Jump to content
A2-D2

DAB+ im Auto ohne neues Radio

Recommended Posts

Moin moin,

 

getriggert durch den heutigen Post von DBA hab ich mich gerade mal wieder dem Thema DAB+ angenommen. Ich hab schon länger den Wunsch im A2 DAB+ zu hören, ich bin aber noch nicht über ein Gerät gestolpert welches ich mir kaufen wollen würde.

 

Vorne weg: Voraussetzung um das Topic umsetzen zu können ist, dass man sein Radio über Klinke oder Bluetooth (mittels beliebigem Adapter) mit dem Handy verbinden kann.

 

Heute ist mir eingefallen, dass ich vor  einiger Zeit mal so einen FM- / DAB- / DVB-T- Adapter gekauft habe. Genau genommen diesen hier: https://www.amazon.de/Salcar®-FM-Radio-Digitalradio-Empfänger-RTL2832U/dp/B00FVGOMIO

Ist zwar aktuell nicht mehr verfügbar, aber diese Teile mit RTL2832U Chipsatz gibts für wenig Geld (<15EUR) auch von anderen Herstellern.

 

Auf der Suche nach Apps wie man dieses Teile mit DAB+ auch auf dem Handy nutzen kann bin ich über die App Wavesink für Android gestolpert und  die App in der Testversion und zusätzlich den notwendigen Treiber für den USB-Stick aufs Handy installiert.

 

Um den Adapter anzuschließen musste ich noch meinen USB-OTG-Adapter suchen (3-5EUR).

Hinweis: Nicht jedes, aber die meisten moderneren Smartphones unterstützen den notwendigen USB OTG-Mode um USB-Geräte wie Speichersticks etc. am Handy anzuschließen.

 

Die App hat beim Start gleich mit dem Sendersuchlauf begonnen und 16 Sender gefunden - leider nur FM Sender. Ich vermute mal, dass die Antenne nicht für DAB+ geeignet ist.

 

Die nächsten Schritte wären:

- testweise eine DAB-Antenne und ein FM/DAB Splitter besorgen um FM und DAB-Antenne gleichzeitig am Adapter anschließen und den Empfang testen zu können (Harald, ist die Heckscheibenantenne für DAB+ geeignet?)

- das ganze im Auto nutzen und gucken wie der Empfang im Faradayschen Käfig im Stand und während der Fahrt ist

- gucken, wie man am elegantesten eine DAB+ Antenne und einen FM/DAB-Switch dauerhaft im Auto installiert

 

Audioverbindung zwischen Handy und Auto ist schon über Bluetooth mit APTx-Qualität vorhanden.

 

Idealerweise müsste man noch prüfen, wie man bei Nutzung eines USB-OTG-Adapters das Handy laden kann und wie man das Handy alltagstauglich mit dem USB-Adapter verbinden kann.

 

Die ideale Lösung wäre natürlich, ein Android-Radio zu installieren, welches dann auch gleich noch GPS und co integriert hat. Dafür würde ich auch auf die Anzeigen im FIS verzichten. ;)

 

 

Edit: Es gibt noch andere, kostenlose Apps, die den Chipsatz unterstützen.

 

welle.io oder SDR-Touch - Live offline radio sind zwei Beispiele.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

hört sich jetzt nicht wirklich nach Alltagstauglichkeit an.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb A2-D2:

- gucken, wie man am elegantesten eine DAB+ Antenne und einen FM/DAB-Switch dauerhaft im Auto installiert

Bei meinem JVC Radio war eine dabei die ziemlich genau so aussieht wie diese DAB+ Antennen von Amazon:

 

https://www.amazon.de/ZEMEX-Glasklebeantenne-Pioneer-Clarion-Kenwood/dp/B01M2WEJU1/ref=pd_sim_107_38

 

War von der Installation her einigermassen einfach - das haesslichste ist die Verkleidung der rechten A-Saeule beim A2 zu entfernen :WB2

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Joa, da hast du nicht ganz unrecht, ttplayer. Mal sehen, wie komfortabel man das customizen kann.

 

Im Idealfall fällts am Ende nicht auf, weil das Handy sowieso meist zum laden am USB-Kabel hängt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb A2-D2:

Edit: Es gibt noch andere, kostenlose Apps, die den Chipsatz unterstützen.

welle.io oder SDR-Touch - Live offline radio sind zwei Beispiele.

 

welle.io nutze ich auf dem Rechner. Schön ist die Spektrumanzeige inkl. Signal-Rausch-Abstand. Damit lassen sich dann auch verschiedenen Antennen miteinander vergleichen.

Die App RF Analyser ist auch noch interessant. Diese kann zwar kein DAB dekodieren, dafür kann man mit der Spektrumsanzeige prüfen, wie stark das DAB-Signal ist auch wenn es zu schwach fürs tunen/dekodieren ist.

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo A2-D2,

 

du meinst sowas wie das EZi-DAB-GO von Alpine, nur bezahlbarerer und in ähnlicher Klangqualität? 

Das ein oder andere tragbare DAB+ Taschenradio für Klinke mit Bluetooth gibt es ja am Markt, nur ist ohne seperate Antenne der Empfang offenbar nicht immer ruckelfrei sichergestellt.

 

z.B. Imperial Dabman 1 (BT, FM-Transmiter), Albrecht DR 72 (BT, Freisprechfunktion), Philips DA9011 (BT), usw.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja genau. Wenn schon halbgar (= imho alles, was nicht als richtiges Radio eingebaut ist), dann bitte günstig mit maximaler Klangqualität und halbwegs praktikabel.

 

Das EZi-DAB-GO sieht gar nicht mal so schlecht aus, aber für 170EUR einfach zu teuer.

 

Die anderen Teile werde ich mir die Tage mal angucken. Danke für den Hinweis.  Extern anschließbare Antenne ist auf jeden Fall Pflicht im Auto.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Altes Thema aufgewärmt. 

 

Gibt es Erfahrungen mit 

 

DAB/UKW Antennen-Splitter am Chorus II

 

ohne eine zusätzliche Antenne? 

Edited by Connor

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kurz und knapp:

Das DAB+ Signal kommt nicht bis nach Vorne zum Radio, da der/die Original-Vorverstärker in der Heckklappe den DAB+ Frequenzbereich nicht durchlassen.

Daher funktioniert es mit einem DAB+/FM Antennen-Splitter nicht.

 

Alternative 1:

Vorverstärker in der Heckklappe austauschen gegen einen DAB+ kompatiblen Vorverstärker.

Da gibt es einige aus dem VAG-Konzernbaukasten welche mit relativ wenig Anpassungsaufwand eingebaut werden können und günstig als Gebrauchtteil erwerbbar sind.

Beispiel (Neu oben, Alt unten):

IMG_6374.thumb.JPG.920284e1d04781faa9feacdb84239773.JPG

Der neue Verstärker hat 2 Ausgänge, 1x für FM und 1x für DAB+ (beide Ausgänge benötigen Phantomspeisung, für FM braucht nichts angepasst werden da ist bereits Phantomspeisung auf dem Antennenkabel).

Dazu dann ein weiteres Antennenkabel vom DAB+ Ausgang bis nach Vorne zum DAB+ Radio(-Tuner) legen.

 

Alternative 2:

Eine separate DAB+ Antenne einbauen und Antennenkabel zum DAB+ Radio(-Tuner) legen.

 

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.