alles klar, Mitteilung kommt nach dem 20.12 da habe ich mehr Gewissheit und berichte dann

 

Danke für die Antworten Jungs :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner hat das selbe Knarzen beim zügigen Schalten vom 2. in den 3. Gang seit dem er knapp über 100 TKM drauf hatte. Schaltseiljustierung und Getriebeölwechsel haben nichts gebracht.

Heute hat er ca. 350 TKM gelaufen. Es knarzt noch genauso. Seit vielen 10 TKM nicht mehr nur bei kaltem Getriebe, sondern immer wenn man zügig von 2. in 3. schaltet.

Ich schalte einfach langsamer, d.h. mit halber "Gedenksekunde" in der Mittelstellung. Dann knarzt nix.

Vielleicht hat es auch was mit der Kupplung zu tun.? Die ist bei mir nun auch nicht mehr ganz frisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alles klar:

1. Justierung der Seile

2. Wechsel Getriebeöl

3. Auslesen der KM

 

Alles klar, Mitteilung kommt nach dem 20.12 da habe ich mehr Gewissheit und berichte dann

 

Danke für die Antworten Jungs :-)

 

Auslesen kommt an erster Stelle, denn damit entscheidet sich ja wohl wie es mit dem Auto weiter geht. ;)

Wäre ja blöd wenn du €€€ investierst und es dann zurück gibst.

 

Meiner hat das selbe Knarzen beim zügigen Schalten vom 2. in den 3. Gang seit dem er knapp über 100 TKM drauf hatte. Schaltseiljustierung und Getriebeölwechsel haben nichts gebracht.

Heute hat er ca. 350 TKM gelaufen. Es knarzt noch genauso. Seit vielen 10 TKM nicht mehr nur bei kaltem Getriebe, sondern immer wenn man zügig von 2. in 3. schaltet.

Ich schalte einfach langsamer, d.h. mit halber "Gedenksekunde" in der Mittelstellung. Dann knarzt nix.

Vielleicht hat es auch was mit der Kupplung zu tun.? Die ist bei mir nun auch nicht mehr ganz frisch.

 

Da wäre vielleicht eine Klärung des Begriffs "Knarzen" notwendig. Wenn ich bei meinem vom 2. in den 3. "reiße", dann habe ich auch dass Kratzen von noch nicht ganz zusammengefügten Zahnrädern. Unter "Knarzen" stelle ich mir so etwas wie ein Piratenschiff auf hoher See vor.

In etwa so:

 

bearbeitet von Nagah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auslesen kommt an erster Stelle, denn damit entscheidet sich ja wohl wie es mit dem Auto weiter geht. ;)

Wäre ja blöd wenn du €€€ investierst und es dann zurück gibst.

 

Darin stimme ich Dir vollkommen zu;)

bearbeitet von MJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, klar....natürlich 1. auslesen,

Reihenfolge war falsch

2. Schaltseile

3. Getriebeöl

 

Aber ganz ehrlich, ich vermute es wird nichts bringen.

Gute Idee mit dem Piratenschiff.

 

Es ist so. Motor an, du fährst langsam aus der Parklücke, 1. Gang.....langsam kommst du in den 2. Gang......und wenn du dann in den 3.Gang schaltest oder schnell schaltest, bzw. tatsächlich reißt, hast du das Gefühl als ob Metall an Metall reißt und der Übergang .....nicht sauber vollzogen ist.

 

Ich vermute stark, dass Medion und ich das selbe haben.

@Medion wenn das ZMS gewechselt wurde, haben die auch die Kupplung gewechselt, hoffe ich :) , dann kann es daran nicht liegen.

Ich kenn das Geräusch damals von meinem Golf 5, der hatte das auch aber etwas dezenter ......

bearbeitet von Tito1982

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also klingt es so bei dir? (Minute 0:18)

 

 

So ist es bei mir auch oft (nicht immer), wenn ich die Schaltung von 2. in den 3. reiße. Beim normalen Wechseln der Gänge ist alles absolut sauber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also das Beispielgeräusch im Video ist gut, weil so ein Geräusch bei mir nur für ca. 1 Sek zu hören ist, dann hört es auch schon auf!

 

Im Stand habe ich gerade mal alle Gänge durchgeschaltet.

Der 5. Gang ist schwierig und rückwärts Gang ist was schwierig.

 

Hmm ok ....das ist jetzt richtig mies....ich befürchte das schlimmste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...Da wäre vielleicht eine Klärung des Begriffs "Knarzen" notwendig. ...

 

Bei mir ist es ein kurzes Ratschen (max. 1/4 Sekunde), als wenn man die Kupplung nicht ganz durchgetreten hat.

 

@Tito1982: Kupplung und ZMS wurden bei mir bisher nicht getauscht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bei mir ist es ein kurzes Ratschen (max. 1/4 Sekunde), als wenn man die Kupplung nicht ganz durchgetreten hat.

 

@Tito1982: Kupplung und ZMS wurden bei mir bisher nicht getauscht.

 

Sekunde von mir ist übertrieben, sorry mein Fehler ......deine Zeiten ähneln mit meinen!!!!!!

 

mal vom schlimmsten Szenario ausgegangen:

was kostet mich Austausch+ Einbau eines Getriebes, ca Preis

bzw. gibt es die Möglichkeit der Instandsetzung ?

 

grobe Preiseinschätzung, wenn möglich...

bearbeitet von Tito1982

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Verschleiß der Syncronringe lässt sich auch stark über das Schaltverhalten beeinflussen, wenn die Gänge hin und wieder "reingerissen" werden, dann hält so ein Syncronring meistens nicht lange.

Ein - und Ausbau bei Audi ca. 500 Euro. (Zeitvorgabe 4,2h) In der freien Werkstatt ca. die Hälfte.

Instandsetzung kostet hier im Osten um die 400 Euro (mit Rechnung), wenn Audi in Köln das kann, sinds noch mal ca. 550 Euro (Zeitvorgabe 4,5h, wenn nur der Syncronring 3. Gang gewechselt wird)

Beim Getriebeinstandsetzer in bzw. um Köln wirst du auch ca. 500 - 600 Euro bezahlen, bekommst es für den Preis evtl. gleich noch neu gelagert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bevor du jetzt Herzinfarkte bekommst; nur weil ein Synchro nicht mehr knack frisch ist, geht die Welt nicht unter.

 

Der hält bei pfleglicher Behandlung gerne noch 100.000 km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kleine Info,.. hab ebenfalls an meinen BHC /GPK so ein knacken/knarzen wenn das Auto kalt ist von 2 auf Gang 3. Ich hab letzten Freitag das Getriebeöl gewechselt und meine Kupplung ist ebenfalls neu. Die Züge wollte ich noch gerne tauschen aber bezweifel auch, dass es sich dadurch wesentlich besser schalten lässt.

Mein Auto hat jetzt 277tkm gefahren und das knarzen ist erst seit ca. 30-40tkm.

Nach dem Ölwechsel ist das knarzen nur im kalten Zustand. Nach ca. 10-15min und ein paar km schaltet es sich deutlich weicher und ohne knarzen.

An deiner stelle würde ich das Öl wechseln und damit leben.

Ein Austauschgetriebe mit neuer Kupplung und Montage kostet ca. 1100-1200 in Kölner Umgebung.

Hatte das Thema vor paar Monaten erst. Bei mir wars aber zum Glück nur die Kupplung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden