Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
OOOOA2

AHK für A2, wieviel zieht die denn eigentlich?

Recommended Posts

Ist eigentlich bekannt, was mit der AHK beim A2 als Anhänger zugelassen ist? Wohnwagen scheidet ja wohl aus, Pferdeanhänger auch, oder? Wie viel sind 6 kN, wenn dieser Wert der des A2 ist?

 

Gruss

:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi

 

Stützlast: 50kg

Anhängelasten:

gebremst 1000kg

ungebremst 450kg

 

Dürfte also für nen Pferde- oder Wohnanhäger gradeso reichen...

 

cu

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von andrè

6 kN=611.6 kg

 

Bedeutet das, dass man mit einem 611 kg schweren Anhänger eine senkrechte Wand hochfahren darf ?

 

Und mit einem 864 kg schweren Anhänger eine 100% Steigung?

 

Und mit einem 1489 kg schweren Anhänger eine 45% Steigung?

 

 

Oder was bedeuten die 6 kN ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keine Ahnung wie das gemeint ist, hast ja nur 6 kN angegeben!

Das "=" ist auch nicht ganz korrekt, 6 kN ist die Kraft, die ein 611 kg schwerer Körper im Schwerefeld der Erde (g=9,81 m/(s*s)) erzeugt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@1.2TDI

und mit dem Automatik geht laut KFZ-Schein eh nix, oder les ich das falsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir steht auch keine Anhängelast im Schein. Wird aber daran liegen, daß Audi damals keine Kupplung für den A2 vorgesehen hatte.

Das wird dann warscheinlich nachgetragen. Müsste auch beim 1.2TDI gehen.

 

225km/h Endgeschwindigkeit werden mit nem 13m Wohnanhänger nicht mehr drin sein. Dann musst Du Dich mit 215km/h zufriden geben. :D

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die AHK lässt sich beim 1.2 TDI nicht nachrüsten, ich war deshalb beim Freundlichen gewesen, der dafür extra im Werk nachfragen musste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soweit ich weiß, geht die AHK beim 1,2er nicht, weil der ja praktisch keine Motorbremse hat (wegen der Freilauf-Automatik)

 

Ciao, Frido.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von frido

Soweit ich weiß, geht die AHK beim 1,2er nicht, weil der ja praktisch keine Motorbremse hat (wegen der Freilauf-Automatik)

 

Der A2 hat ne prima Motorbremse, man muss nur kurz auf die Bremse tippen (hatten wir hier schon mal ausgiebig diskutiert); wenn Eco-Mode abgeschaltet ist, ist der Freilauf übrigens deaktiviert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von A2TDI

225km/h Endgeschwindigkeit werden mit nem 13m Wohnanhänger nicht mehr drin sein. Dann musst Du Dich mit 215km/h zufriden geben. :D

Gruß Thomas

 

da du "das" Thema wieder mal erwähnts :D :

Was mach ich eigentlich mit den Reifen!!!

Die sind ja nur bis 190 geeignet, da kannst du mir bestimmt noch nen Tipp geben, bevor ich nicht nur, wie schon geschehen, die Verkleidung im Acker verlier, sondern auch noch auf Felgen notbremsen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiß ich schon, bin ja 1 1/2 Jahre einen 1,2 TDI gefahren... aber normalerweise ist ja Freilauf angesagt, das könnte ein Grund für die fehlende AHK-Zulassung sein....

 

Ciao, Frido.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber der 3L TDI kuppelt doch beim Bremsen wieder ein. Oder stimmt das etwa nicht?

 

Ich glaub eher, daß die Getriebesteuerung mit eienr hohen Anhängelast nicht klar kommt. Von den 400kg, die da vielleicht drin wären, geht noch der Hänger ab. Das wär sinnlos.

 

@magic:

Das ist kein Problem. Da der 1.2TDI schon bei 180km/h abhebt und über der Straße schwebt, kannst Du problemlos 225km/h fahren.

Das System nennt sich 3LSBRMS - 3 Liter Spar Büchsen Rollwiderstands Minimierungs System

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich glaube auch, dass vorallem Getriebe und Kupplung der Grund sind, warum keine AHK zugelassen ist.

 

Gerade im Gelände merkt man schon, dass der Kupplungsautomat manchmal bei hohen Lasten einfach übefordert ist. Gerade wenns steil wird. Ich hatte letztens versucht, auf einem Feldweg mit 30% Steigung rückwärts bergauf anzufahren. Beim dritten Versuch hat's geklappt...

 

Für sowas ist eine Wandlerautomatik einfach besser geeignet. Gaspedal durchdrücken und los gehts :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Martin

Also ich glaube auch, dass vorallem Getriebe und Kupplung der Grund sind, warum keine AHK zugelassen ist.

...

 

Ich hatte noch mal nachgefragt, hier die Antwort von Audi, es handelt sich offensichtlich um ein Betriebsgeheimnis, jetzt weiss ja dann jeder Bescheid:

 

Eine Anhaengevorrichtung ist konstruktionsbedingt mit dem Audi A2 1.2 TDI nicht vereinbar.

Naehre Angaben hierzu koennen wir Ihnen – auch nach Ruecksprache mit der Fachabteilung – nicht mitteilen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast alu2000

Hallo,

ich habe seit 11/2002 an meinem A2 1.4 eine werkseitige abnehmbare AHK. Besonderheit war bei Bestellung, das auch die sog. Motorkühlung 2 (code 8Z6, aber kostenneutral) als Zusatz bestellt werden musste.

 

Mittlerweile fahr ich des öfteren mit ungebremsten Anhänger HP350.01 (ex DDR, 300 kg Zuladung) ohen Probleme - Spur stimmt, Deichselhöhe OK.

 

Mit geliehenen Anhängern habe ich aber auch schon "leichte " Überlastversuche gefahren. Das heißt ziehen eines genremsten Doppelachsers (Eigenmasse 500 kg mit Minibagger 1300 kg) über 1,7 km mit 50 km/h. Geht ohne Probleme. Allerdings ist der zweite Gang damit der Fahrgang bis 50- 60 km/h.

 

Ich stelle demnächst mal Fotos von einer öfter gefahrenen Kombination A2 mit gebremsten Einachs- Dreiseitenkipper und 1000 kg Gesamtgewicht ins Forum.

1000 kg gebremst ist so wirklich die Fahrdynamische Grenze für A2 mit ca. 1000 kg Eigengewicht, da sonst Gewährleistung erlischt und Bremsen + Kupplung massiv belastet werden.

Die 1.4 er Maschine verkraftet aber die Rolllast ganz gut, d.h. Autobahn auch mit leichter Steigung mit mind. 80 km/h Dauergeschwindigkeit. Ab 110 km/h schaukelt sich aber- hängerabhängig- das Gespann auf - ist ja sowieso nicht zulässig.

 

Beste Zugkombi - für A2 Verhältnisse - scheint im Moment damit die 1.6 FSI Maschine mit 850 kg Hänger gebremst.

Aber die Alukugel ist ja kein Ackerschlepper....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast dr.piech
Original von alu2000

Hallo,

ich habe seit 11/2002 an meinem A2 1.4 eine werkseitige abnehmbare AHK. Besonderheit war bei Bestellung, das auch die sog. Motorkühlung 2 (code 8Z6, aber kostenneutral) als Zusatz bestellt werden musste.

 

 

Was ist denn der Unterschied zwischen der normalen Motorkühlung und der Motorkühlung 2? Vielleicht ein zusätzlicher Lüfter? Viel größer kann der Kühler aus Platzgründen ja nicht sein.

 

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen