Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
lexle

Verbrauch/ V-Max/ Lufmassenmesser

Recommended Posts

Hallöle..

 

Ich hab mal ne Frage beim Luftmassenmesser. Die Teile sind ja bei VAG sehr anfällig.

 

 

Nicht dass ich mit meinem 1.4TDI Evotech unzufrieden wäre, aber ich denk mir es müsste bei Verbrauch und V-Max mehr drin sein.

 

meine Erfahrungen:

 

ungechipt, 175er drauf:

 

V Max mit Anlauf 190, Verbrauch: 1 Mal auf Landstraße 4,4 Liter gebraucht, da ich aber jeden Tag Autobahn fahre (120 km) zwischen 120-190 km/h lag ich aber immer bei so 5,5-6L

 

Ungechipt: 205er

 

V max mit Anlauf 180: Verbrauch 6-6,5 Liter oder

 

gechippt mit 205er:

Vmax mit Anlauf 192 Tacho Verbrauch 6-7 Liter

 

gechippt Winter 1757er :

 

V max 195 mit kaum Anlauf Verbaruch 6-6,5 liter.

 

Da ich aber hier Forumsmitgleider mit 100PS gechippten kenne,die wie Schweinfahren und 4,x Liter brauchen und ich Verbrauch und V-Max auch vor dem Chippen zu gering/hoch empfand.

stell ich mir die Frage : haben die Motoren so ne Streuung?

 

oder hat der LMM bissle was an der Klatsche? Wobei der Motor eigentlich sehr schön läuft.

 

Jemand ne Idee oder iist es einfach Streuung? falls es der LMM seion kann.. kann man den einfach prüfen lassen?

 

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lexle,

 

Dein angegebener Verbrauch ist laut AUDI so in Ordnung. (das habe ich sogar schriftlich bekommen!)

Ich kam vor dem Chippen kaum unter 6 Liter, niedrigster Verbrauch war mal bei einer Überlandfahrt mit 150km einfach mit 4,7 Litern. Keine Klima, kein Licht..., kein Verkehr, also kein unnötiges Beschleunigen und Bremsen nötig, V max 100 km/h (meist so ca. 90). Hier sollte lt. Audi-Angaben 3,4-3,6 Liter drin sein.

 

Bei mir also 30% zu viel!

 

Seitens Audi keine Reaktion.

LMM wurde schon getauscht: Ergebnis gleich null!

Turbolader wurde defekt und wurde erneuert: Ergebnis gleich null!

Abgaswerte i.O.

 

Leb damit, oder wechsle die Marke!

 

Nicht alle Premiummarken sind premium! (vielleicht nur in den Preisen)

Beispiel: Meine Schwester hatte einen Allroud 2,7Turbo. Kühlwasserverlust infolge einer falsch eingebauten Dichtung. Natürlich erst nach der Garantie aufgetreten. Ergebnis: Kosten in Höhe von über €1000,00! (Halber Motor wurde zerlegt, weil sonst kommt man ja nicht an das 4o Cent teure Teil!

Reaktion Audi: ja mei, kann passieren. Pech gehabt!

 

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Lexle,

 

wieß auch nicht, wie diese Traumverbräuche zustande kommen. Bei der Beschreibung Deiner Verbrauchswerte habe ich mein Auto wiedererkannt - auch wenn ich bei ABT war zum chippen (allerdings erst nach einem Jahr "ohne").

 

Im Vergleich zu einem 1.9 TDI mit 110 PS im schweren Golf ist das tatsächlich ein hoher Verbrauch. Muß wohl an der blöden PD-Technik liegen: Viel Drehmoment, viel Lärm, viel Verbrauch (OK, relativ viel Verbrauch...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lexle,

 

es könnte auch daran liegen, daß Du einfach ehrliche Verbrauchswerte angibst. Manch einer wird sich seinen Verbrauch sicher schonmal schönrechnen, Meßfehler begehen, wie auch immer. Ich hab schon Leute gehört, die behaupteten ihr Ford Scorpio 2,9-Liter-6-Zylinder-Benziner würde bei Vollgasfahrten auf der Autobahn nicht mehr als 8,5 Liter brauchen. :)

 

Ich fahre übrigens nen herkömmlichen 1,4TDI und verbrauche zwischen 5,1 und 5,8 Liter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

wahre Verbrauchswerte finde ich super!

Audi A2 TDI 90 PS: 5-6 l/100 km

Opel Zafira OPC >200 PS: 35 l/100 km bei Vmax (239 km/h) auf Autobahn.

Das ist die reine Wahrheit und da steh ich zu.

 

mfg Rufus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ superuser:

 

Das stimmt. Ich kenne viele Leute, die mir beim Verbrauch ihrer Fahrzeuge oft das nennen, was im Prospekt steht oder was ihr falsch eingestellter Boardcomputer sagt.

Zitat: "Ich bin jetzt schon 750 km gefahren, das Tanklaperl leuchtet schon auf. Der Tank hat 62 Liter. Da werden jetzt wieder fünfeinhalb Liter rauskommen..."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Opel Zafira 1.8 115PS:

 

Bodensee heim mit Radträger hinten drauf immer Vmax:

 

Schlappe 18, 3 Liter

 

Zafira Stadt 10,x Liter

Überland 7-8 Liter

Autobahn bis 140 unter 11 Liter

Autobahn über 140 12-15 Liter :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ist der Opel nix für einen Schwaben ;).

 

Mütze - der 1.2er fährt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

auch ein Zafira OPC läßt sich bei über 1,7 t Gewicht flott und verbrauchsarm fortbewegen, 7,8 l/100 ist so das niedrigste mit 7 Personen beladen. Der Zafira OPC ist halt ein sportlicher Lastensegler:

2,3 t gebremste Anhängelast können gezogen werden und wenn ich Lust habe halte ich bis Tempo 230 km/h locker mit. Die Beschleunigung von Null auf 100 km/h liegt bei 8 sec. . Der Bremsweg unter 37 m . Welch anderer Hersteller kann dies zur Zeit bieten.

 

mfg Rufus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Wilde 13

Der Zafira OPC ist halt ein sportlicher Lastensegler:

2,3 t gebremste Anhängelast können gezogen werden und wenn ich Lust habe halte ich bis Tempo 230 km/h locker mit.

 

Du willst mir doch jetzt nicht wirklich sagen, dass Du mit einem 2.3 Tonnen Anhänger am Opel 230 km/h fährst?

 

Was ist denn ein realer Verbrauch mit dem OPC Opel? (nicht das wenigste sondern Durchschnitt)

 

Mütze - der 1.2er fährt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Bruckner Alex

Dein angegebener Verbrauch ist laut AUDI so in Ordnung. (das habe ich sogar schriftlich bekommen!)

Ich kam vor dem Chippen kaum unter 6 Liter, niedrigster Verbrauch war mal bei einer Überlandfahrt mit 150km einfach mit 4,7 Litern. Keine Klima, kein Licht..., kein Verkehr, also kein unnötiges Beschleunigen und Bremsen nötig,

 

Na siehste - 4,7 Liter bei 150 sind doch absolut ok. Dein Auto ist also in Ordnung.

 

Bei mir also 30% zu viel!

Seitens Audi keine Reaktion.

 

warum auch. Der Mehrverbrauch geht doch eindeutig auf die Fahrweise zurueck. Bremsen und beschleunigen braucht halt Sprit. So einfach ist das.

 

LMM wurde schon getauscht: Ergebnis gleich null!

Turbolader wurde defekt und wurde erneuert: Ergebnis gleich null!

Abgaswerte i.O.

 

Ja klar. Dein Auto funktioniert ja auch 1a. Schick mal deinen rechten Fuss in die Inspektion.

 

Nicht alle Premiummarken sind premium! (vielleicht nur in den Preisen)

 

Nun. Wenn du so unzufrieden bist, haette ich nen Tip:

 

Leb damit, oder wechsle die Marke!

 

Aber jammer nicht rum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von leiterweiter
Original von Bruckner Alex

Dein angegebener Verbrauch ist laut AUDI so in Ordnung. (das habe ich sogar schriftlich bekommen!)

Ich kam vor dem Chippen kaum unter 6 Liter, niedrigster Verbrauch war mal bei einer Überlandfahrt mit 150km einfach mit 4,7 Litern. Keine Klima, kein Licht..., kein Verkehr, also kein unnötiges Beschleunigen und Bremsen nötig,

 

Na siehste - 4,7 Liter bei 150 sind doch absolut ok. Dein Auto ist also in Ordnung.

 

Nun. Wenn du so unzufrieden bist, haette ich nen Tip:

 

Leb damit, oder wechsle die Marke!

 

Aber jammer nicht rum.

 

Ähmm leiterweiter:

 

wer lesen kann ist klar im Vorteil! Also les den ganzen Text, nicht nur was Du lesen willst (oder kannst).

 

150 km (nicht km/h! km ist eine Maßeinheit für eine Stecke) bei 90 bis 100 km/h (km/h heißt Kilometer pro Stunde und ist die Angabe der Geschwindigkeit, die im KFZ- Bereich üblich ist!)

 

Daß der Turbo bei 29000 km verreckt ist auch normal, oder?

 

Und noch was, ich jammere nicht rum, sondern sag so wie es ist. Mein nächstes Auto wird kein Audi mehr. Wahrscheinlich ein Astra Kombi, da gerechtfertigt der Preisvorteil kleinere Unannehmlichkeiten.

 

 

 

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Alex!

 

Ich glaube, leiterweiter kann schon lesen.

Und dass die Einheit für Weg in km, die Einheit für Geschwindigkeit in km/h angegeben wird, wird ihm sicherlich auch bekannt sein. Kein Grund also für Aufregung, jeder darf sich mal verlesen.

 

Dass dein Turbo bei 29000 km eingegangen ist, kann auf viele Faktoren zurückgeleitet werden:

 

* schlechtes Öl

* Motor schlecht eingefahren

* Motor im kalten Zustand zu oft zu sehr belastet

* Chip ?(

* ...

* Pech

 

Der relativ hohe Verbrauch lässt auch darauf schließen, dass der Wagen nicht gut eingefahren ist.

 

Natürlich sind auch andere Gründe wie verschmutzter Luftfilter, defekter Luftmassenmesser, etc. denkbar.

 

Deiner Aussage über Premiumhersteller entnehme ich, dass du Audi nicht (mehr) dazuzählst. Ok, das ist deine Meinung, steht dir zu.

Ich kann dir aber versichern, dass BMW und Mercedes nicht mehr Premium ist als Audi. Aber das ist jetzt nicht das Thema.

 

Jedenfalls wirst du, wenn du im Astra sitzt, von den Treibstoffkosten deines A2 noch träumen. Wenn du kein Verkehrshindernis sein möchtest, wirst du den nicht unter 6 Liter bewegen können. Von der Agilität sprech ich erst gar nicht.

 

audi_a2_tdi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Bruckner Alex
Original von leiterweiter
Original von Bruckner Alex

niedrigster Verbrauch war mal bei einer Überlandfahrt mit 150km einfach mit 4,7 Litern.

 

Na siehste - 4,7 Liter bei 150 sind doch absolut ok. Dein Auto ist also in Ordnung.

 

Wer lesen kann ist klar im Vorteil! Also les den ganzen Text, nicht nur was Du lesen willst (oder kannst).

150 km (nicht km/h! km ist eine Maßeinheit für eine Stecke) bei 90 bis 100 km/h (km/h heißt Kilometer pro Stunde und ist die Angabe der Geschwindigkeit, die im KFZ- Bereich üblich ist!)

 

Nana. Bitte kein Kindergarten-Niveau hier.

Aber sei's drum - sorry fuer das missverstaendnis.

Ich habe lediglich durch deine Formulierung "Überlandfahrt mit 150km " auf ein vergessenes "/h" geschlossen, denn eine Verbrauchsmessung ueber nur 150km scheint mir doch fragwuerdig.

Hast du wirklich nach 150 km nachgetankt? Wie hast du sichergestellt, bei beiden Betankungen den Tank gleich voll zu bekommen? Das hat naemlich - selbst beim volltanken eines leeren Tanks - einen erheblichen Einfluss auf den Durchschnittsverbrauch.

Um den wirklich zu ermitteln musst du schon ueber einen laengeren Zeitraum schauen. Schau dir z.B. mal meinen Verbrauch an (http://www.spritmonitor.de/detail.php?vid=106800). Da finden sich Verbraeuche zwischen 2.9 und 4.7 l/100km, bei einem Schnitt (mit Sommerreifen) von 3.6 l/100km.

Man kann den kleinen Diesel durch treten also problemlos zum saufen bringen. Siehe z.B. die Fahrt an Weihnachten: Duesseldorf-Kiel mit staendigem Bleifuss bei mittelmaessig freier Autobahn. Das waren 4.7 l/100km, also 1.7 Liter mehr als von Audi "versprochen". Aber leicht erklaerlich. Und aehnliches vermute ich einfach immer noch bei dir. Ein Liter Mehrverbrauch ist bei entsprechender Fahrweise ganz schnell drin. Aber auch mit dem 1.4-er kann man sparsam fahren. Siehe bei Nichtensegen ( http://www.spritmonitor.de/detail.php?vid=108371)

 

Original von Bruckner Alex

Daß der Turbo bei 29000 km verreckt ist auch normal, oder?

 

Nein, natuerlich nicht. Aber dass bei dir der Turbo verreckt ist, mag zwar fuer dich aergerlich sein, ist jedoch kein Grund auf ein allgemein schlechtes Auto, oder gar eine allgemein schlechte Marke zu schliessen. Erst wenn sowas gehaeuft auftritt.

 

Original von Bruckner Alex

Und noch was, ich jammere nicht rum, sondern sag so wie es ist. Mein nächstes Auto wird kein Audi mehr. Wahrscheinlich ein Astra Kombi, da gerechtfertigt der Preisvorteil kleinere Unannehmlichkeiten.

 

Mein A2 ist mein 1. Audi. Ich haenge ueberhaupt nicht an der Marke. Daher wird mein naechstes Auto hoechst wahrscheinlich ein anderes sein. Nicht weil ich irgendwas auszusetzen haette, sondern einfach weil es unwarscheinlich ist, dass auch beim naechsten mal ein Audi meine "ausschreibung" gewinnt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von audi_a2_tdi

Hallo Alex!

 

Ich glaube, leiterweiter kann schon lesen.

Und dass die Einheit für Weg in km, die Einheit für Geschwindigkeit in km/h angegeben wird, wird ihm sicherlich auch bekannt sein. Kein Grund also für Aufregung, jeder darf sich mal verlesen.

 

Dass dein Turbo bei 29000 km eingegangen ist, kann auf viele Faktoren zurückgeleitet werden:

 

* schlechtes Öl

* Motor schlecht eingefahren

* Motor im kalten Zustand zu oft zu sehr belastet

* Chip ?(

* ...

* Pech

Jedenfalls wirst du, wenn du im Astra sitzt, von den Treibstoffkosten deines A2 noch träumen. Wenn du kein Verkehrshindernis sein möchtest, wirst du den nicht unter 6 Liter bewegen können. Von der Agilität sprech ich erst gar nicht.

 

audi_a2_tdi

 

Na ja.. die 1.9 CDTI gehn wie sau, sind kultivierter und sparsamer..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kultivierter? Möglich.

 

Sparsamer? Gerade dafür ist der PD TDI bekannt. Die Common Rail brauchen in der Praxis alle um ein Eck mehr.

 

Mehr Power? Ja, mit 150 PS schon. Wobei der Verleich dann nicht mehr ganz richtig ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@leiterweiter: nochmals, wer lesen kann.....

 

ich schrieb 150km einfach! also 300km. Das war eine angelegte Testfahrt. Hier kam ich auf den Minimalverbrauch von 4,7 l/100km. Weniger kann ich mir bei meinem A2 nicht vorstellen. Mag ja sein, daß es hier Serienstreuung gibt, dann sollte aber AUDI in der Pflicht sein und sollte sich, schon aus Imagegründen darum kümmern.

Tanken läuft bei mir immer gleich ab, gleiche Zapfsäule, füllen bis zur ersten Abschaltung, dann nachschütten bis zum zweiten mal Abschalten.

Durchschnittsverbrauch seit 2 Jahren liegt bei ca. 6,3 l/100km (Sommer und Winter gemischt).

Bei gemütlicher Autobahnfahrt mit 120-130 km/h brauche ich etwas über 6l/100km, bei 160-180 km/h "nur" ca. 6,8...7 l/100km.

 

@audi_a2_tdi: eigentlich war nicht der Tubolader an sich defekt, sondern das Gestänge für den Wastgate war fest. Ein allgemein bekanntes Problem bei VAG. Kostenabwälzung auf den Kunden. Zufällig war ein Polo mit exakt gleichem Schaden auf der Hebebühne nebenan.

 

Daß die anderen "Premiummarken" auch nur mit Wasser kochen ist auch mir bekannt.

Ich arbeite im Bereich Konstruktion Sondermaschinenbau (Montageanlagen für die KFZ- Industrie), habe also einen guten Einblick was hier so abläuft...

 

Ich bin auch keiner, der wegen jedem Kinkerlitzchen gleich in die Werkstatt fährt, aber was sich AUDI gegenüber seinen Kunden traut, wenn es wirkliche Probleme gibt, entbehrt jeder Beschreibung. Nicht Fehlerbeseitigung ist das Ziel, sondern Beschwichtigung, Hinhalten, für dumm verkaufen. Das sind meine Erfahrungen mit dieser Premiummarke, die als Slogan "Vorsprung durch Technik" hat.

 

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

soo nun muss ich auch mal meinen senf dazu geben, also in der Stadt brauch ich so 5,3 Liter und wenn ich dann auf der Bahn unterwegs bin steigt der Verbrauch auf bis zu 6,5 Liter an, finde das ist ok, wenn man dem Steugerät ständig 100% vom Gaspedalgeber gemeldet bekommt, oder ist das zu viel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, ich bewege meinen 90Ps tdi momentan auchnur mit ca. 5,9 l /100km, obwohl ich enorm auf eine Spritsparende Fahrweise achte. (Mehr als je zuvor)

Mit meinem 75 Ps TDI ist der Verbrauch im Durchschnitt bei 5,3 l.

Allerdings hat der 90 PS:

-Open Sky = +20kg

-Vollausstattung, die bestimmt auch mehr wiegt

-185er statt 175er Reifen

 

Außerdem habe ich den Tempomaten im Verdacht, den Verbrauch eher zu erhöhen, als wenn man mit dem Fuß konstant Gas gibt (er beschleunigt ja dann am Berg immer auf die eing. Geschwindigkeit)

 

Was sicherlich, neben dem z.Z. kalten Wetter auch eine Rolle spielt:

Ich fahre täglich mit kaltem Motor erst mal 10 km bergauf, der Momentanverbrauch im FIS ist dabei nie unter 10l, auch wenn ich abends warm die gleiche Strecke runter fast nur mit Motorbremse fahre, wiegt das den Mehrverbaruch von morgens nicht auf.

 

Aber der tatsächliche Mehrverbrauch des 90 PS ggü. dem 75 PS liegt wohl bei 0,5 l, nicht wie von Audi angegeben bei 0 !

 

Viele Grüße,

der Flo, der seinen Säufer trotzdem mag...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da wird mir ja ganz anders, wenn ich eure Verbräuche sehe.

 

Mein Durchschnitt liegt bei 4,7 L/100 km. Ich bin insgesamt 16.000 km gefahren. Den Verbrauch rechne ich immer nach dem Tanken aus. Gemogelt wird bei mir nicht.

 

Hier noch ein paar Randbedingungen:

- 175er Reifen

- Klima, Sitzheizung und Heckscheibenheizung sind meistens aus

- Für Kurzstrecken gibt es ein Fahrrad!

- Richtige Berge gibt es hier nicht.

- Ich fahre zügig und schalte früh hoch. Auf der AB immer 180 km/h, wenn es der Verkehr und die Schilder erlauben.

- 20% Stadt, 35% AB, 45% Landstraße (geschätzt)

 

Der niedrigste Verbrauch lag bei 4,1 L. (extrem frühes Hochschalten, sehr vorrausschauende Fahrweise, kein AB, ohne rumzuschleichen, nicht langsamer als erlaubt)

 

Der höchste Verbrauch lag bei 5,8 L. Fast nur AB, immer 180 km/h, wo erlaubt.

 

Sind die Serienstreuungen wirklich so groß oder woran liegt es, daß manche einiges mehr verbrauchen als andere.

 

Gruß

Jau

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen