Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
A2-D2

Brembo Xtra und welcher Belag?

Recommended Posts

Moin moin,

 

meine Autos brauchen neue Bremsen. Ich hab mich dieses mal gegen Sandtler GT (an der VA) entschieden. Grund: Als die Bremse an der VA noch Serie mit 256mm-Scheibe  war, fuhr ich Sandtler GT mit EBC Redstuff. Die Haltbarkeit/Verschleiß dieser Kombi war meiner Meinung nach sehr gut. Seit auf dem Fahrzeug die Bremse auf 288mm umgebaut ist (ATE-Sattel) und ich in dieser Größe ebenfalls Standtler GT mit Redstuff montiert hatte musste ich feststellen, dass der Verschleiß der großen Scheibe sehr viel Größer ist als bei der 256mm-Scheibe. Nach nicht mal 2,5 Jahren und nicht mal 30.000km sind die 288mm-Scheiben an der Innenseite so weit unten, dass man keine Rillen mehr sieht. Die Scheiben sind auf der Innenseite auch mittlerweile vergammelt.

 

An der Hinterachse hatte ich am 1.4er zuletzt EBC Premium Bremsscheiben mit EBC Redstuff an einem C41-Sattel drauf. Geht man nach der bekannten Tabelle von AT-RS ist diese Kombi durchaus in Ordnung. Verschleißtechnisch würde ich auch sagen, dass da in den letzten 30.000km nicht viel passiert ist, aber leider ist die Scheibe total vergammelt, so dass ich ebenfalls Scheibe und Beläge tauschen muss.  

 

Der Gammel an der VA und an der HA kommt sicher ein gutes Stück davon, weil sich meine Kilometerlaufleistung von 30.000km/Jahr auf 5000-10000km/Jahr verringert hat. Dafür kann ich zu Fuß oder mit dem Rad zur Arbeit fahren. :) Bilder der alten Teile folgen noch.

 

 

Zu den neuen Bremsen:

 

Diesmal gibts kein High-End für den 1.4er. Trotzdem soll es eine standfeste Kombi werden, die sich im Extremfall nicht verzieht. Ich habe mich für Brembo Xtra an der Vorderachse in 288x22mm ( 09.7010.2X) und an der Hinterachse in 232x9mm (08.7165.1X ) entschieden. Ich gebe den gelochten Scheiben einfach mal eine Chance, auch wenn ich dabei an Zimmermannscheiben denken muss...  Gegen die gerillten Brembo Max hab ich mich entschieden, weil sie zum rubbeln neigen können.

 

Belagtechnisch schwanke ich an der VA und HA zwischen EBC Yellowstuff (VA für ATE-Sattel: DP41330R ; HA: DP4680R) und Ferodo Performance DS (VA für ATE-Sattel: FDS1463 ; HA: FDS1083).  Eigentlich bin ich Fan von Belägen, die nicht ganz so viel Staub produzieren... aber vielleicht sollte ich an dieser Stelle einfach mal Funktion vor Optik stellen und in Zukunft auf schwarze Felgen setzen. ;)

 

 

Wer fährt schon Brembo Xtra? Mit welchem Belag?

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur eine kurze verstänbdnisfrage:

 

Wenn ich die Diskussion diesbezüglich richtig verstanden habe, so ist nurne89 aka Norbert der Überzeugung, daß BremboMax vorne und hinten mit Bremsbelägen, C41 und entsprechenden Führungsbolzen so ziemlich die beste Variante bei geringer Fahrleistung sind, welche einerseits das vorzeitige Verrotten verhindern und trotzdem sehr gute Bremsleistungen aufweisen. er rät für diese Fälle sogar ausdrücklich von zu harten Belägen ab - von Neigung zum "Rubbeln" dieser Kombi schrieb er hingegen nie etwas. Wäre daher die BremboMax Kombi nicht vielleicht doch erwägenswert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ferodo DS sowie Yellowstuff brauchen aber Temperatur. Bei Kurzstrecke nicht die beste Wahl. Da fährst du mit ATE / Blackstuff / Brembo Standard-Belägen besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ehem... nur zur Klärung:

Ich meinte selbstverständlich nicht "BremboMax Scheiben mit Bremsbelägen" , sondern "BremboMax Scheiben mit Brembo Bremsbelägen" , als ich von "Brembo-Max- Kombi" schrieb...

bearbeitet von Mehrschwein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Autos werden bald wieder mehr Kilometer bekommen. Ich denke, das Risiko kann ich erst mal eingehen. Auf kurzen Strecken muss ich bis dahin einfach länger schnell sein :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Haha, ja dann kannst du wohl auch zu Ferodo greifen. Die sind auch besser verarbeitet als ebc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

ich habe mich hinten für ABS 16883S (gelocht/geschlitzt) mit TRW GDB1330DTE ( staubreduzierte Bremsbeläge, auch für gelochte Bremsscheiben ) entschieden und bin SEHR zufrieden!

Kein Gammel, so gut wie kein Bremsstaub und sehr gute Bremsleistung.

 

Grüße aus Braunschweig

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du schon mal Pagid RS 4-2-1 Black probiertdie sind auch nicht schlecht 

 

Mit freundlichen Grüßen martin 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

BremboMax mit Ate-Standard funktioniert sehr gut. Top Laufbild und Funktion.

Dass die Beläge weicher sind mit entsprechendem Verschleiß ist gewollt und nicht teuer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen