Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
jogi6

Federn Und Spurverbreiterung

Recommended Posts

Hallo

 

Ich fahr nen A2 Bj 2/2002 mit Standartfahrwerk und S line Felgen!

 

Will mir Zb H&R Federn einbauen lassen und dazu Spurverbreiterungen anbringen Va insgesamt 30mm und Ha insgesamt 40mm!

 

Geht das ohne änderungen an der Karosserie gibt Probleme beim eintragen?

 

gruss jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da musst Du wohl v. und h. die Bördelkanten auf 30cm Länge über dem Rad abschleifen. Dürfte mit nem Dremel leicht gehen, da es nur Kunststoff ist.

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo jürgen

so wie du es vor hast mit dem fahrwerk und spurverb. geht es nach meiner meinung nicht so ohne umbau. ich habe auch tiefer 30mm federn s-line felgen und hinten 30mm spurverb. und vorne 20mm spurverb. du wirst hinten wohl keine schwierigkeiten bekommen da bei mir noch platz ist. vorne würde ich nur 30mm nehmen dann könnte es so klappen mit der eintragung ohne umbauten an der karosserie.

gruss rolf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von jogi6

Will mir Zb H&R Federn einbauen lassen und dazu Spurverbreiterungen anbringen Va insgesamt 30mm und Ha insgesamt 40mm!

gruss jürgen

 

Hallo Jürgen,

Also empfehlung von mir,

Lass bitte die Finger von den h&R federn weg, die habe ich drin und bin was die Härte anbetrifft total unzufrieden. Eibach Federn sind da schon besser.

Die Tieferlegung die Eibach oder die anderen angeben stimmen so nicht. Bei mir war 30-40 mm angegben und bei eibach 25 mm. BeimTreffen waren allerdings beide Autos gleich tief.

 

Ich hatte bei meinen 15´Zoll Spurverbreiterungen mit ABE drauf, 32 mm pro Achse.

 

Für 17´Zoll geibt es allerdeings keine ABE sondern nur Teilegutachten. 13/40 müssten auch passen, kommt aber auf die ET (Einpresstiefe) an.

 

ET 20 oder 28 bekommt man ohne weiteres hin. Rechnen muss du deinen Original ET minus der ET der Spurverbreiterungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tango

Hm, ich fahre seit 2 Jahren H&R Federn (-35mm), habe in meinem vorherigen Wagen 6 Jahre Eibach gefahren und kann beide Hersteller empfehlen, kann also die Einwände nich teilen. Vielleicht taugen die H&Rs für den A2 speziell nix, daher würde ich auch sagen, dass Du mit Eibach sicher nix falsch machst ;)

 

cu

-T

 

PS: Freunde Dich aber schonmal damit an, dass der Wagen 100Tkm später nochmal knapp 20mm tiefer ist ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Norberty

 

wollte mal fragen wie du das meinst mit den H&R Federn und der unzufrieden heit mit der Härte; sind sie dir zu hart oder weich?

 

was würdest du mir raten?

 

MfG

phil

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also meiner ist 30 mm tiefer, S-Line Felge und schon bei 12 mm hinten (24 mm Achse) hatte ich schon ein Schleifen im Radkasten! :(

 

Genaures findest Du hier!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin.

 

Ich hatte H&R drin und meine Umwelt betrachtet mich seitdem als geheilt!

 

Die Karre war echt schön zu fahren, so ungefähr 3 bis 4hundert Meter. Dann haben die ersten Fahrbahnunebenheiten die Federn wohl "eingestaucht" also der Federweg wurde etwas kürzer.....blablabla......die Federung wurde bretthart!

Auf der Hinterachse war es besonders schlimm. Ich bin ja echt einiges gewöhnt (Koni gelb - voll zu, gekürzte Bilstein - wie kommt man sonst dem Teer 100mm näher), aber das war unter aller Sau. Wenn Du Mitfahrer drinhast, dann macht es echt keinen Spaß die rumzukutschen, weil Du immer ein schlechtes Gewissen hast.

Und das blödeste: Neben einem nichttiefergelegten A2 mit identischer Bereifung bemerkte man optisch viel zu wenig.

 

Also: H&R raus und Serienfedern wieder rein. Und das kann ich gerade noch gegenüber meiner Frau und dem kleinen Prinzen vertreten. Es gibt ja auch den "17´-Zoll-Felgen-Komfort-Threat", und da halten schon viele nur die Bereifung ohne Tieferlegung für zu hart.

 

Karosserieumbau: Ich hatte einmal das Vergnügen, das die (8x17 hinten geschliffen haben (keine zusätzlichen Spurverbreiterungen). Muß jeder selber wissen! Das hat aber nix mit den Federn zu tun, da der A2 da genauso tief einfedern konnte wie mit Serienfedern (war eben etwas überladen). Aber Federwegsbegrenzer würde ich dann nicht auch noch reinmachen.

40er Querschnitt+Tieferlegung+Federwegbegrenzer=Zero-Komfort, weil er wahrscheinlich auf die Begrenzer durchschlägt.

 

Tschau, Fiffi.

 

 

 

 

Ich hatte mich für H&R entschieden weil:

Es gab noch Federn von Eibach, JE-Design und abt. Alle drei mit unterschiedlicher Tieferlegungsangabe. Dann machte mich ein KFz-Teileverküfer darauf aufmerksam, das die wohl alle drei gleich sind.

????Die Preise und die Tieferlegung ist auch nicht gleich???? Ulkiger weise ist aber die KBA-Nummer auf den Federn gleich - also doch das gleiche Federlein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

?( Hallo Thomas,

 

kannst du mir bitte einen kleinen Bericht über das Fahrverhalten mit dem Eibach Pro Kit Fahrwerk zukommen lassen.

Fährst du diese Federn mit orginal Dämpfern (S-line oder Standart), was wäre denn zu empfehlen?

Mein kleiner hat einen Federbruch vorne rechts und ich bin jetzt am überlegen ob ich ein Eibach Pro Kit einbauen werde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:D :D :D Hallo,

 

ich habe jetzt mein Fahrwerk und die Stoßdämpfer gewechselt. Ich habe mich für das Eibach-Fahrwerk (30mm) und die Koni-gelb-Stoßdämpfer (weicheste Stufe eingestellt) entschieden. Seit einer Woche fahre ich jetzt mit dieser Kombination und ich bin sehr zufrieden damit.

Meiner Meinung nach ist es sportlich genug abgestimmt und der Komfort kommt auch nicht zu kurz.

 

MfG Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Hallo Paul,

endlich noch jemand mit Koni gelb. Ich habe sie bereits 60.000km drin und sie haben noch nicht nachgegeben. Zusätzlich habe ich noch Abt-Federn 35mm eingebaut und kann mich über den Komfort auf der weichesten Stufe nicht beklagen.

Ich fahre die Audi Parabolfelgen mit 205er Reifenund hinten schleift es ganz leicht bei Volleinfederung, aber es ist nur Kunststoff und schleift sich frei.

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Audi TDI,

 

ich hatte nach ca. 90 000 km vorne rechts einen Federbruch und musste mich daraufhin mit dem Thema Fahrwerk für den A2 befassen. Nach gründlicher Regersche in diesem Forum und einigen Telefonaten mit meinem Kumpel (er ist Kfz-Meister) bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass die Kombination von Koni-gelb-Stoßdämpfern (weicheste Stufe eingestellt) und die Eibachfedern (30mm tiefer) die beste Variante für mich und meinen Anforderungen sind.

Wo ich das komplette Fahrwerk eingebaut hatte und die Achsvermessung fertig war, stande nur noch die Probefahrt aus und ich war positiv überrascht, genau wie ich mir das Fahrverhalten vorgestellt habe.

Also zusammengefasst genau was ich mir erhoft habe.

 

MfG

 

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Domber

Hallo.

 

Mein Onkel fährt das S-line Fahrwerk mit 30mm Weitec Federn und 17 Zoll S-line Felgen.

Das Fahrwerk ist wirklich Bretthart und sehr tief. Aber für uns gerade noch OK.

 

Mit der Spurverbreiterung haben wir keine guten Erfahrungen.

 

Bereits mit 5mm pro Seite an der HA schleift es manchmal, aber nicht an der Bördelkante, sondern am inneren Plastik, was ich niemals empfehlen würde zu bearbeiten.

 

Wir wollten eigentlich 10mm pro seite montieren, jedoch hätte es uns da fast den Kotflügel zerfetzt, so war zumindest das Gefühl bei der ersten Bodenwelle.

 

An der VA hingegen hatten wir den eindruck, dass da viel draufpasst. hatten jedoch bis jetzt nur 5mm an der VA montiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

8o Hallo Domber,

 

die Spurverbreiterung an der Vorderachse würde ich dir dringend empfehlen nicht anzubauen, weil die Radgeometrie der Vorderachse dadurch negativ beeinflusst wird. Es macht sich bei normaler Fahrt/Fahrweise nicht bemerkbar aber bei einer Vollbremsung kannst du ins schlingern kommen.

Nur wegen der Optik so ein Risiko einzugehen währe es nicht Wert.

 

MfG

 

Paul

 

PS. Dies soll keine Moralbredig sein, sondern nur ein gut gemeinter Hinweis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Hallo Paul,

stell doch bitte mal ein Bild von der Seite ein. Meiner ist ja leider vorne höher als hinten.

 

Gruß Audi TDI+++

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:) Hallo Audi TDI,

 

ich werde versuchen schnellsmöglich ein paar Bilder hier ins Forum zu stellen, bin aber gerade im Umzug von Thüringen nach Hessen kann also noch ein wenig dauern.

 

MfG

 

Paul ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Hallo Paul,

wohin solls gehen. Hessen braucht Verstärkung bei den Treffen.

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen